Mietwagen Rundreise durch Friaul-Julisch Venetien

12 Tage Selbstfahrer Rundreise mit dem Mietwagen mit oder ohne Flug – mit Aufenthalten in Venedig, Treviso, Conegliano, Pordenone, Spilimbergo, Palmanova, Triest, Aquileia, Grado und Lido di Jesolo – Mietwagen inklusive!

© ©xbrchx - stock.adobe.com
Martin Gruhle Ihr Ansprechpartner: Martin Gruhle Tel.: (03 52 04) 92 207 E-Mail Mehr über mich
24 Termine 2020 / tägliche Anreise 2021 
27.09.2020 – 08.10.2020
Varianten dieser Reise
z.B. eigene Anreise & Verlängerungen

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in der Region Friaul-Julisch Venetien.

  • Ihre Vorteile bei einer Mietwagen Rundreise mit Eberhardt TRAVEL: Sie buchen alles aus einer Hand, sind somit über die Pauschalreise voll abgesichert und haben 24 Stunden einen Ansprechpartner für eventuelle Notfälle
  • Verbringen Sie eine wunderbare Rundreise mit dem Mietwagen durch Nordostitalien. In 12 Tagen erleben Sie Höhepunkte der nördlichen Regionen neben Venetien mit wunderbaren Städten wie Triest, Grado und Udine. Bereisen Sie Friaul-Julisch Venetien zum selbst ausgewählten Termin mit unserer Routen-Empfehlung oder ändern Sie die Reiseroute ganz nach Belieben ab. Sie bestimmen die Ausflüge während Ihrer Rundreise!
    Wir kümmern uns um Ihre Anreise, den gewünschten Mietwagen und alle Unterkünfte inklusive Frühstück. Alles ist individuell planbar.
  • Sie erhalten nach Buchung auf Wunsch einen Reiseführer für Ihr entsprechendes Reiseziel. So können Sie sich bereits sofort nach Ihrer Buchung ganz intensiv auf Ihre Traumreise vorbereiten
Anzahl Teilnehmer zum Termin 27.09.2020:
(Mindestteilnehmer: 1)
Diese Reise ist neu im Angebot oder es liegen noch nicht ausreichend Bewertungen vor.
Lernen Sie bei dieser Mietwagen-Rundreise das Friaul und Venetien kennen, zwei vielseitige und wunderschöne Regionen an der nördlichen Adria. Mit dem Mietwagen entdecken Sie entspannt die schönsten Ecken. Unternehmen Sie eine Gondelfahrt durch das romantische Venedig, genießen Sie prickelnden Prosecco direkt im Anbaugebiet, bestaunen Sie die archäologischen Ausgrabungen, die von der römischen Vergangenheit erzählen und schlendern Sie durch den romantischen Park von Schloss Miramare in Triest.


VARIANTEN DIESER REISE

Mietwagen-Rundreise durch Friaul-Julisch Venetien
12 Tage
Leistungen inklusive

  • Mietwagen ab/an Flughafen Venedig der Kategorie Kleinwagen zum Beispiel VW Polo oder Citroen C3 - weitere Inklusiv-Leistungen siehe "Informationen" unter dem Reiseablauf
  • 11 Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften vom familiengeführten Agriturismo (Bauernhof) bis hin zum 4-Sterne-Hotel (Beispiele sehen Sie unter "Hotels")
  • 11 x Frühstück
  • Informationsmaterial mit Versand der Reiseunterlagen
  • 24-Stunden- Notruf-Erreichbarkeit des Reiseveranstalters in Deutschland
  • Reiseführer zur Region nach Buchung
Zubuchbare Leistungen

  • Sehr gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für Hin- und Rückflüge ab/an Ihrem gewünschten Abflughafen! Wir bieten auch Flüge ab Österreich oder der Schweiz an.

Ihr Reiseablauf

 

1. Tag: Anreise nach Venedig

Heute reisen Sie in Eigenregie nach Venedig an. Vom Flughafen aus können Sie mit dem Boot direkt ins Zentrum fahren (ca. 25 € p.P., Hin- und Rück). In Ihrer ersten Unterkunft beziehen Sie anschließend das Zimmer und können je nach Ankunftszeit einen ersten Spaziergang durch die Stadt unternehmen oder ein köstliches Abendessen genießen.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 15 Kilometer

2. Tag: Besichtigungen in Venedig

Nach einem ausgiebigen Frühstück starten Sie in Ihre Erkundungstour durch Venedig. Kultureller Mittelpunkt und idealer Ausgangspunkt ist der berühmte Markusplatz mit dem charakteristischen Markusdom. Staunen Sie über die prächtige Außenfassade und besonders über die goldene, mit Mosaiken verzierte Decke des Innenraums. Direkt am Markusplatz befindet sich auch der Dogenpalast. Nachdem er in den vergangenen Jahrhunderten von den Venezianern als Regierungs- und Verwaltungszentrum genutzt wurde und auch den jeweiligen Dogen beherbergte, wird er heute als Museum genutzt. Hier können Sie prächtige Gemächer, die bekannte Treppe der Giganten und verschiedene meisterliche Kunstwerke besichtigen. Die angeschlossene Seufzerbrücke verbindet den Palast noch heute mit dem benachbarten Gefängnis. Statten Sie den Zellen einen Besuch ab, in denen schon der Frauenheld Giacomo Casanova inhaftiert war. Durch die Altstadt können Sie nun bis zum Canal Grande schlendern. Diesen können Sie zum Beispiel über die bekannte Rialtobrücke überqueren und durch die kleinen Lädchen auf der Brücke stöbern. Aber auch eine Gondelfahrt darf bei einem Besuch in Venedig eigentlich nicht fehlen! Fahren Sie doch auf dem Canal Grande Richtung Süden bis zur Barockkirche Santa Maria della Salute. Genießen Sie unterwegs die Aussicht auf die vorbeiziehenden venezianischen Paläste. Bei der Kirche angekommen, wird Sie das pompöse Äußere und der achteckige Grundriss in Staunen versetzen. Direkt nebenan liegt die Peggy Guggenheim Kollektion, die berühmte Kunstwerke aus dem 20. Jahrhundert ausstellt. Nun haben Sie Ihren möglichen Rundgang durch Venedig beendet und können noch durch die malerischen Gassen bummeln oder ein leckeres Eis genießen. Die Übernachtung erfolgt in Ihrer gebuchten Unterkunft.
Frühstück Hotel Hesperia

3. Tag: Fahrt nach Treviso

Nach einem entspannten Frühstück können Sie heute noch einmal durch die Gassen von Venedig bummeln, ehe Sie mit dem Linienschiff vom Zentrum zur Piazzale Roma fahren, wo Sie Ihren Mietwagen abholen. Danach treten Sie die ca. einstündige Fahrt nach Treviso an. Auch hier spüren Sie den nun bekannten venezianischen Flair, denn Treviso gilt unter Kennern als idyllische Alternative zum großen Venedig. Bummeln Sie durch die Gassen und besichtigen Sie die prächtigen Paläste um die Piazza dei Signori. Obwohl die Stadt im zweiten Weltkrieg stark bombardiert wurde, strahlen die historischen Gebäude heute wieder in altem Glanz. Bekannt ist Treviso auch für den hier wachsenden und beliebten roten Radicchio. Viele Restaurants in der Altstadt bieten leckere Variationen des Gemüses an. Am Nachmittag können Sie die gotische Kirche San Nicolò besichtigen, die ganz und gar aus roten Backsteinen gebaut wurde. Etwas außerhalb des Ortes befindet sich auch das elegante Castello di Roncade. Bei einer Führung durch das Jahrhunderte alte Schloss sehen Sie die Schlossanlage, den Weingarten nahe der Villa und den Weinkeller mit dem Fasslager. Bei einer anschließenden Weinprobe können Sie die Weine auch direkt verkosten (nicht im Reisepreis inkludiert). Am Abend checken Sie in Ihrer Unterkunft in Treviso ein, in der Sie die heutige Nacht verbringen werden.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 40 Kilometer
Frühstück BHR Treviso Hotel

4. Tag: Treviso - Conegliano

Nach dem Frühstück geht Ihre Mietwagen-Rundreise weiter in Richtung Nord-Osten und Sie erreichen zuerst das altrömische Zentrum Oderzo. Die Stadt ist durchzogen mit den Überresten der römischen Siedlung und im Museo Civico sind viele der interessanten archäologischen Fundstücke ausgestellt. Im Anschluss laden die kleinen Cafés und Restaurants zu einem Imbiss ein, bevor es weiter nach Conegliano geht. Diese malerische Stadt bildet das Zentrum des hiesigen Weinbaus und bildet auch den Ausgangspunkt der Prosecco-Straße. Hier befindet sich auch eine der landesweit ersten Schulen für Weinkunde. Genießen Sie das Flair, bevor Sie am späten Nachmittag Ihre nächste Unterkunft in Spilimbergo erreichen. Hier verbringen Sie die kommenden zwei Nächte.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 125 Kilometer

5. Tag: Pordenone

Heute unternehmen Sie einen Abstecher in die Nachbarstadt Pordenone. Bei einem Spaziergang durch die Gassen von Pordenone erhalten Sie einen ersten Eindruck der mittelalterlichen Altstadt. Bestaunen Sie die eleganten Paläste, die die Gassen säumen und betrachten Sie die vielen Fresken, die die Geschichte der Stadt kunstvoll erzählen. Auch ein entspannter Bummel entlang des Corso Vittorio Emanuele ist eine gute Idee: hier können Sie durch kleine Boutiquen stöbern und verschiedene Köstlichkeiten in den gemütlichen Cafés probieren. Am Nachmittag bietet sich ein Besuch des Parco Galvani an, der sich nahe des historischen Zentrums befindet. Der ehemalige Wohnsitz der Familie Galvani, der Ende des 18. Jahrhunderts erbaut wurde, ist von einem romantischen Park umgeben, der Besucher mit Alleen, vielerlei Blumen und einem Rosen-Museum verzaubert.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 35 Kilometer

6. Tag: Spilimbergo

Heute lassen Sie den Mietwagen am Hotel und erkunden die Stadt zu Fuß. Spilimbergo wird auch die Stadt der Mosaike genannt und beheimatet die berühmte, weltweit einzigartige Mosaikschule. Hier werden auch heute noch die alten römischen und byzantinischen Kunsttechniken unterrichtet. Bei einer interessanten Führung erfahren Sie wissenswertes über die kunstvolle Herstellung der Mosaike. Schon vor der Gründung der Mosaikschule Anfang des 20. Jahrhunderts war die Stadt ein bedeutendes Zentrum italienischer Geschichte. Bereits in der Antike entstanden, erblühte die Stadt vor allem im Mittelalter und in der Renaissance. Aufgrund des schnellen wirtschaftlichen Wachstums musste die mittelalterliche Altstadt mehrmals um eine weitere Stadtmauer erweitert werden, deren Türme und Paläste noch heute zu bestaunen sind. Besonders der gotische Dom Di Santa Maria Maggiore beeindruckt mit einer historischen Orgel und ungewöhnlich vielen gut erhaltenen Fresken aus dem 14. Jahrhundert. Nach einem köstlichen Mittagessen in einem der heimischen Restaurants holen Sie den Mietwagen und fahren weiter nach Udine. Die eleganten Plätze und Paläste und das Castello di Udine werden Sie stark an Venedig erinnern - viele Italiener bezeichnen die Piazzi der Stadt auch als die schönsten venezianischen Plätze auf dem Festland. Das Schloss aus dem 16. Jahrhundert beherbergt seit 1906 mehrere interessante Museen, darunter das Archäologische Museum, die Galerie für antike Kunst, ein Museum für Fotografie und das Museum des Risorgimento, das die örtliche Geschichte darstellt. Doch auch die beeindruckende Schlossanlage selbst versetzt Besucher in Staunen. Am späten Nachmittag setzen Sie Ihre Reise fort und fahren nach Triest im Süden, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen werden.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 110 Kilometer
Frühstück Hotel NH Trieste

7. Tag: Palmanova und Monfalcone

Nach dem Frühstück fahren Sie in die UNESCO Welterbe-Stadt Palmanova. Die sehr gut erhaltene venezianische Festungsstadt wird Sie mit ihrem exakten sternförmigen Grundriss beeindrucken! Spazieren Sie durch die mächtigen Stadttore und entlang der Stadtmauern aus dem 16., 17. und 19. Jahrhundert. Auf der Piazza Grande im Zentrum der Stadt befindet sich außerdem eine Dauerausstellung mit detailgetreuen nachgebauten Modellen der Geräte und Maschinen, die für den Bau der Festung Palma verwendet wurden. Nach einem Mittagessen in einem der kleinen Cafés oder Bistros fahren Sie mit dem Mietwagen weiter nach Monfalcone.
Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, den Tag zu verbringen: wenn Sie an Geschichte interessiert sind, könnten Sie den ca. 4 km² großen Themenpark zum Ersten Weltkrieg besuchen. Hier können Sie durch drei verschiedene Bereiche spazieren und die erhaltenen Schützengräben und Verteidigungsanlagen durchwandern. Naturfreunde fahren bei schönem Wetter weiter nach Sistiana und starten die Wanderung auf dem knapp zwei Kilometer langen Rilke-Weg, der Sie durch den Naturpark der Kliffe von Duino bis nach Duino führt. Unterwegs wandern Sie durch eine bezaubernde Mischung aus mediterraner und mitteleuropäischer Vegetation und genießen die traumhaften Aussichten auf die Bucht und die Felsen, die auch Rilke zu seinen langen Spaziergängen gelockt haben. Der Weg hat nur einen leichten Anstieg und ist bequem zu bewältigen. Am Abend erreichen Sie wieder Ihre Unterkunft in Triest.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 80 Kilometer
Frühstück Hotel NH Trieste

8. Tag: Triest

Den heutigen Tag Ihrer Mietwagen-Rundreise verbringen Sie im schönen Triest, das auch das "kleine Wien am Meer" genannt wird. Bei einem Spaziergang durch die Stadt wird der Grund hierfür schnell klar: die Piazza Dell'Unita d'Italia ("Platz der Einheit Italiens") wird von prächtigen weißen Palästen gesäumt und an jeder Ecke findet man Spuren der Habsburger Herrschaft. Unzählige Kaffeehäuser erzählen von der Vergangenheit der Stadt als Kaffeezentrum, seit der Stadthafen im 18. Jahrhundert zum Freihafen für den Kaffee-Import wurde. Einen Abstecher wert ist auch der Molo Audace, ein Kai, der über 200 Meter weit ins Meer ragt. Genießen Sie die Meeresluft und die traumhafte Aussicht auf die Stadt! Nach dem Mittagessen in einem der kleinen Bistros oder Restaurants am Hafen bietet sich ein Besuch des wohl schönsten Ortes der Stadt an: das Schloss Miramare thront strahlend auf einer Klippe am Mittelmeer und verzaubert seine Besucher seit seiner Erbauung Mitte des 19. Jahrhunderts. Der österreichische Erzherzog Ferdinand Maximilian von Habsburg ließ es als Herrensitz erbauen und in vielen Ecken kann man seine Liebe zum Mittelmeer spüren und sehen. Das prunkvoll möblierte Innere zeugt noch heute von der Vergangenheit und der romantische Schlosspark lädt mit seltenen Pflanzenarten, lauschigen Plätzen und weiten Ausblicken aufs Meer zum Flanieren und Verweilen ein. Am späten Nachmittag treten Sie die kurze Fahrt nach Grado an und beziehen Ihre Unterkunft.

9. Tag: Aquileia und Grado

Nach dem Frühstück fahren Sie heute in die berühmte antike Stadt Aquileia. Die Stadt war eines der bedeutendsten Handelszentren während des römischen Reichs und die archäologischen Ausgrabungen der römischen Villen und Bauten zeugen noch heute von der vergangenen Macht der Römer. Spazieren Sie durch die Ausgrabungsstätten und tauchen Sie ein Stück weit in die Vergangenheit ein! Dass die Stadt eine wichtige Rolle bei der Verbreitung des Christentums einnahm, sehen Sie bei einem Besuch der Basilika von Aquileia. Hier können Sie bei einem Rundgang durch die Kirche den fast vollständig erhaltenen Mosaikboden bestaunen, der verschiedene biblische Szenen und kirchliche Symbole darstellt. Häufigen Angriffen und Eroberungen hielt die Basilika mehr oder minder stand und sie wurde im Laufe der Jahrhunderte bereits vier mal von den Aquiläern wieder aufgebaut. Umso mehr staunt man nun über den Mosaikboden und die Fresken im Inneren der Kirche.
Am Nachmittag steht die Rückfahrt nach Grado auf dem Programm. Der ehemalige Seehafen von Aquileia liegt auf der kleinen Insel Grado im Golf von Venedig. Heute ist es ein beliebter Badeort, doch in der malerischen historischen Altstadt findet man noch Relikte aus der römischen Herrschaft. Nach einem kurzen Bummel durch die Gassen bleibt noch Zeit für einen Sprung ins kühle Nass, bevor Sie die Nacht wieder in Ihrer Unterkunft verbringen.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 65 Kilometer

10. Tag: Portugruaro

Heute morgen fahren Sie mit dem Mietwagen zuerst wieder aufs italienische Festland, bevor Sie in Richtung Westen nach Lido di Jesolo fahren. Unterwegs bietet sich ein Zwischenstopp in Portogruaro an. Das elegante Städtchen ist im 12. Jahrhundert entstanden und verzaubert mit mittelalterlichen Palästen, prunkvollen Renaissance-Bauten und vielen eleganten Arkaden. Spazieren Sie am Lemene-Fluss entlang und genießen Sie ein köstliches Mittagessen auf dem städtischen Markt, der bereits seit mehreren Jahrhunderten veranstaltet wird. Wer von den Funden aus römischen Zeiten nicht genug bekommen kann, stattet dem Nationalmuseum von Concordia noch einen Besuch ab. Dort werden Funde aus der vorrömischen und römischen Zeit, archäologische Ausgrabungen und private Sammlungen ausgestellt. Auch die prächtigen Adelshäuser aus dem 15. und 16. Jahrhundert sind sehr sehenswert. Wen es direkt ans Meer zieht, der kann schon am Morgen bis Lido di Jesolo fahren und den restlichen Tag am Strand verbringen, bevor es am Abend in die gebuchte Unterkunft geht.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 120 Kilometer
Frühstück Hotel Caravelle

11. Tag: Baden in Jesolo

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Entspannung, sodass Sie die vielen Eindrücke der letzten Tage verarbeiten können. Relaxen Sie an den Stränden des Badeortes, schwimmen Sie im blauen Mittelmeer oder verkosten Sie leckere Meeresfrüchte in einem der Hafenrestaurants. Sie übernachten erneut in der Unterkunft in Lido di Jesolo.
Frühstück Hotel Caravelle

12. Tag: Abreise von Venedig

Heute steht auch schon das Ende der Mietwagen-Rundreise durch Friaul-Julisch Venetien an. Nach einem leckeren Frühstück geben Sie am Morgen Ihren Mietwagen am Flughafen ab und fliegen danach zurück zu Ihrem gebuchten Flughafen.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 35 Kilometer
Frühstück

Reisetermine & Preise

Diese Reise ist in weiteren Varianten verfügbar – wählen Sie diese hier aus um diese anzuzeigen.
Varianten dieser Reise
z.B. eigene Anreise & Verlängerungen
September 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
4
5
6
7
8
9
10
Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
1
2
3
4
5
6
7
März 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16