NEU: Corona-Stornokostenbefreiung ab sofort bei Neubuchung bis 31.12.2020!   Mehr Infos 

Reisebericht: Rundreise Bodensee mit Blumeninsel Mainau

24.09. – 29.09.2020, 6 Tage Rundreise rund um den Bodensee - Deutschland, Österreich & Schweiz: Bregenz - Pfänder - Konstanz - Stein am Rhein - Lindau - Friedrichshafen - Salem - Insel Mainau - Ulm

Unser Ziel Bregenz musste coronabedingt geändert werden, und so unternahmen wir ausgiebige Erlebnisfahrten ab Stockach24.09.2020 Anreise nach Stockach

Wir starteten pünktlich um 6 Uhr in Dresden, wussten jedoch auf Grund der Corona-Einreisesperre im Vorarlberg noch nicht wo wir die nächsten Tage wohnen werden. Unsere Reise führte uns über Chemnitz, Zwickau, Plauen und Münchberg nach Ulm. Dort erfuhren wir , dass unser Ziel für die nächsten 5 Nächte Stockach sein wird.  Am Nachmittag erreichten wir unser Hotel und wurden vom Hotelpersonal freudig empfangen. Zur Begrüßung wurde uns ein schmackhafter Aperitif gereicht, und das anschließende 3-Gang Abendessen hat allen sehr gut geschmeckt. 

9B5kI712Ar9B5kI712Ar9B5kI712Ar
25.09.2020 Fakultativer Ausflug Insel Reichenau, Stein am Rhein, Rheinfall  Nach dem Frühstück fuhr unser Fahrer Andre zur Insel Reichenau. Dort stieg eine erfahrene Stadtführerin in unseren Bus und so erfuhren wir viel Neues und Sehenswertes von der Insel. Bereits 724 gründete der Wanderbischof Pirmin auf der damals unbewohnten Insel ein Kloster und schuf somit die Grundlage eines regen geistig- kirchlichen Lebens bis zum Jahre 1803. Durch die Säkularisierung änderte sich alles. Über 20 Kirchen gab es einmal auf der Insel. Heute wird die Insel geprägt durch großflächige Gewächshäuser zur Gemüseproduktion sowie weitreichende Obst- und Weinplantagen.                                                                  Dann fuhren wir weiter nach Stein am Rhein, dort, wo der Rhein den Bodensee wieder verlässt und in Richtung Nordsee fliest. Uns erwartete eine wunderschöne alte Stadt mit einem gut erhaltenem Altstadtkern und viel Lüftlmalerei an alten Fachwerkhäusern. Das lud unmittelbar zum Verweilen und einer guten Tasse Kaffee ein. Anschließend fuhren wir zum Schloss Laufen, um den legendären Rheinfall zu bewundern. Die Wassermassen (330 000 l pro Sekunde) stürzen an dieser Stelle über 23 Meter in die Tiefe. Es waren imposante Bilder. Am Abend gab es wieder ein leckeres Abendessen.

26.09.2020 Ausflug zur Insel Mainau
Ganz gemütlich nach dem Frühstück fuhren wir los, um heute zur Insel Mainau zu gelangen. Kurz vor Konstanz bogen wir ab  und erreichten die Insel. Bis zum Nachmittag waren wir auf der Blumeninsel, besuchten das Schmetterlingshaus, das Schloss, das Palmenhaus, die kleine Kirche und die wunderschön gestalteten Blumenfelder. Der Pfau und die Blumenenten waren der krönende Abschluss. Mit dem Schiff ging es dann von der Insel nach Meersburg. Das Wetter meinte es aber heute nicht gut mit uns, und so fuhren wir direkt wieder ins Hotel. Den Abend rundeten wieder ein schmackhaftes 3-Gänge-Menü und interessante Gespräche ab.

27.09.2020 Stadtrundgang Meersburg, Pfahlbauten, Schloß Salem
 Heute fuhren wir nach dem Frühstück am Bodensee entlang nach Meersburg. Eberhardt-Travel hatte uns 2 Stadtführer organisiert, die mit uns 90 min. durch die Altstadt liefen und viele tolle Geschichten erzählen konnten. Besonders beeindruckend waren der Schnabelgiere-Brunnen und die Burg. Die Zeit verging viel zu schnell, und schon wartete der nächste Höhepunkt, die Pfahlbauten von Unteruhldingen. Wir bestaunten 4000 Jahre alte Häuser aus der Stein - und Bronzezeit, ein wahres Weltkulturerbe der UNESCO. Eine kleine Gruppe von Gästen besuchten die Reptilienschau gemeinsam mit unserem Fahrer Andre. Aber der Tag hatte noch eine Sehenswürdigkeit für uns parat, das Schloss Salem, den Stammsitz der Württemberger. Wir erhielten dort eine 90 min. Führung der Extraklasse. Unser Begleiter brachte die Fakten und Daten so nett und freundlich rüber, das alle nur begeistert waren. Zum Abend erhielten wir wieder ein sehr gut schmeckendes Menü.

28.09 2020 Fahrt nach Friedrichshafen, Schifffahrt nach Lindau
Die Sonne meinte es heute gut mit uns, so fuhren wir frohgelaunt mit unserem Bus nach Friedrichshafen. Zwischendurch machten wir noch Halt in Birnau, um die  wunderschöne barocke Basilika anzuschauen. Mitten in den Weinbergen steht dieses barocke Juwel, mit einer herrlichen Aussicht auf den Bodensee. In Friedrichshafen, der Stadt des Zeppelinbaus, hatten wir etwas Zeit in den Mittagsstunden die leeren Gassen am Hafen zu besichtigen. Es war genug Zeit um alles in Ruhe anzuschauen und zu fotografieren.
Dann ging es auf die „Konstanz“ und wir genossen die Ufernähe bis nach  Lindau. Die Hafeneinfahrt ist legendär und wunderschön. Auch in Lindau hatten wir genug Zeit die verwinkelten und engen Gassen zu erkunden. Am späten Nachmittag fuhren wir wieder zurück ins Hotel nach Stockach, und freuten uns schon wieder auf das Abendessen, und wie jeden Tag, wurden wir nicht enttäuscht, sondern noch vom Chef persönlich mit einem „Absacker“ verabschiedet.

29.09.2020 Heimfahrt Nach dem Abschiedsfrühstück begann unsere Heimreise bei Nieselregen. Wir fuhren zunächst nach Ulm. Dort hatten wir Zeit,die größte evangelische Kirche in Deutschland, das Ulmer Münster, zu bestaunen. Die Schlichtheit im Inneren und die große Höhe des Schiffes beeindruckten alle Mitreisende. Danach ging es weiter nach Dresden, mit allen geplanten Ausstiegen. Auch wenn wir Bregenz aus dem Programm streichen mussten, waren es für alle Gäste erlebnisreiche und interessante Tage, auch Dank der dafür gebotenen zusätzlichen Sehenswürdigkeiten. Ich bedanke mich, auch im Namen vom Busfahrer Andre, bei allen Gästen für die angenehme und entspannte Fahrt. Wir würden uns freuen, Sie wieder einmal zu einer Eberhardt-Travel-Reise begrüßen zu können.     Ihr Andreas Kunzmann Reiseleiter  

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha