Eberhardt TRAVEL GmbH - Logo
Kostenfreie Hotline
+49 (0) 800 - 22 21 57 5
Eberhardt TRAVEL GmbH - Hotline

Wanderreise in Bulgarien – Rila- & Pirin-Gebirge

Max. 20 Teilnehmer

10 Tage Wanderreise mit Sieben Seen im Rila-Gebirge – Musala – Jundolapass – Plovdiv – Rhodopen – Melnik – Rila-Kloster – Partisanenwiese (81 Wanderkilometer)


Richtig reisen. Wandern in Bulgarien.
  • Das Rila- und Pirin-Gebirge sind alpine Paradiese für geübte Wanderer. Sie wandern zum höchsten Berg der Balkanhalbinsel, dem Musala.
  • Sie besichtigen das Rila-Kloster, welches mit seiner Historie als Bewahrer des orthodoxen Glaubens gegen die Osmanen gilt und mit seiner Architektur und den bunten Fresken UNESCO-Weltkulturerbe ist.
  • In Plovdiv und Melnik erfahren Sie mehr über Baustile im Zeichen der bulgarischen Wiedergeburt.
Patrick Fritzsche Ihr Ansprechpartner
für diese Reise

Patrick Fritzsche
Telefon: (03 52 04) 92 220

7 Reisegäste haben diese Reise bewertet:
Weiterempfehlung: Empfehlungsrate 81 % Empfehlungsrate 81 % Empfehlungsrate 81 % Empfehlungsrate 81 % Empfehlungsrate 81 % 81 %
War es für Sie
die richtige Reise?
Ja 4 Nein 0
2 Reisetermine:
Reisecode: BG-WAPUR
Ihr Reiseablauf

Bulgariens Gebirgszüge gehören zu den schönsten Wandergebieten in Europa. In fast 3.000 Metern Höhe finden Sie malerische Gebirgsseen mit rauschenden Wasserfällen, atemberaubende Schluchten, Blumenwiesen und eine reiche Tierwelt. Das Rilagebirge ist das höchste Gebirge Bulgariens. Hier liegt das bedeutendste Denkmal der bulgarischen Kultur und Architektur – das Rilakloster. Weiter führt Ihre Reise ins Piringebirge mit seinen Jahrhunderte alten Bäumen und majestätischen Felsen, auf denen Edelweiß blüht. Dazu erleben Sie die Gastfreundschaft der Bulgaren, genießen Sie die schmackhafte traditionelle Küche und besuchen kulturelle Sehenswürdigkeiten.


Schwierigkeitsgrad: Stufe 3 anspruchsvoll
In Bulgarien wandern Sie auf markierten Wanderwegen. Die Wege im Rila- und Piringebirge sind gut ausgebaut, bis in eine Höhe von 2.400 Meter steinig-erdig, in größeren Höhen ausschließlich steinig, teilweise auf großblockigem Stein. Im Rila laufen Sie auf Granit, im Pirin am Vihren auf Kalkstein (Marmor). Die Wanderungen bis in eine Höhe von 2.925 Meter mit mehreren hundert Höhenmetern im Auf- und Abstieg sind für alpinerfahrende Wanderer äußerst reizvoll. Alle Wege sind ohne Klettersteigsicherungen begehbar. Der Nordabstieg vom Vihren ist steil aber sicher. Wir empfehlen einen Tagesrucksack mit 20-30 Liter, feste Wanderschuhe, Windstopper, Fleecejacke, einen Regenschutz und Trekkingstöcke.

1. Tag: Flug nach Sofia und Fahrt ins Rila-Gebirge

Sie fliegen nach Sofia, wo Sie am Nachmittag eintreffen. Mit dem Bus geht es vorbei an der kleinen bulgarischen Stadt Samokov direkt an den Nordrand des Rila-Gebirges nach Govedarci. Hier werden Sie nach traditioneller bulgarischer Art mit Brot und Salz begrüßt. (Abendessen/Übernachtung)

2. Tag: Wanderung zu den Sieben Seen im Rila-Gebirge

(19 Kilometer, Gehzeit: 7,5 Stunden, 450 Meter Aufstieg, 450 Meter Abstieg, moderat)

Heute erleben Sie die bezaubernde Szenerie von Bergseen in den Bergkesseln (Karen) des Rilagebirges. Per Bus erreichen Sie den Ausgangspunkt der heutigen Wanderung - den Sessellift im Kurort Panitschischte. Mit dem Sessellift erreichen Sie die obere Bergstation an den Rila-Seen. Nun befinden Sie sich schon in 2.100 Meter Höhe. Hier beginnt Ihre Wanderung im malerischen Gebiet der Sieben Seen. Die stufenförmig liegenden Seen gelten als die schönsten Seen im Rilagebirge. Am See Okoto - "Das Auge" - in 2.200 Meter Höhe machen Sie eine ausgiebige Pause und genießen die wunderschönen Ausblicke in den großen Talkessel. Der höchstgelegene See Salzata (die Träne) liegt in einer Höhe von 2.535 Meter; von hier genießen Sie einen prächtigen Blick auf die anderen Bergseen. Die Rundwanderung in einer Höhe von stets über zweitausend Metern endet an der Bergstation des Sesselliftes. An der Talstation angekommen, erwartet Sie bereits der Bus und Sie fahren zurück zum Hotel. (Frühstück/Lunchpaket/Abendessen/Übernachtung)

3. Tag: Die Maljovica im Blick

(6 Kilometer, Gehzeit: 2,5 Stunden, 300 Meter Auf- und Abstieg, leicht)

Die Vormittagswanderung führt durch ein Hochgebirgstal zur Berghütte Maljovica. Von der großen Bärenwiese geht es auf leichtem Weg eine Stunde entlang des Baches aufwärts. Stets haben Sie den imposanten Gipfel des Maljowica (2.729 Meter) vor sich. Nach einer Rast steigen Sie auf gleichem Wege ab. Mit dem Bus wechseln Sie zum Standort der kommenden Tour, dem bekannten bulgarischen Gebirgsort Borovec (1.500 Meter). Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps für individuelle Spaziergänge, um den kleinen Wintersportort zu erkunden. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

4. Tag: Musala (2.925 Meter) - höchster Gipfel auf dem Balkan

(16 Kilometer, Gehzeit: 7 Stunden, 600 Meter Aufstieg und 600 Meter Abstieg, anspruchsvoll)

Heute steht ein Höhepunkt Ihrer Wanderreise auf dem Programm: der Musala – mit 2.925 Metern höchster Gipfel des Balkans. Zunächst erwartet Sie eine halbstündige Fahrt mit der neuen Kabinenseilbahn zum Jastrebec. Hier befinden Sie sich bereits in einer Höhe von 2.396 Metern und wandern zur Musala-Hütte. Schon von hier eröffnet sich Ihnen ein herrlicher Blick in die Bergwelt. Wer gute Kondition hat, kann den Gipfel in zwei Stunden erklimmen. Musala bedeutet "Nahe an Gott" und wer diesen Weg geht, hat wahrlich das Gefühl ihm ganz nah zu sein. Nach einer Stunde erreichen Sie die Eisseehütte. Von dort geht es auf schmalem, aber sicherem Weg auf den Gipfel. Genießen Sie dieses einmalige Gefühl, auf dem höchsten Berg aller Balkanstaaten zu stehen! Danach steigen Sie auf gleichem Weg zur oberen Seilbahnstation hinab, die Sie nach Borovec bringt. (Frühstück/Lunchpaket/Abendessen/Übernachtung)

5. Tag: Plovdiv und die Perle der Rhodopen

Sie fahren nach dem Frühstück nach Plovdiv. Bei einem Rundgang durch die Altstadt erhalten Sie an den reich verzierten Häusern einst wohlhabender Händler einen Eindruck von der bulgarischen Wiedergeburt im 19. Jahrhundert. Von Plovdiv fahren Sie in südlicher Richtung, wo sich der gewaltige grüne Gebirgszug der Rhodopen befindet. Ihr Ziel ist die Grotte Snezhanka, die Sie auf einem kurzen, steilen Aufstieg erreichen. Die Grotte mit Tropfsteingebilden gilt als eine der schönsten in Bulgarien. 600 Jahre v. Chr. wurde sie von den Thrakern bewohnt. Nach der Besichtigung können Sie sich im nahen kleinen Teehaus bei einem Tee oder Mastika - dem bekannten bulgarischen Anisschnaps - aufwärmen. Auf gleichem halbstündigen Abweg geht es zurück zum Bus. Der Bus bringt Sie zu Ihrem Hotel im Kurort Tsigov Chark am Batak-See im Übergangsbereich der drei bulgarischen Gebirge Ihrer reise: Rila, Rhodopen, Pirin. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

6. Tag: Gebirgsfahrt über den Jundola-Pass ins Pirin-Gebirge

(6 Kilometer, Gehzeit: 2,5 Stunden,150 Meter Auf- und Abstieg, leicht)

Sie nehmen Abschied vom Batak-See und gelangen über den Jundola-Pass, wo Sie einheimische Gewürze, Honig und Konfitüren kaufen können, in das Gebiet Razlog-Bansko. Im Norden erstreckt sich nun das Rila-Gebirge, im Süden das Pirin-Gebirge. Der Bus bringt Sie in den Belitsa-Park am Südrand des Rila-Gebirges, wo Sie eine leichte zwei bis dreistündige Wanderung unternehmen. Im Park haben Sie die Möglichkeit Bären zu sehen, von denen es in den bulgarischen Bergen hunderte gibt. Nach kurzer Weiterfahrt stoppen Sie im Dorf Dobarsko. Hier besichtigen Sie die wertvolle Kirche aus dem 17. Jahrhundert. Danach erwarten Sie im Hof der Kirche die Einheimischen zu einer bunten Folklore-Show. Probieren Sie die örtlichen Teigspezialitäten und erfrischenden Joghurtgetränke und lassen Sie sich zu einem Tänzchen einladen!
Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Bansko. Vom zentral gelegenen Hotel können Sie durch die Gassen der kleinen Stadt bummeln, bevor das Abendessen den Tag beschließt.  (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

7. Tag: Hinauf zum Gipfel des Vihren (2.914 Meter)

(13 Kilometer, Gehzeit: 7,5 Stunden, 1.100 Meter Auf- und Abstieg, anspruchsvoll)

Der heutige Tage verspricht eine spektakuläre Gipfellandschaft. Der Bus bringt Sie in die Nähe der Vihren-Hütte in eine Höhe von über 1.900 Metern. Hier beginnt der Aufstieg auf die Kuppel des Vihren. Von der Passhöhe sehen Sie in der Tiefe die Augen des Pirin-Gebirges eingebettet in eine steinige Mondlandschaft. Nach vierstündigem Aufstieg haben Sie den Gipfel (2.914 Meter) erreicht. In der Ferne schwimmen die Berge Griechenlands im sommerlichen Dunst; unmittelbar unter Ihnen liegt tausend Meter tiefer die Vihren-Hütte. Nördlich sehen Sie den schmalen Grat des Koncetos, einem bekannten Gratweg. Bei trockenem Wetter führt Sie Ihr Abstieg durch die Nordwand und durch das Kazana-Kar zur Banderitsa-Hütte, wo Sie der Bus erwartet. (Frühstück/Lunchpaket/Abendessen/Übernachtung)

8. Tag: Roshen-Kloster und Melnik - die kleinste Stadt Bulgariens

(5 Kilometer, Gehzeit: 2 Stunden, 50 Meter Auf- und Abstieg, leicht)

Sie reisen zu den südwestlichen Ausläufern des Pirin-Gebirges Richtung Melnik. Zunächst besichtigen Sie das Roshen-Kloster. Die Klosterkirche im weinumrankten Kloster birgt zahlreiche Fresken und Ikonen. Von hier können Sie zu einer kleinen Wanderung durch die Sandpyramiden bis Melnik aufbrechen. Wandernd oder im Bus erreichen Sie Melnik, die mit ca. 275 Einwohnern kleinste Stadt Bulgariens. Melnik steht mit der faszinierenden Architektur unter Denkmalschutz. Sie bummeln durch den historischen Ort mit seinen stilgetreu renovierten Häusern. Besonders beeindruckend ist das Kordopulov-Haus, das größte bulgarische Haus aus der Zeit der Wiedergeburt, am oberen Ortsende. Am späten Nachmittag reisen Sie an der Westseite von Pirin- und Rila-Gebirge in das Tal des Rila-Flusses, wo Sie in der Nähe des Rila-Klosters übernachten. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

9. Tag: Das Rila-Kloster - bedeutendstes Denkmal der bulgarischen Kultur und Architektur und Wanderung zur Partisanenwiese

(16 Kilometer, Gehzeit: 4 Stunden, 300 Meter Auf- und Abstieg, moderat)

Am Vormittag besichtigen Sie das Rilakloster, UNESCO-Weltkulturerbe und Wallfahrtsort der Bulgaren mit tausendjähriger Tradition. Sie besichtigen das Klostermuseum und die schöne Klosterkirche. Sie werden fasziniert sein von den bunten Fresken und Ikonen der Klosterkirche Sweta Bogoodiza (Heilige Mutter Gottes). Am Nachmittag wandern Sie zur ehemaligen Partisanenwiese, wo Sie Abschied nehmen von den Gipfeln des Rila-Gebirges. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

10. Tag: Fahrt nach Sofia und Rückflug

Am Morgen reisen Sie zurück in die Landeshauptstadt Sofia. In Abhängigkeit der Flugzeit unternehmen Sie einen kleinen Rundgang durch die Innenstadt, u.a. zur größten orthodoxen Kathedrale der Balkanhalbinsel Alexander Newski. Bei einem Blick auf Sofia und hinüber zu den Bergen gewinnt das Flugzeug schnell an Höhe und Sie fliegen zurück. (Frühstück)

Reiseroute & Leistungen
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive
  • Folkloreshow in Dobarsko mit traditionellem Imbiss
  • Stadtspaziergang in Plovdiv und Bansko
  • Führung in der Höhle Snezhanka - der Perle der Rhodopen
  • Stadtspaziergang in Melnik mit Weinverkostung und Eintritt in das Kordopulova-Haus
  • Besichtigungen im Roshen-Kloster und Rila-Kloster
  • 7 geführte Wanderungen:
  • geführte Wanderung bei den Sieben Seen im Rila-Gebirge inkl. Auf- und Abfahrt mit dem Sessellift (19 Kilometer)
  • geführte Wanderung von Maljovica zur Berghütte Maljovica
    (6 Kilometer)
  • geführte Wanderung zur Musala-Hütte mit Möglichkeit der Besteigung des Gipfels inkl. Auf- und Abfahrt mit der Kabinenseilbahn von Borovec auf den Jastrebec und zurück
    (16 Kilometer)
  • geführte, leichte Wanderung im Bärenpark in Belitsa (6 Kilometer)
  • geführte Wanderung auf dem Vihren und zur Banderitsa-Hütte
    (13 Kilometer)
  • geführte, leichte Wanderung durch die Sandpyramiden vom Roshen-Kloster nach Melnik (5 Kilometer)
  • geführte Wanderung vom Rila-Kloster zur Partisanenwiese und zurück (16 Kilometer)
  • umfangreiches Karten- und Informationsmaterial zu Ihrer Wanderreise
  • alle Wanderungen mit bulagrischem, Deutsch sprechendem Wanderführer
  • Eberhardt-Wanderreisebegleitung ab/an Dresden
Weitere Leistungen inklusive
  • Flug mit Lufthansa ab/an deutschen Flughäfen über München oder direkt von Frankfurt nach/von Sofia (weitere Flughäfen auf Anfrage buchbar)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Fahrt vor Ort im örtlichen Reisebus
  • 9 Übernachtungen in ausgewählten 3-Sterne-Hotels
  • 9 x Frühstück vom Buffet
  • 9 Abendessen als 3-Gang-Menü
  • 3 Lunchpakete für die Wanderungen

Informationen
  • Mindestteilnehmer: 12 Personen bei Absagefrist bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmer: 20 Personen pro Wandergruppe
  • Die von uns ausgeschriebenen Wanderungen sind wetterabhängig und müssen ggf. in Abhängigkeit der aktuellen Wetterverhältnisse tagesaktuell angepasst werden.
  • Feste Berg- oder Wanderschuhe, ausreichender Sonnenschutz (inkl. Kopfbedeckung), Kälte-, Wind- und Regenschutz sowie ein Tagesrucksack und Trekkingstöcke sind empfehlenswert.
Haustür-Transfer-Service
Für eine entspannte Anreise bieten wir Ihnen die Abholung/Rückbringung von/zu Ihrer Haustür an. Dieser Service ist je nach Postleitzahl für 40 € - 100 € zubuchbar.

Länderinformationen
Bulgarien

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren:


Große Bulgarien-Rundreise - Kultur und N...

Reisebild: Große Bulgarien-Rundreise - Kultur und Natur
13 Tage Rundreise Sofia - Saeva dupka - Krushuna-Wasserfall - Ljaskovets - Arbanasi - Veliko...
>> zur Reise

Wandern Slowakei - Die Hohe Tatra erlebe...

Reisebild: Wandern Slowakei - Die Hohe Tatra erleben
10 Tage Wanderreise Slowakei durch die Hohe Tatra mit Rysy - Niedere Tatra mit Chopok- Mala...
>> zur Reise

Wanderreise Südtirol - Die Dolomiten erl...

Reisebild: Wanderreise Südtirol - Die Dolomiten erleben
8 Tage Rundreise in den Dolomiten - Lagazoui - Rosengarten - Sellastock - Piz Boe - Langkofel...
>> zur Reise