Alle unsere Urlaub-Hotels sind mit eigener Anreise (z.B. Auto) buchbar.       Jetzt entdecken

Aktionsbündnis „Wir zeigen Gesicht! Rettet die Reisebranche - rettet die Touristik!" - Wir sind dabei!

Mitarbeiter der Touristikbranche gingen am 29.04.2020 deutschlandweit auf die Straße, um für staatliche Rettungsmaßnahmen ihrer Arbeitsplätze und Existenzen zu kämpfen. Aufgrund der Coronakrise waren nur wenige Personen pro Stadt erlaubt, daher demonstrieren wir auch online! DANKE für Ihre Unterstützung!

Von Astrid Fuhse / 29.04.2020
https://assets.eberhardt-travel.de/2020/Allgemein/86644_Aktionsbuendnis_Rettet_die_Reisebranche_Original.jpg

Wir zeigen Gesicht, da die Touristik nicht nur aus den großen Konzernen wie z.B. TUI, Lufthansa und Condor besteht. Fast völlig unbeachtet von Politik und Medien bleiben die zehntausenden klein- und mittelständischen Unternehmen mit rund 11.000 Betrieben, die 80.000 bis 100.000 Arbeitsplätze sichern. Viele von uns stehen vor dem Aus!

Die Corona-Pandemie hat die Touristik in Deutschland und weltweit in einem Ausmaß getroffen, wie das bei keiner anderen Branche der Fall ist. Wir waren die erste Branche, die von der Krise betroffen war und wir werden die Letzen sein, die dort wieder herauskommen.
Die Bundesregierung hat eine weltweite Reisewarnung ausgesprochen, viele Länder haben ein Einreiseverbot verhängt. Die Reisebranche steht still! Tausende Unternehmen verzeichnen keinerlei Einkünfte. Dabei hängen allein in Deutschland nach Angaben des Deutschen Reiseverbands (DRV) rund 2,9 Millionen Arbeitsplätze an der Touristik.



Kommentare zum Reise+Blog

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: