Reisebericht: Silvester im Eichsfeld in Thüringen

30.12. – 02.01.2020, 4 Tage Rundreise über den Jahreswechsel mit Teistungen - Bad Frankenhausen - Ebergötzen - Bärenpark Worbis - Grenzlandmuseum - Nordhausen

"Wer dem Eichsfeld nie einen Besuch abstattet, versäumt in der Tat sehr viel" -Theodor Storm-

1.Tag: 30.12.2019 - Montag - Bärenpark Worbis & Anreise nach Teistungen


deutschland


Um 8.00 Uhr startete unsere Eberhardt-Travel Silvesterreise in Dresden. Nachdem weitere Zustiege folgten waren wir am Flughafen Leipzig mit 29 Personen vollständig und setzten nach einer kurzen Kaffee- und Toilettenpause unsere Reise fort.
Vorbei an Querfurt mit der bekannten Burg, dem Kyffhäusergebirge und dem Südharz machten wir am Rasthof Eichsfeld unsere Mittagspause und fuhren anschließend nach Worbis zum alternativen Wolf- und Bärenpark.
Bei einer Führung erfuhren wir viel über das Tierschutzprojekt und wie Bären und Wölfe aus schlechter Haltung befreit werden und hier im Park naturnah und artgerecht leben können.
Bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur spazierten wir anschießend noch durch den naturbelassenen Park und mit etwas Glück konnte der eine oder andere auch einem Bär oder Wolf begegnen.
Der Nachmittag neigte sich dem Ende zu und wir fuhren zu unserem Silvesterhotel Victor's Residenz Teistungenburg.
Das Hotel steht auf dem Gelände eines ehemaligen Klosters und liegt in der Gemeinde Teistungen in Thüringen, direkt am Grenzweg gelegen. In nur ca. 5 Kilometer Entfernung befindet sich die bekannte Fachwerkstadt Duderstadt im südlichen Niedersachsen.
Nach einem zügigen Check In hatten wir noch genügend Zeit um im großzügigen Wellnessbereich entspannen zu können.
Ab 19.00 Uhr erwartete uns unsere Eberhardt Travel Reiseleitung Peggy und das Hotelrestaurant zu einem ausgiebigem Abendbuffet das keine Wünsche offen ließ.

2.Tag: 31.12.2019 – Dienstag – Wilhelm Busch – Mittagessen – Silvesterfeier


deutschland


Nach einem reichhaltigen Frühstück ging heute unsere Fahrt in den Landkreis Göttingen nach Ebergötzen.
Bei einer interessanten Führung in der Wilhelm Busch Mühle erfuhren wir viel über Wilhelm Busch und seinen besten Freund Erich Bachmann. Beide verbrachten hier gemeinsam ihre Kindheit aus denen dann auch Wilhelm Buschs Lausbubengeschichten Max und Moritz und viele andere entstanden.
In dem gut erhaltenen Haus besichtigten wir den Wohnraum, die Schlafkammern und die noch funktionstüchtige Mühle im Obergeschoß und im Anschluss bestand die Möglichkeit Lesematerial mit den bekannten Lausbubengeschichten oder auch Reimen des bekannten Künstlers zu erwerben.
Damit es uns an nichts fehlte hatten wir danach eine Mittagspause im Restaurant Wellenreiter direkt am Seeburger See gelegen und wer Lust verspürte konnte noch einen kleinen Spaziergang unternehmen.
Zurück im Hotel konnten sich alle Gäste entspannt auf den letzten Abend des Jahres vorbereiten.
Unter dem Motto „Casino Royale" wurden wir 18.30 Uhr bei einem Glas Sekt im benachbarten Klosterhof empfangen. Bei der ersten Veranstaltung hier in dieser Größe blieben keine Wünsche offen. Bei einem reichhaltigen Buffet, Live Musik und einem Mitternachtsimbiss ließen wir das Jahr 2019 ausklingen und begrüßten 2020 feierlich.

3.Tag: 01.01.2020 – Dienstag – Neujahrsfrühstück – Bad Frankenhausen


deutschland


Heute hieß es natürlich ausschlafen und das Neujahrsfrühstück zu genießen.
Anschließend fuhren wir ins Kyffhäuser Gebirge und wir machten einen Stopp am Kyffhäuser Denkmal, dem größten Denkmal Thüringens.
Unsere Fahrt führte uns durch Nebel bis zum Denkmal und belohnte uns dann aber mit Sonnenschein. So ließen wir uns von dem 81 Meter hohen Denkmal beeindrucken und nutzten die Zeit zu einem gemütlichen Neujahrsspaziergang.
Nach einer Mittagspause mit Würstchen und Busfahrer Werner's frischem Brot stand für heute noch das bekannte Panorama Museum in Bad Frankenhausen auf dem Programm. Dort besichtigten wir das Panoramagemälde „Frühbürgerliche Revolution in Deutschland" von Werner Tübke, einem der bekanntesten Maler der DDR. Bei einer Dauer von 12 Jahren gestaltete er das 123 Meter lange und 14 Meter hohe Ölgemälde zu dem wir ausführliche geschichtliche Erklärungen bekamen.
Nun war es schon spät am Nachmittag, wir fuhren zurück zum Hotel, um unser letztes Abendbuffet zu genießen.

4.Tag: 02.01.2020 – Donnerstag – Grenzlandmuseum – Nordhäuser und Abreise


deutschland


Heute hieß es nun Abschied nehmen vom Hotel Victor's Residenz in Teistungen im schönen Eichsfeld.
Nach dem ausgiebigen Frühstück in gewohnter komfortabler Atmosphäre, statteten wir dem nahe gelegenen Grenzlandmuseum einen Besuch ab. Bei einer Führung erfuhren wir Wissenswertes über den ehemaligen Grenzübergang Duderstadt – Worbis und die Geschichte der Teilung des Eichsfeld in Ost- und Westdeutschland, aber auch über die Errichtung von Grenzen in der ganzen Welt.
Man kann hier im Grenzlandmuseum, Originalberichte, Fotos, Sperranlagen und im Außenbereich noch erhaltene Wachtürme besichtigen.
Weiter ging unsere Fahrt nach Nordhausen zur echten Nordhäuser Traditionsbrennerei.
Wir erlebten eine Führung in der liebevoll restaurierten Brennerei und erfuhren so einiges über die Technologie des Kornbrennens.
Bei einer anschließenden Verkostung probierten wir den „echten Nordhäuser" den man nur hier käuflich erwerben kann, einen Kaffeelikör und den Nordhäuser Gin.
Am Ende blieb uns noch Zeit im Shop einen Lieblingsbrand zu erwerben.
Unsere Reise ins Jahr 2020 hat ein schönes Ende gefunden, wir fuhren zurück in die Ausgangsorte, wo ein großer Teil der Gäste den komfortablen Eberhardt Travel Haustürservice gebucht hatte und so bequem in seiner Heimat ankam.

Ich wünsche meinen Gästen für das Jahr 2020 alles Gute, Gesundheit und natürlich Reiselust.

Ihre Peggy Pfützner


Reiseleitung





Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: