Reisebericht: Rhein-Kreuzfahrt mit der MS Rigoletto

14.05. – 22.05.2016, 8 Tage Flusskreuzfahrt auf dem Rhein: Basel - Straßburg - Speyer - Rüdesheim - Köln - Arnheim - Amsterdam

Ein Reisebericht von:
Günter Löwe
 
Eine Reise auf dem Rhein ist immer ein besonderes Erlebnis.

1.Tag: Sa, 14.05.2016 – Anreise nach Wesel


rhein-rigoletto

Am ersten Reisetag starteten wir pünktlich vom Flughafen Dresden. Nach weiteren Zustiegen erste Pause am RH Teufelstal. Die letzten Gäste nahmen wir an der Shell-Tankstelle Neudietendorf auf. Mittagessen wurde am RH Kirchheim serviert. Nach einer weiteren Pause am RH Soester Börde erreichten wir unsere Zwischenübernachtung im Hotel Haus Duden in Wesel gegen 15:45 Uhr.

2.Tag: So, 15.05.2016 – Amsterdam


rhein-rigoletto

Nach dem Frühstück erfolgte die Weiterreise nach Amsterdam. Schnell erreichten wir die Grenze der Niederlande. Nach einer Pause am Tankhof Muiderberg fuhren wir den Treffpunkt Piet Heinkade an. Von 11:30 bis 13:30 Uhr Stadtrundfahrt mit einem Stopp an der Windmühle. Die Grachtenrundfahrt wurde zum Highlight dieses Tages. Dann ging es rasch zum Schiff MS „Rigoletto", wo uns die Koffer schon erwarteten und natürlich auch die äußerst entgegenkommende Besatzung. Zum Kapitänscocktail wurde uns die Mannschaft vorgestellt, dann hieß es „Leinen los!"

3.Tag: Mo, 16.05.2016 – Köln


rhein-rigoletto

Unser Schiff legte 12:25 in Düsseldorf an. Per Bustransfer ging es dann nach Köln, wo wir gegen 14:00 Uhr eintrafen. Nach ca. 1,5 Std. erfolgte dann die Führung im Dom. 18:00 Uhr dann Bustransfer zum Schiff, welches sich leider um eine halbe Stunde verspätete. Etwa nach einem halben Kilometer war dann auch unsere „Rigoletto" erreicht, welche an einem Anleger etwas oberhalb festmachte. Wer noch das nötige Stehvermögen aufbringen konnte, durfte auch einen Abendbummel durch das nächtliche Köln machen, denn das Schiff legte erst am nächsten Morgen gegen 04:00 Uhr ab.

4.Tag: Di, 17.05.2016 – Koblenz


rhein-rigoletto

Nachdem das Siebengebirge und Bonn passiert waren, legte unser Schiff nach dem Mittagessen in Koblenz am Rheinufer an. Die Stadtführung gestaltete Herr Matyschock sehr kurzweilig und dennoch mit großer Vermittlung von Wissen über seine Stadt.
Auch in Koblenz wurde an die Nachtschwärmer gedacht. Das Schiff legte erst am nächsten Morgen gegen 07:00 Uhr ab.

5.Tag: Mi, 18.05.2016 – Rüdesheim


rhein-rigoletto

Heute wurde allen Passagieren bewusst, warum das Schiff erst am Morgen ablegte. Wir befuhren an diesem Vormittag das schönste Stück des Rheintals: den burgruinengesäumten Mittelrhein. Auch Petrus hatte ein Einsehen: Es wurde allmählich wärmer, so dass wir auf dem Sonnendeck sitzend die wunderschöne Landschaft genießen konnten. Gegen 10:00 Uhr
Passierten wir den Höhepunkt dieser Strecke, den Loreleyfelsen am Km 555.
Gegen 13:00 Uhr Ankunft in Rüdesheim. Mit dem „Winzerexpress" fuhren wir durch die Weinberge und die Altstadt bis zu Siegfrieds Musikkabinett, wo uns die Enkelin des Gründers einen Einblick in die Entwicklung mechan. Musikinstrumente gab. Die anschließende Freizeit nutzten fast alle Besucher zu einem Bummel durch die Drosselgasse.

6.Tag: Do, 19.05.2016 – Speyer


rhein-rigoletto

Nachdem das MS „Rigoletto" um 04:00 Uhr abgelegt hatte, fuhr es weiter rheinaufwärts. In Mannheim gingen wir 12:30 Uhr an Land, um mit dem Bus nach Speyer zu gelangen. Mit dem Stadtführer besuchten wir den Kaiserdom, einige Altstadtgassen und schließlich eine Mikwe, ein jüdisches rituelles Tauchbad.
Nach einer reichlichen Stunde Freizeit Busfahrt zum Anleger in Germersheim, wo wir vor einem Bauzaun vom Anleger getrennt verharrten, bis ein Umweg mit Hilfe Einheimischer gefunden wurde. Das Schiff legte sofort ab, nachdem der letzte Gast an Bord gegangen war. Noch am späten Abend gegen 23:00 Uhr erlebten wir die Schleusung in Iffezheim.

7.Tag: Fr, 20.05.2016 – Strasbourg


rhein-rigoletto

In der vergangenen Nacht lagen wir im Oberbecken der Schleuse Iffezheim, wo wir gegen 06:45 wegfuhren. Während des Frühstücks wurde um 08:45 Uhr die Schleuse Gambsheim passiert und danach gegen 10:30 Uhr die Schleuse Strasbourg-Nord. Kurz darauf machten wir am Anleger Nord 2 fest. Nach dem Mittagessen Stadtrundfahrt in Straßburg. Zum weltberühmten Münster mussten wir allerdings laufen. Nach einer reichlichen halben Stunde Freizeit Bootsfahrt auf dem Flüsschen Ill, welches die Altstadt umfließt. Um 19:00 Uhr, zu Beginn des Abendessens, legte das Schiff ab.
Die Crew-Show um 21:30 Uhrerlebten wir noch auf Straßburger Gewässern, weil die Nordschleuse defekt war. Die MS „Rigoletto" musste lange warten, ehe sie durch die Südschleuse um Mitternacht den Hafen verlassen konnte.

8.Tag: Sa, 21.05.2016 – Basel


rhein-rigoletto

Gegen Mittag erreichte unser schwimmendes Hotel den Anleger in Klein-Basel gegenüber der Altstadt. So erlebten wir bei der Stadtrundfahrt sowohl Klein-Basel als auch den Industrieteil mit der Pharmazie und auch das Messegelände. Zwei Ausstiege waren nötig, um zu den Attraktionen der Altstadt zu gelangen:
-Am Kunstmuseum, um zum Münster zu gehen.
-Am Tinguely-Brunnen, um das farbige Rathaus zu bewundern.
Aufgrund des weiten Weges zum Anleger erfolgte der Bustransfer zu zwei unterschiedlichen Zeiten. Am Abend verabschiedete sich der Kapitän von uns im Salon mit einem Abschiedscocktail und gab anschließend das Kapitänsdiner im Restaurant.

9.Tag: So, 22.05.2016 – Heimreise


rhein-rigoletto

Am Morgen letztes Frühstück, während unsere Koffer von der Crew zum Bus gebracht wurden. Über das AK Walldorf und Nürnberg wollten wir den ersten Ausstiegsort erreichen. Leider war die A6 zwischen AK Feuchtwangen/ Crailsheim und Nürnberg gesperrt, so dass wir über die A7 ausweichen mussten. Beim Mittagessen im RH Ohrenbach lagen wir noch in der Zeit, bis uns bei der Weiterfahrt zwischen AK Biebelried und AD Estenfeld ein Stau von einer dreiviertel Stunde alle Hoffnungen auf pünktliche Ankunft zunichte machte. So erreichten wir Münchberg erst um 15:45 Uhr, also eine dreiviertel Stunde später, die unser Fahrer auch bis Dresden nicht wieder aufholen konnte.

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: