NEU: Corona-Stornokostenbefreiung ab sofort bei Neubuchung ab 15.10.2020 bis 31.03.2021!   Mehr Infos 

Rundreise Kaliningrad und Ostsee – Russland und Polen

8 Tage Busreise ins Kaliningrader Gebiet mit Thorn – Königsberg – Rauschen – Cranz – Pillau – Kurische Nehrung – Insterburg – Gumbinnen – Kolberg

© ©nikitamaykov - stock.adobe.com
Anna Jeske Ihre Ansprechpartnerin: Anna Jeske Tel.: (03 52 04) 92 264 E-Mail Mehr über mich
2 Termine 2021 / 2 Termine 2022 
22.05.2021 – 29.05.2021
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse im Kaliningrader Gebiet.

  • Sie fahren auf die Kurische Nehrung mit ihrer beeindruckenden Küstenlandschaft und erfahren in der Vogelwarte "Fringilla" mehr über die verschiedenen Vogelarten, die an der Ostsee heimisch sind. Hier erwartet Sie auch ein Mittagessen mit frisch gefangenem Fisch.
  • In Kaliningrad wohnen Sie im eleganten und zentral gelegenen 4-Sterne-Hotel Kaiserhof.
  • In Kaliningrad erleben Sie eine abendliche Erkundungstour mit Bootsfahrt, gemeinsamem Abend-Spaziergang sowie einer Licht- und Musikshow.
  • Sie besuchen die Pferdefarm Majewka (Georgenburg), wo Sie alles über die Pferdezucht der weltberühmten Trakehner Pferde erfahren.
  • Sie unternehmen einen Ausflug nach Baltijsk (Pillau) und zum Frischen Haff. Diese Gebiete können nur mit einer Sondergenehmigung besucht werden, die Eberhardt TRAVEL für Sie organisiert.
Anzahl Teilnehmer zum Termin 22.05.2021:
Min. 15
Diese Reise ist neu im Angebot oder es liegen noch nicht ausreichend Bewertungen vor.
Auf dieser Rundreise erleben Sie das Kaliningrader Gebiet mit all seinen Facetten. Zu Beginn lernen Sie Kaliningrad kennen. Sie unternehmen eine Stadtrundfahrt, besuchen den Kaliningrader Dom, unternehmen eine abendliche Bootsfahrt auf dem Schiff Pergol und besuchen das Bernsteinmuseum.
Sie fahren auch ganz in den Nordwesten des Kaliningrader Gebiets und besichtigen Baltijsk (Pillau) und das Frische Haff. Dieser Bereich kann nur mit einer von unseren Experten besorgten Sondergenehmigung besucht werden, da hier der Militärhafen angesiedelt ist. Auf der Frischen Nehrung besichtigen Sie die ehemalige Festungsanlage "Starij Ljunet", wo die Verantwortlichen des Projekts Sie zu einer Teestunde einladen und alte Videoaufnahmen des Gebiets zeigen. Auch ein Ausflug auf die Kurische Nehrung steht auf dem Programm Ihrer Busreise. Auf der 150 Kilometer langen Sandsichel besuchen Sie die Vogelwarte und genießen ein Mittagessen mit frisch gefangenem Fisch.
Mit dem Besuch der Städte Tschernjachowsk (Insterburg) und Gussew (Gumbinnen) lernen Sie auch den Osten des Kaliningrader Gebiets kennen. In Insterburg war der Deutsche Orden ansässig und auf der Pferdefarm Majewka (Georgenburg) erfahren Sie mehr über die Zucht der weltberühmten Trakehner Pferde.
VARIANTEN DIESER REISE

Rundreise mit Bus
8-Tage-Reise durch das Kaliningrader Gebiet
Rundreise mit Eigenanreise
6-Tage-Reise durch das Kaliningrader Gebiet
Leistungen inklusive

  • Fahrt im 4-Sterne-Reisebus während der Rundreise
  • 7 Übernachtungen in ausgewählten 4-Sterne-Hotels
  • 7 x Frühstück vom Buffet
  • 2 Abendessen vom Buffet am 1. und am 7. Tag
  • 1 Abendessen im Hotel in Königsberg am 3. Tag
  • 3 Mittagessen während der Ausflüge
  • Naturschutzgebühren auf der Kurischen Nehrung
  • Elektronisches Visum für Russland
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung während der Besichtigungen
  • Eberhardt-Reiseleitung ab/an Deutschland
  • Sondergenehmigung für den Besuch von Baltijsk und der Frischen Nehrung
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • Stadtbesichtigung in Kaliningrad (Königsberg) mit Besichtigung des Doms mit Orgelkonzert
  • abendliche Bootsfahrt auf dem Fluss Pregol mit anschließendem Spaziergang in Kaliningrad
  • Eintritt und Führung im Bernsteinmuseum
  • Stadtbesichtigung Selenogradsk (Cranz)
  • Ausflug auf die Kurische Nehrung mit Besuch der Vogelwarte und einem Mittagessen mit frisch gefangenem Fisch
  • Stadtrundgang in Tschernjachowsk (Insterburg)
  • Besuch des Pferdegestüts Majewka (Georgenburg) mit Führung
  • Stadtrundgang in Gumbinnen (Gussev) mit Eintritt und Führung im Stadtmuseum
  • Ausflug nach Baltijsk (Pillau) mit Stadtrundgang, Überfahrt mit der Fähre zum Frischen Haff, Besuch des Natur- und Museumskomplex "Starij Ljunet" mit Kaffeetrinken

Ihr Reiseablauf

 

1. Tag:  Bus-Anreise nach Polen mit Übernachtung in Torun (Thorn)

Heute beginnt Ihre Busreise in Richtung Kaliningrader Gebiet (Königsberger Gebiet). Sie überqueren die polnische Grenze und reisen zunächst in die schöne Hansestadt Torun (Thorn), wo Sie im Hotel übernachten.
Vor oder nach dem gemeinsamen Abendessen haben Sie die Möglichkeit, einen Spaziergang durch die gotische Altstadt von Torun zu unternehmen. Diese wurde im Jahr 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Torun (Thorn) ist die Geburtsstadt von Nikolaus Kopernikus (1473 -1543). Ihm zu Ehren wurde neben dem gotischen Rathaus auf dem Altstadtmark (Rynek Staromiejski) ein Denkmal erbaut. In seinem Geburtshaus befindet sich heute das Nikolaus Kopernikus Museum. In der Kopernikus-Kapelle steht ein Taufbecken aus dem 13. Jahrhundert, in dem der weltberühmte Astronom höchstwahrscheinlich getauft wurde. Die mittelalterliche Stadt ist an der Wisla (Weichsel) gelegen. Zu den größten Attraktionen Toruns (Thorns) zählt der Schiefe Turm. Er ist Teil der Befestigungsanlage an der Weichsel. Heute befindet sich im Schiefen Turm eine Kneipe, in der die Böden jedoch waagerecht gezogen wurden, sodass hier keine Tische und Biergläser abrutschen.

2. Tag:  Weiterreise vorbei an Danzig und Elblang nach Kaliningrad

Heute haben Sie noch ca. 320 Kilometer Fahrt vor sich, bis Sie Kaliningrad (Königsberg) erreicht haben. Die Busroute führt Sie vorbei an den polnischen Städten Danzig (Gdansk) und Elblang (Elbing). Um die Mittagszeit legen Sie natürlich auch eine längere Mittagspause ein. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die russische Exklave Kaliningrad, die auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken kann.
Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges gehörte Königsberg zu Ostpreußen und lag in deutscher Hand. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der gesamte Nordteil Ostpreußens der Sowjetunion zugesprochen und im Jahr 1946 zu Kaliningrad – zu Ehren des sowjetischen Staatsoberhaupts Kalinin – umbenannt. 1991 erlangten die baltischen Staaten ihre Unabhängigkeit. Sie beziehen Ihr zentral gelegenes 4-Sterne-Stadthotel in Kaliningrad und essen hier gemeinsam zu Abend.
Frühstück, Abendessen Kaiserhof

3. Tag:  Stadtrundfahrt in Kaliningrad – Kaliningrader Dom – Bernsteinmuseum – abendliche Lichter-Bootsfahrt

Nach einem stärkenden Frühstück unternehmen Sie eine erste orientierende Stadtrundfahrt durch Kaliningrad (Königsberg). Sie werden schnell erkennen, dass Kaliningrad architektonisch, historisch und geografisch überhaupt nicht mit anderen Städten zu vergleichen ist. Während dieser Reise werden Sie sowohl die sehr gut erhaltene Altstadt als auch das moderne europäische Stadtzentrum kennenlernen. Während der Stadtrundfahrt sollen Sie gleich den bestmöglichen Überblick bekommen. Deswegen ist die Route auch über 20 Kilometer lang. Sie fahren durch Villenviertel, erblicken die imposanten Stadttore und passieren große Parkanlagen und Plätze, die sowohl aus der Vorkriegszeit als auch aus der Neuzeit stammen. Im Jahr 1944 wurde Kaliningrad (Königsberg) von den Engländern komplett zerstört. Nach dem Krieg wurde die Innenstadt mit ihren zahlreichen Brücken und Kirchen – die heute das Stadtbild von Kaliningrad prägen – wiederaufgebaut und aufwendig restauriert.
Das Wahrzeichen der Stadt ist der Kaliningrader Dom. Er befindet sich auf der Dominsel, wo früher der dicht bebaute Kneiphof stand. Heute findet sich neben dem Dom nur noch die Grabstätte des Philosophen Immanuel Kants. In den Jahren 1333 -1381 wurde an dem imposanten Dom gebaut. 1944 wurde die Kirche von britischen Fliegerbomben komplett zerstört und seitdem mehrmals aufwendig restauriert. Es wurde eine neue Orgel mit historischen Klang eingebaut. Bei einem Orgelkonzert erleben Sie diesen besonderen Klang der Orgel mit eigenen Ohren.
Nach dem Mittagessen machen Sie sich auf zu einer weiteren Attraktion Kaliningrads: dem Bernsteinmuseum. Es befindet sich direkt in einem der imposanten Stadttore und befasst sich auf einer Fläche von über 100 Quadratmetern mit dem besonderen Material. Bernstein ist ein versteinertes Harz aus alten Nadelbäumen, die vor über 40 Millionen Jahren an der östlichen Ostseeküste wuchsen. Die Ausstellung ist in eine naturwissenschaftliche, eine kulturelle und eine historische Abteilung unterteilt. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte und Entstehung des Bernsteins. Sie sehen eine große Sammlung aus Bernsteinen mit Einschlüssen von Tier- und Pflanzenresten und zahlreiche Schmuck- und Alltagsgegenstände aus Bernstein von der Jungsteinzeit bis zur Gegenwart.
Am Abend wartet eine ganz besondere Stadtrundfahrt auf Sie: Bei Einbruch der Dämmerung, wenn weniger Fußgänger und Autos auf den Straßen unterwegs sind, erstrahlt die Stadt nochmal in einem ganz anderen Glanz. Sie unternehmen mit dem Schiff “Sambia” auf dem Fluss Pregol eine Bootsfahrt und erhalten vom Wasser aus eine ganz andere Perspektive auf die Stadt. Die Route führt Sie vorbei an kleinen Fischerdörfern und der alten Kathedralen, Sie fahren unter den Stadtbrücken hindurch und erblicken die Museumsschiffe des Weltozean-Museums und des Kaliningrader Hafens.
Anschließend spazieren Sie über den Platz des Friedens und den Siegesplatz. Ihre abendliche Stadtrundfahrt endet auf dem Platz beim Museum der Schönen Künste und findet mit einer Licht- und Musikshow einen passenden Abschluss.
Frühstück, Mittagessen Kaiserhof

4. Tag:  Ausflug nach Baltijsk (Pillau) und zur frischen Nehrung an der Ostsee

Sie fahren heute zu der westlichsten Stadt Russlands – nach Baltijsk (Pillau). Baltijsk liegt genau am Übergang von der Samland-Halbinsel zu Frischen Nehrung. Die Stadt ist für ihren Militärhafen bekannt und kann deswegen von Touristen nur mit einem Passierschein besucht werden. Wir besorgen für unsere Reisegruppe diese Sondergenehmigung. Zu Sowjetzeiten war Baltijsk militärisches Sperrgebiet und für nicht Befugte absolut abgeschottet. Sehenswert sind hier der rot-weiße Leuchtturm und das Zaren-Denkmal von Peter dem Großen. Das historische Wahrzeichen der Seestadt wurde 1813 nach den Plänen Friedrich Schinkels erbaut. Nach einer aufwendigen Restauration ist der Leuchtturm auch heute noch in Betrieb. Zur fast 30 Meter hohen Aussichtsplattform führen 138 Stufen hinauf. Seit 1997 steht vor dem Leuchtturm ein Denkmal Peter des Großen. Es erinnert an seinen Besuch im Jahr 1697. Er wurde von Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg eingeladen und übernachtete damals in der Zitadelle. Diese Festung befindet sich nahe der Mole und wurde in den Jahren 1626-32 vom Schwedenkönig Gustav-Adolf angelegt. Die Zitadelle steht Besuchern jedoch nicht offen. Nur am Tag der Flotte ist der Zugang hier gestattet. Pläne, ein Museum hier einzurichten, sind bisher nicht realisiert worden. In Baltijsk werden Sie zu Mittag essen.
Gegenüber dem Seetief beginnt die Frische Nehrung. 38 Kilometer der Landzunge gehören zu Russland – der Rest zu Polen. Mit Ihrer Genehmigung für Baltijsk können Sie jedoch mit der Fähre zum Frischen Haff nach Kosa übersetzen. Hier finden sich die Reste der zweiten Küstenfestung Gustav- Adolfs und der vom Militär inzwischen verlassene Flugboothafen.
Sie besuchen hier den Natur- und Parkkomplex "Starij Ljunet". Unter Ljunet versteht man eine fünfeckige Verteidigungsanlage, die von einem Festungsgraben umgeben und zum Hinterland offen ist. Das Projekt wurde von einer Bürgerinitiative ins Leben gerufen. Die Verantwortlichen werden Sie bei Tee und Kuchen in die Geschichte der Verteidigungsanlage einführen und Videoaufnahmen zeigen.
Am Nachmittag kehren Sie zurück von Ihrem Ausflug in ein Gebiet, das nicht jedem zugängig ist, und verbringen die Nacht wieder in Ihrem Hotel in Kaliningrad.
Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken Kaiserhof

5. Tag:  Ausflug nach Selenogradsk (Cranz) und zur Kurischen Nehrung an der Ostsee

Heute führt Sie der Ausflug Ihrer Rundreise zu einem der ältesten Kurorte an der Ostseeküste – Selenogradsk (Cranz). Auch dieser Badeort gehört zur russischen Oblast Kaliningrad.
In den Nachkriegsjahren zerfielen viele Gebäude des Kurortes. Nach und nach entstanden hier Neubausiedlungen und historische Gebäude im Stadtzentrum wurden vereinfacht wiederaufgebaut. Das Feuerwehrhaus beispielsweise ist über all die Jahre erhalten geblieben, wurde restauriert und erfüllt auch heute noch seinen Zweck. Eine Hauptattraktion von Selenogradsk ist der 40 Meter hohe Wasserturm. Der Baustil ist dem historischen Eklektizismus zuzuordnen. Der Turm wurde von 2006 – 2012 aufwendig restauriert und rekonstruiert. In dem Gebäude befindet sich heute die Ausstellung “Murarium”. Auf drei Ebenen ist hier eine umfangreiche Sammlung an Abbildungen, Skulpturen, Schmuckstücken einzig und allein von Katzen ausgestellt.
Der Spaziergang führt Sie weiter zur Adalbertkirche, deren Turm schon von Weiten zu erkennen ist. Sie werden die orthodoxe Kathedrale auch von innen besichtigen. Der Stadtrundgang endet mit einem Spaziergang entlang der Strandpromenade.
Anschließend unternehmen Sie einen Ausflug an die Kurische Nehrung. Sie begeben sich hier in das Reich des Meeres, der Dünen und der Vogelstimmen. Die Kurische Nehrung ist allein schon geografisch sehr beeindruckend. Die imposante Sandsichel ist 150 Kilometer lang und verbindet beinahe Selenogradsk und das litauische Klapeida. Die Nehrung ist eine große langgestreckte Kette von Sandhügeln, die das Kurische Haff abschließt. An der schmalsten Stelle ist die Nehrung nur 400 Meter breit – an der breitesten Stelle vier Kilometer.
Während des Ausfluges erfahren Sie, in welcher Beziehung Menschen und Tiere hier stehen. Sie besuchen die Vogelwarte “Fringilla” bei Rybatshi (Rossitten). “Fringilla” ist das lateinische Wort für Buchfink. Vier Kilometer weiter befindet sich die Beobachtungsstation von Johannes Thienemann, der die Rossittener Vogelwarte begründet hat. Als “Tanzwald” werden die beweglichen offenen Dünen am Ufer und die bewaldeten Dünen, die bis zu 40 Meter über dem Meeresspiegel stehen, bezeichnet. Auf diesem Ausflug werden Sie zahlreiche Vögel hören und sehen. Manchmal sind hier sogar Elche, Rehe, Wildschweine und Füchse zu beobachten
Als spätes Mittagessen wird Ihnen heute frisch gefangener Fisch serviert.
Am Abend erreichen Sie wieder Ihr Hotel in Kaliningrad.
Frühstück, Mittagessen Kaiserhof

6. Tag:  Ausflug nach Tschernjachowsk (Insterburg) – Trakehner-Gestüt – Gussew (Gumbinnen)

Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den Osten des Kaliningrader Gebiets. Die erste Station ist die mittelalterliche Stadt Tschernjachowsk (Insterburg). Die Stadt wurde von den Russen nach dem sowjetischen Armeegeneral Iwan Tschernjachowski benannt und liegt an dem Fluss Angerapp – nahe der Mündung mit der Pissa. Der deutsche Stadtname Insterburg basierte auf der Insterburg, die im Jahr 1336 vom Deutschen Orden hier erbaut wurde. Heute sind nur noch Überreste der Burg zu bewundern. Doch diese lassen noch erahnen, wie gewaltig diese Burg gewesen sein muss. Ebenfalls sehenswert ist die katholische Adalbertkirche. Diese wurde 1902 erbaut und diente nach 1945 als Lagerhalle und von 1988-1993 als Konzertsaal.
Verlässt man die Stadt in Richtung Norden, erreicht man nach nur wenigen Kilometern das Gestüt Majewka (Georgenburg) – die Heimat der weltberühmten Trakehner Pferde. Hier wird die Tradition der ostpreußischen Pferdezucht fortgeführt und Pferdekenner aus der ganzen Welt treffen zusammen. Nicht unweit der Pferdefarm wurde eine hochmoderne Pferderennbahn aufgebaut. Mitte des 13. Jahrhunderts wurde in Majewka eine Burg erbaut, die sich im Sitz der sämischen Bischöfe befand. Bischof Jakob ließ hier ein Gestüt errichten, das sich ab 1709 in preußischer Hand befand. 1829 übernahm Wilhelm von Simpson das Gestüt und schuf hier das größte ostpreußische Privatgestüt.
Während der Führung können Sie auch einen Blick in die erhalten gebliebenen Königsställe werfen.
Mit dem Reisebus geht es für Sie weiter nach Gussew (Gumbinnen).
Gussew wurde erst im 16. Jahrhundert gegründet – besticht jedoch durch seine gepflegte und idyllische Innenstadt. Sie besuchen hier das Stadtmuseum, das sich in der ehemaligen Friedrichschule befindet. Die Friedrichschule war die erste Schule Gumbinnens und wurde von 1570 bis 1580 im Auftrag der altstädtisch-lutherischen Kirche erbaut. Heute wird hier die Geschichte und Entwicklung der Stadt vom Mittelalter bis zum Zweiten Weltkrieg aufgezeigt. Höhepunkt der Ausstellung ist ein antikes Fresko von Otto Heichert, das in den 1730er Jahren gemalt wurde.
Nach einem späten Mittagessen fahren Sie wieder zurück nach Kaliningrad.
Frühstück, Mittagessen Kaiserhof

7. Tag:  Rückfahrt über Polen – Übernachtung in Kolobrzeg (Kolberg)

Heute verabschieden Sie sich von Kaliningrad und dem russischen Gebiet. Der Weg zurück führt wieder über Polen. Im Reisebus fahren Sie entlang der Polnischen Ostseeküste gen Westen. Sie übernachten in dem bekannten polnischen Kurort Kolobrzeg (Kolberg).
Wenn Sie möchten, können Sie im Anschluss an Ihre Rundreise hier noch einen Kuraufenthalt oder Badeurlaub in Kolberg anhängen. Die Kurhotels hier bieten erstklassige Behandlungen und die Ostseeluft hilft bei Atemwegserkrankungen.
Sie essen in Ihrem Hotel zu Abend und können beim letzten gemeinsamen Abendessen die Reise und die zahlreichen Erlebnisse Revue passieren lassen.
Frühstück, Abendessen Ikar Plaza

8. Tag:  Rückfahrt im Reisebus von Kolberg nach Deutschland

Wer die Reise nicht mit einem Kuraufenthalt verlängern möchte, fährt heute mit dem Reisebus zurück nach Deutschland. Sie konnten viele verschiedene Eindrücke sammeln und das Kaliningrader Gebiet von verschiedenen Seiten kennenlernen. Das Kaliningrader Gebiet ist mit seiner bewegten Vergangenheit, einer eindrucksvollen Natur, seinen historischen Bauwerken und dem Zentrum des Bernsteinabbaus auf alle Fälle immer eine Reise wert.
Frühstück

Reisetermine & Preise

Diese Reise ist in weiteren Varianten verfügbar – wählen Sie diese hier aus um weitere Termine anzuzeigen.
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise
Termine / Preise pro Person für 2021, bei Rundreise mit Bus
22.05. – 29.05.2021

im DZ 
ab 1.378 €

im EZ 
ab 1.658 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.378 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 1.658 €
25.09. – 02.10.2021

im DZ 
ab 1.398 €

im EZ 
ab 1.678 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.398 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 1.678 €
Termine / Preise pro Person für 2022, bei Rundreise mit Bus
21.05. – 28.05.2022

im DZ 
ab 1.378 €

im EZ 
ab 1.658 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.378 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 1.658 €
24.09. – 10.10.2022

im DZ 
ab 1.398 €

im EZ 
ab 1.678 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.398 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 1.678 €
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine sind es leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!
Informationen

  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen bei einer Absagefrist bis spätestens 8 Wochen vor Reisebeginn
  • Seit dem 01. Oktober 2019 ist für den Raum Kaliningradbei dem Aufenthalt von maximal 8 Tagen die Beantragung eines E-Visums möglich. Umgehend nach Buchung benötigen wir eine gut leserliche Kopie Ihres mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepasses. Die Beantragung des elektronischen Visums ist frühestens 4 Wochen vor Reisebeginn möglich - wir werden Sie diesbezüglich rechtzeitig anschreiben. Für die Beantragung des Visums benötigen wir von Ihnen ein aktuelles biometrisches Passfoto (gerne auch in elektronischer Form). Zudem werden wir Ihnen ein Datenblatt mit Fragen zu beispielsweise vorherigen Aufenthalten in Russland zuschicken. Dieses Datenblatt muss vollständig und sorgfältig ausgefüllt werden.
  • Sollten Sie keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, informieren Sie uns bitte sofort nach Ihrer Buchung.
  • Gern buchen wir für Sie eine Übernachtung in Dresden vor oder nach der Rundreise, damit Sie bequem aus ganz Deutschland anreisen können. Sie reisen dann ab/an Dresden in unserem Reisebus mit.
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen. Alle notwendigen Schritte für eine entspannte Reise und Einreise sowie – falls notwendig – die Visabeschaffung übernehmen wir für Sie. Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier:
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin
"22.05. – 29.05.2021"

  Lage
Das moderne, frisch renovierte Hotel liegt im Zentrum von Thorn, nur etwa 7 Gehminuten vom Marktplatz entfernt.
  Ausstattung
Im Hotelrestaurant wird internationale Küche serviert. Die Hotelbar Winestone hat gute Weine im Angebot.
  Zimmer
Alle Zimmer verfügen über ein Bad mit Dusche und WC, Telefon, Radio, SAT-TV (auch deutsches Programm), W-LAN und Minibar.

http://www.accorhotels.com/lien_externe.svlt?goto=fiche_hotel&code_hotel=3421&merchantid=seo-maps-PL-3421&sourceid=aw-cen
  Lage
Das 4-Sterne-Hotel Kaiserhof liegt zentral in geringer Entfernung zum historischen Stadtkern von Kaliningrad. Nicht weit entfernt liegt das Baltic Expo Exhibition Centre. In der Umgebung finden Sie zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Parks.
  Ausstattung
Das elegante Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude und bietet Ihnen ein eigenes Restaurant, Konferenzräume, einen ausgedehnten Spa-Bereich sowie einen Sportgeräte-Verleih. Die Etagen sind per Fahrstuhl bequem zu erreichen.
  Zimmer
Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Bad mit Badewanne/WC, WLAN, Plasmafernseher, Minibar, Telefon und eine Sitzecke. WLAN-Internetzugang ist in allen Zimmern verfügbar.

http://kaiserhof-hotel.com/
  Lage
  Strandnah Das Komfort Kurhotel Ikar Plaza liegt am Rande der Stadt im neuen Kolberger Kurviertel. Nur wenige Schritte - ca. 150 Meter - vom Strand und ca. 2,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt!
  Ausstattung
Das Hotel ist ein hochwertiger, moderner Kurkomplex mit 24-Stunden-Rezeption, Lift, Restaurant, Café, Lobby-Bar, zahlreichen Sitzecken, Kosmetik- und Friseursalon und einem Fitness-/Gymnastikraum.
  Zimmer
Die 260 modernen und freundlich eingerichteten Zimmer sind mit Dusche/WC, SAT-TV (auch deutsche Sender), Kühlschrank, Telefon, Föhn, Radio und Balkon ausgestattet.
Die Doppelzimmer sind ca. 28 Quadratmeter groß, die Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinnutzung. Die Appartements sind ca. 60 Quadratmeter groß und auf Anfrage buchbar.
  Föhn 
  Balkon 
  Kühlschrank 
  Verpflegung
Frühstück und Abendessen erhalten Sie vom Buffet; ebenso das Mittagessen im Rahmen der Vollpension (Zuschlag 27 € pro Woche).
  Wellness-Bereich
Der großzügige Wellnessbereich verfügt über ein Hallenbad (ca. 16 x 12 Meter, ca. 30°C) mit Whirlpool, Trocken-, Dampf- und Aromasauna, Außenschwimmbad (in den Sommermonaten) mit Sonnenliegen und Solarium.
  Parkplatz
Für Ihr Auto steht ein unbewachter Parkplatz am Haus (Kosten: ca. 11 € pro Tag), unbewachter Parkplatz hinterm Haus (Kosten: ca. 7,50 € pro Tag) und Tiefgarage (Kosten: ca. 13 € pro Tag) zur Verfügung.
  Haustiere
Die Mitnahme Ihrer Haustiere ist im Kur- und Wellnesshotel Ikar Plaza nicht gestattet.
  Mögliche Kur- & Wellnessanwendungen
Mögliche Anwendungen innerhalb der Therapie:
Bewegungstherapie, medizinische Teilkörpermassagen, medizinische Bäder (u.a. Solebäder), Moorpackungen, Paraffinpackungen und Fangopackungen, Elektrotherapie, Kryotherapie und Magnetfeldtherapie, Ultraschall

Mögliche Anwendungen gegen Gebühr:
Moorbäder, Ganzkörpermassagen, Rückenmassagen

Ihre Anwendungen erhalten Sie in der modernen Behandlungsbasis direkt im Kur- und Wellnesshotel Ikar Plaza.
  Weitere Informationen
Die Leistungen des Komfort Kurhotels Ikar Plaza bieten Ihnen außerdem einen Krankenschwesterndienst, Rezeptionssafe (Kosten: ca. 0,50 € pro Tag), Geldwechsel, Leihbademantel (Kosten: ca. 2 € pro Tag), kostenfreier Internetzugang im Rezeptionsbereich, Fahrradverleih (Kosten: bis 5 Stunden: ca. 6,00 € und bis 8 Stunden ca. 9,00 €). Die Kreditkartenzahlung ist möglich (Visa, EC, Euro- und Mastercard).

http://www.ikar-plaza.pl/


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zu einem Bus-Zustieg entlang unserer Reiserouten anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.
  Busrouten und Zustiege bei Anreise anzeigen
  • 04:40 Uhr 09247 Chemnitz Mitte
    (Che-Center) / Röhrsdorfer Allee 3 -Ecke Siedlungsweg
  • 05:00 Uhr 09661 Hainichen
    (Abfahrt BAB4 ESSO-Tankstelle) / Ahornstr. 5
  • 05:15 Uhr 01683 Nossen
    (Siebenlehn Abfahrt BAB 4 Shell Autohof) / Augustusberg 72
  • 06:00 Uhr 01109 Dresden Flughafen
    (Bussonderfahrtenstände) / W.-Reichard-Ring
  • 06:30 Uhr BAB13 AS Ruhland / 01987 Schwarzheide / Schipkauer Str. 20
    (TOTAL-Tankst.)
  • 06:40 Uhr 01998 Klettwitz
    (BAB13 AS Klettwitz - ESSO-Autohof) / Senftenberger Str. 29
  • 07:20 Uhr 03222 Lübbenau
    (BAB13 AS Lübbenau HEM-Tankstelle) / LPG-Straße 1
  • 08:00 Uhr 15751 Niederlehme
    (BAB10 As Niederlehme ARAL-Autohof) / R.-Guthmann-Str. 1
  • 08:45 Uhr 16356 Berlin Hohenschönhausen
    (Blumberg /BAB10) / ARAL-Tank./ McDonalds-Str
Bitte beachten Sie: Alle Zeitangaben unter Vorbehalt. Genaue Zustiegszeiten entnehmen Sie bitte Ihren Reiseunterlagen.
  Busrouten und Ausstiege bei Rückreise anzeigen
  • 15:15 Uhr 16356 Berlin Hohenschönhausen
    (Blumberg /BAB10) / ARAL-Tank./ McDonalds-Str
  • 16:00 Uhr 15751 Niederlehme
    (BAB10 As Niederlehme ARAL-Autohof) / R.-Guthmann-Str. 1
  • 16:40 Uhr 03222 Lübbenau
    (BAB13 AS Lübbenau HEM-Tankstelle) / LPG-Straße 1
  • 17:20 Uhr 01998 Klettwitz
    (BAB13 AS Klettwitz - ESSO-Autohof) / Senftenberger Str. 29
  • 17:30 Uhr BAB13 AS Ruhland / 01987 Schwarzheide / Schipkauer Str. 20
    (TOTAL-Tankst.)
  • 18:00 Uhr 01109 Dresden Flughafen
    (Bussonderfahrtenstände) / W.-Reichard-Ring
  • 18:30 Uhr 01683 Nossen
    (Siebenlehn Abfahrt BAB 4 Shell Autohof) / Augustusberg 72
  • 18:45 Uhr 09661 Hainichen
    (Abfahrt BAB4 ESSO-Tankstelle) / Ahornstr. 5
  • 19:10 Uhr 09247 Chemnitz Mitte
    (Che-Center) / Röhrsdorfer Allee 3 -Ecke Siedlungsweg
Bitte beachten Sie: Alle Zeitangaben unter Vorbehalt. Genaue Zustiegszeiten entnehmen Sie bitte Ihren Reiseunterlagen.


  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.
Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Haustür-Transfers).

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Beratung & Buchung
+49 (0) 800 - 22 21 57 5

Mo – Fr 09:00 – 17:00 Uhr
und Sa 10:00 – 13:00 Uhr
Reisecode: RU-KALIN, ab 1.378 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 07.03.2021 14:37:42

Weitere Reise-Empfehlungen

Reisebild: Rundreise - zurück in die polnische Renaissance
Rundreise - zurück in die polnische Renaissance

8 Tage Busreise in Polen: Brieg / Brzeg - Krakau - Niepolomitz - Tarnau - Krasiczyn...

zur Reise
Reisebild: Rundreise Polen - Warschau & unberührte Natur in Ostpolen
Rundreise Polen - Warschau & unberührte Natur in Ostpolen

7 Tage Rundreise durch den Osten Polens mit Bus: Warschau - Bialystok - Biebrzanski-Nationalpark...

zur Reise
Reisebild: St. Petersburg, Karelien, Welikij Nowgorod und Ladoga See
St. Petersburg, Karelien, Welikij Nowgorod und Ladoga See

11 Tage Rundreise auf den Spuren des mittelalterlichen Russlands mit Welikij Nowgorod...

zur Reise
Reisebild: Rundreise Oberlausitz & Schlesien - Deutschland & Polen
Rundreise Oberlausitz & Schlesien - Deutschland & Polen

5 Tage Rundreise in der Oberlausitz in Sachsen im Dreiländereck Deutschland, Polen...

zur Reise
Reisebild: Kur & Wellness in Russland - Sanatorium Jantarni Bereg in Svetlogorsk
Kur & Wellness in Russland - Sanatorium Jantarni Bereg in Svetlogorsk

Kuraufenthalt im Sanatorium Jantarni Bereg in Kaliningrad - Russland

zur Reise
Reisebild: Unterwegs in Ostpreußen und im Memelland
Unterwegs in Ostpreußen und im Memelland

10 Tage Rundreise: Danzig - Königsberg - Rauschen - Tilsit - Kurische Nehrung - Kaunas...

zur Reise
Reisebild: Rundreise Goldener Ring - Russland traditionell erleben
Rundreise Goldener Ring - Russland traditionell erleben

8 Tage Rundreise per Bus und Schnellzug: Moskau - Wladimir - Susdal - Pljos - Kostroma...

zur Reise
Reisebild: Kur & Wellness in Russland - Sanatorium Jantar in Svetlogorsk
Kur & Wellness in Russland - Sanatorium Jantar in Svetlogorsk

Kuraufenthalt im Sanatorium Jantar in Kaliningrad - Russland

zur Reise
Reisebild: Rundreise in Polen - Danzig & Masuren
Rundreise in Polen - Danzig & Masuren

7 Tage Busreise in die Masuren mit Bus: Danzig - Oberlandkanal - Masuren - Nikolaiken...

zur Reise
Reisebild: Rundreise - Polens schönste Städte
Rundreise - Polens schönste Städte

8 Tage Rundreise Polen mit Bus: Stettin - Danzig - Marienburg - Warschau - Krakau...

zur Reise

Kommentare unserer Reisegäste

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben. Waren Sie bereits mit uns auf dieser Reise unterwegs? Dann schreiben Sie uns gern Ihre Einschätzung dazu oder bewerten Sie uns bei TrustedShops!