Gehen Sie auf Entdeckunsgsreise mit unserem interaktiven Adventskalender!   Jetzt entdecken

Reiseinformationen zu Jemen

Statistische Fakten

Hauptstadt: Paris
Staatsform: Sanaa, Aden
Einwohner: 30.536.729 (Stand 2017)
Zeitverschiebung: MEZ +3 Stunden (Es gibt keine Sommerzeit)
Sprachen: Arabisch

Im Südwesten der arabischen Halbinsel, grenzt im Westen an das Rote Meer, im Süden an den Indischen Ozean (Golf von Aden), im Osten an Oman, im Nordosten und Norden an Saudi-Arabien. Die Grenze zu Saudi-Arabien ist erst am 12.06.2000 im Vertrag von Djiddah endgültig festgelegt und bis Juni 2006 vollständig demarkiert worden. Eine Neuberechnung der Flächenangaben ist jedoch noch nicht verfügbar, diese schwanken zwischen 478.000 und 533.000 qkm

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Jemen ein Visum, das rechtzeitig vor der Einreise bei der jemenitischen Botschaft in Berlin zu beantragen ist. Es gibt seit dem 5. Februar 2010 nicht mehr die Möglichkeit, Visa bei der Einreise am Flughafen Sanaa und bei den Grenzübergangsstellen zu erhalten. Alle Einreisevisa müssen vorab bei der zuständigen jemenitischen Vertretung beantragt werden! Ein zum Reisedatum noch mindestens 3 Monate gültiger Reisepass ist notwendig. Israelische Einreisestempel können zu erheblichen Schwierigkeiten - bis hin zur Zurückweisung - führen.

Währung

Yemen Rial (YER)
1 € = ca. 283,96 YER
1 US-$ = ca. 213,01 YER

Kommunikation

Telefon
Vorwahl: +967 Das GSM Mobilfunknetz wird durch zwei Betreiber abgedeckt: Spacetel - Yemen (MTN) und Yemen Mobile Phone Company - Sabafon. Prepaidkarten werden für beide Netze angeboten. Für längeren Aufenthalt bzw. für Wüstentouren empfiehlt sich ein Satellitentelefon.

Stromspannung
230 Volt Wechselstrom/ 50 Hertz In Jemen gibt es verschiedene Arten von Steckdosen: Stecker mit 2 flachen Kontakten, Stecker mit 3 runden bzw. drei flachen Kontakten jeweils zum Dreieck angeordnet.

Medizin

Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland ist keine Gelbfieberimpfung notwendig. Die Standardimpfungen für Kinder und Erwachsene entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts www.rki.de sollten auf dem aktuellem Stand sein. Das Auswärtige Amt empfiehlt darüber hinaus Schutz gegen Hepatitis A, Polio, Masern/Mumps/Röteln sowie ggfs. Meningokokkenmeningitis, bei Langzeitaufenthalt über 4 Wochen oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut und Typhus. Grundsätzlich ist für alle Reisenden eine Auslandskrankenversicherung mit Rückholoption im Notfall dringend empfehlenswert.

Klima

Bergland mit Hauptstadt Sanaa (circa 2.200 m über NN): gemäßigtes Klima mit mittlerer Jahrestemperatur von 21°C und relativer Luftfeuchtigkeit von 20% bis 50%, maximale Höchsttemperatur im Juni/Juli bis 38°C, Minimaltemperatur im Dezember/Januar nachts bis unter den Gefrierpunkt sinkend; Küstenebene am Roten Meer (Tihama), südliche und östliche Provinzen (Aden und Hadramaut): feucht-heißes Tropenklima mit Temperaturen zwischen 25°C und 48°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit zwischen 65% und 90%; arides Wüstenklima im Norden und Nordosten des Landes (Rub al-Khali).

Reisegepäck

Aufgrund der religiösen Traditionen gilt für Männer und Frauen lange Beinkleidung. Frauen sollten auf enge, schulterfreie und tiefausgeschnittene Kleidungsstücke verzichten. Am besten geeignet ist leichte Baumwollkleidung und einige wärmere Kleidungsstücke, leichte Pullover, eine Weste oder eine Jacke für die Bergregionen, wo es nachts empfindlich kalt werden kann. Ein Tuch als Kopfbedeckung oder als Mundschutz bei Wüstenfahrten ist ratsam. Leichte Wander- bzw. Trekkingschuhe oder stabile Turnschuhe sowie Sandalen sind erforderlich. Vorsicht bei übergroßer Anpassung bezüglich der Verschleierung, dies wirkt auf Jemeniten außerordentlich befremdlich.

Feiertage

Nationalfeiertag 22.05: Tag der Vereinigung der Jemenitischen Arabischen Republik und der Demokratischen Volksrepublik Jemen (1990)

Weitere Staatsfeiertage:
26.09. (Revolutionstag Nordjemen 1962)
14.10. (Revolutionstag Südjemen 1963)
30.11. (Ende der britischen Kolonialherrschaft in Südjemen 1967)

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: