Eberhardt TRAVEL GmbH - Logo
Kostenfreie Hotline
+49 (0) 800 - 22 21 57 5
Eberhardt TRAVEL GmbH - Hotline

Rundreise an den Niederrhein

Max. 35 Teilnehmer

6 Tage Studienreise auf den Spuren der Römer und Franken: Saalburg – Köln – Iversheim – Xanten – Krefeld – Aachen – Mechernich – Bad Neuenahr – Kalkriese


Richtig reisen. Am Niederrhein.
  • Der Archäologe und Reiseleiter, Herr Peter Rudolph, begleitet Sie während dieser Studienreise an den Niederrhein kompetent mit umfangreichen Fachwissen und zeigt Ihnen die verschiedensten Lebensbereiche der Römer und Franken.
  • Sie wohnen direkt in der Rhein-Stadt Köln!
  • Besichtigen Sie die antike Stadt Colonia Ulpia Traiana in Xanten.
  • Erleben Sie den Dom in Aachen.
Sylvia Sann
Ihre Ansprechpartnerin
für diese Reise
Sylvia Sann
Tel.: (03 52 04) 92 252

21 Reisegäste haben diese Reise bewertet:
Weiterempfehlung: Empfehlungsrate 95 % Empfehlungsrate 95 % Empfehlungsrate 95 % Empfehlungsrate 95 % Empfehlungsrate 95 % 95 %
War es für Sie
die richtige Reise?
Ja 20 Nein 0
1 Reisetermin:
Reisecode: DE-STKOE
Ihr Reiseablauf

Kommen Sie mit auf eine facettenreiche Reise in die römische Kaiserzeit und in die folgenden dunklen Jahrhunderte bis nach Ende der Völkerwanderung. An historischen Stätten und Museen erleben Sie die Pracht und den gewaltsamen Untergang römischer Machtentfaltung, sowie die Entstehung eines christlichen Mitteleuropas unter den Franken, in der Zeit vom 1. bis 8. Jahrhundert an Orten wie Köln, Xanten, Aachen, Kalkriese oder Krefeld. Sie blicken in die verschiedensten Lebensbereiche sowohl der Römer, als auch der germanischen Bevölkerung. Stadt- und Landleben, Handel und Gewerbe, Architektur und Infrastruktur werden ebenso berührt wie industrielle Produktion, Kriegswesen, Glaubenswelten und Bestattungssitten. Und nebenbei sehen Sie die unterschiedlichen Facetten der Landschaft zwischen der Eifel und den Niederlanden, dem Ruhrgebiet und Belgien.


1. Tag:  Anreise Römerkastell Saalburg nach Köln

Am Morgen reisen Sie zunächst nach Saalburg. Ein Besuch im Römerkastell Saalburg mit den rekonstruierten Gebäuden, den inszenierten Bereichen, Modellen und archäologischen Funden gibt Ihnen einen guten Einblick in die Geschichte, Kultur und Lebensart der Römer. Entdecken Sie die Vergangenheit an ihrem Originalschauplatz: im weltweit einzigen wieder aufgebauten Römerkastell und archäologischen Museum – ganz in der Nähe des Weltkulturerbes Limes, der antiken Grenze zwischen dem Römischen Reich und den germanischen Stammesgebieten.

Auf Ihrer Zeitreise können Sie sich ein anschauliches und lebendiges Bild von der Geschichte, Kultur und Lebensart einer Epoche machen, die nahezu 2000 Jahre zurückliegt, deren Erbe aber heute noch gegenwärtig ist. Der Rundgang durch die parkartige Anlage in der herrlichen Taunuslandschaft macht Ihren Besuch zu einem angenehmen und erholsamen Erlebnis. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Domstadt Köln. Nach dem Bezug des Zimmers im Hotel „Novotel Köln City“ haben Sie die Möglichkeit, die quirlige Altstadt am Rhein auf eigene Faust zu entdecken. Erleben Sie die rheinische Atmosphäre der verwinkelten Altstadt, wo Sie zahlreiche Kneipen zu einem typischen Kölsch einladen! Oder schauen Sie nach Kölnisch Wasser entweder am breiten Strom oder an der Hausnummer 4711. (Abendessen/Übernachtung)

2. Tag: Köln erleben

Heute entdecken Sie das römische Köln, oberirdisch und im Untergrund. Auf einer ausgedehnten Führung lernen Sie das luxuriöse Leben der Römer am Rhein kennen. Sie sehen Fußbodenheizungen und Reste fließender Wasserversorgung, erkunden welche Größe die römischen (heute trockenen!) Wasserkanäle hatten und staunen  über die Grabkammer einer römischen Gutsherrenfamilie, die besterhaltene nördlich der Alpen. Auch die mächtigen Fundamente des Prätoriums, des Palastes des römischen Stadthalters, lassen sich heute nur von unten und im Rahmen einer Führung bewundern. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie eine der zahlreichen romanischen Kirchen oder werfen Sie einen Blick in das mittelalterliche jüdische Ritualbad (Mikwe) mitten unter dem Markt! Oder Sie schlendern über eine der Brücken ans rechte Rheinufer und bestaunen von dort eine der schönsten Stadtpanoramen der Welt. Abends wartet in einem Kölner Traditionsbrauhaus zünftige Kölner Küche auf Sie. Bei einem frisch gezapften Kölsch lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

3. Tag: Köln – Iversheim

Nach dem Frühstück besuchen Sie das römisch-germanische Museum, welches das ärchäologische Erbe des römischen und fränkischen Köln beherbergt. In Staunen versetzt Sie vor allem die einzigartige Qualität der Glasproduktion, die im gesamten römischen Imperium berühmt war. Der Wandel von der römischen Stadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium zur Stadt im frühen Mittelalter wird anschaulich dargestellt. Nach der Museumsführung besuchen Sie den Kölner Dom. Allein die Größe der zweithöchsten Kirche Deutschlands wird Sie beeindrucken, aber auch die wertvolle Ausstattung. Nachmittags fahren Sie vorbei an oberirdisch sichtbaren Relikten aus der Römerzeit, wie dem Römerturm, einem im Original erhaltenen Teil der Stadtmauer des römischen Kölns, nach Iversheim. Hier besichtigen Sie die römische Kalkbrennerei, die zu den bedeutendsten archäologischen Fundstätten für die Wirtschaftsgeschichte der Römerzeit nördlich der Alpen zählt. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

4. Tag: Xanten – Krefeld

Heute besuchen Sie den archäologischen Park Xanten. Sie unternehmen eine Führung durch die in Teilen wieder errichtete antike Stadt Colonia Ulpia Traiana, nach Köln der zweitwichtigste Handelsposten in der Provinz Germania inferior. Die nahen Legionslager Vetera I und II waren Ausgangspunkt zahlreicher Feldzüge in das rechtsrheinische Germanien. Mit den ergrabenen großen Thermen erhalten Sie tiefe Einblicke in die, für die Römer so wichtige Badekultur. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Krefeld, wo sich im Stadtteil Linn die mittelalterliche Wasserburg wie aus dem Bilderbuch erhebt. In ihr sind Funde aus dem Kastell Gelduba und den angrenzenden Gräberfeldern ausgestellt. Sie belegen eine kontinuierliche Besiedlung vom 1. bis 7. Jahrhundert. Unter den weit über 6.000 bisher aufgefundenen Gräbern der Römer- und Frankenzeit befindet sich das reich ausgestattete Grab eines fränkischen Fürsten aus dem 6. Jahrhundert mit einem vergoldeten Spangenhelm. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

5. Tag: Aachen – Mechernich – Bad Neuenahr

Nach dem Frühstück reisen Sie nach Aachen zum Dom, Krönungsstätte deutscher Könige und Grabstätte Karls des Großen. Seit 1978 gehört das erstes deutsches Monument zum Weltkulturerbe der UNESCO. Im Zentrum des Doms, der ehemaligen Pfalzkapelle Karls des Großen steht der Karlsschrein, in dem sich seit 1215 die Gebeine des Kaisers befinden. Es erwartet Sie eine Führung durch das Gebäude mit dem Kaiserthron und der Schatzkammer. Nach einer Mittagspause und einem kurzen Besuch der historischen Altstadt reisen Sie am Nordrand der Eifel entlang nach Mechernich. Hier sind Relikte einer der längsten Wasserleitungen des Imperiums obertägig sichtbar. Der sogenannte Römerkanal versorgte unter anderem das antike Köln mit Wasser. Anschließend reisen Sie weiter nach Bad Neuenahr in den Stadtteil Ahrweiler. Sie erleben eine Führung durch eine ausgegrabene „villa rustica“, einem römischen Landgut. Sie sehen an einem Originalschauplatz, wie diese ländlichen Wirtschaftsgüter funktionierten, die nicht unwesentlich zur Versorgung der nahe gelegenen Städte und Garnisonen beitrugen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

6. Tag: Kalkriese – Heimreise

Bevor Sie die Heimreise antreten, fahren Sie nach Kalkriese bei Bramsche. Nach den neuesten Erkenntnissen handelt es sich um den heute wahrscheinlichsten Ort der Varusschlacht im Jahre 9, der sogenannten Schlacht im Teutoburger Wald. Diese leitete das Ende der römischen Okkupationspolitik gegenüber Germanien ein. Sie besuchen  das Museum mit den Funden der Auseinandersetzung. Von dessen Turm haben Sie einen hervorragenden Blick auf die Landschaft und den Ort des Geschehens. Anschließend reisen Sie zurück in den Ausgangsort Ihrer Reise. (Frühstück)

Reiseroute & Leistungen
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive
  • 2 Abendessen als 2-Gang-Menü in zünftigen Kölner Brauhäusern
  • Stadtführung in Köln mit örtlicher Reiseleitung
  • Eintritt und Führung im Römerkastell Saalburg
  • Führung im römisch-germanische Museum in Köln mit Eintritt
  • Eintritt in den Kölner Dom
  • Führung in der Kalkbrennerei in Iversheim
  • Führung in den archäologischen Park Xanten mit Eintritt
  • Führung Wasserburg Linn in Krefeld mit Eintritt
  • Führung im Dom Aachen mit Eintritt
  • Führung in der „Villa Rustica“ in Bad Neuenahr mit Eintritt
  • Führung im Museum Kalkriese mit Eintritt
Weitere Leistungen inklusive
  • Fahrt im 4-Sterne-Reisebus
  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel „Novotel" in Köln
  • 5 x Frühstück vom Buffet
  • 3 Abendessen als 3-Gang-Menü oder vom Buffet
  • Eberhardt-Studienreiseleitung
Informationen
  • Mindestteilnehmer: 15 Personen bei einer Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmerzahl: 35 Personen
Haustür-Transfer-Service
Für eine entspannte Anreise bieten wir Ihnen die Abholung/Rückbringung von/zu Ihrer Haustür an. Dieser Service ist je nach Postleitzahl für 40 € - 100 € zubuchbar.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren:


Rundreise Albanien - Tradition und Moderne

Reisebild: Rundreise Albanien - Tradition und Moderne
7 Tage Rundreise Tirana - Berat - Saranda - Kruja - Durres
>> zur Reise

Rundreise Armenien & Georgien

Reisebild: Rundreise Armenien & Georgien
13 Tage Kaukasus mit Yerevan - Chor Virap mit Araratblick - Tempel Garni - Sevan-See - Kloster...
>> zur Reise

Rundreise Albanien - Tradition und Moderne

Reisebild: Rundreise Albanien - Tradition und Moderne
10 Tage Rundreise Tirana - Berat - Saranda - Kruja - Durres - Ohridsee
>> zur Reise