Reisebericht: Rundreise Bodensee mit Blumeninsel Mainau

09.06. – 14.06.2019, 6 Tage Rundreise rund um den Bodensee - Deutschland, Österreich & Schweiz: Bregenz - Pfänder - Konstanz - Stein am Rhein - Lindau - Friedrichshafen - Salem - Insel Mainau - Ulm

6 Tage Bodensee mit Bregenz - Insel Mainau - Rheinfall Schaffhausen - Stein am Rhein - Lindau - Friedrichshafen - Ulm

1. Tag: 09.06.2019 Anreisetag


deutschland

Unsere Anreise erfolgte über Chemnitz, Hof, Nürnberg, dann weiter die BAB 6 ein Stück in Richtung Heilbronn, später weiter über die BAB 7 in südlicher Richtung. In Ulm machten wir eine Pause und fuhren in die Innenstadt. Bei einem gemeinsamen Stadtspaziergang erkundeten wir das mächtige, wunderschöne Münster mit seinem welthöchsten Glockenturm, bestaunten das tolle alte Rathaus mit der astronomischen Uhr und bummelten durch das alte Fischerviertel bis hinunter zur Donau. Später setzten wir unsere Reise fort und kamen am Nachmittag am Bodensee an. Wir nahmen die Autobahnabfahrt Lindau und fuhren dann die Uferstraße hinüber nach Bregenz, wo wir unser Hotel " Goldenes Lamm" erreichten. Später gab es leckere österreichische Küche zum Abendessen.

2. Tag: 10.06.2019 Bregenz


deutschland

Es regnete, als wir am Morgen gemütlich frühstückten. Heute wollten wir uns Bregenz, die österreichische Stadt am Bodensee, die Hauptstadt des Bundeslandes Vorarlberg, ansehen.
Der Bus brachte uns ins Stadtzentrum, in der Seevorstadt gegenüber dem Bahnhof stiegen wir aus. Dort empfing uns unsere Stadtführerin und weiter ging es zu Fuß zur Stadterkundung. Wir bummelten die Uferpromenade entlang, besuchten die weltbekannte Seebühne, erfreuten uns an dem tollen Ausblick auf den Bodensee und den schön bepflanzten Parkanlagen entlang des Seeufers. Dann ging es in die Altstadtgassen und hinauf zur Oberstadt. Später brachte uns unsere Stadtführerin direkt zur Talstation der  Pfänderbahn. Das Wetter war besser geworden, die Sonne kam heraus und wir beschlossen, die Auffahrt zum Pfänder etwas früher zu starten.
Wir hatten Glück, es lohnte sich, den Ausflug auf den Bregenzer Hausberg zu machen, bevor nächste Regenschauer am Nachmittag kamen. Wir wurden mit einer tollen Aussicht auf den See und die Berge belohnt. Der restliche Nachmittag war zur freien Verfügung. Wir spazierten wieder hinunter zum See, wo gerade ein Weinfest stattfand. Weinbauern aus ganz Österreich präsentierten ihre Weine. Später ging es per Bus oder zu Fuß zum Hotel zurück.

3. Tag: 11.06.2019 Insel Mainau


deutschland

In der Nach gab es wieder heftige Schauer und Gewitter, aber pünktlich zur Abfahrt in Richtung Schweizer Seeufer hörte es auf zu regnen. Zunächst passierten wir bei Lustenau den Grenzübergang zur Schweiz, ehe es dann hinter Arbon auf die Uferstraße ging. Auf unserem Weg in Richtung Konstanz durchquerten so einige kleine Städtchen entlang des Schweizer Ufers. Und wir staunten über die ausgedehnten Gemüse- und Obstanbauflächen, all das wächst im milden Uferklima besonders gut. Nach einer guten Stunde erreichten wir den Grenzübergang Kreuzlingen/ Konstanz und waren kurz danach wieder auf deutschem Terretorium angekommen.
Bei der Fahrt über die Rheinbrücke in Konstanz sahen wir, wo dieser Fluß den Obersee verläßt.
Kurze Zeit später war unser Bus am Busparkplatz für Mainau angekommen und wir gingen gemeinsam hinüber zur Insel, die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist.
Endlich könnten wir uns ganz individuell in dieser herrlichen Parkanlage umsehen, konnten eine Vielzahl und Vielfalt an schönen Sträuchern, Bäumen, Stauden und Beeten bewundern. Es war ein Genuß für alle Sinne. Interessant war auch das Schloss der Grafen von Bernadott, die kleine schöne Kapelle und auch das Schmetterlingshaus mit vielen verschiedenen Faltern in allen Farben. Auch für das leibliche Wohl gab es genügend Auswahl auf der Insel.
Unsere Rückreise begannen wir dann mit einem Stop in Konstanz. Es war ein gutes Stündchen Zeit, sich in der geschichtsträchtigen Altstadt umzusehen. Später ging es am Schweizer Ufer zurück nach Bregenz.

4. Tag: 12.06.2019  Ausflug zum Rheinfall von Schaffhausen und zum Ort Stein am Rhein


deutschland

Wieder waren heftige Regengüsse niedergegangen, auch bei Abfahrt in Richtung Appenzeller Land schüttete es stark. Wir hatten schon kaum mehr Hoffnung auf Wetterbesserung, aber plötzlich waren die dicken Wolken weg und es kam die Sonne. Wir erreichten den Zugang zum 3. größten Wasserfall Europas bei strahlendem Sonnenschein. Und wegen des Regens der letzten Tage führte der Rhein besonders viel Wasser. Wir stiegen die Stufen hinab und sahen dem tosenden Wasser zu, was sich hier 23 m in die Tiefe stürzt. Es war atemberaubend und spektakulär. Unsere kleine Bootsfahrt vor dem Wasserfall wird wohl allen gut in Erinnerung bleiben. Nach dem Mittag fuhren wir mit unserem Bus den Rhein noch ein Stück in Richtung Konstanz hinauf und schauten uns das sehr attraktive, alte Städtchen Stein am Rhein an. Wunderschöne Hausfassaden und Erker waren zu bestaunen. Auch für eine Tasse Kaffee oder einen kleinen Imbiss war genügend Zeit, ehe wir am Nachmittag das Seeufer entlang zurückfuhren.

5. Tag: 13.06.2019. Lindau, Friedrichshafen, Basilika Birnau und Affenberg Salem


deutschland

Endlich ein trockener Morgen und die Sonne hat uns geweckt. Nach dem Frühstück stand heute die deutsche, Seite des Bodensees auf dem Plan. Mit unserem Bus überquerten wir den kleinen Grenzübergang von Vorarlberg nach Bayern und fUhren hinüber nach Lindau. Wir waren extra etwas früher losgefahren, um vor unserer Schifffahrt ein wenig Zeit in Lindau zu haben. Diese malerische Inselstadt war noch sehr ruhig in den Morgenstunden. Unser Bus fuhr über die Brücke zur Insel hinüber und wir konnten aussteigen. Ganz individuell bummelten wir die hübschen Gassen durch bis zum Hafen. Machten zahlreiche Fotostops an den schönsten alten Gebäuden der Stadt, wie z.B. dem Rathaus aus dem 16. Jahrhundert. Am späten Vormittag startete dann unsere Schiffstour von Lindau nach Friedrichshafen bei strahlendem Sonnenschein.
Gegen Mittag war Ankunft dort und anschließend etwas freie Zeit, um die Stadt zu erkunden und eine Kleinigkeit zum Mittag zu essen. Dann holte uns der Bus ab und es ging das Bodenseeufer weiter entlang in Richtung Westen. In der kleinen Siedlung Birnau besuchten wir eine sehr schöne, sehr prunkvolle, barocke Wallfahrtskirche und wir waren überwältigt von dem Prunk und der Schönheit dieser Marienkirche. Anschließend ging es noch zu einer besonderen Attraktion, dem Affenberg von Salem. Dort werden seit 1976 Berberaffen geschützt und erfolgreich vermehrt, die in ihrer Heimat Marokko und Algerien vielleicht schon ausgestorben wären. Auf diesem großen Tierparkgelände fanden wir auch einige duzend Storchenfamilien, eine richtig große Kolonie. Sie waren gerade dabei, ihre Jungen aufzuziehen und in den vielen Nestern gab es reichlich Nachwuchs. Am späten Nachmittag ging es dann nach einem erlebnisreichen letzten Ausflugtag zurück zum Hotel nach Bregenz.

6. Tag : 14.06.2019. Heimreise


deutschland

Nach dem Frühstück packten wir unsere Koffer. Es ging die gleiche Strecke zurück, diesmal aber an Ulm vorbei. In Münchberg war der erste Ausstieg. Gegen Abend waren alle Gäste wieder zu Hause angekommen.

Eine wunderschöne Tour in reizvoller Landschaft ging zu Ende. Wir werden die vielen Eindrücke gut in Erinnerung behalten. Ich bedanke mich bei meinen Gästen und wünsche allen persönlich alles Gute. Und ich hoffe auf ein Wiedersehen,
ihre Reiseleiterin Uta Schöne.

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: