Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  
  Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  

Reisebericht: Rundreise Schweden, Finnland & Norwegen

15.07. – 29.07.2016, 15 Tage Busreise Skandinavien: Stockholm - Helsinki - Polarkreis - Nordkap - Tromsö - Seeadler-Safari - Lofoten - Trondheim - Oslo

Drei Länder in gut zwei Wochen. Skandinavien bietet wunderbare Natur und Kultur. Hier findet man noch echte Wildnis. Erstaunlich, dass diese scheinbar menschenfeindliche Region schon vor 10.000 Jahren besiedelt wurde...

Perlen Skandinaviens


skandinavien-lofoten


(15.07.2016 – 29.07.2016)

Reiseleiter: Martin Büchner
Busunternehmen: Auerbach
Anfahrerin: Stefanie Möbius
Chauffeur: Peter Möbius

Tag 01 – 15.07.2016 Anfahrt nach Kiel – Stena Germanica


skandinavien-lofoten


Am Morgen starten wir gegen 6.00 Uhr in Dresden bei mäßigem Sommerwetter in Richtung Skandinavien. Die Erfahrung lehrt, dass sich das Wetter in Richtung Norden verbessert. Über Berlin und Hamburg erreichen wir am späten Nachmittag Kiel. Mit der Stena Germanica geht es über den Langelandsbelt, Großer Belt und Kattegat über Nacht nach Göteborg. Gegen 23.37 Uhr unterqueren wir die drittlängste Hängebrücke der Welt, längste in Europa, die „Großer Belt – Brücke".

Tag 02 – 16.07.2016 Göteborg – Stockholm



Am Morgen erreichen wir Göteborg und damit schwedisches Territorium. Wir sammeln ein paar Eindrücke von Schwedens zweitgrößter Stadt und begeben uns dann auf den Riksvägen 40 in Richtung Jönköping und Vätternsee. In der Nähe von Gränna besuchen wir eine der traditionellen Polkargrisar Manufakturen (Zuckerstangen).
Wir folgen der E4 in Richtung Stockholm, bei Norrköping verlassen wir die Autobahn und tauchen ein in die endlosen schwedischen Wälder. Ziel ist das Schloss Taxinge-Näsby am Mälaren. Das Schloss ist bekannt für seine hervorragende Konditorei. Das süße Thema bleibt uns somit noch erhalten.
Am frühen Abend treffen wir in Stockholm ein. Nun stoßen auch die Fluggäste zur Reisegruppe. Wer noch Kraft und Muße hat, folgt meiner Einladung zu einem abendlichen, freizeitlichen Spaziergang durch Gamla Stan, der Stockholmer Altstadt. Unproblematisch nutzen wir die Bahn (Vorortzug) um in die Stadt zu gelangen.

Tag 03 – 17.07.2016 Stockholm


skandinavien-lofoten


Der Tag beginnt mit der offiziellen Stadtführung mit den wichtigsten Highlights der schwedischen Hauptstadt. Höhepunkte sind sicherlich der Besuch des Vasa-Museums und der Wachwechsel am Schloss. Am Abend verlassen wir mit der M/S Silja Serenade Stockholm in Richtung Ålandinseln und Helsinki.
Die Fahrt durch den Schärengarten Stockholms und später der Ålandinseln ist schier endlos und spannend. Überall entlang des verwinkelten Fahrweges gibt es etwas Neues zu entdecken.

Tag 04 – 18.07.2016 Helsinki – Lahti – Jyväskylä


skandinavien-lofoten


Helsinki
Am Morgen erreichen wir Helsinki. Die Nacht war kürzer als normal, bedingt durch die osteuropäische Zeit, die in Finnland gilt. Es folgt die Stadtführung in Helsinki mit dem Besuch des Senatsplatzes mit dem weltbekannten Dom, der Felsenkirche und dem Sibiliusmonument.
Da uns am Morgen auf der Fähre ein Außenspiegel beschädigt wurde, gibt es über durchschnittlich viel Freizeit in Helsinki. Mit angrenzendem Markt und dem vielfältigen Angeboten Helsinkis, ist niemand traurig über das „Plus" an Zeit in dieser wunderschönen Stadt, erst recht bei blau-weißem Himmel, den finnischen Nationalfarben.
Die Reparatur erfolgt zügig und unproblematisch.

Lahti
Wir folgen der E75 in Richtung Lahti. Nach einem Fotostopp an der Salpaulsälka Schanzenanlage von Lahti verlassen wir die Stadt abseits der Europastraßen.

Päijänne Nationalpark
Östlich des Päijänne Nationalparks verläuft die traumhafte Strecke zentral durch den Nationalpark, als Teil der finnischen Seenplatte.

Jyväskylä
Am Abend erreichen wir Jyväskylä in Mittelfinnland. Motivierte Gäste erklimmen noch den nahegelegenen Aussichtsturm, genau zum Sonnenuntergang bietet sich ein grandioses Bild über die mittelfinnische Seenplatte. Wir lassen es uns nicht nehmen, den nahe gelegenen Geocache zu entdecken.

Tag 05 – 19.07.2016 Jyväskylä – Oulu – Polarkreis – Luosto


skandinavien-lofoten


Über die E75 geht es von Jyväskylä immer weiter nach Norden durch die wunderschöne finnische Seenplatte.

Toripolliisi in Oulu
Gegen Mittag erreichen wir Oulu. Wir statten dem Toripolliisi und der angrenzenden historischen Markthalle einen Besuch ab.
Bei Kemi erreichen wir den nördlichsten Teil des Bottnischen Meeresbusens (Ostsee), die Straße knickt von zunächst westlicher Richtung scharf nach Norden ab. Wir erreichen finnisch Lappland und das Rentierzuchtgebiet.

Polarkreis
In Rovaniemi überqueren wir nach einer Polarkreistaufe gemeinsam den Polarkreis, natürlich mit offiziellem Besuch beim Weihnachtsmann. Nach dem alle Weihnachtskarten verschickt wurden setzen wir die Reise in die lappländische Einsamkeit fort.
Unser Hotel in Luosto, benannt nach dem benachbarten Berg Luostotunturi, erwartet uns mit einem Elch-Gulasch zum Abendessen.

Luostotunturi
Frisch gestärkt starten wir zu einer Abendwanderung (!), hinauf zum Gipfel des Luostotunturi. Die Mühe wird mit einem fantastischen 360-Grad-Fern-Blick bei Vollmond und Sonnenuntergang über die endlosen lappländischen Wälder belohnt.

Tag 06 – 20.07.2016 Luosto – Inari – Honningsvåg – Nordkapp


skandinavien-lofoten


Rentiere vor dem Hotel Luostotunturi
Am Morgen verabschiedet uns eine Gruppe Rentiere, direkt vor dem Hotel in Richtung Nordkapp. Wir durchqueren die finnische Polarlichthauptstadt Sodankylä und reisen weiter durch lappländische Seen- und Sumpflandschaften.

Kaunispää
Bei Saariselkä genießen wir vom Kaunispää noch einmal den fantastischen Blick über Lappland.

Inarijärvi
Am Inarijärvi, dem Inarisee besuchen wir die Bärenhöhle und in Inari ein Sami Museum, Siida genannt (nicht inklusive).

Berg- und Tal
Über die Staatsstraße 92 erreichen wir die finnisch-norwegische Grenze. Hier bekommen wir unsere Stunde zurück, nicht ganz unwichtig am Nordkapptag.

Elch
Über Lakselv geht es immer am Porsangerfjord entlang bis zur Insel Magerøya. In Lakselv selbst steht ein Elch am Kreisverkehr. Auf Magerøya besuchen die Künstlerin und Auswanderin Eva Schmutterer im idyllischen Fischerort Kamøyvær.

Nordkapp - Nordkappfelsen
Nach unserem Abendessen in Honningsvåg geht es hinauf zum Nordkapp. Sollte ich Sonnenkap sagen? Bei traumhaften Wetter erleben wir diesen Höhepunkt unserer Reise.
Ich schreibe Nordkapp mit „Doppel p", in der norwegischen Schreibweise.
Was für ein Geburtstagsgeschenk für zwei unserer Reisegäste.

Tag 07 – 21.07.2016 Honningsvåg – Alta – Tromsø



skandinavien-lofoten

Am Morgen geht es entlang des Porsangerfjordes nun nach Süden. Bei einem unserer ersten Stopps entdecken wir Wale im Fjord. Mutmaßlich Schweinswale, man erkennt deutlich ihre Rückenflossen. Dieser Tag ist geprägt von sich abwechselnden Fjellen und Fjorden mit immer wieder fantastischen Ausblicken.

Gildetun mit Øksfjordjøkelen
Nach Alta ändert sich der Tagesplan etwas zum „normalen" Reiseverlauf. Aus einmaligem Anlass dürfen wir von Skjervøy nach Tromsø mit der M/S Midnatsol, der Hurtigruten unterwegs sein. Da unsere Ankunft erst gegen Mitternacht erfolgt haben wir ein vorzeitiges Abendessen am Aussichtspunkt Gildetun, mit Gletscherblick auf den Øksfjordjøkelen.

Hurtigruten - M/S Midnatsol
Mit der M/S Midnatsol erreichen wir gegen 23.45 Uhr die wunderschöne Stadt Tromsø.

Tag 08 – 22.07.2016 Tromsø - Harstad



skandinavien-lofoten


Tromsø - Ishavskatedralen
Heute starten wir etwas gemütlich in den Tag. Gegen 10.00 Uhr beginnen wir mit einer kurzen Stadtrundfahrt durch das schöne Tromsø. Wir halten kurz am Polaria Museum, durchqueren den Stadttunnel mit seinen Tunnelkreisverkehren und halten nochmals an der berühmten Ishavskatedralen in Deutschland besser bekannt als Eismeerkathedrale.

E8
Bei wiederum herrlichen Wetter folgen wir der E8 nach Süden.

Målselvfossen
Nach dem Wechsel auf die E6 machen wir Stopp am Målselvfossen, einer gewaltigen Stromschnelle.

Tjeldsundbrücke
Über die E6 erreichen wir den Ofoten-/Vestfjord mit Blick auf Narvik. Über die Tjeldsundbrücke erreichen wir Harstad, die Hauptstadt der Vesterålen.Tag 09 – 23.07.2016 Harstad - SvolværAm Morgen besuchen wir die nördlichste mittelalterliche Steinkirche von Trondenes. Von dort beginnen wir die Umrundung der der Insel Hinnøya, der größten des Vesterålenarchipels. Über den Raftsund erreichen wir die Lofoten-Inseln, in Hanøy tauschen wir das Verkehrsmittel gegen die Øykongen. Mit ihr unterqueren wir die Randsundbrücke und durchqueren den Raftsund. Am berühmten Trollfjord treffen wir auf die ersten Seeadler.
Mit spektakulären Flugmanövern beweisen sie ihre Flugkünste. Später erreichen wir Svolvær, die Hauptstadt der Lofoten. Es bleibt sogar noch etwas Zeit über den Marktplatz und seiner Vielzahl an lokalen Spezialitäten zu schlendern. Es darf probiert werden!

Tag 10 – 24.07.2016 Svolvær – Å i Lofoten – Svolvær



skandinavien-lofoten


Wir starten zunächst bei mäßigem Wetter. Nach einem Fotostopp an der Lofotenkathedrale von Kabelvåg erreichen wir den idyllischen Lofoten-Fischerort Henningsvær. Gegen Mittag erreichen wir das Wikinger Museum Lofotr bei Borg auf der Insel Vestvågøya.
Die Wikinger erwarten uns mit einem deftigen und schmackhaften Lamm-Gemüseeintopf.
Auf Flakstadøya bewundern wir die karibisch-weißen Sandstrände. Auf Moskenesøya liegen die berühmtesten Postkartenmotive der Lofoten. Zum einen das herrliche Reine, aber auch das abgelegene Å.
Manchmal auch Å i Lofoten genannt. Am Ende der Welt, Mitten im Atlantik erwartet uns eine blühende Orchideenwiese. Die Rückfahrt nach Svolvær gestaltet sich nicht weniger abwechslungsreich.

Hurtigruten
Interessierte Gäste besuchen am Abend die M/S Nordkapp und die M/S Nord-Norge der Hurtigruten im Hafen von Svolvær.

Tag 11 – 25.07.2016 Svolvær – Polarkreis – Mosjøen



skandinavien-lofoten


Mit der Fähre verlassen wir die traumhaft schönen Lofoten. Mit Zwischenstopp auf der Insel Skrova überqueren den Vestfjord und erreichen Skutvik. Über die E6 gelangen wir weiter nach Süden. In den Fjorden beobachten wir Wale, einiges spricht für Minkwale (Zwergwale).

Polarsirkelen på Saltfjellet
Am Nachmittag verlassen wir die Arktis und überqueren den Polarkreis auf dem Saltfjell nach Süden. Bei einer kleinen Zeremonie erhalten alle Gäste Ihre Polarkreis-Urkunde.
Über Mo i Rana erreichen wir am Abend das historische Fru Haugens Hotel in Mosjøen.

Tag 12 – 26.07.2016 Mosjøen – Trondheim



skandinavien-lofoten


Laksforsen
Nach einem kurzen Fotostopp am Laksforsen mit springenden Lachsen (!!!) verlassen wir auch die Region Nord-Norge und wechseln nach Trøndelag.

Nord-Norge/Trøndelag
Wir verlassen damit auch die Provinz Nordland in Richtung Nord-Trøndelag fylke.
Am späten Nachmittag erreichen wir die ehemalige norwegische Hauptstadt Trondheim. Viel historische Bausubstanz ist in der Stadt noch übriggeblieben. Besonderes Highlight ist natürlich der gotische Nidarosdom. Hier endet der Pilgerweg „St. Olav's Weg".

Skybar
In der Skybar unseres Hotels lassen wir den Abend mit einem herrlichen Blick über Trondheim ausklingen.

Tag 13 – 27.07.2016 Trondheim – Oslo



skandinavien-lofoten


Hurtigruten - Dovrefjell
Wir verabschieden uns von Trondheim und den Hurtigruten. Im Hafen haben sich die M/S Midnatsol und die M/S Finnmarken versammelt. Über das Oppdalen (E6) geht es über das über 1.000m hohe Dovrefjell hinüber ins Gudbrandsdalen.

Stabkirche Ringebu / Lillehammer
Wir besuchen die Stabkirche Ringebu und die Schanzenanlage von Lillehammer.

Am Abend erreichen wir Oslo.

Tag 14 – 28.07.2016 Oslo



skandinavien-lofoten


Opernhaus - Rådhuset
Am Morgen verabschieden wir uns von den meisten unserer Fluggäste. Über den Ekebergpark erreichen wir Oslo. Ein erster sehenswerter Aussichtspunkt über die norwegische Hauptstadt. Wir besuchen das neue Opernhaus, das Rathaus, Bygdøy mit seinen berühmten Museen und den legendären Vigelandspark, heute zu Klängen von Bruce Springsteen, der hier am Abend ein Openair-Konzert gibt und gerade probt.
Nach der Stadtführung erreichen wir den Holmenkollen auf ganz besonderen Pfaden (ohne Bus), unseren Bus treffen wir erst auf dem Holmenkollen wieder. Anschließend geht es zurück in die Stadt zur Freizeit.
Am Abend geht es mit der M/S Stena Saga von Oslo nach Frederikshavn, Dänemark.

Tag 15 – 29.07.2016 Frederikshavn – Dresden




skandinavien-lofoten


Von Frederikshavn geht es über Hamburg und Berlin, zurück nach Dresden.

An dieser Stelle möchte ich bei unseren beiden Chauffeuren Stefanie und Peter Möbius bedanken, die uns jederzeit sicher, kompetent und unterhaltsam durch Skandinavien gefahren haben. Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit und Eure Unterstützung.

Und ganz besonderen Dank natürlich an unsere gesamte Reisegruppe, inklusive der Bus- und der Flugreisegäste. Ich darf auch im Namen von der Stefanie und dem Peter sprechen:

Es war uns eine große Freude mit Ihnen/mit Euch unterwegs sein zu dürfen.
Wir freuen uns auf ein baldiges Widersehen mit Ihnen.

Bis dahin, bleiben Sie gesund und reisen sie viel!

Ihr Reiseleiter
Martin Büchner

Leipzig, 01.08.2016


Bildergalerie zur Reise

Kommentare zum Reisebericht

Die Bilder spiegeln ja wohl nicht den Verlauf einer 15 tägigen Reise wieder!
Reisebericht ??????

Fritzsche/Buhl
17.08.2016

Vielen Dank für Ihre aufmerksame Nachfrage. Derzeit bin ich mit Eberhardt-Reisegästen in Südengland unterwegs und werde anschließend schnellstmöglich auch diesen Reisebericht um die Fotos ergänzen. Ich bitte für das Missverständnis um Entschuldigung.

Martin Büchner
17.08.2016

Hallo Martin,

die Reise war super, kannst Du uns noch die Gruppenbilder uns unser Foto vom Nordkap noch zusenden, wäre sehr nett. Viele liebe Grüße aus Zwickau von Rolf und Maike

Maike Popowski/Rolf Messow 07.11.2016

Wo sind die verschiedenen Gruppenfotos?

Weibel
25.08.2016

Lieber Martin,vielen Dank für die tolle Reise , die vielen Informationen und natürlich auch ein rießen Dankeschön für die vielen schönen Fotos. Herzlichen Dank auch an Stefanie und Peter, die uns die ganze Zeit sicher durch die tolle Landschaft gefahren haben. Es waren für uns 14 unvergessliche Tage. Wir wünschen euch noch viele aufregende Reisen und eine gute Zeit.

Kerstin und Volker
25.08.2016

Lieber Martin,vielen Dank für die tolle Reise , die vielen Informationen und natürlich auch ein rießen Dankeschön für die vielen schönen Fotos. Herzlichen Dank auch an Stefanie und Peter, die uns die ganze Zeit sicher durch die tolle Landschaft gefahren haben. Es waren für uns 14 unvergessliche Tage. Wir wünschen euch noch viele aufregende Reisen und eine gute Zeit.

Kerstin und Volker
25.08.2016

Ich fand die Reise einfach nur wunderbar und auch für Kinder/Jugendliche nicht langweilig!!:)))
??????
Danke Martin

Rapharla
26.08.2016

Unser Nordkapp-Webcambild ist nun doch online! 20.07.2016 - 23.45 Uhr

Martin Büchner (Reiseleiter)
06.09.2016

Danke - Danke - Danke für diese anstrengenden und beeindruckenden 2 Wochen Rundreise durch S - F - N - Danke!

Eike 29.09.2016
Captcha

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: