Alle unsere Urlaub-Hotels sind mit eigener Anreise (z.B. Auto) buchbar.       Jetzt entdecken

Reisebericht: Silvester in Brandenburg - Berlin und Potsdam

30.12. – 02.01.2019, 4 Tage Silvesterreise in Brandenburg - Berlin - Potsdam - Schloss Diedersdorf

Silvester 2018 im Gutshof "Schloß Diedersdorf", rustikales Ambiente, Feier im festlichen Salon des Schlosses und ganz in der Nähe Potsdam, die Perle Brandenburgs und Berlin, unsere Hauptstadt

1. Tag Sonntag, 30.12.2018 Anreise über Potsdam nach Schloß Diedersdorf


deutschland


Um 8 Uhr begannen wir in Dresden am Flughafen mit 31 Personen unsere Silvesterreise nach Schloß Diedersdorf, nur 5 Kilometer südlich von Berlin gelegen.
Über Döbeln und Leipzig Flughafen ging unsere Reise nun mit 43 Personen erstmal nach Potsdam, der Hauptstadt Brandenburgs.
Kurz vor Potsdam machten wir noch eine Würstelpause, so dass wir gut gestärkt in Potsdam ankamen und am Bassinplatz schon von 2 Stadtführern erwartet wurden.
Bei einer Rundfahrt erfuhren wir viel über die Stadt der Schlösser und Gärten. Um die Abwanderung zu stoppen wurde Potsdam seit dem letzten Jahrhundert sehr weltoffen und ist dadurch heute von Gesichtern verschiedener Länder geprägt. Wir sahen den italienischen Platz mit dem Landtag, die französische Kirche und das bekannte Holländerviertel, sowie viele wunderschöne Häuser aus dem 19. Jahrhundert. Wir fuhren über die bekannte Glienicker Brücke, die Potsdam mit Berlin verbindet und beendeten unsere Tour bei einem Spaziergang im Park von Sansoussi. In der anschließenden Freizeit konnten wir den noch geöffneten Weihnachtsmarkt besuchen oder in einem der schönen Cafés im nahegelegenen Holländerviertel entspannen.
Mit vielen Eindrücken im Gepäck ging es nun nach Schloß Diedersdorf, wo wir auch schon erwartet wurden.
Wir bezogen unsere Zimmer und das Hotel begrüßte uns mit einem leckeren Cocktail.
Beim darauffolgenden Fondue-Essen ließen wir unterhaltsam den ersten Abend ausklingen.

2. Tag Montag, 31.12.2018 Schlossführung – Silvesterfeier im Schloss


deutschland


Am letzten Tag des Jahres 2018 konnten wir nach einem ausgiebigen Frühstück gemeinsam mit einer Mitarbeiterin Einblick in die lebendige Geschichte des Gutshofes nehmen. Wir besichtigten Kuhstall, Schmiede, Markthalle und den Schloss Salon, alles Räumlichkeiten in rustikalem Ambiente, die für die verschiedensten Veranstaltungen genutzt werden. Im Anschluß daran wurden wir noch vom Brennmeister in der eigenen Schloss-Brennerei begrüßt und hatten nach einer Verkostung auch die Möglichkeit einen Obstbrand mit nach Hause zu nehmen.
Gegen Mittag erlebten wir eine Kutschfahrt durch die Weite der unberührten Natur um Diedersdorf herum und ließen uns auf dem Hof von Glühwein und Fettbemmchen überraschen.
Eine anschließende ausgiebige Pause gab uns die Möglichkeit uns auszuruhen und uns auf den Silvesterabend vorzubereiten.
In unterhaltsamer Kaffeerunde trafen wir uns mit unserer Reisebegleitung Peggy gegen 15.30 Uhr in der Brandenburger Stube. Wir ließen uns mit Kaffee und Kuchen verwöhnen und Peggy las passend zu Silvester lustige Geschichten und Reime.Und es dauerte nicht mehr lange, da begann schon der Einlass in den festlich geschmückten Salon des Schlosses. Uns erwartete ein sehr hochwertiges festliches Menü aus Carpaccio, Suppe und Rinderfilet und anschließend ein umfangreiches Nachspeisenbuffet.
Bei netter Unterhaltungsmusik schwangen wir das Tanzbein und es gab sogar eine Eberhardt Travel Reise Polonaise, so dass die Zeit bis Mitternacht schnell verflog.
Auch konnten wir natürlich die anderen Veranstaltungen auf dem Gutshof besuchen, so dass wir viel Abwechslung hatten.
Bei Champagner und einem Feuerwerk begrüßten wir stimmungsvoll das Jahr 2019 auf der Schlossterrasse und genossen im neuen Jahr noch eine Mitternachtssuppe oder auch ein süßes Gebäck.

3. Tag Dienstag 01.01.2019 Gutshofbrunch - Berlin


deutschland


Heute durften wir den Tag etwas später beginnen und trafen uns ab 10 Uhr in der gemütlichen Schmiede zum Neujahrsbrunch am Kaminfeuer. Das aufwendige Buffett hatte für jeden etwas dabei und so konnten wir gut gestärkt gegen 11.45 Uhr nach Berlin abfahren. Am Bahnhof Am Zoo wurden wir schon von 2 Stadtführern erwartet.
Unsere heutige Hauptstadt hat ca. 3,5 Millionen Einwohner und die Stadt wächst und wächst und wird immer mehr multikulturell. Hier leben viele Syrier, Russen und Türken, wobei die Syrier von der Anzahl an erster Stelle und die Türken an letzter Stelle stehen.
Vorbei am Zoo, dem ältesten und artenreichsten Zoo der Welt ging es über den Kurfürstendamm zur Gedächtniskirche, dem Mahnmal an die Zerstörung im zweiten Weltkrieg, zum bekannten Kaufhaus des Westens.
Dann fuhren wir zum Potsdamer Potsdamer Platz über die Friedrichstraße und sahen die ehemalige Grenze zwischen Ost und West, den Check Point Carlie. Vorbei am Gendarmenmarkt und der Staatsoper ging es zum ältesten Viertel der Stadt, dem Nikolaiviertel mit der Nikolaikirche. Und wir blickten auf das rote Rathaus, indem der amtierende Bürgermeister seinen Sitz hat. Es folgten der Bundestag und viele weitere Verwaltungsgebäude bis wir zu den  Hackeschen Höfen, einem besonderen Kleinod der Stadt, kamen. Ein gemütlicher Spaziergang ließ uns einen netten Eindruck erleben.
Danach hatten wir noch Freizeit in den Arkaden am Potsdamer Platz bevor wir zu unserem gemütlichen Gutshof nach Diedersdorf zurückfuhren. Trotz stürmischen Wetters wurden wir nochmals am Lagerfeuer mit Glühwein empfangen und konnten uns in netter Runde über die gelungene Silvesterreise austauschen.
Beim 3 Gänge Menü in der Schmiede wurden wir kulinarisch verwöhnt, bevor wir dann nicht so spät zu Bett gingen, denn die lange Silvesternacht hatte doch so einige Spuren hinterlassen.

4. Tag Mittwoch, 02.01.2019 Berliner Fernsehturm - Heimreise


deutschland


Nach einem letzten Frühstück hieß es nun leider Abschied nehmen von Schloß Diedersdorf und einigen Gästen, die mit dem PKW anreisten. Unsere Fahrt ging erstmal nach Berlin, wo für heute noch die Auffahrt auf den Fernsehturm auf dem Programm stand. Bei starkem Schneegestöber und viel Verkehr kamen wir schließlich am Alexanderplatz an.
Vorbei an der ewigen Warteschlange wurde unsere Eberhardt Gruppe schon zur Auffahrt bis in 207 Meter Höhe des insgesamt 367 Meter hohen Turms erwartet. Und das Wetter meinte es gut mit uns, es wurde klar und teilweise blickte die Sonne durch, so dass wir einen guten Rundum Blick über die gesamte Stadt erleben konnten.
Gegen 13 Uhr verließen wir die Hauptstadt, unser Busfahrer Carsten hatte die letzte Würstelpause vorbereitet und anschließend ging es zurück in die Heimatorte. Pünktlich kamen wir am Flughafen Leipzig an und verabschiedeten die ersten Reisegäste. Weiter folgte dann Döbeln Nord bis wir kurz nach 17.00 Uhr in Dresden ankamen und die letzten Gäste verabschiedeten.

Eine tolle Silvesterreise geht zu Ende und ich wünsche allen Reisegästen für das Jahr 2019 alles Gute, Gesundheit und weiterhin anhaltende Reiselust.

Danke, dass ich Ihre Reisebegleitung sein durfte



Peggy Pfützner

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: