Reisebericht: Exklusive Flugreise nach Stockholm

01.08. – 06.08.2019, 6 Tage Städtereise in die schwedische Hauptstadt Stockholm in kleiner Reisegruppe

Bei Slussen trifft das Wasser des Mälarsees auf die dunkleren Fluten der Ostsee. Stockholm hat eine einzigartige Lage. Wir fühlen uns wohl in dieser eleganten Metropole.

Tag 1: Donnerstag, 01.08.2019


schweden

Zeitig starte ich in Nossen, meine Fahrt geht bis Dresden und von hier weiter bis nach Berlin mit dem Flixbus. Am Flughafen Berlin Schönefeld treffe ich auf weitere Reisegäste und gemeinsam fliegen wir mit Norwegian nach Stockholm. Wir landen auf dem Flughafen Arlanda. Ich kaufe noch schnell im Terminal die Stockholm Travel Card, mit ihr können wir uns in den nächsten Tagen per Schiff, Straßenbahn, Metro und dem Bus in der schwedischen Hauptstadt bewegen. Unser Hotel, das 4 Sterne Elite Hotel Marina Tower, liegt ganz nah am Zentrum und gegenüber der Insel Djurgarden. Im Hotel treffen wir auch unsere Reisegäste, angereist aus Hamburg bzw. Düsseldorf. Gegen 13 Uhr können wir unsere Zimmer beziehen, sie wurden gerade fertig gereinigt. Nun haben die Gäste bis 15 Uhr Freizeit, um etwas auszuruhen. 15 Uhr fahren wir mit dem Boot hinüber zur Insel Djurgarden, um das Vasa Museum zu besuchen. Auf seiner Jungfernfahrt ist das Vasa Schiff im Stockholmer Hafen am 10. August 1628 gesunken. Begeistert blicken wir auf das Schiff, welches zu 95% aus Originalteilen besteht. Bei einer fantastischen Führung in Deutsch bekommen wir sehr viel Information zum Vasa Schiff. Am Abend treffen wir uns im Restaurant Ardbeg in der Altstadt zum ersten gemeinsamem Essen, so haben wir alle Gelegenheit, uns kennenzulernen. Sehr müde fallen wir später in unsere Betten, der Anreisetag begann früh zeitig.

Tag 2: Freitag, 02.08.2019


schweden

Zur Stadtrundfahrt mit dem Kleinbus werden wir von Renata, unserer Reiseleiterin und einem netten Fahrer, am Hotel abgeholt. Als ersten Halt haben wir die schöne Aussicht über die Stadt oberhalb vom Wikinger Terminal. Weiter fahren wir im Bus und während der Rundfahrt erzählt uns Renata viel Interessantes zur Stadtgeschichte, spricht über die Königshäuser, die Mentalität der Schweden, das Leben der Menschen in Stockholm. Am Stadshuset machen wir Station und besichtigen gemeinsam dieses fantastische Haus. Renata erklärt ganz viel und wir sprechen auch über Politik, Abgeordnete und die Regierung.
Der heutige Tag steht auch ganz im Zeichen der Kulinarik-wir erleben eine Kulinarische Stadtführung mit Renata durch Stockholm. Unser kleines Picknick nehmen wir an der Hedvig Eleonora Kyrka ein. Renata hat alles im Korb dabei, mit Knäckebrot, Kaviar und einem Glas Aquavit überrascht sie uns. Sie erzählt zu allen Köstlichkeiten Geschichten, die in Schweden zur Tradition gehören. Mit dem Bus fahren wir hinüber zu den Höga Hallen und Saluhallen auf Östermalm, eröffnet 1888. Sie werden derzeit grundlegend saniert und deshalb geht man jetzt im Ausweichquartier einkaufen. Wir verabschieden uns vom Busfahrer und schreiten zur Verkostung in den Hallen. Renata hat dafür gesorgt, dass uns hier wieder kulinarische Leckerbissen angeboten werden. Die erste Kostprobe darf auf keinem Büffet in Schweden fehlen, vor allem zur Weihnachtszeit, bei dem Jule Fest, "Jansons Frestelse" wie Auflauf mit Kartoffel, Anchovis, Zwiebel, Creme freche-alles überbacken im Ofen, sehr lecker. Wir kosten auch Elchsalamie und Rentierherz und trinken dazu Lättöl-Leichtbier. Wir verlassen die Saluhallen und streichen auf unserem Weg in die Altstadt der wärmsten Figur Europas über den warmen Bauch. Vorbei am königlichen Schloss spazieren wir hinein in die Altstadt, um hier durch die Gassen zu bummeln und viel zur Geschichte Stockholms und Schwedens zu erfahren. Den Abschluss unseres Rundganges bildet eine kleine Kostprobe des typisch schwedischen Gerichtes "Köttbullar" in der Altstadt in einem Restaurant. Diese Kulinarische Stadtführung kann man auf alle Fälle weiterempfehlen, wir alle sind begeistert und sehr zufrieden. Freizeit steht für den Nachmittag auf dem Programm, unsere Reisegäste verbringen diese individuell in der Altstadt.

Tag 3: Samstag, 03.08.2019


schweden

Nach Neun starten wir in den Tag, mit dem Bus fahren wir bis zum Königlichen Schloss. Ein kurzer Spaziergang bis zur Anlegestelle Strömkajen und dort beginnt unsere Bootstour „Unter den Brücken von Stockholm" bei sehr schönem Wetter. Blauer Himmel und Sonne, so genießen wir die Zeit an Bord. Fantastische Aussichten auf die verschiedenen Inseln und eine Schleusung sind auch dabei. Fünfzehn Brücken und eine Schleuse passieren wir während der Rundfahrt, vom Band erzählen uns angenehme Stimmen viel Wissenswertes zum Leben in Schweden und natürlich zu allem was wir unterwegs zu sehen bekommen. Am Nachmittag besuchen wir gemeinsam das Freilichtmuseum Skansen. Es ist das älteste Freilichtmuseum der Welt mit dem historischen Schweden in Miniatur. Hier kann man im Freigehege skandinavische Wildtiere wie den Elch sehen, es gibt ein Aquarium, viele alte Häuser, ein Theater und daneben das Restaurant Solliden. Zu Midsommer kann man hier das Schwedische Menü, das „Smorgasbord" genießen, ein leckeres Büffet mit vielen Spezialitäten Schwedens. Ich treffe mich mit unseren Reisegästen 18 Uhr und gemeinsam spazieren wir zur Fähre Nr. 80 und fahren hinüber zum Hotel. In Nähe zum Hotel treffen sich einige Reisegäste im Gartenrestaurant Boule&Bersa zum Essen. Wir erleben, wie sich die Danvikstullsbron für größere Schiffe für die Durchfahrt nach Oben hebt. Es ist schon ein spannendes Specktakel.

Tag 4: Sonntag, 04.08.2019


schweden

Wir starten am Morgen zur Fahrt in die Schären nach Vaxholm, 10 Uhr besteigen wir bei trüben Wetter das Schiff. Nach einer Stunde Fahrt und Wetterbesserung erreichen wir Vaxholm, ein malerisches kleines Städtchen, auch liebevoll „die Hauptstadt der Schären" genannt. 400 Jahre lang war Vaxholm durch den Heringsfang geprägt, es war aber auch als Vorposten für die Verteidigung Stockholms präsent. Heute noch thront die Festung in der Meerenge und erinnert an die große Zeit Schwedens als Seemacht. Der Hering steht heute immer noch weit oben auf der Speisekarte. Ende des 19. Jahrhunderts wurde Vaxholm zum beliebten Badeort der feinen Stockholmer Gesellschaft. Sie verliehen der Stadt ihren ganz besonderen Character. Aus dieser Zeit sind die prächtigen Kaufmannsvillen, die nicht nur für Vaxholm, sondern insgesamt für die Schären so typisch sind. Unser Aufenthalt wird am Ende von schönem Wetter gekrönt. Auf unserem gemeinsamen Rundgang sehen wir wunderschöne Villen, gelb und falürot angestrichen, herrliche Natur mit Ausblicken immer wieder auf die Ostsee hinaus.
Wir kehren in Vaxholms Hembygdsgards Cafe&Bageri, direkt am Wasser gelegen, ein.
Hier wird alles selbst gebacken, Fisch und viele andere Gerichte liebevoll serviert.
15 Uhr ist unsere Rückfahrt mit einigen Stopps an den dazwischenliegenden Inseln und teilweise veränderter Route als bei der Fahrt nach Vaxholm. Gegen 16 Uhr sind wir wieder in der Stadt, ein Bummel durch Stockholms Gamla Stan machen wir noch gemeinsam und kehren im Restaurant "Kastanjen" ein. Mit dem Bus fahren wir später zum Hotel zurück.

Tag 5: Montag, 05.08.2019


schweden

Heute geht es mit dem Schiff über den Mälarensee hinaus nach Drottningholm, zur historischen Schlossanlage aus dem 18. Jahrhundert. König Carl XVI. Gustav und Silvia treffen wir nicht im Schloss von Drottningholm an. Bei einem Rundgang betrachten wir uns die freigegebenen Räume, das Schloss ist der Wohnsitz des schwedischen Königspaares mit prunkvollen Paradezimmern, die sind ganzjährig geöffnet. Besonders beeindruckend ist das Schlosstheater, welches wir uns bei einer sehr schönen Führung in deutscher Sprache ansehen und von der Führerin sehr anschaulich erklärt bekommen. Es werden im Sommer immer noch Stücke und Opern aufgeführt, am 03. August war Premiere zur Oper Ariodante von Händel, zum Einsatz kommt die uralte Theatertechnik. Schließlich bleibt uns noch Zeit für einen Spaziergang durch die herrlichen Parkanlagen bis hin zum Chinesischen Lustschlösschen. Wir haben genügend Zeit, um uns diese herrliche Parkanlage zu erschließen, zu fotografieren und zu genießen. Am See und vorm Schloss sind zahlreiche Gänse zu beobachten. Die Rückfahrt hinein nach Stockholm mit dem Schiff ist angenehm und gegen Vier am Nachmittag legen wir wieder an. Unsere Gäste nutzen die verbleibende Freizeit zum Bummeln auf der Drottningsgata, mit ihnen gehe ich auch auf die Ritterinsel und in die Riddarkyrka hinein. Gemeinsam fahren wir mit der Tram zum Restaurant "Ulla Winbladh" hier treffen wir uns zum Abschiedsessen, heute ist es von Eberhardt Travel organisiert. Wir sind begeistert vom Restaurant, das 3 Gang Menü schmeckt vorzüglich und wird uns im tollen Ambiente serviert. Mit dem letzten Schiff geht es nach Acht zurück zum Hotel Elite Marina Tower.

Tag 6: Dienstag, 06.8.2019


schweden

Nach 6 Tagen Aufenthalt in Stockholm geht's heute wieder zurück. Unsere Abflüge sind erst am Abend, so dass uns noch genügend Zeit bleibt, all das zu unternehmen, was wir bisher nicht geschafft haben. Das Historische Museum bietet einen kostenfreien Eintritt mit Ausstellung über das Leben der Wikinger und deren Gold und Silber wird auch gezeigt. Mit dem Schiff der Linie 80 können wir hinüber auf Djurgarden fahren, es lohnt ein Bummel über diese Insel. Wir haben unglaublich viel von Stockholm gesehen. Auf 14 Inseln, die durch 53 Brücken miteinander verbunden sind, ist diese Stadt 1254 von Birger Jarl in der Einmündung des Mälaren See in die Ostsee gegründet wurden. Mit Schiff, Bus, Tunnelbahn und auch der Straßenbahn haben wir in den letzten Tagen diese traumhafte Stadt erkundet.
Meine lieben Reisegäste ein Dankeschön nochmals für die schöne Zeit mit Euch/Ihnen in Stockholm, kommen Sie gut durch alle Wetter des noch verbleibenden Sommers. Ich wünsche allen von Euch viel Gesundheit und große Reiselust.
Eure Ingrid Langer

Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: