Rundreise Afrika – Namibia, Botswana und Simbabwe

20 Tage Rundreise Namibia, Botswana und Simbabwe: Windhoek – Kalahari – Namib – Swakopmund – Erongo Gebirge – Etosha Nationalpark – Caprivi Streifen – Chobe Nationalpark – Victoria Wasserfälle


Merken

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Namibia - Botswana - Simbabwe

  • Erlebnis Afrika - Im Safari-Truck reisen: Sie sitzen komfortabel erhöht, können die Fenster zum Fotografieren öffnen und haben eine komplette Picknickausrüstung an Bord
  • Ein Picknick am Fuße der mächtigen Namib Sanddünen ist ein unvergessliches Erlebnis!
  • Authentische Begegnungen mit den freundlichen Bewohnern beim Besuch eines Caprivi-Dorfes
  • Unvergessliche Abenteuer in Botswana, z.B. bei einer Jeep-Safari und Bootsfahrt im Chobe Nationalpark.
  • Besuch der gewaltigen Victoria Falls (Wasserfälle) in Simbabwe.
  • Reisen mit Kindern: Diese Reise ist auch für einen Familienurlaub geeignet - Kinder ab 8 Jahre sind herzlich willkommen. Sie wohnen in geeigneten Familienzimmern. Kinder können an allen Aktivitäten teilnehmen.

Entdecken Sie auf unserer Rundreise Namibia, Botswana, Zimbabwe und Ihre Liebe zu Afrika! Entlang einer Traumroute begeben Sie sich auf eine faszinierende Reise zwischen Wüste, Wasser und Nationalparks. Genau die richtige Reise für Gäste, die neben hautnahen Tierbeobachtungen, faszinierenden Sonnenuntergängen, naturkundlichen Aktivitäten und einzigartigen Landschaften besonders die afrikanische Lebensart genießen möchten.

  • 1./2.Tag: Flug nach Windhoek in Namibia

    Sie fliegen von Frankfurt/Main oder München via Johannesburg (ca. 13,5 Stunden) nach Namibia. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Windhoek. Auf einer Rundfahrt durch die namibische Hauptstadt sehen Sie den Tintenpalast, die Christuskirche, die Alte Feste und den futuristischen Bau des neuen Unabhängigkeitsmuseums. Anschließend fahren Sie zum Hotel. Zum Abendessen haben wir für Sie Plätze in einem Restaurant reserviert, wo Sie a la carte speisen können. (Bordverpflegung/Übernachtung)

  • 3. Tag: Kalahari - Wanderung

    Zunächst auf Asphalt, später auf Schotterpiste fahren Sie Richtung Süden. Vorbei am Heldenacker und der Basterstadt Rehoboth gelangen Sie in die Kalahari. Unterwegs bestaunen Sie die Riesennester der Webervögel, einsame Viehstationen mit traditionellen Wasserpumpen und sehen einzelne Kalahari Ferraris, die durch die Wüste rasen. Sie übernachten in einer Lodge unweit von Mariental. Vor dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit, eine erste Rundfahrt auf dem Farmgelände zum Sundowner zu unternehmen (Zusatzkosten: ca. 400 NAD - vor Ort). (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Kalahari – Namib Naukluft Nationalpark

    Vorbei am Verkehrsknotenpunkt Maltahöhe, einer ehemaligen Station der deutschen Schutztruppe durchqueren Sie weites Farmgebiet. Eine landschaftlich schöne Strecke durch eine der trockensten Regionen führt Sie über den Tsaris Pass zur bekannten Hammerstein Lodge, wo Sie Leoparden und Geparden aus nächster Nähe besichtigen können. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: Sossusvlei – Sesriem Canyon - Namib

    Noch vor Sonnenaufgang starten Sie zur Erkundung in den Namib">Namib Naukluft Park. Die Namib">Namib mit den höchsten Dünen der Welt sind auf jeder Namib">Namibia Reise ein besonderes Erlebnis! Das Sossusvlei ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise eine Höhe von 300 Meter. Besonders einzigartig ist das ständig wechselnde Farbenspiel. Fotografen werden begeistert sein. Wer möchte, kann die Düne 45 besteigen oder ins Dead Vlei wandern, auch ein Picknick in dieser einmaligen Landschaft darf hier nicht fehlen. Auf Ihrem Rückweg zur Lodge besichtigen Sie den Sesriem Canyon. Mit einem afrikanischen Grillabendessen Braai (witterungsbedingt) beschließen Sie den Tag in der Wüste. Zu späterer Stunde gibt Ihnen Ihr Reiseleiter eine Einführungsstunde in den faszinierenden Sternenhimmel des südlichen Afrikas. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Fahrt nach Swakopmund - Stadtbesichtigung

    Ein kurzer Halt in Solitaire ist ein Muss, um den frischen Apfelkuchen zu probieren und die putzigen Erdmännchen zu beobachten. Unterwegs passieren Sie den südlichen Wendekreis des Steinbocks. An diesem Punkt strahlt die Sonne am 21. Dezember jeden Jahres senkrecht auf die Erde, dass kein Schatten entsteht. Eine landschaftlich rauhe, aber wunderschöne Strecke führt Sie weiter über den Gaub Pass und durch den Kuiseb Canyon, wo sich Prof. Dr. Henno Martin (Geologe und Autor des Bestsellers Wenn es Krieg gibt, gehen wir in die Wüste) während des 2. Weltkriegs versteckt hielt. Am Nachmittag erreichen Sie Swakopmund. Anschließend gehen Sie auf eine kleine Entdeckungstour durch das Küstenstädtchen mit deutscher Vergangenheit. Das Stadtbild ist von zahlreichen Kolonialbauten geprägt: Woermann-Haus mit Damaraturm auf der Bismarckstraße, Bahnhof, Altes Amtsgericht, Leuchtturm, Hohenzollern-Haus und Prinzessin-Rupprecht-Haus. Ein beliebter Treffpunkt  ist die Jetty, die alte Seebrücke am Atlantik, um den Sonnenuntergang zu erleben. Am Abend kehren Sie in eines der typisch deutschen Lokale ein, wo Sie a la carte speisen können. (Frühstück/Übernachtung)

  • 7. Tag: Freizeit oder Bootsfahrt in Walvis Bay

    Heute haben Sie freie Zeit, um das charmante Swakopmund">Swakopmund ganz individuell zu entdecken, eine Strandwanderung zu unternehmen oder Sie entscheiden sich, mit einem Catamaran durch die Walvis Bay zu schippern (Zusatzkosten: 65 € - mit der Buchung reservieren): Diese Bootsfahrt durch die Lagune ist immer ein besonderes Erlebnis: zutrauliche Ohrenrobben kommen als blinde Passagiere an Bord, Pelikane, Komorane, riesige Möwen, Benguela Delphine und mnachmal auch Wale begleiten Sie. Zwischendurch werden Sie mit kleinen Leckereien und Sekt bewirtet. Natürlich probieren Sie auch frische Austern, die in der Lagune gezüchtet werden. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung. Am Abend haben wir für Sie Plätze in einem Restaurant reserviert, wo Sie fangfrischen Fisch probieren können. (Frühstück/Übernachtung)

  • 8. Tag: Swakopmund - Spitzkoppe - Omaruru

    Entlang der Küste fahren Sie zunächst in nördliche Richtung, bis Sie wieder ins trockene Innenland abbiegen. Auf Ihrer Fahrt beeindrucken die bizarren Felsformationen aus Granit, die sich äußerst fotogen aus der einmaligen Berg- und Savannenlandschaft erheben. Schon von Weitem sehen Sie das markante Spitzkoppenmassiv, auch Matterhorn von Namibia genannt. An diesem malerischen Ort klettern zum Felsenpool oder wandern zum Rock Arch, dem riesigen Felsbogen, den einzig und allein die Natur geschaffen hat. Diese Gegend ist reich an Halbedelsteinen. Nicht nur Hobbygeologen erfreuen sich an den einzigartigen Gesteinen, die an kleinen Ständen am Straßenrand feil geboten werden. Mit einem faszinierenden Sonnenuntergang in Ihrer Lodge bei Omaruru verabschiedet sich der Tag von Ihnen. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 9.Tag: Damaraland - Twyfelfontein

    Ihr Reiseroute führt Sie nach Uis, einem alten Zinnminenort und weiter durch eine trockene, dünn besiedelte Gegend. Aus der Ferne sehen Sie den höchsten Berg Namibia, den Brandberg. Unterwegs besichtigen Sie auf eine Reihe von Naturwundern wie den versteinerten Wald und die prähistorischen Felsmalereien bei Twyfelfontein. Auf kleinen Rundwegen begleiten Sie dabei einheimische Gästeführer. Sie übernachten in einer komfortabeln Lodge bei Khorixas. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 10. Tag: Fahrt zum Etosha Nationalpark

    Sie fahren in das Städtchen Outjio, dem Tor zum Etosha-Nationalpark. Hier haben Sie etwas freie Zeit, um in Geschäften stöbern oder einem Cafe zu verweilen. Anschließend fahren Sie durch das Anderson Gate in den Etosha Nationalpark, wo Sie einer erste Pirschfahrt unternehmen. Ihr Ziel ist das Okaukuejo Resort mitten im Etosha Nationalpark. Das Okaukuejo Resort ist für sein beleuchtetes Wasserloch bekannt. Beobachten Sie am Abend Elefant, Löwe und Nashorn aus nächster Nähe! (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 11. Tag: Pirschfahrt im Etosha Nationalpark

    Bereits am frühen Morgen starten Sie zur ganztägigen Pirschfahrt durch den wildreichen Etosha Nationalpark. Namib">Namibias ältester und berühmtester Nationalpark gehört zu den absoluten Höhepunkten Ihrer Reise. Typisch für den Park sind die Wasserlöcher, an denen sich Elefanten, Gnus und viele andere Tiere versammeln, besonders während der Trockenzeit versammeln. Unterwegs beobachten Sie riesige Zebra- und Springbockherden, die durch die Savanne ziehen. Mit etwas Glück begegnen Sie auch Löwen oder Geparden. Herzstück des Parks ist die 100 Kilometer lange Etosha-Pfanne. Eine große, weiße Fläche, wie der Name aus der Sansprache bedeutet, breitet sich ins Unendliche aus. Die weiße, nichtgreifbare Weite zieht Sie magisch in ihren Bann. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 12. Tag: Etosha Nationalpark – Tsumeb

    Heute durchstreifen Sie erneut den Etosha-Nationalpark. Sie verlassen den Park in östlicher Richtung und reisen zur gemütlichen Uris Safari Lodge bei Tsumeb">Tsumeb, die sich auf einem alten Kupferminengelände befindet. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 13. Tag: Minenstadt Tsumeb - Grootfontein - Rundu

    Zunächst unternehmen Sie eine kleine Rundfahrt durch die Minenstadt Tsumeb, bevor Sie via Grootfontein ins richtige Afrika weiterreisen: strohbedeckte Rundhütten aus Lehm; Kinder, die am Brunnen Wasser holen;  beladene Ochsenkarren und namibische Schlitten, die vorüber ziehen. Immer dichter werdendes Buschland prägt die Landschaft. Je weiter Sie gen Rundu fahren, desto häufiger sehen Sie die Stände der geschickten Holzschnitzer am Straßenrand, wo Sie einen Fotostopp einlegen und mit den Bewohnern in Kontakt kommen können. Geniessen Sie am Abend den Sonnenuntergang in Ihrer Lodge direkt am wasserreichen Okavango. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 14. Tag: Caprivi Streifen

    Heute steht eine längere Fahrt auf dem Programm. Der schmale Caprivi Streifen im Nordosten Namibias stammt aus Kolonialzeiten als Deutschland dieses Gebiet im Tausch gegen Sansibar von den Briten erhielt. Bei Divundu überqueren Sie den mächtigen (O)Kavango, einer der drei großen Flüsse, die ständig Wasser führen und durch den Caprivi führen. Entlang des Bwabwata Nationalparks fahren Sie auf der Transitstraße weiter nach Osten. Diese wasserreiche Gegend gehört zum Migrationsgebiet großer Tierherden zwischen Sambia und Botswana. Unterwegs stärken Sie sich beim Picknick. Kurz vor Kongola verlassen Sie die Straße und fahren zu Ihrer wildromantischen Lodge im Delta des Kwandos. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 15. Tag: Caprivi Dorf  - Freizeit - Bootsfahrt im Delta

    Am Vormittag besuchen Sie ein traditionelles Dorf und lassen sich vom Dorfältesten von den Mythen und Legenden erzählen, die bis heute das Alltagsleben bestimmen. Beim Besuch erhalten Sie ein Einblick in deren Lebenweise, Kultur und Traditionen. Am Nachmittag haben Sie Freizeit. Genießen Sie die afrikanische Lebensart und entspannen Sie in Ihrer Lodge. Relaxen Sie am Pool oder unternehmen Sie eine kleine Wanderung. Am späteren Nachmittag haben die Möglichkeit, an einer Bootsfahrt im Delta teilzunehmen (Zusatzkosten ca. 500 NAD - vor Ort): Zwischen Papyrus und Schilf gleiten Sie sanft entlang und beobachten die vielfältige Flora und Fauna dieser Region und genießen den Sonnenuntergang im Delta. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 16. Tag: Fahrt nach Kasane in Botswana

    Via Katima Mulilo fahren Sie zum Chobe Fluss. Über die Ngoma Grenzbrücke gelangen Sie nach Botswana. Die Asphaltstraße nach Kasane führt Sie direkt durch Chobe Nationalpark. Bereits auf dem Weg zu Ihrer Lodge können Sie Elefanten beobachten. Verbringen Sie den Abend in Ihrer komfortablen Lodge am Ufer des Chobes! (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 17. Tag: Tierparadies im Chobe Nationalpark

    Den ganzen Tag erleben Sie einmalige Tierbeobachtungen im Chobe Nationalpark. Bereits am Morgen starten Sie zu einer abenteuerlichen, mehrstündigen Pirschfahrt im offenen Geländewagen durch den schwer zugänglichen Park. Erleben Sie den Sonnenaufgang und das Erwachen des afrikanischen Busches auf einer spannenden Pirschfahrt  im wildreichen Chobe Nationalpark. Über die heißen Mittagsstunden habe Sie Freizeit, können am Pool entspannen oder durch Kasane bummeln. Die Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss am Nachmittag gestaltet sich zum unvergesslichen Erlebnis für Sie. Vom Wasser aus beobachteten Sie Wasserwarane, Krokodile, Bienenfresser, Büffel, Flusspferde und unzählige Elefanten, die mit über 45.000 die stärkste Fraktion im Park bilden. Im Sonnenuntergang fahren Sie zur Lodge zurück. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 18. Tag: Vic Falls in Zimbabwe

    Nur wenige Kilometer trennen Botswana und Zimbabwe. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie das Städtchen Vic Falls an den gleichnamigen Wasserfällen, die Sie besuchen. Die Victoria Wasserfälle wurden erst 1855 von dem Afrikaforscher David Livingstone entdeckt und von ihm nach der damaligen englischen Königin benannt. Auf einer Breite von fast zwei Kilometern stürzt der Zambezi River 120 Meter in eine nur etwa 50 Meter breite Schlucht – ein beeindruckendes Natur-Schauspiel. Besonders am Ende der Regenzeit donnern gewaltige Wassermassen ohrenbetäubend über den Felsrand in die Tiefe und der entstehende Sprühnebel kann bis zu 400 Meter in die Höhe steigen. Er erzeugt in unmittelbarer Umgebung einen üppigen Urwald. Die Einheimischen nennen den Wasserfall Mosi-oa-TunyaRauch, der donnert. Nach einem Bummel über den Holzschnitzermarkt von Vic Falls fahren Sie zu Ihrer Lodge am Ufer des Sambesi. Ein besonderes Erlebnis ist der atemberaubende Sonnenuntergang am Zambesi River. Diesen können Sie während einer Bootsfahrt erleben (Zusatzkosten: 55 €  - mit der Buchung reservieren). (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 19./20.Tag: Rückflug

    Am Mittag werden Sie zum Flughafen Vic Falls gebracht und fliegen via Johannesburg nach Deutschland zurück. (Frühstück/Bordverpflegung)


Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus.

Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Flug ab/an:

Reisetermine und Preise pro Person 2016

Termin / Infos
Preise
05.04. – 24.04.16
max 20
im DZ  ab 5.048 €
im EZ  ab 5.598 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / Verpfl. lt. ProgrammDIXX 5.048 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC / Verpfl. lt. ProgrammDI1X 5.598 €
10.06. – 29.06.16
im DZ  ab 5.098 €
im EZ  ab 5.628 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / Verpfl. lt. ProgrammDIXX 5.098 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC / Verpfl. lt. ProgrammDI1X 5.628 €


Reisetermine und Preise pro Person 2017

Termin / Infos
Preise
30.04. – 19.05.17
max 20
im DZ  ab 4.897 €
ab 5.048 €
im EZ  ab 5.430 €
ab 5.598 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / Verpfl. lt. ProgrammDIXX 4.897 €5.048 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC / Verpfl. lt. ProgrammDI1X 5.430 €5.598 €
20.06. – 09.07.17
im DZ  ab 4.945 €
ab 5.098 €
im EZ  ab 5.459 €
ab 5.628 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / Verpfl. lt. ProgrammDIXX 4.945 €5.098 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC / Verpfl. lt. ProgrammDI1X 5.459 €5.628 €


Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Abflughafen kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Buchbare Flughäfen für An- & Abreise


Berlin
Dresden
Düsseldorf
Frankfurt
Hamburg
Leipzig
München
Rail & Fly
Stuttgart
Wien
Zürich
Rail & Fly (Zug zum Flug)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 70 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Das Zugticket erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 100 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
02. – 03.
Hotel Thule
Lage: Ihr komfortables Hotel befindet sich über den Dächern von Windhoek.
Zimmer: Ihr Zimmer sind mit Klimaanlage, Dusche/WC, Safe, Wasserkocher (Tee & Kaffee), Minibar und SAT-TV ausgestattet.
Ausstattung: Das wunderschöne Panoramarestaurant und die Terrasse sowie die kleine Poolanlage lädt zum Verweilen ein.

Internet: http://www.thule-namibia.com
03. – 04.
Suricate Tented Camp
Das Intu Afrika Kalahari Privat Wildreservat ist ein 10000 ha Schutzgebiet in der südwestlichen Region der Kalahari und Auob Rivier gelegen.
Das Surikate Tented Lodge ist auf einer roten Düne mit Sicht zu den Pfannen gelegen. Sie wohnen in Luxus Zelten im Afrika Stil mit Terrasse, en suite Bad, Safe und Moskitonetzen.
Geniessen Sie die verschiedenen Aktivitäten oder entspannen Sie am Pool oder im Restaurant mit Terrasse.


Internet: http://www.intu-afrika.com/lodges/suricate-tented-lodge
04. – 05.
Hammerstein Lodge

Ihre Lodge



Internet: http://www.hammerstein.com.na
05. – 06.
Namib Naukluft Lodge
Ihre wunderschöne Lodge liegt am Rande der Namib, fernab von Hektik am Fuße der Berge. Sie wohnen in Zimmer mit Dusche/WC, Telefon und Klimaanlage. Das Restaurant und der Pool laden zum Verweilen ein.

Internet: http://www.namib-naukluft-lodge.com
06. – 08.
Hotel Europa Hof

Ihr Hotel liegt zentral in der zweitgrößten Stadt Namibias, nur 5 Gehminuten von der "Jetty" und vom Zentrum entfernt. - also ideal für Ihre Entdeckungen in Swakopmund. Ihre Zimmer sind mit Dusche oder Bad/WC, Sat-TV und Tel. ausgestattet.



Internet: http://www.europahof.com
08. – 09.
Kashana Lodge
Kashana bedeutet große weite Fläche in der Owambo Sprache. Das weite Buschland um das Kashana Landhaus war wohl der Grund, warum die früheren Besitzer diesen Namen wählten.
Während der Schutztruppenzeit im Jahr 1907 erbaut, diente das Hauptgebäude ursprünglich als Casino für Minenarbeiter. Der neue Eigentümer restaurierte das Gebäude im ursprünglichen Baustil. Im August 2007 wurde das Kashana Landhaus neu eröffnet. Das Haupthaus beherbergt nun das Restaurant mit mehreren Gasträumen, Küche- und Lagerräumen, sowie eine attraktive Bar.
Zu Kashana gehören auch mehrere luxuriöse strohgedeckte Gästebungalows, ein Handwerkerzentrum und ein Kunstzentrum. Die strohgedeckten Bungalows sind komfortabel ausgestattet mit Klimaanlage, Kühlschrank, Safe sowie SAT-TV. Jedes Zimmer bietet entweder ein Bett der Kingsize Größe oder zwei Doppelbetten.
Genießen Sie die Stille Afrikas beim Sundowner auf Ihrer Bungalowterrasse mit Blick auf das Flussbett des Omaruru Trockenflusses und die Erongo Gebirge.
Trotz der sprichwörtlichen afrikanischen Ruhe befinden Sie sich in direkter Nähe des heimeligen Dorfes Omaruru. In wenigen Minuten haben Sie das meist trockene Flussbett des Omaruru Rivers überquert und befinden sich mitten im Dorfleben, wo attraktive Shops, Souvenirläden und die besondere Nähe zur Bevölkerung Ihnen ein ganz persönliches Bild Namibias vermittelt.

Internet: http://www.kashana-namibia.com
09. – 10.
Damara Mopane Lodge
Lage: Die Damara Mopane Lodge ist rund um einen Swimming Pool angeordnet und mitten im Grün der afrikanischen Steppe gelegen.
Zimmer: Jedes Chalet ist innovativ designt, mit eigenen kleinen Garten, der idyllisch mit Gemüse bepflanzt ist. Ausgestattet mit Bad/WC, Föhn, Klimaanlage und Safe.



Internet: http://www.gondwana-collection.com
10. – 12.
Okaukuejo Resort Camp
Lage: Ihr Camp liegt direkt im Etosha Nationalpark und ist bekannt für sein am Abend beleuchtetes Wasserloch.
Zimmer: Sie wohnen in zweckmäßig eingerichteten Zimmern mit Dusche/WC, Safe und Klimaanlage.
Ausstattung: Auf dem Campgelände finden Sie ein Restaurant, einen Pool mit Bar, kleine Shops, ein Postamt und einen Supermarkt.

Internet: http://www.nwr.com.na
12. – 13.
!Uris Safari Lodge
Lage: Die !Uris Safari Lodge liegt nur 20 Kilometer westlich der Stadt Tsumeb, nahe dem See Otkjikoto – mitten im Etosha Nationalpark.
Zimmer: Es erwarten Sie gemütliche klimatisierte Zimmer mit integriertem Badezimmer – Maximal 42 Gäste in 14 Räumen können untergebracht werden. Alle Betten haben eine extra Länge für Ihren Komfort.
Ausstattung: Zur Ausstattung gehören Moskito-Netze, Haartrockner, Safe und Möglichkeiten zum Telefonieren.


Internet: http://www.urissafarilodge.com
13. – 14.
Kaisosi River Lodge
14. – 16.
Namushasha Lodge

Die Lodge befindet sich auf einem Privatgelände auf Ufer im Delta des Kwando mit eigenem Bootssteg. Im Haupthaus mit Terrasse befindet sich das Restaurant, eine Bar, Rezeption mit Shop. Die Lodge verfügt über eine kleines Pool und eine offene Feuerstelle. Sie wohnen in Doppelchalets mit Balkon (Blick auf Delta) aus Stein und Holz. Die Zimmer sind sehr geräumig mit DU/WC, Sitzgelegenheit, Bett mit Moskitonetz, Fön und Öllampe. In der Nacht wird gelegentlich der Strom abgestellt. Am Nachmittag wird Ihnen auf der Terrasse Kaffee und Kuchen serviert.



Internet: http://www.namibialodges.com
16. – 18.
Chobe Safari Lodge
Ihre großzügige Lodgeanlage befindet sich in Kasane, direkt am Eingang zum Nationalpark und am gleichnamigen Fluss. Das Haupthaus mit Rezeption, Terrasse, Bar, Restaurant, Poolanlage und Shop ist der Mittelpunkt der Lodge. Sie wohnen in Flusschalets oder Zimmern in den doppelgeschossigen Gebäuden (englisches Stromsystem, tw. mit Doppeladapter für südafrikanisches Stromnetz - empfehlenswert Mitnahme Weltadapter). Die Zimmer sind mit Bad oder DU/WC, Wasserkocher (Tee & Kaffee), Klimaanlage, Bett mit Moskitonetz, Föhn, Zimmersafe, SAT-TV , Balkon oder Terrasse ausgestattet.
Kreditkarten wie Visa oder Mastercard werden akzeptiert oder Barzahlung (Pula) an Rezeption,  auch mit USD möglich.


Internet: http://www.chobesafarilodge.com
18. – 19.
A'Zambesi River Lodge
Ihre komfortable Lodge ist die einzige mit direkter Flusslage am Sambesi in Victoria Falls (Simbabwe). Sie ist modern gestaltet und verfügt über ein Restaurant, Bar, Lounge, Swimming-Pool und WiFi. Die Zimmer sind mit Bad/Dusche und WC, Klima-Anlage, Sat-TV, Direktwahltelefon, Haarföhn, Moskitonetzen und Insektenschutzmittel, Minibar und Tee- und Kaffeemaschine ausgestattet. Bezahlung mit Kreditkarte oder bar mit USD möglich.


Internet: http://www.azambeziriverlodge.com
Reisegruppe vom 12.04.2015 bis 01.05.2015
175 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Isabel Schirmer
Unsere 20tägige Reise führte uns von Windhoek, zur Kalahari und der Namibwüste, nach Swakopmund am Atlantik, zur Spitzkoppe im Damaraland, in den Etosha Nationalpark, durch den Caprivi-Streifen, zum Chobe Nationalpark bis zu den Viktorialfällen ...
Reisegruppe vom 13.04.2014 bis 02.05.2014
988 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Annett Müller
Windhoek, Kalahari, Namibwüste, Swakopmund am Atlantik, Spitzkoppe im Damaraland, Etosha Nationalpark, Caprivi, Chobe Nationalpark und Victoria Wasserfälle - Stationen unserer erlebnisreichen Reise durch Namibia, Botswana und Simbabwe
Reisegruppe vom 20.04.2013 bis 09.05.2013
597 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Kerstin Hugel
Afrika, das seinen Namen möglicherweise dem Staub (phönizisch „afar“) oder der Sonne (lateinisch aprica = sonnig) verdankt, ist ein Kontinent, dessen Natur so grandios ist, dass man schon vom Nachdenken darüber atemlos wird...
Reisegruppe vom 19.04.2012 bis 08.05.2012
488 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Annett Müller
Kalahari, Namib, Swakopmund, Etosha Nationalpark, Caprivi-Streifen, Chobe Nationalpark und Victoria Wasserfälle waren Stationen unserer Reise durch Namibia, Botswana und Simbabwe - Ein erlebnisreiches Kaleidoskop für alle Sinne!

Weitere Reise-Empfehlungen für Sie

Rundreise Botswana und Simbabwe - Afrikas Wildnis

14 Tage Rundreise Botswana und Simbabwe mit Chobe Nationalpark - Savuti - Okavango Delta - Maun - Nata - Hwange Nationalpark - Victoria Wasserfälle

zur Reise

Rundreise Namibia - im Bann unendlicher Weite

21 Tage Große Rundreise Namibia mit Windhoek - Kalahari - Fish River Canyon - Lüderitz - Namib - Sossusvlei - Swakopmund - Kaokoland - Etosha Nationalpark - Tsumeb

zur Reise

Rundreise Namibias Höhepunkte - Entdeckertour mit Lüderitz

16 Tage Rundreise Namibia mit Kalahari - Fish River Canyon - Lüderitz - Namib- Swakopmund - Erongo Gebirge - Etosha Nationalpark - Windhoek

zur Reise

Große Rundreise Simbabwe - Welt der Wunder

17 Tage Rundreise Simbabwe mit Harare - Nyamasanga River Valley - Nyanga Nationalpark - Eastern Zimbabwe Highlands - Great Zimbabwe Ruins - Bulawayo - Matobo Nationalpark - Hwange Nationalpark - Victoria Wasserfälle

zur Reise