Reisebericht: Rundreise Berchtesgadener Land - im Hotel Hauslwirt in Golling

03.09. – 08.09.2017, 6 Tage Bayern erleben mit Berchtesgaden - Bad Reichenhall - Hintersee - Königssee - Chiemsee - Prien - Obersalzberg - Kehlsteinhaus - Rossfeld-Höhenstraße

Berge und Seen sowie eine unverwechselbare Landschaft ist die Reise in das Berchtesgadener Land und in den Chiemgau.

03.09.17 Anreise nach Golling


Am frühen Morgen begann unsere Reise nach Golling. Kurz vor München gerieten wir in den Stau und fuhren Richtung Wasserburg und Rosenheim und über die Tauernautobahn zum Hotel Hauslwirt. Nach dem Abendessen unternahmen einige Gäste noch einen Spaziergang durch den Ort.

04.09.17 Bad Reichenhall – Christl Alm


deutschland

Der heutige Tag führte uns in den Kurort Bad Reichenhall. Unser Gästeführer führte uns durch den schönen Kurpark wo sich ein kostenfreies Gradierhaus befindet. Überall in der Stadt kann man noch den früheren Reichtum erkennen. Durch die Saline kamen schon zeitig Kurgäste nach Bad Reichenhall. Mondäne Bürgerhauser und Hotels zeugen noch vom früheren Reichtum. Nach etwas Freizeit und auf Grund des schönen Wetters unternahmen wir einen Ausflug zur Christl Alm. In St. Koloman fuhren wir auf der Trattberg Straße hinauf zur Alm. Wir wurden bereits erwartet und jeder konnte seine Jause genießen. Umrahmt wurde unser Aufenthalt mit Musik und lustigen Geschichten durch den Wirt. An einem Aussichtspunkt legten wir noch einen Fotostopp ein. Da es die vorhergehenden Tage in den Bergen geschneit hatte, wurden wir mit einem phantastischen Ausblick auf den schneebedeckten Dachstein und Bischofsmütze belohnt. Ein traumhafter Anblick.

05.09.17 Königssee – Hintersee – Enzianbrennerei Grassl


deutschland

Auf zum Königssee! Er ist immer wieder eine Reise wird. Mit einer Länge von 8 km und 1,2 km Breite ist der See auch im Sommer sehr kalt. Nicht zuletzt durch die 192 m Tiefe. Wir unternahmen eine Schifffahrt nach St. Bartholomä. Natürlich hörten wir auch das berühmte Echo. Der Kapitän persönlich spielte auf dem Horn. Idyllisch auf der Halbinsel liegt die Wallfahrtskirche. Ein Blick in das innere ist ein Mus. Lohnenswert ist der kleine Spaziergang auf der Insel. Einige Gäste ließen sich auch frisch geräucherten Fisch, vom einzigen Fischer auf dem Königssee, schmecken. Wieder auf dem Festland unternahmen wir einen Ausflug zum Hintersee. Leider war es etwas trüb und so fuhren wir in die Enzianbrennerei Grassl. Während einer Führung und einem Video erfuhren wir über die schwere Arbeit der Enzianbauern und die die Herstellung des Enzian Schnaps. Aber auch andere Brände und Liköre werden produziert. Natürlich gehörte auch eine Verkostung der Produkte zu.

06.09.17 Schloss Berchtesgaden – Kehlsteinhaus


deutschland

Am Morgen besuchten wir das Schloss Berchtesgaden. Das ehemalige Kloster besticht durch seinen Kreuzgang und seine 3000 verschiedene bedeutender Kunstwerke. Das Schloss ist noch im Besitz der Wittelsbacher und wird sogar während der Salzburger Festspiel von der Familie bewohnt. Der Rundgang war sehr beeindruckend. Auf der Roßfeldstraße fuhren wir zum Gasthaus Hochlenzer wo wir mit einer Brettljause verwöhnt wurden. Ein besonderes Schauspiel erlebten wir als sich die Wolken immer wieder im Tal auf taten und den schönen Blick auf Berchtesgaden frei gaben. Am Obersalzberg bestiegen wir die Busse und in kurzer Zeit erreichten wir das Kehlsteinhaus. Mit dem Fahrstuhl fuhren wir weiter hinauf. Das Wetter war uns holt und wir konnten die phantastische Ausblick in die Berge und bis nach Salzburg genießen.

07.09.17 Chiemsee – Schloss Herrenchiemsee - Fraueninsel


deutschland

Der heutige Ausflug führte uns an den Chiemsee. Wir bestiegen das Schiff das uns in kurzer Zeit auf die Insel Herrenchiemsee brachte. Nach einem kleinen Spaziergang oder einer Fahrt mit der Kutsche erreichten wir das Schloss. Dieses wurde nach den Plänen von Schloss Versailles gebaut. Jedoch wurde es nie fertig gestellt. Wir besichtigten während unseres Rundgangs 20 Räume die sehr prunkvoll eingerichtet sind. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Schiff erreichten wir die Fraueninsel. Mittelpunkt der Insel ist das noch bestehende Kloster mit 22 Nonnen. Besonders sehenswert ist die Klosterkirche. Nach einem Spaziergang um die Insel nutzen die meisten Gäste die Gelegenheit den frischen Fisch zu probieren. Die Insel wird bewohnt und so findet man neben Restaurants auch noch viele kleine Boutiquen, Kunsthandwerker und Töpfereien.

08.09.17 Roßfeld Höhenstraße – Heimreise


deutschland

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und traumhafte Aussichten erwartete uns auf unserer Fahrt auf der Roßfeld Höhenstraße. An der höchsten Stelle legten wir noch einen Stopp ein und unternahmen einen kleinen Spaziergang mit schönen Fotomotiven. Es war ein schöner Abschluss unserer Reise im Berchtesgadener Land. Mit vielen neuen Eindrücken traten wir die Heimreise an.

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: