Reiseinformationen zu Ungarn

Statistische Fakten

Hauptstadt: Budapest
Staatsform: Parlamentarische Republik
Einwohner: 9.778.371 (Stand 2018)
Zeitverschiebung: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied zu Deutschland).
Sprachen: Ungarisch

Einreisebestimmungen

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültige Reisepass oder der gültige Personalausweis. Für EU-Staatsangehörige genügt als Nachweis ihres EU-weiten Versicherungsschutzes die Europäische Krankenversicherungskarte, eventuell mit zusätzlicher Auslandsreise-Krankenversicherung. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Zollvorschriften. Die Einfuhrbestimmungen z.B. für Zigaretten und andere Tabakwaren weichen von den in der EU üblichen Einfuhrlimiten ab.

Währung

Währungseinheit: Ungarische Forint (HUF)
1 Forint = 100 Filler (die kleine Geldeinheit ist bedeutungslos und kaum im Umlauf)
Derzeitiger Kurs: 1 Euro = ca. 270 HUF

Die ungarische Währung ist recht instabil; mit sich deutlich verändernden Kursen muß gerechnet werden.
Umtausch: Auslandswährungen können problemlos in Banken und Wechselstuben getauscht werden. Vor illegalem Umtausch auf der Straße zu scheinbar günstigen Kursen wird gewarnt. Internationale Kreditkarten werden von den meisten Hotels und vielen Restaurants in Ungarn akzeptiert. Auf dem Land und in kleinen Restaurants ist vielfach nur Barzahlung möglich. Geldautomaten, die EC-Karten akzeptieren, sind weit verbreitet.

Kommunikation

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland nach Ungarn ist 0036.
Die Vorwahl von Ungarn nach Deutschland ist 0049.
In Ungarn gibt es zahlreiche öffentliche Münzfernsprecher. Telefonkarten gibt es an Kiosken, in Postämtern, MOL-Tankstellen, Telekommunikationsgeschäften, IBUSZ-Reisebüros u.a. und zahlreichen anderen Verkaufsstellen.
Notrufnummern: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 107, Unfallrettung 104, Feuerwehr 105.

Stromspannung
Strom 230 Volt, 50 Hz keine Adapter erforderlich.

Medizin

Es empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung, die auch einen medizinisch notwendigen Rücktransport deckt. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A, eventuell auch gegen die durch Zecken übertragene FSME.

Klima

Ungarn hat ein kontinentales Klima mit mediterranen und atlantischen Beeinflussungen. Wegen der Lage des Landes kann der Winter sehr kalt, windig und wolkig, und der Sommer sehr warm sein. In Mai, Juni und November regnet es viel (im Westen mehr, als im Osten). Die Sonne scheint järlich ca. 1900 - 2500 Stunden - einer der höchsten in Europa. Juli ist der wärmste (Durchschnittstemperatur ist 23.2° C) und Januar der kälteste Monat (-1.3° C). Die jährliche Durchschnittstemperatur ist 11° C. Die höchsten Berge sind im Matra- und Bükk-Gebirge mit einer Höhe von 1000 m. Beide Gebirge grenzen die ungarische Tiefebene gegen Kaltluft aus dem Norden ab.

Gebräuche

Souvenirs
Typische Souvenirs in Ungarn sind Stickereien und Wollarbeiten (Decken, Tischläufer, Tragebeutel aus Stoff u.ä.) sowie Keramik. Auch Lederarbeiten (Taschen, Gürtel) sind interessant. Gern werden typische Lebensmittel wie Ungarische Salami und Paprika - auch als Gewürzpulver - gekauft. Die Qualität ungarischer Weine vom Balaton, dem Gebiet um Szopron oder dem Gebiet Matra/Eger hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Unicum ist die Marke eines international renommierten ungarischen Kräuterschnapses.

Kulinarisches

Was in Deutschland gemeinhin als "Ungarischer Gulasch" angeboten wird ist in Ungarn Pörkelt; typisch in Ungarn eher aus Schweinefleisch und Speck, natürlich mit viel Paprika und Knoblauch. Gylas ist eine Gulaschsuppe im Sinne des in (Ost-)deutschland verbreiteten Kesselgulaschs. Die Ungarn essen vielfach Nockerln dazu. Grillgerichte aus Schweine- oder Putenfleisch sind weit verbreitet, gern auch mit Obst überbacken. Dazu wird meist Reis gereicht. Für den Pausensnack ist Langos empfehlenswert, ein in viel heißem Fett gebackener Hefteigfladen, der am bestem mit Rahm und einer kleinen Knoblauchnote schmeckt. Weit verbreitet sind Gerichte aus Süßwasserfischen, insbesondere Karpfen, Wels und Zander. Gänseleber(pastete), Speck und Ungarische Salami sind typische ungarische Produkte für eine kalte Speise. Ungarn ist ein traditionelles Weinanbauland. Bei privaten Winzern erhält man recht preiswert einfache Landweine. Die Qualität der Weine größerer Produzenten hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Gern getrunken werden der Kräuterschnaps Unicum und Obstler (Palinka).

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: