Alle unsere Urlaub-Hotels sind mit eigener Anreise (z.B. Auto) buchbar.       Jetzt entdecken

Reisebericht: Singlereise Kanalinseln - Jersey, Guernsey & Sark

15.09. – 22.09.2018, 8 Tage Rundreise für Singles auf den Inseln im Atlantik mit Wandern, Gartentour und Ausflügen

Auf unserer Reise besuchten wir die Inseln Jersey, Sark und Guernsey. Wir wanderten auf Küstenpfaden und erfreuten uns an der prächtigen Pflanzenwelt in den Gärten und in der Natur. Sturm, Sonne und hohe Wellen erlebten wir am Corbier Leuchtturm.

Anreise am 15.09.2018


kanalinseln

Die Teilnehmer unsere Singlegruppe reisten früh morgens nach Berlin Schönefeld und gemeinsam flogen wir mit Easy Jet über London Gatwick nach Jersey. Dort trafen am Nachmittag noch 3 Damen aus München kommend ein und zum Abendessen war unsere Gruppe dann komplett. Schon am Nachmittag erkundeten wir gemeinsam zu Fuss St. Helier, die Hauptstadt der Insel Jersey, und probierten das erste Jersey Eis in der Sonne. Vor dem Abendessen versammelten wir uns im Garten des Hotels, jeder stellte sich kurz vor und wir stiessen mit Prosecco auf unsere Reise an. Zum Abendessen gab es dann ein fulminantes Fischbuffet, welches keine Wünsche offen ließ. Frische Austern, Hummer und Krabben in allen Grössen konnten wir probieren und für Montag bis Donnerstag wählte dann jeder noch sein Wunschmenue für das Ab4endessen aus.

Ausflug auf die Insel Sark am 16.09.2018


kanalinseln

Nach einem ausgiebigen Frühstück holte Heidi uns mit dem Bus am Hotel ab und brachte uns zum Fährhafen. Während sie unsere Gruppe eincheckte, begaben wir uns auf die Hafenmauer und schauten uns die Hafenanlagen an. Die Überfahrt nach Sark dauerte eine Stunde und auf der Insel nahmen wir den Traktoranhänger, um schnell auf das Plateau hinauf zu gelangen. Gemeinsam spazierten wir vorbei am Haus des Inselarztes zur Seigneurie und besuchten den wunderschönen Garten. Auch im Herbst blühte dort noch sehr vieles und die Obstbäume trugen reichlich Früchte. Zurück gingen wir vorbei am Inselparlament zur Kirche und bestaunten in der Kirche die individuell bestickten Sitzkissen. Die Mittagspause verbrachten wir im kleinsten Lokal und assen dabei in der Sonne im Garten. Am Nachmittag stand das La Coupee auf dem Programm. 5 Singles fuhren mit der Pferdekutsche dorthin und die anderen wanderten auf dem schönen Küstenweg. Am la Coupee gingen wir gemeinsam über den Damm hinüber nach Little Sark und hatten gute Sicht auf die Nachbarinseln und auf das Pilcher Denkmal. Wieder zurück im Zentrum von Sark sahen wir noch den goldenen Briefkasten und dann mussten wir zurück zum Fährhafen wieder mit dem Traktor oder zu Fuss auf dem schönen Wanderweg. Es war Ebbe und so lag die Fähre tief unten und wir mussten viele Stufen hinunter steigen und in Jersey dann wieder viele Stufen hinauf. Im Hotel gab es noch einmal ein Buffet zum Abendessen und danach trafen wir uns in der Bar.

Inselrundfahrt Jersey am 17.09.2018


kanalinseln

Unsere Inselrundfahrt startete beim Hotel Ommaroo und führte gegen den Uhrzeiger einmal um die Insel Jersey. Bei Ebbe verdoppelt sich die Fläche der Insel Jersey und wir konnten vor allem an der Ostküste die vielen vorgelagerten Inseln und Inselchen bestaunen. Den ersten Stopp machten wir in Gorey unterhalb der "Stolzen Burg". Vorbei an der St. Catherins Bay, wo man Austern züchtet und der Rozel Bay, wohin wir noch 2mal zurückkehren werden, fuhren wir hinunter an die Bouley Bay. Dort holen Taucher die Jakobsmuscheln aus dem Wasser und manchmal findet man die leeren Muschelschalen. Wir fanden keine Muscheln, dafür aber schöne Steine am Strand. Immer nahe der Nordküste erreichten wir den Parkplatz beim Devils Hole und nahmen uns Zeit für einen kurzen Spaziergang hinunter zum Teufelsloch, welches sich bei Flut mit Wasser füllt und das Rollen der Steine teuflische Geräusche macht. Beim Aufstieg entdeckten wir die Schafe mit den 4 Hörnern, die auch etwas Teuflisches hatten. In Greve de Lecq gab es dann eine ausgiebige Mittagspause direkt am Strand im Selbstbedienungs Restaurant. Gut gestärkt nahmen wir dann die Ruinen von Grosnez Castel in Augenschein und hatten gute Sicht hinüber nach Sark und Guernsey. Die Westküste Jerseys wird vom langen und breiten Sandstrand der Ouens Bay bestimmt und schon im Hinunterfahren konnten wir die Südwestspitze mit dem Corbier Leuchtturm sehen. Dort gab es die nächste Fotopause. Bei Flut erkennt man unter der Wasseroberfläche den Weg hinüber zum Leuchtturm, den wir am Freitag bei unserer Wanderung dann bei Ebbe gehen wollen. Eine kleine Wanderung zur Beauport Bay schloss sich an und auch dorthin werden wir am Freitag nochmals kommen. In St. Brelade besuchten wir den Friedhof und die beiden Kirchen und am Strand von St. Brelade liessen wir uns das Eis in der Sonne schmecken und liefen mit den Füssen im Wasser am Strand entlang. Über St. Aubin, wo es den ersten Handelshafen Jerseys gab, fuhren wir zurück zum Hotel.

Fakultativer Ausflug Guernsey am 18.09.2018


kanalinseln

Der Sturm wurde stärker und so hatte Heidi mich bereits am Vorabend informiert, dass die kleine Fähre den Verkehr eingestellt hatte und wir mit der grossen CONDOR Autofähre nach Guernsey fahren werden. So lernten wir auch noch das grosse Fährterminal kennen. Die Überfahrt war recht bewegt und die Wellen bis zu 3 Meter hoch. Alle 18 Singles kamen aber wohlbehalten auf Guernsey an, wo uns der Bus zur Rundfahrt schon erwartete. Wir verliessen St. Peter Port vorbei am Cornet Castel und fuhren hinauf ins Gemeindegebiet von St. Martin. Dort machten wir eine schöne Küstenwanderung. Vorbei am Flughafen ging es dann weiter zur Little Chapel. Diese kleine Kirche ist der 3.Versuch einer Miniaturkirche, die aussen und innen mit vielen Porzellan- und Kachelstücken geschmückt ist. Beim Fort Grey, einem Turm wie Tasse mit Untertasse geformt, machten wir eine kurze Mittagspause und danach einen schönen Spaziergang am Meer um einen restaurierten Bunker herum. Riesige Wellen und die weisse Gischt trafen dort auf die Küste. Durch die Inselmitte fuhren wir dann zurück nach St. Peter Port und stiegen oberhalb der Sadt aus, um durch den Park hinunter zur Hauptstrasse zu laufen. Im Park war eine grosse Pflanzenvielfalt zu bewundern und am Denkmal von Victor Hugo erzähle uns Heidi über seinen Aufenthalt auf Guernsey. Unten in der Stadt hatten wir dann Freizeit zum Bummeln, Einkaufen, Kaffee trinken usw. Die Rückfahrt mit der Fähre war dann entspannt, weil der Sturm sich gelegt hatte.

Fakultative Wanderung an der Nordküste am 19.09.2018


kanalinseln

15 Singles wurden von Heidi zum Wanderausgangspunkt nahe der Bonne Nuit Bay gebracht und von dort wanderten wir an der Nordküste gen Osten. Der schmale Küstenpfad bot immer wieder tolle Ausblicke zurück auf die Bonne Nuit Bay und die Giffard Bay. Am Wegesrand blühte der Stechginster, die Heide und Glockenheide und Hundebesitzer kamen uns immer wieder mit ihren Vierbeinern entgegen. Beim Petit Port machten wir Pause, um Kraft für den steilen Anstieg zu sammeln. Oben trafen wir einen Hundeführer, der mit ganz verschiedenen Hunden eine Sozialisierung der Tiere trainierte. In der Bouley Bay wieder unten an der Küste machten wir unsere Mittagspause bei Mad Mary. Die beiden Frauen nahmen flink unsere Bestellungen auf und nach 20 Minuten waren wir alle versorgt und gestärkt. 2 Damen entschieden sich für die Rückfahrt mit dem Bus nach St. Helier und alle anderen wanderten auf der zweiten Etappe wieder auf einem zauberhaften Küstenpfad bis in die Rozel Bay. Dort kehrten wir ein und genossen Kaffee und Eis. Als uns Heidi dann an der Bushaltestellt abholte, kamen die ersten Regentropfen und wir waren glücklich, unsere Wanderung im Trocknen gemacht zu haben.

2 Privatgärten und die Orchid Fundation und ........ am 20.09.2018


kanalinseln

Wir begannen unser Programm mit der Besichtigung des Gartens von Mrs. Lea. Die hochbetagte alte Dame erwartete uns schon und stieg sogleich in ihren Rollstuhl, um uns so etwas entspannter durch ihren Garten zu begleiten. Das Anwesen liegt hoch oben in St. Helier und bietet eine gute Aussicht auf Elizabeth Castel und das St. Aubin Castel. Der Garten war sehr gepflegt und voller Stolz zeigte sie uns die herbstliche Blütenpracht. Für die Neugestaltung des Gartens hatte sie zahlreiche Knollen der Jersey Lilien ausgegraben und gab sie nun gegen einen kleinen Obolus ab. Wir nahmen fast alle noch vorhandenen Knollen mit und sind nun gespannt, ob sie bei uns in Deutschland auch so prächtig rosa blühen werden. Nach einem kurzen WC Stopp in St. Aubin fuhren wir zum Garten "Grey Skinner". Er besteht aus vielen kleinen Themengärten und Heidi führte uns sachkundig durch die einzelnen "Zimmer". Das Anwesen ware riesig und wir konnten nur einen Teil anschauen. Der beindruckte uns aber schon sehr. Die herbstlichen Farben, das reife Obst an den Bäumen und nicht zuletzt das Haus zum Garten waren sehenswert. Nun war es Zeit für eine kleine Stärkung. Wir fuhren zum "Portelet Inn" und speisten gut, preiswert und schnell. Danach folgte der Besuch der Orchid Fundation. Hier werden Orchideen für die Ausstellung gezüchtet und die Präsentation ist einzigartig. Wir gingen mehrfach durch die Ausstellungshallen, um alle Pflanzen zu bestaunen. Nun stand noch eine Überraschung aus. Der berühmte Cream Tea - Tee, Scones, Konfitüre und Sahne sind die Bestandteile dieser süssen Verführung. Wir nahmen sie ganz klassisch englisch im Chateau la Chaire in der Rozel Bay zu uns. Mit dem Bus brachte uns Heidi dann zurück zum Hotel und bis zum Abendessen gingen wir am Strand spazieren oder nochmals in die Stadt St. Helier.

Fakultative Wanderung zum Corbier Leuchtturm am 21.09.2018


Heute morgen gab es erst einmal einen Geburtstag zu feiern. Und dann brachten uns Heidi und Ernst zum Wanderausgangspunkt bei den Kirchen in St. Brelade. Wir gingen steil bergan auf den Küstenweg bei Sonne und Sturm. Der Weg war sehr abwechslungsreich, immer bergan und bergab und mit wunderschönen Ausblicken auf die Küste. Niedriger Stechginster, Heide und afrikanische Mittagsblumen säumten unseren Weg. Beim Corbier Leuchtturm trafen wir 4 Singles, die mit dem Linienbus angekommen waren und gemeinsam gingen wir bei Ebbe den Weg hinüber zum Leuchtturm. Im Windschatten in der Sonnen nahmen wir unser Picknick ein und dachten schon voller Wehmut an unsere Abreise am nächsten Tag. Es war der krönende Abschluss unserer Woche auf den Kanalinseln und die Tour wird noch lange in unserer Erinnerung bleiben. Nach einer Stunde gingen wir zurück und liefen auf dem Corbier Walk, der ehemaligen Eisenbahnstrecke, nach St. Aubin. Auf dem breiten Weg liess es sich gut gehen und unterwegs am Rails Cafe kehrten wir ein auf einen Kaffee und ein Eis. In St. Aubin wieder am Meer nutzten wir die Zeit bis zu unserer Abholung für den Besuch der Harbour Galerie und für ein Sonnenbad am alten Bahnhofsgebäude. Als Heidi dann kam, bedankten wir uns bei ihr sehr herzlich für die gute Betreuung und auf der Rückfahrt stiegen fast alle in der Stadt aus, um noch einmal die Markthalle für letzte Einkäufe zu besuchen. Vor dem Abendessen stiessen wir auf unser Geburtstagskind mit Sekt an und sangen ihr ein Lied. Dann konnten wir noch einmal das wunderbare Fischbuffet geniessen.

Howard Davis Park und Heimreise am 22.09.2018


kanalinseln

Über Nacht kamen Sturm und Regen auf und das machte uns den Abschied von Jersey leicht. Nach dem Frühstück wurden die Koffer gepackt und dann besuchten wir in einer Regenpause den nahe gelegenen Howard Davis Park mit seiner schönen Blumenpracht. Zurück im Hotel verabschiedeten wir uns von den Damen, die wieder nach München flogen, und fuhren mit Heidi und Ernst zum Flughafen. Mit etwas Verspätung startete unsere Maschine nach London Gatwick und dort mussten wir wieder die Koffer holen und neu einchecken. Aber wir kannten uns schon aus und so ging das alles recht flott und problemlos. Der Flug nach Berlin Tegel war pünktlich und dort warteten schon unsere Transferfahrer, um uns in die Heimatorte zu bringen.

Liebe Singles !


Bereits zum fünften Mal durfte ich die Kanalinseln besuchen und diesmal im Herbst. Es war für mich wieder sehr angenehm, mit so vielen netten Menschen zu reisen. Viele alte Bekannte durfte ich wieder treffen und viele neue Gäste begrüßen. Ich danke Euch allen, dass ihr diese Reise gebucht hattet und ich wünsche Euch alles Gute, Gesundheit und bleibt reisefreudig !
Liebe Grüße
Eure Ria

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: