Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  
  Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  

Reisebericht: Kreuzfahrt Metropolen der Ostsee mit AIDAmar

11.06. – 21.06.2015, 11 Tage Ostsee-Kreuzfahrt mit AIDAmar ab/an Warnemünde - Tallinn - St. Petersburg - Helsinki - Stockholm - Danzig oder Visby - Kopenhagen

Die Kreuzfahrt mit der AIDAdiva ist geprägt von dem Facettenreichtum der wunderschönen Städte entlang der Ostseeküste. Wir werden vorbei geführt an atemberaubenden Denkmälern, wunderschönen Palästen und kleinen, verspielten Gassen.

1. Tag: 11.06.2015: Anreise nach Warnemünde


Unser Bus nach Warnemünde fährt pünktlich um 8:00 Uhr in Dresden los. In Döbeln, Leipzig und Dessau werden weitere Gäste sowie die Reisebegleitungen (Claudia Kleber & Stefanie Richter) eingesammelt. Bei sehr gutem Wetter und noch besserer Stimmung begeben wir uns in Richtung Warnemünde. Nach einer Vorstellung der Reisebegleitungen und den ersten organisatorischen Hinweisen im Bus steuern wir zielstrebig den Hafen von Warnemünde an. Die Mittagspause verbringen wir am Rasthof Linumer Bruch und es werden Kaffee und Würstchen verteilt. Um 15:30 erreicht unser Bus den Hafen. Schnell werden wir von AIDA Mitarbeitern begrüßt und unsere Koffer entgegengenommen. Der Check In erfolgt problemlos und alle Gäste beziehen ihre Kabinen. Um 17:15 werden alle zur Seenotrettungsübung gerufen, welche ein wichtiger Bestandteil der Sicherheit an Bord ist. Um 18:00 legt die AIDAdiva ab und wir beobachten diese wunderschöne Hafenausfahrt vom Pooldeck aus. Gegen 18:30 essen alle individuell zu Abend und um 21:00 Uhr erfolgt ein Sektempfang für alle Gäste an der Poolbar und wir können bei einem herrlichen Sonnenuntergang auf eine wunderschöne Reise anstoßen. Relativ zeitig ziehen sich dann alle auf ihre Kabinen zurück und der erste, ereignisreiche Tag geht zu Ende.

2.Tag: 12.06.15: Auf See


Heute stellen wir die Uhr um 1 Stunde vor.
Am Morgen können wir ausschlafen bevor jeder in einem der Restaurants an Bord zum Frühstück geht. Für 11 Uhr ist ein Sektempfang vorbereitet, der speziell für die Eberhardt Gäste organisiert wurde. Wir trinken auf Gesundheit und eine erlebnisreiche Reise, bevor wir von einem AIDA Mitarbeiter über das Schiff geführt werden. Johannes zeigt uns verschiedene Decks, sowie die unterschiedlichen Restaurants, den Poolbereich, die Disco, den Spa Bereich und das im Zentrum des Schiffes gelegene Theatrium. Nach dem Mittagessen haben wir die Möglichkeit, an einem Vortrag über Russland und St. Petersburg teilzunehmen. Viele Gäste nehmen das wahr und erfahren alles Wissenswerte über dieses bemerkenswerte Land und die prunkvolle Stadt. Damit sind wir für unsere Ausflüge in St. Petersburg gewappnet und voller Vorfreude auf die kommenden Tage. Der Nachmittag steht allen zur freien Verfügung. Um 17:30 Uhr stehen wir (Claudia und Stefanie) zu unserer Reiseleitersprechstunde in der AIDABar den Gästen für alle Fragen und Probleme zur Verfügung. Nach dem Abendessen bietet sich den Gästen die Möglichkeit, das Unterhaltungsprogramm der AIDAdiva auszukosten.

3.Tag: 13.06.2015: Tallinn – Estland


ostsee

Um 9 Uhr treffen wir uns alle an der Rezeption, verlassen gemeinsam das Schiff und begeben uns auf unseren Eberhardt-Inklusiv-Ausflug durch Tallinn. Am Hafen erwarten uns 2 Busse mit denen wir in die Stadt gebracht werden. Freundlich werden wir von Karmen und Eduard, unseren heutigen Reiseleitern, begrüßt. Wir teilen uns in zwei Gruppen auf und begeben uns durch die Altstadt. Wir besichtigen die Alexander-Newski-Kathedrale, laufen durch die verspielten Gassen von Tallinn und lassen uns von der Stadt verzaubern. Gegen Mittag haben wir ein wenig Freizeit, bevor wir uns Gruppenweise zum Dominikaner Kloster begeben. Begrüßt werden wir mit einem typisch estnischen Kräuterschnaps. Unsere Reiseleiterin Karmen führt uns, als Mönch verkleidet, durch das Kloster. Danach bleibt Zeit zur freien Verfügung, welche wahlweise in Tallinn genutzt werden kann oder die Sonne an Bord genossen werden kann. Um 17:30 Uhr stehen wir erneut unseren Gästen bei der Reiseleitersprechstunde zur Verfügung.

4.Tag: 14.06.2015: St. Petersburg - Russland


ostsee

Heute kann jeder individuell an einem Ausflug teilnehmen. Gesamt ergeben sich zwei größere Gruppen, denen sich je eine Reisebegleitung anschließt.

Stadtrundfahrt & Eremitage ODER Stadtrundfahrt & Peterhof
Es treffen sich alle AIDA Gäste, die den jeweiligen Ausflug gebucht haben, an ihrem Sammelplatz. Gemeinsam begeben wir uns mit allen anderen Gästen von Bord, durch die Passkontrolle vorbei an den ernsten, russischen Zollbeamten, bis hin zum Bus. Dort erwarten uns die jeweiligen Reiseleiter für den heutigen Tag: Peter und Elena. Gut gelaunt werden wir begrüßt und verlassen zeitnah das Hafengelände. Wir beginnen mit einer Stadtrundfahrt, inkl. Fotostopps an der Blutkirche und der Isaakskathedrale.
Über die Dreifaltigkeitsbrücke begibt sich die eine Gruppe zur Peter-und-Paul-Festung. Dort müssen wir etwas anstehen, aber unser Reiseleiter hat die Zeit hervorragend gefüllt und uns über alle Daten und Fakten informiert und mit kleinen Anekdoten aus seinem Reiseleiteralltag zum Lachen gebracht. Nach der Führung durch die Festung holt uns unser Bus ab und bringt uns zu dem Restaurant in dem wir zu Mittag essen. Frisch gestärkt begeben wir uns danach in die Eremitage. Gefüllt mit über 3 Millionen Werken würde man 18 Jahre benötigen, um sich alles anzusehen. So viel Zeit steht uns leider nicht zur Verfügung, allerdings sind wir nach 2 Stunden schon ordentlich geschafft und haben noch lange nicht alles gesehen. Peter zeigt uns Werke von Rembrandt und Leonardo Da Vinci und führt uns mit vielen Erläuterungen gut durch die doch sehr volle Eremitage.
Der andere Teil der Gruppe stärkt sich nach der Stadtrundfahrt ebenfalls bei einem typisch russischen Mittagessen. Gut gesättigt nehmen wir Kurs auf den Peterhof, bekannt für seine wunderschönen Wasserfontänen. Bei einem idyllischen Spaziergang kommen alle in den Genuss des beeindruckenden Parks und genießen diesen Rundgang durchs Grüne.
Gegen 17:30 Uhr sind wir zurück an Bord. Die AIDAdiva bleibt heute über Nacht im St. Petersburger Hafen.

5. Tag: 15.06.2016: St. Petersburg - Russland


ostsee

Der heutige Tag steht im Zeichen der Paläste. Dank guter Organisation von AIDA haben wir heute für unsere Gruppe einen eigenen Bus mit einer eigenen Reiseleiterin, Larisa. Wir beginnen früh mit dem wohl bekanntesten aller Paläste, dem Katharinenpalast mit seinem berühmten Bernsteinzimmer. Auch ein Besuch des wunderschönen, an den Palast grenzenden Parks darf nicht fehlen. Der Alexanderpalast ist unser nächstes Ziel, auch durch den werden wir von unserer örtlichen Reiseleiterin geführt. Nach dem Mittagessen, natürlich mit typisch russischer Kost und einem kleinen Showprogramm, fahren wir zum Pawlowskpalast, den wir uns von Innen und Außen von unserer Reiseleiterin Larisa erklären lassen. Mit platten Füßen und müden Beinen begeben wir uns zurück zum Schiff und lassen den letzten Tag in St. Petersburg zu den weißen Nächten ausklingen.

6.Tag: 16.06.2015: Helsinki – Finnland


ostsee

Helsinki, die Hauptstadt Finnlands, erwartet uns heute. Ein großer Teil unserer Gruppe hat sich für den Ausflug „Helsinki klassisch" entschieden. In nur 3 Stunden durchforsten wir das überschaubare Städtchen und unsere Reiseleiterin Ulla erklärt uns viel über die Geschichte, das Leben und die Menschen in Finnland. In Helsinki führt uns unsere Busfahrt durch die Stadt, vorbei am Olympia Stadion, dem Sibelius Monument und dem Dom. Dort haben wir etwas Freizeit und können uns umsehen. Danach geht es wahlweise mit dem Bus direkt zurück, und wer möchte, kann noch in der Stadt bleiben. Der Nachmittag steht jedem zur freien Verfügung, um noch ein paar Souvenirs z.B. in dem Kaufhaus „Stockmanns" zu ergattern. Um 17:00 Uhr verlässt die AIDAdiva den Hafen von Helsinki. Wir sagen „Moi Moi" Finnland und freuen uns auf eine weitere skandinavische Metropole: Stockholm.

7.Tag: 17.06.2015: Stockholm – Schweden


ostsee

Heute lohnt es sich früh aufzustehen. Die Einfahrt nach Stockholm ist eine der schönsten während der ganzen Route. Faszinierend bewegt sich die AIDAdiva durch die beeindruckenden Schären in Richtung der schwedischen Hauptstadt. Um 11 Uhr erreichen wir Stockholm und um 13:30 Uhr, nach dem Mittagessen, empfangen uns Heidi und Kjell, unsere heutigen Reiseleiter für unsere Entdeckungstour durch das wunderschöne Stockholm. Bei einem Stadtspaziergang bekommen wir erste Eindrücke von Stockholm, speziell die kleinen Cafés versprühen ein besonderes Ambiente. Pünktlich 14 Uhr erfolgt die Wachablöse, die wir interessiert verfolgen. Danach besichtigen wir das Stadthaus, in dem regelmäßig große Feste gefeiert werden, speziell der goldene Saal wirkt sehr beeindruckend. Anschließend führt uns unsere weitere Fahrt in das Vasa Museum. In voller Größe präsentiert sich uns das Schiff und aufmerksam hören wir den Erzählungen von Heidi und Kjell zu, wie das Schiff entdeckt wurde und die Restaurationsarbeiten vollzogen wurden. Zum Abendessen sind wir zurück auf dem Schiff und später nehmen einige Gäste die Möglichkeit wahr, noch einmal zu Fuß zurück in die Stadt zu gehen, um den Abend bei einem Glas Wein in einer schwedischen Kneipe ausklingen zu lassen.

8.Tag: 18.06.2015: Auf See


Nach vielen ereignisreichen Tagen steht heute ein Tag der Ruhe und Erholung an Bord an. Das Wetter meint es heute nicht so gut mit uns, dennoch liegen viele Gäste, in Decken gewickelt, auf dem Sonnendeck und lassen sich die Seeluft um die Nase wehen. Um 16:30 Uhr treffen wir uns, um erste Abreiseinformationen an die Gäste weiterzugeben und alle noch offenen Fragen zu beantworten.

9. Tag: 19.06.2015: Danzig – Polen


ostsee

Heute hatte jeder die Wahl an einem Ausflug teilnehmen oder Danzig auf eigene Faust zu erkunden. Ein Teil unserer Gruppe hat sich für den Ganztagesausflug zur Marienburg und in die Stadt Danzig entschieden. Wir starten früh und fahren ca. 1 h mit dem Bus zu der 60 km südöstlich von Danzig gelegenen Marienburg. Wir überqueren die Weichsel und fahren durch die kleinen Dörfer mit zahlreichen Storchennestern. Die Marienburg ist ein ehemaliges Ordensschloss und wirkt durch seine Größe sehr beeindruckend. Die mächtige Burganlage ist der größte Backsteinbau Europas. Nach einem Rundgang mit unserer Reiseleiterin Barbara begeben wir uns in das Zentrum von Danzig, wo wir in einem noblen 4 Sterne Hotel belegte Brötchen zum Mittagessen bekommen. Schnell aufgegessen führt uns unser weiterer Weg nun durch die Altstadt. Wir laufen vorbei an architektonisch wunderschön aneinandergereihten Bauwerken. Unser Ziel ist die Marienkirche. Nach einer Besichtigung dieser haben wir noch etwas Freizeit, bevor es mit dem Bus wieder zurück auf das Schiff geht. Um 17 Uhr legt die AIDAdiva ab und wir steuern in Richtung Kopenhagen.
Um 18:30 Uhr empfängt uns der Kapitän, zu einem exklusiven Gruppenfoto mit ihm. Viele haben diese Gelegenheit wahr genommen und später von Eberhardt Travel ein solches Foto erhalten.

10. Tag: 20.06.2015: Kopenhagen


ostsee

Den Vormittag können wir heute in Ruhe angehen, unser Schiff legt erst um 13 Uhr in Kopenhagen an. Ein Teil unserer Gruppe begibt sich auf eigene Faust auf Erkundungstour. Andere haben einen Ausflug gewählt, der sie mit dem Bus zu vielen Sehenswürdigkeiten bringt. Wir beginnen bei der berühmten kleinen Meerjungfrau und fahren weiter zu dem wunderschönen Hafenviertel Nyhavn. Die kleinen bunten Häuser sowie die prachtvollen Jachten machen das Postkartenbild perfekt. Es bleibt uns etwas Freizeit, um durch das Viertel zu spazieren und bei strahlendem Sonnenschein einen Kaffee in einem der vielen Restaurants zu genießen. Der letzte Punkt unserer Tour ist der kleine Staat Christiania. Wir sind erstaunt über dieses Ausflugsziel und überrascht darüber, was uns dort erwartet. Wir laufen durch eine Gegend, in der zwar das Fotografieren verboten ist, allerdings sonst für alle Bewohner nur wenig Regeln gelten. Etwas erstaunt sind wir dann doch alle froh, als wir wieder im Bus sitzen und uns zurück zum Schiff begeben. Alles in allem war dieser Ausflug gut dafür geeignet, die Stadt zu besichtigen und dabei viel auf eigene Faust erkunden zu können. Am Abend verabschiedet sich der Kapitän offiziell bei uns und wir blicken zurück auf eine wundervolle Reise.

11.Tag: 21.06.2015: Heimreise


Gegen 9:30 treten wir am heutigen Tage die Heimreise an. Es gab einen Buswechsel und ein Teil unserer Gruppe wurde mit einem separaten Transfer in Richtung Leipzig gebracht, da der Bus etwas kleiner war, als der bei der Anreise. Das war aber kein Problem. Im Laufe des Nachmittages landen alle wieder gut daheim und nehmen jede Menge unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause.

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Hallo Frau Richter, vielen Dank für den Reiseblog und der CD; da ich selbst auch
eine DIA-Show aus meinen Bildern erstelle, habe ich schon einige Ihrer Bilder
kopiert. Für die nette Begegnung auf unserer Reise nochmals vielen Dank, vielleicht sehen wir uns bei einer Reise in spe ´mal wieder.
Mit freundlichen Grüssen Karin & Helmut Lattermann

Lattermann
13.07.2015

Liebe Fam. Lattermann,
vielen Dank für die lieben Worte. Ich freue mich, dass Sie die Bilder nutzen konnten und hoffe, dass Sie sich noch lange sehr positiv an diese Reise zurück erinnern.

Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf einer weiteren Reise einmal wieder sehen.

Freundliche Grüße
Stefanie Richter

Stefanie Richter 13.07.2015
Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: