Große Mietwagen Rundreise durch ganz Sardinien

15 Tage große Rundreise durch Sardinien mit oder ohne Flug – Mietwagen inklusive! Costa Smeralda – Palau – La Maddalena – Olbia – Bitti – Arbatax – Cagliari – Sant’Antioco – Nora – Oristano – Alghero – Castelsardo

© Janis Smits – AdobeStock
Martin Gruhle Ihr Ansprechpartner: Martin Gruhle Tel.: (03 52 04) 92 207 E-Mail Mehr über mich
170 Termine 2020 / 200 Termine 2021 
01.05.2020 – 15.05.2020
Varianten dieser Reise
z.B. eigene Anreise & Verlängerungen

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse auf der Mittelmeerinsel Sardinien.

  • Ihre Vorteile bei einer Mietwagen Rundreise mit Eberhardt TRAVEL: Sie buchen alles aus einer Hand, sind somit über die Pauschalreise voll abgesichert und haben 24 Stunden einen Ansprechpartner für eventuelle Notfälle
  • Verbringen Sie eine wunderbare Rundreise mit dem Mietwagen über die gesamte Mittelmeerinsel Sardinien. In 15 Tagen erleben Sie Höhepunkte der Insel mit Zielen wie die Costa Smeralda, Palau, den Inselarchipel La Maddalena, Olbia, Arbatax, Cagliari, Sant’Antioco, Oristano, Alghero und Castelsardo.
    Bereisen Sie Sardinien zum ausgewählten Wunschtermin mit unserer Routen-Empfehlung oder ändern Sie die Reiseroute ganz nach Ihrem Belieben ab. Sie bestimmen die Ausflüge während Ihrer Rundreise!
    Wir kümmern uns um Ihre Anreise, den gewünschten Mietwagen und alle Unterkünfte inklusive Frühstück. Alles ist individuell planbar.
  • Sie erhalten nach Buchung auf Wunsch einen Reiseführer für Ihr entsprechendes Reiseziel. So können Sie sich bereits sofort nach Ihrer Buchung ganz intensiv auf Ihre Traumreise vorbereiten
Anzahl Teilnehmer zum Termin 01.05.2020:
(Mindestteilnehmer: 1)
Diese Reise ist neu im Angebot oder es liegen noch nicht ausreichend Bewertungen vor.
Von idyllischen Provinzhauptstädten bis hin zu kristallklarem Wasser bietet Sardinien alles. Entdecken Sie die Faszinationen der italienischen Insel und erleben Sie die sardische Kultur! Ihre Reise beginnt in Olbia, wo sie entlang der Costa Smeralda, der berühmten Smaragdküste, fahren. Erkunden Sie unter anderem die Städte Palau und Bitti, die historische Stadt Arbatax, die reizvolle Hafenstadt Alghero sowie das pulsierende Zentrum der Mittelmeerinsel Cagliari. In den nächsten Tagen bestaunen Sie auch die sardische Insel Sant’Antioco und Villasimius, den wunderschönen kleinen Badeort im Südosten. Die Fahrt durch die Regionen bietet Ihnen die einmalige Möglichkeit, die unberührte Landschaft Sardiniens, römische Ruinenstädte, antike Ausgrabungen und Nuraghensiedlungen zu entdecken.
VARIANTEN DIESER REISE

Rundreise-Baustein
eigene Anreise
Leistungen inklusive

  • Mietwagen ab/an Flughafen Olbia der Kategorie Kleinwagen zum Beispiel VW Polo oder Citroen C3 - weitere Inklusiv-Leistungen wie bei Informationen unter dem Reiseablauf
  • 14 Übernachtungen in ausgewählten Unterkünften vom familiengeführten Agriturismo (Bauernhof) bis hin zum 4-Sterne-Hotel (Beispiele unter Hotels)
  • 14 x Frühstück
  • Informationsmaterial mit Versand der Reiseunterlagen
  • 24 Stunden Notruf-Erreichbarkeit des Reiseveranstalters in Deutschland
  • Reiseführer zur Region nach Buchung
Zubuchbare Leistungen

  • Sehr gerne erstellen wir Ihnen auch ein Angebot für Hin- und Rückflüge ab/an Ihrem gewünschten Abflughafen! Wir bieten auch Abflüge ab Österreich oder der Schweiz an.

Ihr Reiseablauf

 

1. Tag: Individuelle Anreise

Sie kommen in Olbia an und nehmen Ihren Mietwagen in Empfang. Anschließend fahren Sie entlang der weltberühmten Küste Costa Smeralda. Sie besuchen die schönsten Lokalitäten der Provinz Olbia-Tempio: Capriccioli, Porto Cervo, Ramazzino und die Kirche Stella Maris. Danach erfolgt die Weiterfahrt nach Santa Teresa di Gallura, von wo Sie einen wunderschönen Panoramablick auf Capo Testa und Korsika haben. Am Abend erreichen Sie das Hotel in der Nähe von Olbia/Arzachena.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 132 Kilometer

2. Tag: Palau/La Maddalena

Nachdem Sie das Frühstück eingenommen haben, fahren Sie nach Palau. Von dort erfolgt die Überfahrt mit der Fähre nach La Maddalena. Hier besichtigen Sie die Insel sowie das Garibaldi-Museum in Caprera. Wer das Meer liebt, kann von Palau aus auch einen Ganztagsausflug zu den schönsten Inseln im Archipel buchen: Spargi, Budelli und Santa Maria. Am Abend fahren Sie Richtung Norden zum Hotel zurück.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 55 Kilometer
Frühstück Hotel Micalosu

3. Tag: Arzachena/Olbia - Fonni/Bitti

Heute führt Sie die Reise Richtung Nuoro, wo Sie im Gebiet von Bitti die archäologischen Ausgrabungen von Romanzesu besichtigen. Diese Ausgrabungsstätten gehören zu den wichtigsten Sardiniens. Die außergewöhnliche Nuraghensiedlung Romanzesu wurde in der Bronzezeit gegründet und war im Altertum eine heilige Pilgerstätte. Die Route geht weiter nach Nuoro. In der Altstadt warten interessante Gebäude wie das Madonna delle Grazie Sanktuarium, das Museum über das sardische Leben und die Volkstraditionen, das Geburtshaus der Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin für Literatur Grazie Deledda sowie die alten Gassen des Viertels Santu Pedru auf Sie. Weiter fahren Sie nach Mamoiada. Die Stadt ist für den Karneval mit seinen charakteristischen Mamuthones-Masken bekannt. Auch das interessante Maskenmuseum können Sie besichtigen. Danach machen Sie einen Abstecher nach Orani und Sarule mit dem Aufstieg zum Monte Gonare, dem charakteristischen Gipfel der Barbagia, um dort neben der hinreißenden Aussicht auch die kleine mittelalterliche Kirche Madonna di Gonare zu bestaunen. Orani ist sehr empfehlenswert, um das interessante Museum Nivola zu besichtigen, das in der alten Wäscherei eingerichtet ist. Die Übernachtung erfolgt im Hotel in Fonni.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 400 Kilometer
Frühstück Hotel Cualbu

4. Tag: Fonni/Bitti - Oliena - Golfo di Orosei

Nach dem Frühstück erfolgt die Abfahrt nach Oliena, wo Sie die wunderschönen Wasserfälle von Su Cologone bestaunen. Danach fahren Sie nach Dorgali, wo sich die tiefste Grotte Europas Ispinigli befindet. Im Anschluss erfolgt die Weiterfahrt nach Cala Gonone. Von hier können Sie eine gemütliche Bootsfahrt zu den bezaubernden Stränden am Golfo di Orosei wie Cala Luna, Cala Mariolu, Cala Sisina (nur mit dem Boot erreichbar) sowie zu den Grotten von Bue Marino, die letzten Seehunde des Mittelmeeres leben, unternehmen. Später fahren Sie zurück zum Hotel in Fonni.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 250 Kilometer
Frühstück Hotel Cualbu

5. Tag: Arbatax

Nachdem Sie das Frühstück eingenommen haben, erleben Sie eine romantische Fahrt an die Küste von Baunei und Santa Maria Navaresse. Der bekannte Badeort mit seinen traumhaften Stränden wird von einem spanischen Wachturm aus dem 17 Jahrhundert bewacht. Bei dieser einmaligen Gelegenheit sollten Sie einen Sprung in das kristallblaue Wasser nicht versäumen. In Arbatax, ein Ortsteil von Tortolì, steigen wunderschöne rote Porphyrfelsen unmittelbar aus dem Meer. In Tortolì gibt es außergewöhnliche architektonische Monumente der Vorgeschichte zu bestaunen: Menhire von Perda Longa, Domuns de Janas von Monti und Terli. Des Weiteren bietet die Gegend um Arbatax viel Abwechslung und lohnt sich immer für eine Erkundungstour.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 90 Kilometer
Frühstück Hotel La Perla

6. Tag: Landesinneres - Alto Flumendosa - Grotten Su Marmuri - Arbatax

Heute geht die Fahrt ins Landesinnere Sardiniens und durch eine der außergewöhnlichsten Landschaften der Insel. Das bezaubernde Dorf Villanova Strisaili mit seinen antiken Traditionen des Hirtentums liegt am Ufer des künstlich angelegten Sees Alto Flumendosa. Hier sollten Sie den ausgezeichneten, aus eigener Produktion stammenden Käse probieren. Weiter geht die Fahrt auf einer kurvenreichen Straße nach Ulassai, wo Sie die wunderschönen Grotten Su Marmuri besichtigen können. Die Rückfahrt nach Arbatax führt Sie durch die Weinberge der Region nach Jerzu, der Hauptstadt des Canonau-Weines. Zum Schluss erkunden Sie die Hauptstadt der Ogliastra Lanusei. Ihre Übernachtung erfolgt im Hotel in Arbatax.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 104 Kilometer
Frühstück Hotel La Perla

7. Tag: Arbatax - Villasimius

Das einst so kleine Hirten- und Fischerdorf Villasimius werden Sie heute entlang der Orientale Sarda erkunden. Die Stadt erfuhr in den 60-ern eine starke Entwicklung, als die Einwohner Cagliaris begannen, die unendlich vielen, traumhaften Stellen der Küste Villasimius zu entdecken. Die langen Strände laden bei hohen Wassertemperaturen zu langem Baden sowie zum Schnorcheln in der interessanten Meeresflora und -fauna ein.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 105 Kilometer

8. Tag: Villasimius - Cagliari

Am frühen Morgen fahren Sie über die Küstenstraße weiter nach Cagliari. Nach der Ankunft unternehmen Sie einen Stadtrundgang in der malerischen Altstadt und staunen bei einem Besuch des archäologischen Nationalmuseums über die Exponate. Des Weiteren lernen Sie die Sehenswürdigkeiten wie den Turm von S. Pancrazio sowie die Altstadt mit der Bastioni von S.Crocie kennen. Ein bisschen außerhalb liegen der botanische Garten sowie die Wallfahrtskirche von Bonaria. Am Nachmittag besichtigen Sie den größten Nuraghen-Komplex Sardiniens Su Nuraxi in Barumini. Die Übernachtung erfolgt im Raum Pula/Nora.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 225 Kilometer
Frühstück Hotel Mare Pineta

9. Tag: Sant’Antioco

Nach dem Frühstück fahren Sie entlang der Süd-West-Küste bis zur antiken punisch-römischen Ruinenstadt Nora. Danach geht es über eine Panoramastraße, von der man die zwei südlich gelegenen Landspitzen Capo Spartivento und Capo Teulada bewundern kann. Weiter führt die Reise nach Sant’ Antioco. Hier erfolgt ein Abstecher nach Santadi, wo die beeindruckenden Grotten von Is Zuddas auf Sie warten. In Sant’ Antioco angekommen, besichtigen Sie die Katakomben sowie das Tophet - ein punisches Heiligtum und Opferstätte der Jünglinge sowie Bestattungsplatz. Sie übernachten wieder im Raum Pula/Nora.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 250 Kilometer
Frühstück Hotel Mare Pineta

10. Tag: Capoterra/Nora - Oristano

Sie entdecken nach dem Frühstück die idyllische Provinzhauptstadt Iglesias im Südwesten Sardiniens. Sie besichtigen das mineralogische Museum, wo Sie interessante Sammlungen seltener Steine und Halbedelsteine aus aller Welt sowie antike Funde bestaunen können. Die Weiterfahrt erfolgt Richtung Guspini und Oristano. Sie machen einen Halt beim punisch-römischen Tempio di Antas des Sardus Pater. Weiter geht es über eine Panoramastraße zu den Bergwerken von Montevecchio und Ingurtosu. Südlich von Marina di Arbus gelangen Sie zu den berühmten Sanddünen von Rio Piscinas und zur wunderschönen Costa Verde.
Oder: Lohnenswert ist auch ein Besuch der großartigsten Küstenstriche Italiens. Sie erreichen die Steilküste mit der südwestlich von Iglesias liegenden Straße nach Fontanamare, Nebida nach Masua. Alte Bergwerke können Sie bei Interesse am Vormittag besuchen. Während Ihrer Fahrt sehen Sie unter anderem den 133 Meter hohen weißen Kegel Pan di Zucchero, der aus dem Meer herausragt und fast wie ein Zuckerhut wirkt. Am Abend reisen Sie weiter nach Oristano, wo Sie übernachten.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 355 Kilometer

11. Tag: Oristano - Alghero

Nach dem Frühstück erfolgt die Abfahrt zur Halbinsel Sinis. Sie machen einen Abstecher zur punisch-römischen Ruinenstadt Tharros und besichtigen die Kirche Sant Salvatore. Weiter führt Sie die Reise zum Teich von Cabras, wo Sie mit ein wenig Glück rosafarbene Flamingos bewundern können. Von Oristano aus können Sie Sassari über zwei Straßen erreichen: Entweder via Schnellstraße über Macomer zur Nuraghe von Santu Antine sowie zur Basilika von S. Pietra di Sorres oder mittels einer Panoramastraße via S.Caterina di Pittinurri. Sehenswert sind auch die faszinierenden Ruinen von Cornus, eine karthagische Siedlung, und die bekannten punischen Gräber von Fanne Massa. Weiter fahren Sie nach Cuglieri und besichtigen die mächtige Basilika Santa Maria della Neve. In Bosa erkunden Sie das wunderschöne Schloss sowie die historische Altstadt. Ihre Übernachtung erfolgt in Alghero.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 320 Kilometer

12. Tag: Alghero

Sie bummeln durch die bezaubernde Altstadt Algheros, die von einer noch teilweisen erhaltenen Festungsmauer zur Meerseite hin geschützt wird. Während der Fahrt entlang der Küstenstraße nach Porto Conte, entdecken Sie Capo Caccia, Belvedere La Foradada sowie den Park Arca di Noe. Am Nachmittag können Sie bei einem fakultativen Bootsausflug die Neptungrotte besichtigen. Ihre Übernachtung erfolgt in der Nähe Algheros.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 55 Kilometer

13. Tag: Stintino/Castelsardo

Nach dem Frühstück im Hotel erkunden Sie Stintino. Von hier besteht die Möglichkeit eines Ausfluges zur Insel Asinara. Diese Insel war bis 1998 eins der sichersten Gefängnisse. Dank der ehemaligen Nutzung als Gefängnisinsel ist Asinara ein geschütztes Naturparadies. Da es auf der Insel keine Infrastruktur gibt, raten wir Ihnen dazu, ein Lunchpaket und genügend Wasser mitzunehmen. Die Fähren verbinden Asinara von Stintino und Porto Torres. Ansonsten können Sie auch einen Ausflug nach Castelsardo unternehmen. Sie bummeln durch die Altstadt und besichtigen den Elefantenfelsen, der von Wind und Wetter geformt worden ist. Die Übernachtung erfolgt in der reizvollen Hafenstadt Alghero.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 170 Kilometer

14. Tag: Alghero/Olbia

Heute gönnen Sie sich eine Verschnaufpause in Alghero und entspannen am Meer. Sie können die Kirche von San Francesco besichtigen sowie das Kloster der Kathedrale Santa Maria. Gegen Abend fahren Sie nach Olbia, wo Sie auch übernachten werden.

Fahrstrecke: Pkw: ca. 140 Kilometer
Frühstück Hotel Cavour

15. Tag: individuelle Rückreise

Heute endet auch schon Ihre Mietwagenrundreise auf Sardinien. Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Rückreise nach Deutschland an.
Frühstück

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
Juni 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So