Radreise Schweden zur Mittsommerzeit

10 Tage Radreise: Göteborg – Vätternsee – Götakanal – Linköping – Stockholm – Ostküsten-Radweg – Schären – Kalmar – Öland – Smaland – Malmö (190 bis 355 Radkilometer)


Merken
3% Frühbucher-Vorteil auf alle Aktiv-Reisen 2018 bis 12.12.2017 sichern!

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse bei der Radreise durch Schweden.

  • Mittsommer ist das wichtigste Fest in Schweden - während Ihrer Radreise im Juni sind Sie Gast im Freilichtmuseum Skansen in Stockholm und erleben, wie der längste Tag des Jahres gefeiert wird!
  • Im Juni und Juli erleben Sie das Phänomen der langen weißen Nächte in Schweden!
  • Der Götakanal zieht sich wie ein blauen Band durch die malerische Landschaft von Schweden -  mit dem Rad fahren Sie entlang der berühmten Wasserstraße bis nach Berg, wo Sie die historische Schleusentreppe bestaunen.
  • Genießen Sie einen traditionellen Krabben-Schmaus während einer romantischen Kreuzfahrt in den Schären von Stockholm!

Lassen Sie sich entführen in das Naturparadies Schweden – das Land der Schären, Seen und Wälder! Die ländliche Idylle im Norden Europas lädt Sie zu ausgedehnten Radtouren ein. Der Charme von Land und Meer begeistert jeden Besucher und zaubert eine besondere Atmosphäre. Es erwarten Sie Landschaften wie aus dem Bilderbuch! Wo die Wälder kein Ende zu nehmen scheinen, wo rote Holzhäuschen die Ufer der zerklüfteten Schärenküste zieren und wo tausende Seen im Grün der Wälder glitzern. Nicht nur per Rad, sondern auch auf den kurzen bis halbtägigen Bus-Etappen erhalten Sie einen Eindruck von der Vielfalt des schwedischen Landes. Charmante Städte mit interessanten Kulturdenkmälern runden diese vielseitige Radreise ab. Als besonderen Höhepunkt verbringen Sie bei der Reise im Juni den Mittsommertag, einen der bedeutendsten Feiertage in Schweden, im Freilichtmuseum Skansen in Stockholm! Aber auch im Juli erleben Sie die langen weißen Nächte bei Ihrer Radreise in Schweden.


Schwierigkeitsgrad: Stufe 3 / mittel
Schweden bietet ausgezeichnete Bedingungen für eine abwechslungsreiche Radreise. Sie fahren überwiegend auf Rad- und Waldwegen und wenig befahrenen Straßen in meist flachem Gelände. Sie haben je nach Kondition an mehreren Tagen die Wahl zwischen einer kürzeren und einer längeren Fahrrad-Etappe. Ihre Eberhardt-Radreiseleitung bietet Ihnen die entsprechenden Alternativen zwischen mehr oder weniger Radkilometern, so dass die Radreise nach Schweden sowohl für Freizeit-Radler als auch für sportlichere Radfahrer geeignet ist.
  • 1. Tag: Anreise nach Kiel – Fährüberfahrt nach Göteborg

    Sie reisen in die Hansestadt Kiel. Hier werden Sie von einem Fährschiff der Stena Line empfangen. Nach dem Bezug Ihrer gebuchten Kabine werden Sie im Restaurant zu einem großen skandinavischen Abendbuffet erwartet. Während des Abendessens genießen Sie die Ausfahrt aus der Kieler Förde, es geht vorbei an der Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals und dem Denkmal Laboe. Den Höhepunkt dieser Minikreuzfahrt erreichen Sie kurz vor Mitternacht: dann unterqueren Sie die gut beleuchtete Großer-Belt-Brücke, die längste Hängebrücke Europas. Sie übernachten in der gebuchten Kabine. (Abendessen/Übernachtung)

  • 2. Tag: Göteborg – Vätternsee – Visingsö – Linköping

    (20 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Über Nacht hat Ihr Schiff schwedische Gewässer erreicht. Verpassen Sie am Morgen keinesfalls den wunderschönen Schärengarten mit seinen hunderten von typisch kleinen Eilanden, die von den roten Farbtupfern der schwedischen Häuschen geziert werden. Mit der Festung Nya Älvsborg erreichen Sie die Einfahrt in den Hafen von Göteborg und gleichzeitig den Beginn bzw. das westliche Ende des berühmten Götakanals. Nach einem kurzen Überblick über Göteborg verlassen Sie die Stadt mit Ihrem Reisebus ostwärts in Richtung Vätternsee. Nur wenige Kilometer nach der Stadtgrenze befinden Sie sich bereits tief in schwedischen Wäldern mit kristallklaren Seen und vielen eiszeitlichen Felsen. Sie haben gute Chancen, am Straßenrand einen ersten Elch zu entdecken. Am Vätternsee erreichen Sie eine gänzlich andere Landschaft. Er ist der zweitgrößte See Schwedens. Die nordischen Nadelwälder werden ersetzt durch eine liebliche Gartenlandschaft. Durch das milde Klima wird die Region auch der Obstgarten Schwedens genannt. An seinem Ostufer liegt das idyllische Gränna. Der kleine Ort bietet wunderschöne, schwedische Holzarchitektur. Doch viel berühmter ist der Ort für seine landesweit bekannten Polkagrisar - in Deutschland besser bekannt als Zuckerstangen. Bereits Pippi Langstrumpf konnte dieser Nascherei kaum widerstehen. Erleben Sie in einer traditionellen Manufaktur, wie diese Leckereien, heute in vielerlei Geschmacksrichtungen, in Handarbeit produziert werden. Von Gränna nutzen Sie eine kleine Fähre zur verträumten Insel Visingsö. Die Insel eignet sich hervorragend, um sich auf dem Rad mit Land und Leuten vertraut zu machen. In einer angenehmen Einstiegsetappe lernen Sie die Gruppe und das eigene Rad-Material kennen. Visingsö bietet überraschend viel Interessantes, den Ursprung der schwedischen Nation zum Beispiel, die einzige ehemalige schwedische Seidenproduktion, Hügelgräber oder die Bauwerke des mächtigen Grafengeschlechtes Brahe. Anschließend nutzen Sie die Fähre zurück nach Gränna. Ihr Bus bringt Sie in Ihr Hotel nach Linköping. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Motala – Götakanal

    (40 bis 60 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Erleben Sie spannende, schwedische Geschichte hautnah. In der Region nordöstlich des Vätternsee sind auf wenigen Kilometern bedeutende Spuren vieler historischer Epochen zu finden. Am Vormittag besuchen Sie den größten Runenstein Schwedens, eine romantische Zisterzienser-Klosterruine und einen Megalith-Steinkreis. Gegen Mittag erreichen Sie Motala. Die Stadt verdankt ihre Existenz dem Bau des Götakanals. Hier wurden Werkstätten eingerichtet, die alles produzierten und reparierten, was für den Bau und den Betrieb des Götakanals notwendig waren. Die gigantischen Werkstätten müssen die Umwelt nachhaltig beeindruckt haben. Kein geringerer als Jules Verne ließ seine berühmte Nautilus in seinem Roman in Motala bauen! Von Motala folgen Sie dem Blauen Band Schwedens, wie der Götakanal auch genannt wird, in Richtung Berg weitestgehend an den Ufern des Kanals entlang. Die Landschaften entlang des Kanals zählen zu den schönsten Schwedens - hier machen die Schweden gern selbst Urlaub. Höhepunkte dieser Rad-Etappe sind die mehrstufigen Schleusen, Hub- und Schiebebrücken und allerlei technisch Kurioses entlang des Kanals. Die Strecke kann je nach Ihrem Wohlbefinden etwas gekürzt oder etwas verlängert werden. Im ersten Teil der Strecke folgen Sie einer asphaltierten Nebenstraße mit kurzen Anstiegen und Abfahrten. Im zweiten Teil wechseln Sie direkt an das Kanal-Ufer. Dieser zweite Teil ist befestigt, aber nicht asphaltiert. Bedingt durch den schiffbaren Kanal ist die Strecke eben. Der dritte Teil führt in einer langen angenehmen Abfahrt bis nach Linköping immer auf einem asphaltierten Radweg. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Schloss Gripsholm – Stockholm

    (20 bis 35 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht anspruchsvoll)

    Schweden ist bekannt für seine malerischen Schlösser und Burgen. Mit dem Bus fahren Sie am Vormittag bis nach Mariefred am Ufer des Mälaren und besuchen das legendäre Schloss Gripsholm mit der riesigen Portraitsammlung. Das Renaissance-Schloss, ein typisches Vasa-Schloss, liegt romantisch auf einer kleinen Insel im See und bietet Ihnen ein perfektes Fotomotiv. Nicht weit entfernt beginnt die nächste Rad-Etappe: eine abwechslungsreiche Landschaft bestehend aus lieblichen Höhen, Wäldern und landwirtschaftlich genutzten Flächen. Die Strecke führt über befestige Wege, die jedoch nicht asphaltiert sind. Zurück in Mariefred haben Sie die Möglichkeit, das Grab von Kurt Tucholsky zu besuchen, bevor es mit dem Rad durch den malerischen Ort mit seinen typischen Holzhäusern geht. Von Mariefred fahren Sie mit dem Rad ein weiteres Stück in unmittelbarer Umgebung zum Mälarsee. Der zweite Teil der Strecke ist leicht hügelig mit befestigten, aber nur teilweise asphaltierten Wegen und Nebenstraßen in sehr abwechslungsreicher Landschaft. Im zweiten Teil erwartet Sie ein kurzer, kräftiger Anstieg. Mit dem Bus geht es schließlich weiter nach Stockholm. Nach dem Abendessen im Hotel besteht die Möglichkeit, mit dem öffentlichen Nahverkehr ins Zentrum von Stockholm zu fahren für erste Erkundungen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: Stockholm – Mittsommer (Juni-Termin) – Schären-Kreuzfahrt

    Ihre Räder haben heute Ruhetag. Den Vormittag beginnen Sie mit einer Stadtführung per Bus. Sie erleben das Stadshuset (Rathaus), die Altstadt Gamla Stan, die Halbinsel Djurgarden und einige sehenswerte Aussichtspunkte. Bei der Reise im Juni herrscht heute Ausnahmezustand in Schweden. Es ist Mittsommer! Am Nachmittag erwartet Sie im Skansen, dem berühmten Stockholmer Freilichtmuseum, der feierliche Jahreshöhepunkt Schwedens, das traditionelle Mittsommerfest. Sie sind keine Zuschauer, Sie sind die Akteure! Reihen Sie sich ein, feiern, singen und tanzen Sie mit den Schweden gemeinsam. Flechten Sie Ihren eigenen Blumenkranz, helfen Sie beim Aufstellen der Mittsommerstange oder genießen Sie einfach diese beeindruckende authentische Stimmung.

    Am Abend unternehmen Sie eine Kreuzfahrt in die Schärenwelt Stockholms und genießen ein traditionelles Abendessen an Bord. Genießen Sie an Bord das traditionelle Räkor-Krabben-Essen (alternatives Gericht möglich)! Guten Appetit! Erleben Sie im Schärengarten von Stockholm die berühmten Weißen Nächte und beobachten Sie im Juni die vielen Mittsommerfeierlichkeiten auf den zahlreichen Inseln. Mit Ihrem Reiseleiter und den öffentlichen Verkehrsmitteln kehren Sie in Ihr Hotel zurück. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Ostseeküsten-Radweg – Västervik

    (30 - 60 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Mit dem Bus verlassen Sie Stockholm in Richtung Süden. Entlang der Ostseeküste erreichen Sie die Welt von Astrid Lindgren, bekannt unter dem Namen Smaland. Ihre heutige Etappe führt Sie entlang der Ostseeküste mit ihrer zerklüfteten Küstenlinie in Form von tief eingeschnittenen Buchten und malerischen Fischerdörfern. Die Strecke verläuft auf Nebenstraßen und zum Teil befestigten, nicht asphaltierten Strecken. Ihr Ziel ist Västervik, die Perle an der schwedischen Ostseeküste. Übernachtung im zentral gelegenen 4-Sterne-Hotel Best Western in der Hafenstadt Västervik. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 7. Tag: Vimmerby – Smaland – Bullerbü – Katthult – Kalmar

    (20 - 60 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll)

    Sie reisen weiter nach Vimmerby, dem Geburtsort von Astrid Lindgren. An diesem Tag werden Sie die original Drehorte aus verschiedenen Astrid Lindgren Verfilmungen entdecken. Ihre heutige Rad-Etappe führt Sie durch das herrliche Smaland von Bullerbü nach Katthult (bekannt aus Die Kinder aus Bullerbü und Michel aus Lönneberga). Bei der heutigen Etappe handelt es sich ebenfalls um Nebenstraßen, die weitestgehend nicht asphaltiert sind. Wie aus den Verfilmungen bekannt, erwarten Sie heute einige kurze, aber kräftige Anstiege und recht steile Abfahrten in einer wunderbaren smaländischen Waldumgebung. Die Strecke ist besonders abhängig vom Wetter und Ihrem Wohlbefinden. Eine Distanz zwischen 20 – 60 km ist hier möglich, mit verschiedenen Zwischenzielen, die einen Ausstieg ermöglichen. Die Anstrengungen werden am Nachmittag mit einer ganz besonderen Schwedenidylle belohnt!

    Am Abend reisen Sie weiter nach Kalmar, dem Tor zur Insel Öland. Die Stadt am Kalmarsund ist Namensgeber der Kalmarer Union. Ab 1397 gelang es alle skandinavischen Königreiche unter der Krone von Königin Margarete I. zu einer gemeinsamen Union zu vereinigen. Sinnbild dieser Kalmarer Union ist das mächtige Vasa-Wasserschloss Kalmar Slott. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Insel Öland

    (30 – 60 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht anspruchsvoll)

    Nach einem stärkenden Frühstück überqueren Sie den Kalmarsund über die Öland-Brücke. Sie haben einen ganzen Tag zur Verfügung, um die Insel Öland, je nach Kondition und Geschmack, zu erkunden. Es erschließt sich Ihnen ein Bild der Natur, das sich komplett von dem des Festlandes unterscheidet. Die höchste Erhebung der Insel beträgt nur 57 Meter, aber die Ostseebrise kann je nach Witterung eine Herausforderung darstellen! Noch heute zeugen Hunderte von Windmühlen von der Nutzung dieser Naturgewalt. Frühgotische Wehrkirchen, imposante Ruinen, prähistorische Steinkreise und Grabhügel, Runensteine, gemütliche Dörfer, sonnige Hafenstädtchen oder die Heidelandschaft Stora Alvaret – Öland begeistert mit seiner Vielfalt und Kontrasten! Am späten Nachmittag erreichen Sie die Umgebung von Schloss Solliden (ohne Schlossbesuch), der Sommerresidenz der schwedischen Königsfamilie. Sie kehren mit dem Bus zurück in Ihr Hotel in Kalmar. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 9. Tag: Glasreich Smaland – Elchpark – Malmö

    (30 bis 60 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht bis leicht anspruchsvoll)

    Westlich von Kalmar erstreckt sich das südliche Smaland mit seinen tiefen Wäldern, stillen Seen, verstreuten Dörfern und kleinen Städtchen rund um die alten Glashütten. Die letzte Etappe führt Sie durch das smaländische Seenreich. Herrliche Seen, verträumte Siedlungen mit vielen idyllischen, roten Holzhäusern, grüne Wiesen, Weiden und Wälder säumen Ihre Rad-Strecke. Zum Abschied besuchen Sie den Elchpark Grönasens. Erleben Sie den König der Wälder in seiner natürlichen Umgebung aus nächster Nähe. Runden Sie diesen Tag ab mit einem schwedischen Elch-Barbecue (Zusatzkosten). Mit dem Bus reisen Sie schließlich nach Malmö, der drittgrößten Stadt Schwedens. Hier übernachten Sie nochmals auf schwedischem Boden. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 10. Tag: Fährüberfahrt – Rückreise

    Am frühen Morgen fahren Sie zum Fährhafen Trelleborg, von wo Sie mit der Fähre nach Rostock übersetzen. Von Rostock beginnt die Rückreise nach Hause. (Frühstück)


Reisetermine und Preise pro Person 2018

Termin / Infos
Preise
18.06. – 27.06.2018
max 20
im DZ  ab 1.996 €
ab 2.058 €
im EZ  ab 2.384 €
ab 2.458 €
Einzelzimmer/ HALBE Doppelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) HXXHI 2.384 € 2.458 €
Einzelzimmer/Einzelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) EXXHO 2.486 € 2.563 €
Einzelzimmer/ HALBE Doppelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) HXXHO 2.409 € 2.483 €
Doppelzimmer/Kabine gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) DXXHO 2.050 € 2.113 €
Doppelzimmer/Doppelkabine (Etagenbetten) gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) DXEHI 1.996 € 2.058 €
Doppelzimmer/Doppelkabine (Etagenbetten) gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) DXEHO 2.021 € 2.083 €
Einzelzimmer/Einzelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) EXXHI 2.457 € 2.533 €
Doppelzimmer/Kabine gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) DXXHI 2.025 € 2.088 €
01.07. – 10.07.2018
max 20
im DZ  ab 1.938 €
ab 1.998 €
im EZ  ab 2.326 €
ab 2.398 €
Einzelzimmer/ HALBE Doppelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) HXXHI 2.326 € 2.398 €
Einzelzimmer/Einzelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) EXXHO 2.428 € 2.503 €
Einzelzimmer/ HALBE Doppelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) HXXHO 2.350 € 2.423 €
Doppelzimmer/Kabine gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) DXXHO 1.991 € 2.053 €
Doppelzimmer/Doppelkabine (Etagenbetten) gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) DXEHI 1.938 € 1.998 €
Doppelzimmer/Doppelkabine (Etagenbetten) gemäß Programm  ( Halbpension / Außenkabine ) DXEHO 1.962 € 2.023 €
Einzelzimmer/Einzelkabine gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) EXXHI 2.399 € 2.473 €
Doppelzimmer/Kabine gemäß Programm  ( Halbpension / Innenkabine ) DXXHI 1.967 € 2.028 €


Ihr gewünschtes Zimmer ist nicht verfügbar?
Wir würden Sie trotzdem gern auf unseren Reisen Willkommen heißen. Bitte nutzen Sie das Buchungs-Formular, um Ihr gewünschtes Zimmer anzufragen. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!

Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zu einem Zustieg entlang unserer Reiserouten kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Bus-Zustiege für Anreise


  • 06:00 Uhr 01109 Dresden Flughafen
    (Bussonderfahrtenstände) / W.-Reichard-Ring
  • 06:45 Uhr 04720 Döbeln Nord
    (Abfahrt BAB14 TOTAL-Autohof) / Heiterer Blick 1
  • 07:15 Uhr 04668 Grimma
    (Abf. BAB14 ARAL-Autohof) / Hengstbergstr. 11
  • 07:45 Uhr 04435 Leipzig-Flughafen / Zufahrtsstraße unterm Check-In Bereich
  • 08:45 Uhr 06869 Klieken
    (Coswig Anh. Abf.A9 Am Hotel Fichtenbreite) / Fichtenbreite 5
  • 09:45 Uhr 14542 Neu-Plötzin
    (BAB10) Total Autohof Groß Kreutz/Brandenburger Chaussee
  • 10:30 Uhr 16727 Oberkrämer
    (BAB10) /Raststätte Wolfslake-Ost / Parkplatz /Ri. Rostock
  • 10:50 Uhr 16833 Fehrbellin
    (BAB24) / Rasthof Linumer Bruch-Nord / Richtung Rostock
  • 11:30 Uhr 16909 Raststätte Prignitz-Ost
    (BAB24) / Richtung Rostock
  • 12:15 Uhr 19306 Neustadt-Glewe
    (BAB24) / Hoyer Tanktreff / An der Autobahn
  • 14:15 Uhr 22965 Todendorf/ Mühlenteich
    (B404) / Rastplatz Mannhagen
  • 14:45 Uhr 22885 Barsbüttel
    (A1) Rahlstedter Str.1- LKW-Parkpl. links am Möbel-Höffner
  • 16:00 Uhr 24114 Kiel / Fährhafen

Bus-Ausstiege für Rückreise


  • 15:00 Uhr 18055 Rostock
    (BAB19 AS Rostock-Süd ARAL-Tankstelle) / Tessiner Str. 68
  • 15:30 Uhr 18276 Rasthof Recknitz-Niederung West
    (BAB19) /Busparkplatz/Richtung Berlin
  • 16:30 Uhr 16909 Raststätte Prignitz-West
    (BAB24) / Richtung Berlin
  • 17:10 Uhr 16833 Fehrbellin
    (BAB24) / Rasthof Linumer Bruch-Süd / Richtung Berlin
  • 17:30 Uhr 14624 Schönwalde-Glien
    (BAB10)/Rasthof Wolfslake-West / Parkpl./Ri. Leipzig
  • 18:15 Uhr 14542 Neu-Plötzin
    (BAB10) Total Autohof Groß Kreutz/Brandenburger Chaussee
  • 19:30 Uhr 06869 Klieken
    (Coswig Anh. Abf.A9 Am Hotel Fichtenbreite) / Fichtenbreite 5
  • 20:15 Uhr 04435 Leipzig-Flughafen / Zufahrtsstraße unterm Check-In Bereich
  • 20:45 Uhr 04668 Grimma
    (Abf. BAB14 ARAL-Autohof) / Hengstbergstr. 11
  • 21:15 Uhr 04720 Döbeln Nord
    (Abfahrt BAB14 TOTAL-Autohof) / Heiterer Blick 1
  • 22:00 Uhr 01109 Dresden Flughafen
    (Bussonderfahrtenstände) / W.-Reichard-Ring
Bitte beachten Sie: Alle Zeitangaben unter Vorbehalt. Genaue Zustiegszeiten entnehmen Sie bitte Ihren Reiseunterlagen.
Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
1. – 2.
Stena Line
Bitte beachten Sie, dass die Kabinen über Stockbetten verfügen, sofern nicht untere Betten gegen Aufpreis gebucht werden.

Internet: http://www.stenaline.de
2. – 4.
Quality Ekoxen
Lage: Das Quality Hotel Ekoxen liegt zentral in der Nähe des Tradgardsforeningen Parks.
Zimmer: Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV ausgestattet.
Ausstattung: Erholen können Sie sich im Pool und in der Sauna.

Internet: http://www.nordicchoicehotels.se
4. – 6.
Scandic Talk Hotel
Lage: Das Scandic Talk Hotel in Stockholm liegt am Messegelände und zeichnet sich durch seine trendige Art aus.

Zimmer: Die 248 Zimmer sind modern eingerichtet und verfügen über Bad oder Dusche/WC, WLAN, Telefon, TV, Minibar, Föhn und eine kleine Couch. Das Haus verfügt über 6 behindertengerechte Doppel- und 4 behindertengerechte Einzelzimmer.

Ausstattung: Genießen Sie eine spektakuläre Aussicht in der Skybar in der 19. Etage des Hotels. Weiterhin verfügt das Hotel über eine Sauna und einen FItnessbereich sowie ein Restaurant mit skandinavischen Speisen und internationalen Gerichten.


Internet: http://www.scandichotels.de
6. – 7.
Best Western Plus Västerviks Stadshotell
Lage: Das Best Western Plus Västerviks Stadshotell befindet sich nur 400 Meter vom Hauptbahnhof entfernt.

Zimmer: Es erwartet Sie in Ihrem klimatisierten Zimmer ein Flachbild-TV, ein komfortabler Sitzbereich, ein Schreibtisch, sowie Kaffee- und Teezubehör.

Ausstattung: Ihr Hotel verfügt über einen Whirlpool, eine Sauna, WLAN, ein eigenes Restaurant und eine Whisky Bar.
Ein Entspannungsbereich und Fitnesscenter bieten Ihnen optimale Freizeitmöglichkeiten.

Internet: http://www.stadshotellet.nu
7. – 9.
First Hotel Witt
Lage: Das schöne Hotel liegt direkt in der Nähe vom Domplatz, nur wenige Minuten von Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und nur wenige Schritte vom Meer entfernt.

Zimmer: Die komfortablen Zimmer sind stilvoll eingerichtet und verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche, einen Schreibtisch und einen Flachbild-TV, außerdem können Sie kostenlos WiFi nutzen.

Internet: http://www.firsthotels.com
9. – 10.
Comfort Hotel
Lage: Das 3-Sterne Comfort Hotel Malmö befindet sich relativ im Zentrum von Malmö.
Zimmer: Die 293 komfortablen Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Flachbild-TV und kostenlosem WLAN ausgestattet.
Ausstattung: Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine seperate Bar sowie über einen Fitnessbereich.

Internet: http://www.nordicchoicehotels.no
Reisegruppe vom 19.06.2017 bis 28.06.2017
281 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Ksenia Parfenova
Reisegruppe vom 02.07.2017 bis 11.07.2017
43 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Martin Büchner
Tiefblaue Seen, grüne Wälder, rote Häuschen mit weißen Fensterrahmen. Dazwischen ein wenig Ostsee und viele nette Menschen... Schweden...
Reisegruppe vom 02.07.2017 bis 11.07.2017
238 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Ksenia Parfenova
Reisegruppe vom 19.06.2017 bis 28.06.2017
281 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Martin Büchner
Mittsommerstange. Frauen mit Blumenkränzen im Haar. Tolles Wetter, abwechslungsreiche Landschaft, liebenswerte Schweden. All das bietet die schönste Zeit des Jahres: Schwedisch Mittsommer...
Reisegruppe vom 20.06.2016 bis 28.06.2016
267 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Martin Büchner
Wälder, Seen, Schären, Elche und das alles zu schwedisch Mittsommer. Eine Reise in den europäischen Norden, die viel Natur, Kultur und schwedische Tradition bietet.

Die Mischung von normalen Fahrrädern und Elektrorädern fand ich pers. sehr ungünstig. Die Fahrräder waren nicht gekennzeichnet, sodass es ein Durcheinander gab und jeder an einem Fahrrad schraubte. Die Qualität meines Rades war wirklich weniger als befriedigend.

A. Reimer
02.08.2017

Liebe Frau Reimer,
vielen Dank für Ihre ehrlichen Worte zu Ihrer Radreise Schweden. Es freut uns sehr, dass Ihnen die Reise angenehme Erlebnisse verschafft hat und Sie sich zudem gut betreut gefühlt haben.
Weiterhin danken wir Ihnen auch für Ihre Anmerkungen bezüglich der Fahrräder. Dazu danken wir Ihnen insbesondere auch für Ihre Zeit, die Sie uns am Telefon gaben, so dass wir uns nochmals detalliert nach Ihren Anmerkungen zu diesen erkundigen konnten. Wir nehmen Ihre Worte sehr ernst und werten diese umgehend mit unserem Partner nochmals aus. Ihre Hinweise helfen uns sehr, die Qualität unserer Leistungen stetig zu überprüfen sowie weiterzuentwickeln. Wir entschuldigen uns in diesem Falle auch nochmals für die Unannehmlichkeiten bei Ihnen. Dies entspricht in keiner Weise unserem Standard.
Wir würden uns sehr freuen, Sie bald wieder auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen.
Wir wünschen Ihnen vor allem alles Gute.
Herzliche Grüße,
Johanna Vogt und das Eberhardt TRAVEL Team

Johanna Schilling
03.08.2017

Der massive Einsatz von E-Bikes sorgt dafür, das der Altersdurchschnitt sich erhöht und Leute mitfahren die kaum laufen können. Wenn dann die Reiseleitung selbst noch aufs E-Bike steigt ist der ursprüngliche Sinn einer Radreise nicht mehr vorhanden.
Die Tour war schon in der Planung nicht aufs Radfahren angelegt. Wenn man erst 16:00 die Radtour beginnt ist was falsch gelaufen.
Der Reiseleiter hat zudem mit ständigen Belehrungen und Zurechtweisungen den Eindruck erweckt als wäre er mit einer Schulklasse unterwegs.
Wir hatten mit Eberhardt 2 sehr schöne Radreisen ( Baltikum und Andalusien ) erlebt, die Schwedentour war dagegen so negativ, dass wir uns in Zukunft bei anderen Anbietern umsehen werden.
Mit freundlichen Grüßen! Johannes und Elfie Defèr

E. Defer
02.07.2017

Liebe Familie Defer,
wir möchten uns bei Ihnen für Ihre ehrlichen Hinweise zu Ihrer Radreise in Schweden bedanken. Diese nehmen wir sehr ernst, denn Sie helfen uns, die Qualität unserer Leistungen stetig zu steigern.
E-Bikes erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit, weshalb wir unseren Gästen auch gern die Möglichkeit bieten möchten, diese auf unseren Radreisen zu nutzen. Jedoch haben Sie vollkommen Recht, dass die Kombination von E-Bikes und normalen Fahrrädern die Findung einer gemeinsamen Fahrtgeschwindigkeit erschweren kann. Deshalb haben wir diesbezüglich umfangreiche Überlegungen angestellt, wie dies organisatorisch besser gestaltelt werden kann, sodass den Nutzern von normalen Fahrrädern keine Nachteile entstehen.
Auch mit dem Reiseleiter ist eine kritische Auswertung Ihrer Anmerkungen erfolgt.

Wir bedauern zutiefst, dass Sie mit dieser Reise nicht vollends zufrieden waren und möchten uns bei Ihnen aufrichtig für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.

Herzliche Grüße,
Marianne Förster und Ihr Eberhardt TRAVEL Team

Marianne Förster
13.09.2017

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: