Reisebericht: Single-Aktivreise in Estland

08.07. – 15.07.2018, 8 Tage Aktivreise für Singles mit Kurort Haapsalu - Naturbeobachtungen in der Bucht von Matsula - Insel Kihnu - Insel Saaremaa - Moorwanderung - Kanutour im Soomaa-NP - Tallinn

Grüne Wiesen, blühende Kornblumenfelder und vor allem unendlich weiter Schäfchenwolkenhimmel - in seiner reinen Schönheit durften wir Westestland in 8 Tagen kennenlernen - lesen Sie hier, was wir auf unserer Reise erlebt haben!

Tag 1, Sonntag, 08.07.2018


estland

Heute geht es endlich los! Am Vormittag treffen wir uns am Flughafen und fliegen nach Tallinn, die Hautstadt Estlands. Vor Ort werden wir von Dagmar, unserer Reiseleiterin für die nächsten Tage, und Adrian von der örtlichen Agentur am Flughafen mit einer blumigen Überraschung begrüßt! Nachdem alle Koffer verladen sind fahren wir mit unserem gemütlichen Kleinbus nach Haapsalu, einem malerischen Kurort an der westlichen Ostseeküste Estlands.
Dort spazieren wir zuerst durch die Bischofsburg Haapsalu und Dagmar erklärt uns einiges zur Entstehung und Geschichte der Burg.
Die Illustratorin der Astrid Lindgren-Bücher, Ilon Wikland, verbrachte einige Zeit ihres Lebens in Haapsalu, ihr zu Ehren gibt es dort heute ein Museum, in dem unter anderem Karlssons Zimmer von „Karlsson vom Dach" nachgestellt wurde. An der Uferpromenade entlang, schlendern wir schließlich zum „Kuursaal" Haapsalus, in dem wir ein köstliches Abendessen serviert bekommen. Wie sich herausstellen soll, nicht das letzte für diese Reise ?? Nach einem entspannten Abendessen bei guter Live-Jazz-Musik und ersten interessanten Gesprächen, fahren wir zu unserem Hotel, das ganz besonders eingerichtete Zimmer für uns bereithält!

Tag 2, Montag, 09.07.2018


estland

Heute beginnen wir unsere Erkundungen schon vor dem Frühstück! Wir machen einen morgendlichen Spaziergang durch Haapsalu und Dagmar erzählt viel über die Natur, die Lebensweise der hier lebenden Esten und den Aufschwung Haapsalus durch den ersten russischen Zaren! Nach einem stärkenden Frühstück und einem kurzen Stopp am örtlichen „Konsum", um Proviant für den heutigen Tag einzukaufen, fahren wir zum Bahnhof Haapsalus, der heute leider stillgelegt ist. Zu Zarenzeiten kamen hier der russische Zar und seine Familie zur Kur mit dem Zug an.
Weiter geht es zur Bucht von Matsalu, im dazugehörigen Nationalpark machen wir einen Spaziergang an der Küste entlang und passieren dabei auch immer wieder malerische kleine Höfe mit bunten Holzhäusern. Nach der kleinen Wanderung fahren wir an die Küste und erleben dort einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht und die Ostsee. Später besuchen wir das Informationszentrum Matsalu, dort stärken wir uns erst bei einem Picknick, danach sehen wir einen Film über das Leben der Tiere im Nationalpark zu den verschiedenen Jahreszeiten und können das Museum besichtigen.
Bevor der Tag zu Ende geht, unternehmen wir eine Bootsfahrt im Mündungsdelta des Kassari-Flusses. Höhepunkt der Flussfahrt ist das Haus eines estnischen Künstlers, der dieses, mit jeglicher Art von Kunstwerken aus Schrott und gesammelten Kleinteilen, immer weiter ausgebaut und verschönert hat!
Am Abend beziehen wir unsere neue Unterkunft, direkt an einer Bucht gelegen, mit Blick auf atemberaubende Sonnenuntergänge und genießen das leckere Abendessen!

Tag 3, Dienstag, 10.07.2018


estland

Heute begeben wir uns auf die kleine Insel Kihnu. Die Insel ist vor allem für eines bekannt: Frauen, in der traditionellen Kihnu-Tracht auf alten Motorrädern mit Beiwagen. Durch die Geschichte Kihnus spielen die Kihnu-Frauen sowie der Erhalt der alten Trachten und Traditionen auf der Insel noch immer eine große Rolle. Wir unternehmen eine Fahrradtour durch die malerische Landschaft, vorbei an bunten Holzhäusern, durch lichtdurchflutete Wälder und Heidelandschaften erkunden wir die Insel. Den ersten Zwischenstopp machen wir am Inselmuseum, dort werden die Geschichte der Insel sowie alte Bräuche, Trachten, Werkzeuge und berühmte Persönlichkeiten vorgestellt. Nach dem Besuch des Museums fahren wir weiter zum Leuchtturm der Insel und stärken uns mit einem, liebevoll von unserer Unterkunft vorbereiteten, Picknick mit estnischen Spezialitäten. Einige nutzen die Zeit um sich in der Ostsee bei einem Bad abzukühlen! Aufdem Rückweg legen wir noch ein Kaffeekränzchen am Fahrradverleih ein und fahren dann mit einem offenen LKW zurück zum Hafen. Das Wetter ist auf unserer Seite, denn erst als wir schon wieder sicher in unserem gemütlichen Kleinbus sitzen fängt es an zu regnen ??

Tag 4, Mittwoch, 11.07.2018


estland

Nach einem ausgewogenen Frühstück fahren wir heute auf die größte Insel Estlands, nach Saaremaa. Wir nehmen die Fähre von Virtsu nach Muhu. Nach der kurzen Überfahrt besorgen wir uns kurz etwas Proviant für den Tag, danach fahren wir zu Katharinenkirche. Leider bleibt es bei einer Außenbesichtigung, da die Kirche heute noch nicht geöffnet ist. Weiter geht die Fahrt in das Museumsdorf Koguva. Nach einem Spaziergang durch das Dorf mit seinem idyllischen Hafen und Dagmars Erklärungen zum Leben und zur Geschichte des Dorfes fahren wir über einen Damm nun nach Saaremaa. Dort sehen wir zuerst den Meteoritenkrater von Kaali, das seltenste Naturdenkmal Estlands. Danach steuern wir die Stabwindmühlen von Alga an, eine historische Windmühlenstätte, bei der noch einige Windmühlen in Betrieb sind.
Auf dem Weg zur Steilküste kommen wir an einem leuchtenden Kornblumenfeld vorbei, natürlich können wir anhalten um die Pracht der estnischen Nationalblume fotografisch festzuhalten. An der Steilküste angekommen erklärt uns Dagmar etwas zur Entstehung der Steilküste. Wir haben Glück und sehen die im Wasser liegende zweite Klippe der Küste, die aufgrund eines anderen Wasserspiegels entstand. Nachdem wir die hölzerne Dorfschaukel ausprobiert haben und uns dabei, Gott sei Dank, nicht überschlagen haben, so wie es der estnische Nationalsport eigentlich vorsieht fahren wir zur letzten Station unseres Besuches auf Saaremaa: in die Stadt Kuresaare. Dort besichtigen wir die Bischofsburg und können uns anschließend bei einem leckeren Abendessen stärken. Jedoch bleibt nicht allzu viel Zeit, denn wir müssen die Fähre zurück zum Festland erwischen ?? Nach einem erlebnisreichen Tag lassen wir den Abend bei einem herrlichen Sonnenuntergang ausklingen.

Tag 5, Donnerstag, 12.07.2018


estland

Heute müssen wir unsere traumhaft gelegene Unterkunft leider schon wieder verlassen. Der heutige Ausflug führt uns in die Region Pärnu. Zuerst besuchen wir eines der ersten Schillerdenkmale weltweit, in einem naturbelassenen Wald, ganz in der Nähe der Küste. Danach treten wir unsere Moorwanderung an. Während des Laufens erklärt uns Dagmar viel zur Entstehung der Moore und über die darin vertretenen Lebewesen und Pflanzen. Im weiteren Verlauf des Tages fahren wir in die „Sommerhauptstadt Pärnu". Diese trägt ihren Namen, da im Sommer, durch die günstige Lage am Meer und der relativen warmen Wassertemperaturen, in Pärnu mehr los ist als in Tallinn ?? Nach einem vorzüglichen Mittagssnack unternehmen wir eine Segelfahrt in die Bucht von Pärnu mit Obst und Sekt. Wir genießen die Sonnenstunden auf dem Wasser und machen, nach unserer Rückkehr an Land, noch einen kleinen Bummel durch Pärnu.
Am Ende des Tages fahren wir in den Soomaa-Nationalpark zu unserer neuen Unterkunft: Ein liebevoll eingerichtetes Landhaus mit großem Garten und eigenem Gewächshaus. Natürlich wird das Abendessen nur mit eigens angebauten Gemüsesorten und Kräutern serviert! Nach einem Verdauungsspaziergang mit Dagmar durch den Wald hinter dem Anwesen fallen wir am Abend alle müde und zufrieden ins Bett.

Tag 6, Freitag, 13.07.2018


estland

Heute steht unsere Kanu-Tour auf dem Programm. Wir fahren mit Damar zum Kanu-Verleih, dort bekommen wir eine kurze Einweisung und schon geht es rein in die „Kanadier" und rauf aufs Wasser. Mit gemütlichem Tempo fahren wir durch die idyllische Flusslandschaft des Soomaa-Nationalparks. Wir machen einen kleinen Zwischenstopp und spazieren durch das Hochmoor des Soomaa-Nationalparks. Der Höhepunkt ist heute wahrscheinlich das Bad in einem der tiefschwarzen Moorlöcher, die überraschend weiches Wasser zum Baden bieten! Danach setzen wir unsere Kanutour fort. Wieder an Land angekommen werden wir von unserem Busfahrer Tarmo abgeholt und fahren zum Informationszentrum des Nationalparks. Hier genießen wir ein köstliches Picknick aus estnischen Spezialitäten, diesmal wieder von unserer lieben Herberge vorbereitet.
Nach einem leckeren Abendessen in unserer Unterkunft unternehmen wir erneut einen kleinen Spaziergang durchs Dorf und lassen den Abend so in gemütlicher Runde ausklingen.

Tag 7, Samstag, 14.07.2018


estland

Nach einem köstlichen Frühstück beginnt heute schon der vorletzte Tag unserer Reise. Nachdme ir uns, schweren Herzens, von Dagmar und unseren netten Gastgebern verabschiedet haben, führt uns der heutige Ausflug nach Tallinn. Auf dem Weg dort hin sammeln wir Adrian ein, unseren heutigen Reiseleiter. Schon auf der Fahrt erklärt er uns einiges zu den Unterschieden zwischen Stadt – und Landleben in Estland. In Tallinn angekommen machen wir einen Stadtrundgang und lernen viele historisch und architektonisch interessante Schauplätze der Hauptstadt. Am Nachmittag können wir unser, in der Altstadt gelegenes, Hotel beziehen und haben bis zum Abendessen in einer traditionellen Gaststätte noch etwas Freizeit für eigene Erkundungen. Nach dem leckeren, und leider letzten, Abendessen machen wir uns noch einmal auf den Weg und genießen den Trubel auf den Straßen des abendlichen Tallinns. So lassen wir den letzten Abend unserer Reise in sympatischer Runde ausklingen.

Tag 8, 15.07.2018


estland

Am nächsten Morgen können wir, nach dem reichhaltigen Frühstück im Hotel, die Zeit erneut für eigene Erkundungen nutzen, bevor Adrian und Tarmo uns für die Fahrt zum Flughafen abholen. So bleibt genügend Zeit um noch einmal durch die Gassen zu bummeln und die Kirchtürme der Stadt zu erklimmen.
Gegen Mittag fahren wir zum Flughafen und treten, etwas wehmütig, jedoch mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck, den Heimflug an!Alles in allem bleibt mir nur zu sagen: Es war eine wundervolle Reise!

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: