Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Wander- und Radreisen 2020 bis zum 12.12.2019!  

Reisebericht: Rundreise Großbritannien - einmal RICHTIG erleben!

02.06. – 17.06.2018, 16 Tage Busrundreise London - Stonehenge - Salisbury - Cardiff - Porthmadog - Lake District - Edinburgh - Stirling - Glen Coe - Isle of Skye - Inverness - Falkirk

Der Rockmusiker und Ex-Frontmann von Led Zeppelin Robert Plant sagt während seiner aktuellen Deutschland Tournee zum Brexit (Zitat): Die Idee von der Rückkehr starker Nationalstaaten ist ein Witz. Gerade in Großbritannien. Die EU ist das Beste, was Britenpassieren konnte und wir können eigentlich gar nicht ohne. Wie alle Länder Westeuropas brauchen wir uneingeschränkten Handel, offene Grenzen und Arbeiter aus aller Welt. Wir können uns nicht abschotten und alles alleine machen. Das ist so etwas von engstirnig und realitätsfremd. Und das wurde den Menschen von Politikern eingetrichtert , die nur ihre eigenen Interessen verfolgt haben – auf dem Rücken der Bevölkerung. (SZ vom 27.06.2018).
Was wird in dieser verfahrenen Situation aus den netten und gastfreundlichen Menschen, die uns während dieser wunderschönen Reise begegneten?

1. 02.06.2018 - Von Dresden nach Lille 1050 km


grossbritannien

Am ersten Reisetag lernte sich die Reisegruppe kennen und erfuhr Interessantes zum Leben in Großbritannien und zu den wichtigsten Reisegegebenheiten. So verging die Fahrzeit schnell, die uns über die Strecke durch Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen nach Belgien und hier über Lüttich nach Nordfrankreich führte. Das gastfreundliche Altia-Hotel in Lille nahm uns am Abend herzlich auf.

2. 03.06.2018 - Von Lille über Calais-Dover und Canterbury nach London 299 km


Tatendrang und Sonnenschein weckten uns am Morgen und nach herzhaftem Frühstück fuhren wir zum Fährhafen nach Calais. Die Fähre von DFDS Seaways brachte uns sicher an die Kreideküste von Dover. Wir betraten britischen Boden, hissten der Britischen Flagge und machten den ersten Abstecher zum Castle von Dover. Am Mittag erreichten wir Canterbury, wo wir gemeinsam ins Stadtzentrum spazierten. Hübsche alte Fachwerkhäuser, das alte Kloster, der Normannischer Burgfried, das West Gate, der Markt und schließlich die Kathedrale waren die Ziele auf unserem Weg.
Die Canterbury Cathedral beeindruckte uns dann bei der Besichtigung mit ihrem riesigen Langhaus, dass durch eine schweizerische Glasinstallation noch schöner wirkte. Die herrlich bemalten Bleiglasfenster und die Ausstrahlung der verschiedenen Epochen der englischen Gotik, die diese herrliche Kirche beeindruckend widerspiegelt, sind einmalig.
Vor den Toren der Kathedrale fand eine Pro-Europa Demo statt.
Nach etwas Freizeit für einen schönen Cafebesuch oder einen kleinen Bummel durch die Geschäfte, setzten wir unseren kleinen Stadtrundgang noch bis zu den Hugenottenhäusern fort, bevor wir nach London weiterfuhren und hier zuerst den Greenwich Park besuchten. Wir spazierten durch den Park, zum Königlichen Observatorium mit dem Null Meridian und der schönen Aussicht auf die Londoner City.
Am Abend fuhren wir durch die Londoner Innenstadt hinaus zu unserem Hotel nahe Wembley. Es war uns schöne Heimstadt für zwei Nächte.

3. 04.06.2018 - London 69 km


Am Morgen treffen wir Rose Knox-Holmes, unseren Stadtführer am Hotel und fahren mit ihm Richtung Stadtzentrum. Die Stadtrundfahrt durch London beginnt. Wir sehen Kensington und den Hyde Park, den Buckingham Palace und Westminster. Von der Westminster Abbey zum House of Parliament, zur Downing Street und zur Horse Guards Parade, weiter zum St. James Park und zum Trafalgar Square. Besuchen die Wachablösung an der Mall und kommen schließlich zur St. Pauls Cathedral – machen den Fußweg ins nahe Einkaufscenter mit Blick von der Dachterrasse hinüber zu Christopher Wrens Meisterwerk. Am Tower Hill angekommen, unternehmen wir einen kleinen Spaziergang – hin zum Tower, dem Themseufer, über die Tower Bridge zum nahen Londoner Rathaus, von wo wir den kleinen Spaziergang am Themseufer fortsetzen, um den schönen Blick auf den Tower, das Bankenviertel und die Tower Bridge zu erleben. Im altern Tee-Hafen, der Hayes Galleria machen wir Mittag.
Am späten Nachmittag geht es zurück zum Hotel und am Abend besuchen wir den Pub „Green King - Greystoke" zum Abendessen, wo wir natürlich leckere Ales verkosten und den Yorkshire Pudding kennenlernen.

4. 05.06.2018 – Stonehenge, Salisbury Cathedral und Exeter 301 km


Heute ist etwas trüberes Wetter als wir nach dem Frühstück vorbei am Londoner Flughafen Heathrow Richtung der Grafschaft Devon fahren. Am neu errichteten Besucherzentrum in Stonehenge angekommen, bewundern wir zuerst die herrlich blühenden Mohnwiesen. Dann bringen uns der Shuttlebus an den mythischen Steinkreis und wir lassen uns von seiner Atmosphäre gefangen nehmen. Die Erläuterungen dieser frühgeschichtlichen Kultstätte erfahren wir über die Audioguides.
Vorbei an Old Sarum, mit den Spuren der alten Befestigungsanlage, fahren wir hinunter ans Ufer des River Avon – in die Stadt Salisbury. Schon von weitem sehen wir den hohen Kirchturm der Kathedrale aufragen, der mit seinen 123 m der höchste von England ist. Ein gemeinsamer Spaziergang führt uns ins Stadtzentrum, zum Market Cross, weiter an historischen Häusern vorbei zum Golden Gate und von hier hinein in die größte Domfreiheit des Landes und hier zur Cathedral. Besonders eindrucksvoll ist die Westfassade mit ihrem Figurenschmuck. Wir besichtigen individuell das Innere des imposanten Bauwerkes der englischen Frühgotik und lassen uns von der Größe und Schönheit in den Bann ziehen. Wunderschön die Harmonie des Early English Stile. Am Nachmittag geht es durch das goldene Tor zurück zum Bus und mit ihm starten wir zu unserer Weiterfahrt zum abendlichen Ziel Exeter.

5. 06.06.2018 – Exeter, Knightshayes Court und Wells 269 km


grossbritannien

Nach deftigem englischem Frühstück fahren wir ins Stadtzentrum von Exeter. Hier unternehmen wir einen kleinen Spaziergang um ein paar Sehenswürdigkeiten dieser historischen Stadt aufzusuchen: Die Kapitelhäuser, die Kathedrale mit ihrer schönen und figurenreichen Westfassade, alte Schifferkneipe Ship´s Inn, in der schon Sir Francis Drake verkehrte, die Klosterruine, das alte Rathaus.
Anschließend unternehmen wir mit den Gästen eine Fahrt durch das Tal des Rivers Ex nach Knightshayes Court, einer schönen Unternehmervilla bei Tiverton mit herrlichem Park und wunderschönem Garten. Wir besichtigen das Herrenhaus und besuchen anschließend den Garten bei herrlichem Sonnenschein. Hier bewundern wir die gepflegten Anlagen und ihre tolle Gestaltung.
Dann müssen wir weiter und es geht nach Norden, vorbei an „Avalon" fahren wir nach Well, in die Stadt der Quellen, die auch eine besonders schöne Kathedrale besitzt und die älteste Reihenhaussiedlung der Welt – Vicas Close aus dem 14. Jahrhundert. Im Swan Hotel der Stadt verkosten wir noch einen echten English Cream Tee. Vorbei an Bristol fahren wir weiter nach Wales, was wir mit der Überfahrt über eine der gewaltigen Severn Bridges erreichen. Die Übernachtung im direkt im Zentrum gelegenen Maldron Hotel gibt uns am Abend noch die Möglichkeit zu weiteren Erkundungen, oder zu einem Besuch eines der zahlreichen Pubs.

6. 07.06.2018 – Stadtführung Cardiff, National Botanic Garden of Wales, Tenby und danach nach Cardigan ins Cliff Hotel 309 km


grossbritannien

Tony erwartet uns für eine durch ihn geführte Stadtrundfahrt mit anschließendem Stadtrundgang in der walisischen Hauptstadt Cardiff. Er zeigt uns die neue Hafencity mit dem Konzerthaus, die verschiedenen Wohnviertel, Parks und bei einem kleinen Rundgang sehen wir dann auch noch die Burg, das Museum, das frühere Rathaus und die hübschen Gassen und Ladenpassagen der Fußgängermagistralen. Danach lernen wir den südlichen Teil von Wales kennen und fahren zuerst zum National Botanic Garden of Wales. Der Garten, der 2002 auf dem weitreichenden Gelände eines alten Herrensitzes angelegt wurde, ist wunderschön gestaltet und gibt auch Auskunft zu den in Wales vorkommenden Gesteinsarten, auch zu den berühmten Blausteinen. Attraktion ist natürlich das vom Architekten Norman Forster erbaute Gewächshaus, das sich imposant in einem Hügel verbirgt und diesen mit seinem Glasdach überwölbt.
Nun lockt es uns aber auch noch an die romantische Küste und so fahren wir nach Tenby, an die walisische Riviera weiter. Tenby, ein hübscher Badeort mit alter Stadtmauer, hübschen belebten Gassen, einer alten Festung auf einem Felsvorsprung, herrlichen Stränden und felsiger Steilküste gefällt uns mit seinen bunten Häusern und lebendigen Gassen sofort.
Am späten Nachmittag fahren wir an die Westküste von Wales weiter. In Cardigan erwartet uns das schön gelegene Cliff Hotel für die Nacht.

7. 08.06.2018 – Porthmadog, Ffestiniog Steam Railway, Conwytal und nach Preston 370 km


Am Morgen setzen wir unsere Panoramafahrt an der walisischen Küste und durch die walisische Bergwelt mit der Fahrt durch die hohen Cambrian Mountains fort und erreichen am Mittag den Snowdonia Nationalpark. Im Hafenstädtchen Porthmadog haben wir Freizeit – können eine Maschine der Welsh Highland Railway begutachten, bevor der Zug unserer Ffestiniog Steam Railway einfährt.
Im reservierten Wagen Nr. 101 finden alle Platz. Wir fahren bis Blaenau Ffestiniog, der Schieferbergbaustadt oben in den Bergen. Eine wunderschöne Fahrt voller romantischer Film- und Fotomöglichkeiten, die wir am Ankunftsbahnhof auch noch einmal auskosten. Durch das landschaftlich reizvolle Conwytal setzen wir dann unsere Reise mit dem Bus fort.
An der Nordküste von Wales entlang geht es weiter, vorbei an Chester, Liverpool und Manchester bis Preston. Unser Hotel liegt schön im Grünen und ist eine richtige Wohlfühloase.

8. 09.06.2018 – Lake District, Lake Windermere, Gretna Green, Edinburgh 353 km


grossbritannien

Weiter nach Norden, zum Lake District setzen wir unsere Rundreise fort. In Bowness on Windermere halten wir am Schiffsanleger der Lake Cruises und steigen auf unser Ausflugsschiff, mit dem wir gemächlich über den Lake Windermere schippern - von Bowness bis Ambleside. Hier scheint dann auch wieder die Sonne und auch der höchste Berg Englands, der Scafell Pike (978 m) lugt zu uns herüber.
Vom Ufer diese hübschen Ortes geht die Weiterfahrt vorbei an Seen und Bergen nach Keswick. Von hier hinauf zum Castelrigg Stone Circle, wo wir die Aussicht genießen und Mittag machen. Von hier geht es wieder hinab Richtung Penrith, schließlich nach Schottland – nach Gretna Green.
Wir besichtigen die alte Schmiede und bekommen eine der historischen Heiratszeremonien erklärt. Frau und Herr Bachmann meldeten sich freiwillig als Brautpaar und Familie Pauls spielte die Brauteltern – es war sehr nett und sehr lustig. Danke!
Durch das landschaftlich sehr schöne obere Tal des Tweed und dann entlang der Pentland Hills erreichen wir am Abend Edinburgh.

9. 10.06.2018 - Edinburgh, Stadtrundfahrt mit Castlebesuch und individ. Freizeit 45 km


grossbritannien

Unser Reisebus holt uns zur heutigen Stadtrundfahrt durch Edinburgh am Hotel ab. Hier steigt auch unsere Stadtführerin Amanda ein und dann beginnt eine Rundfahrt durch die New Town, dann auf den Calton Hill hinauf, vorbei zum Palace of Holyroodhouse, dann zur Old Town, mit dem Castle. Amanda erklärt uns auf interessante Weise ihre Stadt.
Am Nachmittag ist dann Zeit für weiteres individuelles Erkunden der Burganlage, leiderschießt heute die Einuhrkanone nicht. Die weiteren Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die schottischen Kronjuwelen, die Stadt mit ihren Magistralen, Geschäften, Museen, und Parks erkunden alle, je nach Vorliebe, auf individuelle Art und Weise.
Nach erlebnisreichem Tag treffen wir uns dann abends zum Essen im Hotel.

10. 11.06.2018 – Firth of Forth Bridges, Stirling Castle, Glencoe, Fort William 288 km


grossbritannien

Heute wollen wir zuerst zu den Firth of Forth Bridges, wo wir an der Südseite, in Southqueensferry bei den Three Bridges einen Fotostopp einlegen. Weiter geht es nach Stirling, zum Besuch der alten Residenzstadt der schottischen Könige. Durch die Innenstadt geht es auf den Burgberg hinauf, wo wir durch das Festungstor die Anlage von Stirling Castle betreten. Ausgestattet mit Orientierungsplänen beginnen wir die Besichtigung dieser sehenswerten Festungsanlage mit den darin befindlichen Schlossbauten. Besonders beeindruckend sind die Audienzräume mit ihren Wandteppichen und der neu restaurierten „Galerie der Könige" an der Decke.
Die Weiterfahrt führt uns über Callander hinein in den Trossachs Nationalpark. Von hier geht es weiter in die Highlands und nach Glencoe. Unterwegs bieten sich unzählige weitere Fotostopps, so an der schönen Aussicht nach Tyndrum, oberhalb des Loch Tulla, am Rannoch Moor und im Glen Coe. Am Nachmittag erreichen wir Fort William, fahren durch den Ort weiter nach Glenfinnian. Hier unternehmen wir an diesem schönen Nachmittag einen kleinen Spaziergang hinauf zum Aussichtshügel, von dem der berühmte Eisenbahnviadukt schön zu sehen ist. Hier öffnet sich auch der schönste Blick auf den Loch Shiel mit dem Jacobiten Monument.
Wir spazieren hinunter und an den See zum Denkmal.
Das Ben Nevis Hotel liegt direkt unter dem höchsten Berg von GB in Fort William. Es bietet uns neben der Übernachtung leckeres Abendessen.

11. 12.06.2018 – Road to the Isles, Fähre Mallaig-Insel Skye, Armadale Castle, Sligachan und nach Kyleakin 127 km


grossbritannien

Heute wollen wir zur Westküste Schottlands, nach Mallaig. Wir fahren entlang der Road to the Isles und müssen uns beeilen um pünktlich an der Fähre zu sein.
Schließlich erreichen wir die hüglige, von der letzten Eiszeit geformte Küstenlandschaft um Mallaig. An Europas größtem Krabbenumschlagplatz nehmen wir die Fähre hinüber nach Armadale/Advasar – auf die Insel Skye. Die Wolkeninsel präsentiert sich uns wolkenlos im Sonnenschein und entfaltet ihre ganze Schönheit.
Wir genießen Armadale Castle und seinen schönen Garten, genießen die herrlichen Aussichten auf das Meer, die Inseln und die bergige Küste.
Der Garten mit der Schlossruine ist sehr schön und die Ausstellung zum Clan MacDonald sehr interessant.
Am Nachmittag fahren wir durch die Landschaft der nahen der Cuillin Hills nach Sligachan, wo wir beide Massive dieser Berge bewundern können, die Roten und die Schwarzen. In Kyleakin, direkt neben der Skyebridge, am Loch Alsh liegt unser Kings Arms Hotel. Gegenüber die kleine Burgruine Moan des Ortes.

12. 13.06.2018 – Rundfahrt Insel Skye 244 km


grossbritannien

Tief ziehende Wolken tauchen die Landschaft am Loch Alsh in ein mystisches Flair. Auch die Insel Skye macht heute ihrem Namen alle Ehre.
Nach wohlschmeckendem Frühstück im Hotel starten wir zur einer Rundfahrt über die Isle of Skye. Erster Stopp ist in Portree - mit seinen bunten Häusern am Hafen.
Die Wolken kommen immer weiter herab, und ziehen um den Old Man of Storr, der glücklicherweise immer wieder aus Ihnen auftaucht.
Anschließend die Weiterfahrt zum Kilt Rock, wo wir das 200 m hohe Cliff und den Wasserfall besichtigen. Dann der Norden der Insel, mit Duntulm Castle, dem Skye Museum of Island Life, das wir als weiteres Eberhardt-WOW besichtigen. Wir verschaffen uns so einen Eindruck vom schweren Leben der Crofters, die noch bis 1956 in diesen Häusern wohnten.
Über Uig geht es zum Westteil der Insel und zurück, wieder vorbei an den Cuillin Hills, dem höchsten Gebirge der Insel und ehemaligen Supervulkan, zum Hotel.

13. 14.06.2018 – Westliche Highlands, Inverewe Garden, Road to the Isles, Beauly 268 km


grossbritannien

Wir wollen noch weiter an der Küste nach Norden, Richtung Gairloch. Vorher statten wir aber dem nahe gelegenen Eilean Donan Castle einen Besuch ab.
Durch das romantische Tal des Carron fahren wir bei vollem Regenwetter bis Achnasheen und hier links entlang am Loch a'Chroisg Richtung Loch Maree.
Am Queens View zum Loch Maree scheint auch noch keine Sonne.
Unten am See dann das Nationalparkcenter „Beinn Eight". Herrliche Seeblicke bieten sich, nur der Berg Slioch (980 m) versteckt sich teilweise in den Wolken.
Oberhalb des Strandes von Gairloch machen wir noch einen Fotostopp, bevor wir dann nach Inverewe Garden fahren. Die Rhododendren sind am Verblühen und trotzdem bieten sich uns wunderschöne Gartenansichten. Zeit zum Spazieren und Eintauchen in diese schöne Natur, zumal es jetzt auch immer schöneres Wetter wird.
Auf der Weiterfahrt Richtung Norden – Ullapool, machen wir noch ein paar Fotostopps an der malerischen Küste und passieren den nördlichsten Ort unserer Reise beim Loch Broom. Ein Fotostopp an einem schönen Wasserfall und dann weiter zum Hotel nach Beauly.
Dieses Hotel des Clan Fraser ist noch eimal etwas ganz Besonderes.

14. 15.06.2018 – Cairngorm Mountains, Besuch einer Whiskybrennerei, Falkirk Wheel 302 km


grossbritannien

Vorbei an Inverness, durch die Cairngorm Mountains, mit Fotostopp bei Blair Athol Castle, geht unsere Reise an diesem Vormittag.
Die Blair Athol Distillery in Pitlochry ist unser Ziel. Die Begrüßung im Besucherzentrum, die anschließende Besichtigung und Führung sind sehr interessant. Bei der Verkostung mit richtigen Scotch-Gläsern probieren wir echten, 12 Jahre in Cherry-Fässern gereiften Single Malt Scotch Whisky. Über Perth fahren wir nach diesem schönen Erlebnis weiter südwärts und erreichen nachmittags Falkirk. Vom Parkplatz am Falkirk Wheel spazieren wir gemeinsam zum Besucherzentrum des Schiffshebewerkes. Mit einer Bootsfahrt besichtigen und erleben wir dieses moderne technische Denkmal – unser Schiff fährt in das Falkirk Wheel, damit hoch, dort heraus und durch den Tunnel des Union Canal, wendet, fährt wieder in das Schiffshebewerk (herrliche Aussicht) und damit wieder hinunter und legt schließlich wieder vor dem Besucherzentrum an. Ein einzigartiges Erlebnis, welches alle begeistert.
Im Mercure Barony Castle Hotel in Peebles findet dieser erlebnisreiche Tag seinen würdigen Abschluss, mit einem Piper, der uns beim Abendessen aufspielt.

15. 16.06.2018 – Berwick upon Tweed, Alnwick Castle, Hull 472 km


grossbritannien

Wir haben wieder etwas Sonnenschein und fahren zuerst Richtung Edinburgh, dann geht es durch die Lothions weiter zur schottischen Ostküste und hinunter nach Norththumberland, nach Berwick upon Tweed. Sehenswert sind hier die Rampes (Stadtbefestigung) und die Brücken über den Tweed. Auch für die Shoppingfriends machen wir in dem hübschen Ort eine Pause. Die Weiterfahrt bringt uns, vorbei am historischen Kloster Lindisfarne auf der Heiligen Insel, nach Alnwick. Die Grafen von Norththumberland haben hier ihren beeindruckenden Familiensitz. Die Percy´s, so heißen sie, sind ein Begriff in der englischen Geschichte – mächtig und reich. Davon zeugt bis heute ihr Schloss – das Alnwick Castle. Mächtige Mauern und Türme beschützen einen beeindruckenden Schlossbau des englischen Hochadels, dessen Ausstattung mit Stilmöbeln, einer Gemäldesammlung, einer riesigen Bibliothek, einer sehenswerten Waffen-sammlung, wertvollen Tapeten und phantastischen Holzdecken keine Wünsche offen lässt.
Am Nachmittag müssen wir weiter, vorbei an Newcastle, Wetherby nach Kingston upon Hull, wo am George King Dock unsere Fähre nach Rotterdam – die „Pride of Rotterdam" – schon auf uns wartet.

16. 17.06.2018 – Heimreise von Rotterdam 850 km


grossbritannien

Die Überfahrt war ruhig und wir erreichen planmäßig Rotterdam, wo unsere Heimfahrt über Arnheim, Dortmund, das Bergische Land, das Siegerland, das Kirchheimer Dreieck und schließlich Thüringen zurück nach Hause, nach Sachsen geht.

Mit dem Reisebus gefahrene Gesamtkilometer: 5616 km

Wir danken unseren sehr guten, sicherern und rücksichtsvollen Buschauffeuren Volker Schmenkel und Albert Lohse für ein tolles Reiseerlebnis!

Pesterwitz, 28.06.2018

Konrad Füssel
Reiseleiter

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: