Reisebericht: Silvester in Rostock - Turmleuchten in Warnemünde

30.12. – 02.01.2012, 4 Tage Silvester in Rostock - Kühlungsborn - Bad Doberan - Warnemünde mit Turmleuchten

Silvesterreise nach Rostock 30.12.2011-2.1.2012 Eberhardt Reisegäste erlebten Rostock, Warnemünde und das Doberaner Münster
Ein Bild von: Adelheid Fritzsche

Am 30.12. des alten Jahres  fuhren wir vorbei an Berlin  und über die Mecklenburgische Seenplatte nach Rostock.Im  Pentahotel erwartete man uns schon.Da wir schon am Nachmittag in der Hansestadt ankamen und das Hotel sehr günstig in der Innenstadt liegt in un mittelbarer  Nähe der Kröpeliner Strasse- war noch Gelegenheit zu einem ausgie bigen  Spaziergang in der Innenstadt.Abends  trafen wir uns  beim Büffet wieder und tauschten erste Eindrücke aus.

 

 Am nächsten Vormittag lernten  wir  bei einer Stadtführung  Rostocks   Sehenswürdigkeiten,

 seine Geschichte und  Histörchen kennen.Besonders beeindruckend  war die astronomische

 Uhr mit ihrem immerwährenden Kalender.

 Das Doberaner Münster in seiner herrlichen Backsteingotik ,dem kunstvollen Chorgestühl ,

 seinen mittelalterlichen Grabmalen  und dem doppelseitigen   Kreuzaltar wird  nicht zu Un-

 recht die   "Perle der norddeutschen Backsteingotik "genannt.Davon konnten wir uns  über-

 zeugen.

 Weil an der Strecke der Kleinbahn  " Molli "gebaut wird,fand eberhardt-travel einen tollen

Ein Bild von: Adelheid Fritzsche

  "Ersatz ":die Eiszeit im  "Karls 21 ". Die  Attraktion dort war Deutschlands größte  Eisskulpturenausstellung einfach  phantastisch!

 Die abendliche Silvestergala wurde vom Hoteldirektor eröffnet,dann galt die  Aufmerksamkeit dem sehr dekorativ angerichteten Büffet, dessen Highlight ein großer Thunfisch war.

 Der Diskjockey animierte jedermann mit seiner Musik zum Tanzen .Um Mitternacht  

 Stießen wir auf das neue Jahr an ,und  die " Unentwegtesten" "tanzten noch lange weiter.

 

Am dritten Tag unserer Reise frühstückten wir spät.Dann machten wir uns auf den Weg

Ein Bild von: Adelheid Fritzsche

Nach Warnemünde.Leider regnete es mal wieder.Trotzdem schauten wir uns malerische

Gässchen,die alten Fischerhäuser mit ihren vorgebauten Veranden.den Teepott,das Hotel

Neptun und den Leuchtturm an.Aufgrund des schlechten Wetters zog es dann aber alle

nach Rostock zurück,um die Freizeit dort zu nutzen..

 

Nach einem reichhaltigen Frühstück hieß es am zweiten Tag des neuen Jahres Abschied

von Rostock zu nehmen.In Potsdam konnten wir bei einer kleinen Rundfahrt um den Park

die Schlösser von Sanssoucci leider nur aus dem Busfenster sehen,weil es wieder in  Strö-

men regnete.Trotzdem ließen sich einige einen Spaziergang ins Holländische Viertel nicht

entgehen und gönnten sich danach einen wärmenden Kaffee.

Am Nachmittag hieß es dann an den  verschiedenen Ausstiegsorten Abschied nehmen.

Eine erlebnisreiche Silvesterfahrt,an die wir uns gern erinnern werden ging zu ende. 

 

 

Allen meinen Reisegästen nochmals die besten Wünsche zum neuen Jahr und

 

 Herzliche Grüße

Ihre   Adelheid   Fritzsche

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: