Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  
  Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  

St. Petersburg mit Weliki Nowgorod und Ladoga See

11 Tage Rundreise auf den Spuren des mittelalterlichen Russlands mit Weliki Nowgorod – Pskow – Festung Isborsk – Petschory – St. Petersburg – Wyborg – Kloster Walamm – Schlüsselburg

© Gordeev - Fotolia
Anna Jeske Ihre Ansprechpartnerin: Anna Jeske Tel.: (03 52 04) 92 264 E-Mail Mehr über mich
2 Termine 2020 
18.05.2020 – 28.05.2020
2 Varianten dieser Reise
z.B. eigene Anreise & Verlängerungen

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in St. Petersburg und dem St. Petersburger Umland mit Weliki Nowgorod, Pskow und dem Ladoga-See

  • Sie reisen in die Vergangenheit und lernen das 1.000-jähriges Russland kennen: Bewundern Sie die majestätische UNESCO-Stadt Weliki Nowgorod und ihren kleinen Bruder Pskow und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre beider mittelalterlichen Städte!
  • Sie besuchen St. Petersburg und erleben die "Venedig des Nordens" mit all ihrer Pracht und Schönheit!
  • Besuchen Sie 2 UNESCO Weltkulturerbe im Ladoga-See: Walamm mit seiner beeindruckenden Klosteranlage und die Schlüsselburg!
Jürgen Schmeißer Ihre Reise(beg)leitung
ab/an Deutschland (18.05.)
Dr. Jürgen Schmeißer
Anzahl Teilnehmer zum Termin 18.05.2020:
Min. 15
7 Gäste haben diese Reise bewertet:
Weiterempfehlung:
War es die richtige Reise?
  6    0

Gästebewertungen lesen
Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf alle Europa-Reisen 2020 bis zum 11.11.2019!
Auf dieser Rundreise entdecken Sie neben dem "Venedig des Nordens" auch ein besonderes, mittelalterliches,  Russland und lernen seine ältesten Städte kennen, in denen sich bereits vor mehr als 1.000 Jahren demokratische Ideen entwickelten: Weliki Nowgorod und die alte Hansestadt Pskow waren erste unabhängige und demokratisch geführte Städte in Russland. Sie erleben altrussische Klöster und Kathedralen, genießen die unberührten Naturlandschaften des nördlichen Russlands und lernen die Gastfreundschaft der nordrussischen Menschen kennen und schätzen. Während Ihres Aufenthaltes in St. Petersburg erleben Sie die prachtvolle russische Nordhauptsstadt zu Land und Wasser, besichtigen die Peter & Paul Festung und genießen einen Ausflug nach Zarskoje Selo zum Katharinenpalast mit dem liebevoll restaurierten Bernsteinzimmer. Zudem führt diese Reise Sie auch in den Norden von St. Petersburg und zum Ladoga See. Bewundern Sie den beeindruckenden Klosterkomplex auf Walaam, erleben Sie einen düsteren Teil der russischen Geschichte, wenn Sie alten Gefängniszellen in der Schlüsselburg besichtigen und lernen Sie die ehemalige Hansestadt Wyborg kennen, die direkt am Saimakanal gelegen ist. Auf dieser Reise erleben Sie eine Vielfalt des St. Petersburger Umlandes und wandern auf den Spuren bewegter und ereignisreicher russischer Geschichte.
Leistungen inklusive

  • Direktflüge mit Aeroflot ab/an Berlin, Hamburg, München, Prag oder Düsseldorf nach/von St. Petersburg
  • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Rundreise im örtlichen, russischen Klein- oder Reisebus
  • 10 Übernachtungen in ausgewählten 4-Sterne-Hotels
  • 10 x Frühstück vom Buffet
  • 2 Abendessen als 3-Gang-Menü oder vom Buffet
  • Gruppenvisum inklusive Visagebühren für Russland
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung während der Ausflüge
  • Eberhardt-Reisebegleitung ab/an Deutschland
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • geführte Stadtrundfahrt und Rundgang in Weliki Nowgorod mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • geführter Stadtrundgang in Pskow mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • geführter Rundgang im Freilichtmuseum der Holzarchitektur Vitoslavlitsy mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Führung und Eintritt in den Nowgoroder Kreml mit Sophienkathedrale, Glockenwand der Sophienkathedrale, Facettenpalast, Wehrgang und Türmen
  • Führung und Eintritt in den Jaroslaw Hof und den alten Marktplatz mit Worotnaja-Turm und zwei Kirchen in Nowgorod
  • Führung und Eintritt in das Freilichtmuseum der Holzarchitektur Vitoslavlitsy
  • Führung und Eintritt in das Jurjew-Kloster mit Georgs-Kathedrale
  • Führung und Eintritt in den Kreml mit Dreifaltigkeitskathedrale und Administrationskammer in Pskow
  • Führung und Eintritte in das Mirosch-Kloster, das Snetogorskyi-Kolster, das Eleasar-Frauenkloster in Pskow
  • Führung und Eintritt in die Festung Isborsk
  • Führung und Eintritt in das Heilige Maria-Entschlafen-Höhlenkloster in Petschory
  • 1 russisches Mittagessen in einem Restauranzin Weliki Nowgorod
  • Besichtigung und Führung Kloster Walaam
  • Eintritt Kloster Walaam
  • 1 russisches Mittagessen im Restaurant Jurjewo Podworje in Vitoslavlitsy
  • Besichtigung und Führung Schlüsselburg
  • Eintritt Burganlage "Schlüsselburg"
  • Stadtrundgang/-besichtigung in St. Petersburg mit Metrofahrt
  • Fahrt mit dem Tragflächenboot ab/an Priosersk nach/von Walaam
  • Fahrt mit dem Tragflächenboot ab/an Kirowsk nach/von Schlüsselburg
  • geführte Stadtbesichtigung Wyborg mit Parkanlage Monrepos
  • Eintritt Burganlage Wyborg
  • Ausflug nach Ausflug nach Peterhof mit Eintritt und Besichtigung des Monplaisir Schlösschen und der Parkanlagen
  • 1 russisches Mittagessen in einem Restaurant in Peterhof
  • 1 Mittagessen in Isborsk
  • Verkostung von Käse und Honig im Freilichtmuseum Medowi Chutorok bei Petschory
  • Stadtrundfahrt St. Petersburg
  • 1 Mittagessen in einem Restaurant in Wyborg
  • 1 Mittagessen auf Walaam
  • 1 Mittagessen auf Schlüsselburg
  • 1 russisches Abendessen im Restaurant "Podvorje" mit Folklore

Ihr Reiseablauf

 

1. Tag: Anreise nach St. Petersburg - Fahrt nach Weliki Nowgorod

Am späten Nachmittag kommen Sie in St. Petersburg an und fahren anschließend mit dem örtlichen Reisebus weiter nach Weliki Novgorod, welches Sie nach ca. 3 Stunden erreichen. Nach dem Einchecken lernen Sie Ihre Reisegruppe bei einem gemeinsamen Abendessen näher kennen.
Abendessen Hotel "Volkhov"

2. Tag: Weliki Nowgorod - Stadtrundfahrt - Kreml

Nach dem Frühstück lernen Sie das seit 1992 unter UNESCO-Schutz stehende Weliki Nowgorod auf einer Rundfahrt kennen. Die 862 gegründete Stadt gilt als älteste und eine der schönsten Städte Russlands. Hier gründete der Waräger-Fürst Rurik den Mittelpunkt seiner Herrschaft. Bereits im Mittelalter herrschte in der Nowgoroder-Wetsche-Republik Demokratie: Das Volk wählte seine Fürsten und konnte diese jederzeit entlassen. Weliki Nowgorod war eine moderne Stadt mit gepflasterten Straßen und hervorragender Infrastruktur. Dank Nowgoroden Baumeistern und Ikonenmalern können Sie auch heute mehrere mittelalterliche Kunstwerke bestaunen: In keiner anderen russischen Stadt finden Sie solche gut erhalten gebliebenen Bauten. Nicht umsonst gilt Weliki Nowgorod als Museumsstadt der alten Rus. Anschließend laufen Sie durch den Jaroslaw Hof (Jaroslaw Dworischtsche) und den mittelalterlichen Markt, der im 16. Jahrhundert über 40 Reihen mit verschiedenen Läden verfügte. Der auf der UNESCO-Welterbeliste stehende Dworischtsche beherbergt heute noch mehrere architektonische Denkmäler aus den 12. bis 18. Jahrhunderten. Anschließend bummeln Sie auf der Alexander-Newski-Uferpromenade und genießen einen wunderschönen Blick auf das Nowgoroder Architekturensemble: den Nowgoroder Kreml, die Alexander-Newski-Brücke, das Nowgoroder Drama-Akademietheater. Zu Mittagessen speisen Sie in einem Stadt-Restaurant. Danach erkunden Sie den Komplex des Nowgoroder Kremls mit der ältesten Kathedrale Russlands - Sophienkathedrale - sowie den vor kurzem restaurierten Facettenpalast (Granowitaja Palata), der als ältestes russisches bürgerliches Bauwerk gilt. Sie bewundern die strahlend weiße Glockenwand der Sophienkathedrale, in der man heutzutage eine Glocken-Ausstellung besuchen kann. Die im Glockenturm gelegene Aussichtsplattform bietet Ihnen einen schönen Panoramablick über die ganze Stadt. Im Facettenpalast, in dem sich früher das Stadtleben auf der Regierungsebene abspielte (hier wurden die Botschafter empfangen oder fanden die Sitzungen des Nowgoroder Parlaments statt), erfahren Sie mehr über die Geschichte der Stadt und bewundern anschließend über 200 Meisterwerke der altrussischen Gold- und Schmiedekunst aus den 12. bis 19. Jahrhunderten. Sie haben die Möglichkeit, den 41 Meter hohen Wachtum Kokuj - den höchsten Turm im Nowgoroder Kreml - zu besteigen. Anschließend laufen Sie durch den Kampfdurchgang des Nowgoroder Kremls und besteigen den Schlossturm, in deren Räumen sich eine Rüstkammer mit altrussischen Meisterstücken aus den 12. bis 17. Jahrhunderten befindet. Vom Schlossturm genießen Sie einen schönen Blick über den Fluss Wolchow, Jurjew-Kloster, Rjurikowo Gorodischtsche. Nach dem Rundgang haben Sie Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden: Beispielsweise bietet sich die Möglichkeit, an dem abendlichen Gottesdienst in der Sophienkathedrale gegen 18 Uhr teilzunehmen.
Frühstück, Mittagessen Hotel "Volkhov"

3. Tag: Wliki Nowgorod - Jurjew Kloster - Weiterfahrt nach Pskow

Am Vormittag fahren Sie von Weliki Nowgorod in Richtung Pskow. Nach einer kurzen Fahrt genießen Sie bei einem Zwischenstopp das beeindruckende Panorama auf den Ilmensee - das Slowenische Meer. Kurz danach erreichen Sie das Freilichtmuseum Vitoslavlitsy, wo Sie mehrere liebevoll restaurierte Bauwerke der einheimischen Zimmerer bewundern können. Alle diese Bauten - altrussische Bauernhäuser, Kapellen, Kirchen - wurden ohne einen einzigen Nagel errichtet. Weiter führt Sie Ihre Rundreise zum noch immer funktionierenden Jurjew-Kloster, welches im Jahr 1119 vom großen Kiewer Fürsten Jaroslaw gegründet wurde und als erstes orthodoxes Kloster des Nowgoroder Landes gilt. Hier bewundern Sie Fragmente der Freskomalerei des 12. Jahrhunderts. Ihr Mittagessen mit typisch (nord)russischen Spezialitäten genießen Sie im Restaurant Jurjewo Podworje. Am frühen Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt nach Pskow fort, welches Sie nach etwa vier Stunden erreichen. Nach dem Einchecken haben Sie freie Zeit und können die abendliche Stadt genießen.
Frühstück, Mittagessen Dvor Podznoyeva

4. Tag: Pskower Kreml-Komplex - Festung Isborsk - Petschory

Pskow gehört neben Weliki Nowgorod zu den ältesten Städten Russlands und wurde erstmals 903 schriftlich erwähnt. Über Jahrhunderte diente Pskow als westliche Bastion Russlands und wurde wie auch sein großer Bruder Welikij Nowgorod zum Handelstor altrussischer Großfürsten: Bereits im Mittelalter führten Pskower einen Handel mit westlichen Kaufleuten. Heute können Sie hier über 300 Architekturdenkmäler aus den 12. bis 20. Jahrhunderten besichtigen. Direkt nach dem Frühstück lernen Sie die Stadt auf einer Rundfahrt kennen und erkunden den Pskower Kreml oder Krom: So nennen die Pskower liebevoll ihren Kreml. Sie erleben die älteste Kirche der Stadt - die Dreifaltigkeitskathedrale - und bewundern ihre prachtvolle Inneneinrichtung. Sie erfahren von Ihrer Reiseleitung mehr über die Dowmontower Stadt und ihre Kirchen. Auf dem Wetsche-Platz hören Sie die Geschichte der Pskower Wetsche-Republik. Und von der Aussichtsplattform des Wlasjeskaja-Turms genießen Sie einen schönen Blick über den Zusammenfluss der Flüsse Pskowa und Welikaja.
Nach der Mittagspause führt Ihre Reise Sie zu der westlichen Grenze Russlands: Sie besichtigen die altrussische Festung Isborsk aus dem Jahr 1330 und die kleine Stadt Petschory mit ihrem sehenswerten Pskower-Petschory-Mönchs­kloster. Der Ort Altisborsk wurde erstmals 862 erwähnt und gehört zu den ältesten Siedlungen der Alten Rus. Die mächtige Festung Isborsk wurde nie eingenommen.
In Isborsk essen Sie in der Gruppe zu Mittag bevor Sie weiter nach Petschory fahren.
In der malerischen Kleinstadt Petschory besichtigen Sie ihre größte Sehenswürdigkeit - das Heilige Maria-Entschlafen-Höhlenkloster. Das Kloster gehört zu den wichtigsten Zentren des orthodoxen Glaubens in Russland. Mehr als eine halbe Million Pilger aus ganz Russland und den Nachbarstaaten besuchen jährlich die Stadt, die lediglich etwas mehr als 10.000 Einwohner zählt. Mehrere Kirchen und Wohnhäuser der Mönche sind von einer 800 Meter langen Mauer umgeben und bilden ein wunderschönes Architekturensemble. Die Klosteranlage wurde von Iwan dem Schrecklichen sehr geliebt und oft aufgesucht.
Anschließend besuchen Sie das Freilichtmuseum Medowi Chutorok, das in einer malerischen Gegend unweit von Petschory liegt. Hier werden Sie von der freundlichen Gastgeberin in Empfang genommen und in die Welt des russischen Bauernlebens im 20. Jahrhundert entführt. Sie erfahren mehr über das Leben russischer Bauer und lernen die Feinheiten der heimischen Bienenzucht. Hier können Sie den Honig der hauseigenen Imkerei verkosten und bei Tee und Käsebroten einen kleinen Imbiss genießen.
Frühstück, Mittagessen, Teestunde Dvor Podznoyeva

5. Tag: Snetogorskyi-Kloster - Eleasar-Kloster - Rückfahrt nach St. Petersburg

Am frühen Nachmittag führt Ihre Rundreise zu zwei der schönsten Klöster des Pskower Gebiets: dem Snetogorskyi-Kloster und dem Eleasar-Kloster. Das auf malerischem Ufer vom Fluss Welikaja gelegene Snetogorskyi-Kloster wurde im 13. Jahrhundert gegründet. 1299 eroberten die deutschen Ritter die Klosteranlage, plünderten diese und setzten sie anschließend in Brand. Der Pskower Großfürst Dowmont-Timofej besiegte die Ritter und befahl, ein Steinkloster zu errichten ... Das im Jahr 1425 vom heiligen Eleasar als Männerkloster gegründete Eleasar-Kloster wurde in der Sowjetzeit abgeschafft und beherbergte jahrzehntelang verschiedene soziale Einrichtungen. Seit 2000 wird die Klosteranlage liebevoll restauriert und erstrahlt als Frauenkloster im neuen Glanz. Am Nachmittag verabschieden Sie sich von Pskow und fahren zurück nach St. Petersburg, welches Sie am Abend erreichen. Nach dem Einchecken im Hotel tauschen Sie Ihre Eindrücke bei einem gemeinsamen Abendessen aus.

6. Tag: Peter und Paul Festung - Peterhof

Erleben Sie bei der Stadtbesichtigung, zunächst mit dem Bus und später zu Fuß, die faszinierende Schönheit von St. Petersburg! Die zweitgrößte Stadt Russlands am Finnischen Meerbusen wird durch unzählige Flüsse und Kanäle durchzogen, die durch über 600 Brücken, davon 23 Zugbrücken, verbunden werden. Ihre Stadtrundfahrt führt Sie zu bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Von der Wassiljewskij-Insel genießen Sie den Blick auf die Newa. Auf der Haseninsel, der kleinsten Insel des St. Petersburger Archipels besuchen Sie die Peter-und-Paul-Kathedrale, die als Begräbnisstätte der russischen Zaren diente.
Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug nach Peterhof: Um bequem über den Seeweg erreichbar zu sein, wurde der Peterhof auf Geheiß des Zaren Peter I. direkt am Finnischen Meerbusen erbaut. Sie bewundern die Große Kaskade, die bis zum Meer führt, und spazieren durch die weitläufige, 1.200 Hektar große Parkanlage mit ihren Fontänen und goldglänzenden Statuen. Genießen und bestaunen Sie das faszinierende Spiel aus Wasser, Licht und Farben!
Anschließend besichtigen Sie das Schlösschen Monplaisir, welches zwischen 1714 und 1723 auf Erlass des Zaren Peter des Großen gebaut worden ist. Der eher schlichte Palast war der Lieblingsort des ersten russischen Kaisers in Peterhof. Heute werden hier seine persönlichen Gegenstände aufbewahrt. Außerdem können Sie im Monplaisir interessante Sammlungen von chinesischem Porzellan, holländischem Fayence, russischem Glas und Gemälde sehen. Nach einem frühen Abendessen in einem Restaurant kehren Sie zurück nach St. Petersburg

7. Tag: Wyborg - Paranlage Monrepos - Burganlage Wyborg

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie am Morgen nach Wyborg. Die Stadt gehört bereits zu der Region Karelien und befindet an der Grenze zu Finnland. Wyborg kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken und wahr seit seiner Gründung im Jahr 1293 in schwedischen, russischen und finnischen Besitz.
Bei einem Stadtrundgang durch die schmalen Gassen und die eindrucksvolle Parkanlage „Monrepos“ können Sie die ehemalige Hansestadt besser kennenlernen. Nach einem stärkenden Mittagessen in der urigen Gaststätte „Runder Turm“ lernen Sie das Wahrzeichen von Wyborg kennen – die Burg mit dem Olafturm.
In dem Olafturm befindet sich heute das Heimatkundemuseum. Von der Burg bietet sich ein wunderschöner Ausblick auf den Saimakanal, an dem die Stadt direkt gelegen ist.
Kurz vor Ihrer Abreise können Sie noch die Wyborger „Kringli“ – ein Art Zimtschnecken probieren.
Am Abend kehren Sie zurück nach St. Petersburg.

8. Tag: Kloster Walaam

Heute machen Sie sich auf dem Weg zum Kloster Walaam – das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Der Tag beginnt mit einer Fahrt nach Priozersk, wo Sie in ein Tragflächenboot zur Insel Walaam übersetzen. Das Tragflächenboot erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 75 km/h.
Den Mittelpunkt dieser Inselgruppe stellt das große Klosterensemble dar – zu diesem gehören mehrere Klöster und Kathedralen: Das Auferstehungskloster wurde im Jahr 1906 von dem reichen Kaufmann Sibiriakow gestiftet. Das hölzerne Gethsemane-Kloster erkennt man an seinen türkisfarbenen Kuppeln. Die Christi-Verklärungs-Kathedrale ragt mit seinen 5 blauen Kuppeln empor und stellt den Mittelpunkt dieses Klosterkomplexes dar. Sie besichtigen den Klosterkomplex und essen auf er Insel auch zu Mittag. Am Nachmittag setzen Sie Ihre Erkundungstour auf Walaam fort und können die grüne Seite der Inseln mit ihren dichten Wäldern und Buchten kennenlernen. Seit 1965 steht die Insel unter Naturschutz.
Am Nachmittag treten Sie den Rückweg nach St. Petersburg an und erreichen Ihr Hotel am späten Abend.

9. Tag: Schlüsselburg

Auch heute lernen Sie eine weitere sehenswerte Insel des Ladoga-Sees kennen – Schlüsselburg. Sie fahren mit der Gruppe gemeinsam nach Kirowsk und setzen hier mit einem Schiff über auf die Insel. Sie besichtigen heute die Burganlage, die sich bereits in russischer, schwedischer und deutscher Hand befand.
Im 18. Und 19. Jahrhundert befand sich auf der Insel Schlüsselburg eines der berüchtigten Gefängnisse des russischen Reichs. Die engen, bedrückenden Zellen vermitteln einen Eindruck, wie die Inhaftierten hier gelitten haben müssen. Heute zählt die Schlüsselburg zum UNESCO Weltkulturerbe. An diesem Tag essen Sie auf der Insel auch zu Mittag. Am Abend kehren Sie zurück zu Ihrem Hotel in St. Petersburg, wo Sie sich mit Ihrer Gruppe über die Erlebnisse des heutigen Tages austauschen können.

10. Tag: Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer

Den letzten Tag vor Ihrer Abreise verbringen Sie in St. Petersburg. Nach dem Frühstück fahren Sie heute in die Zarenresidenz nach Puschkin, wo Sie das berühmte Bernsteinzimmer besichtigen werden. Nach der Führung sind Sie zu einem russischen Abend mit typischen Speisen, Wodka und Folkore im bekannten Podvorje eingeladen, welches sich unweit von der Zarenresidenz befindet. Genießen Sie die russische Gastfreundschaft! Am späten Abend sind Sie zurück im Hotel.

11. Tag: Flug nach Deutschland

Je nach Flugzeit haben Sie noch etwas Freizeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Anschließend fliegen Sie zurück nach Deutschland.
Frühstück

Reisetermine & Preise

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus, um die aktuellen Preise zu ermitteln. Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar!
Preise für Flug ab/an:
Bitte Flughafen wählen
2 Varianten dieser Reise
z.B. eigene Anreise & Verlängerungen
Termine / Preise p.P. für 2020, bei Rundreise mit Flug
18.05. – 28.05.2020
Dr. Jürgen Schmeißer
11 Tage 

im DZ 
ab 2.132 €
ab 2.198 €

im EZ 
ab 2.908 €
ab 2.998 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.132 € 2.198 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 2.908 € 2.998 €
13.07. – 23.07.2020
Kerstin Veit
11 Tage 

im DZ 
ab 1.938 €
ab 1.998 €

im EZ 
ab 2.714 €
ab 2.798 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.938 € 1.998 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 2.714 € 2.798 €
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!
Informationen

  • Mindestteilnehmerzahl: 15 bei einer Absagefrist bis spätestens 8 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmerzahl: 25
  • Die notwendige Visabeschaffung übernimmt Eberhardt TRAVEL für Sie. Circa 5 Wochen vor Reisebeginn erhalten Sie die Antragsformulare. Für die Visabeantragung ist ein noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger Reisepass und ein biometrisches Passfoto (farbig, nicht älter als 6 Monate) zur Abgabe erforderlich. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren visierten Reisepass erst kurz vor Reiseantritt zurück bekommen, soweit nichts anderes vereinbart.
  • Nachweis einer gültigen, privaten Auslandskrankenversicherung notwendig. Dazu senden Sie uns bitte eine separate Bescheinigung Ihrer Versicherung über den privaten Auslandskrankenversicherungsschutz bei Reisen in die Russische Föderation bei. Diese Bestätigung müssen Sie bei Ihrer Versicherung aktuell abfordern. Folgende Daten müssen zwingend auf dieser Bescheinigung ausgewiesen sein: Namen und Geburtsdaten der Versicherten; Reisedatum sowie der Versicherungsschutz mit einer Deckungssumme von mindestens 30.000 €. Sollten Sie keine Versicherung besitzen, können wir Ihnen den Versicherungsschutz über die Europäischen Reiseversicherung AG anbieten. Dazu beraten wir Sie gern.
  • Sollten Sie keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, informieren Sie uns bitte sofort nach Buchung.
  • Bitte vertrauen Sie Ihrer Eberhardt-Reisebegleitung einen Betrag von ca. 30 € an, den diese für die notwendigen Service- und Trinkgelder verwaltet bzw. nutzt und Sie über deren Verwendung umfassend informiert.
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen. Alle notwendigen Schritte für eine entspannte Reise und Einreise sowie – falls notwendig – die Visabeschaffung übernehmen wir für Sie. Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier:
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin

Lage des Hotels

Das "Volkhov Hotel" liegt zentral im historischen Zentrum von Weliki Nowgorod. Bis zum Kremlgelände sind es 10- Minuten zu Fuß.

Zimmer

Alle 123 Zimmer des Hotels verfügen über Dusche und WC, sowie TV und W-Lan. An der Rezeption können Sie sich einen Föhn ausleihen, falls nötig.

Ausstattung des Hotels

Das Hotel verfügt neben einem Restaurant auch über eine Lobby Bar, sowie das "Lounge Café", dass sich in der 5. Etage des Hotels befindet. Die Sauna mitsamt Schwimmbad kann gegen eine Gebühr ebenfalls benutzt werden.

http://hotel-volkhov.ru/

Lage des Hotels

Das moderne 4-Sterne-Hotel Dwor Podsnoewa befindet sich im Herzen von Pskow in zwei liebevoll restaurierten Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten können Sie bequem zu Fuß erreichen. Bis zum Pskower Kreml benötigen Sie etwa 15 Minuten.

Zimmer

Alle 75 komfortablen Zimmer sind mit separatem Bad/WC ausgestattet und verfügen über eine Klimaanlage, WC/SAT-TV, Telefon, Safe, Minibar und WLAN.

Ausstattung des Hotels

Das Hotel verfügt über drei eigene Restaurants, ein Café sowie eine rund um die Uhr geöffnete Lobby-Bar. Ihnen steht auch ein Spa-Zentrum mit einem Pool, einer Sauna sowie einem Fitness-Bereich zur Vefügung.


http://dvorpodznoeva.ru

Lage des Hotels

Das moderne 4-Sterne Hotel Holiday Inn Moskowskije Worota befindet sich 10 Fahrminuten mit der Metro vom historischen Stadtzentrum St. Petersburgs entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Metrostation. Bis ins Zentrum zum Newski-Prospekt sind es nur vier Stationen. Neben dem Hotel befindet sich ein Supermarkt und eine Bank (Geldwechsel).

Zimmer

Das Hotel verfügt über 557 Zimmer, die alle mit separatem Bad/WC ausgestattet sind. Zudem stehen Ihnen in allen Zimmern eine Klimaanlage, Minibar, Flat-TV, Föhn, Safe, Wasserkocher (Tee/Kaffee) sowie Internetanschluss (gegen Gebühr) zur Verfügung.

Ausstattung des Hotels

Das Hotel mit Lift besitzt mehrere Restaurants und eine Bar sowie ein Fitness-Center und einen Souvenir-Shop. Die Rezeption ist 24 Stunden besetzt.

http://www.hi-spb.com/


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Flughafen anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.


Buchbare Flughäfen zu dieser Reise:    Berlin,   Dresden,   Düsseldorf,   Frankfurt,   Hamburg,   Leipzig,   München,   Prag,   Stuttgart

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.


  Rail & Fly (Zug zum Flug)
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 100 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Die Pickup-Nummer für Ihr Zugticket erhalten Sie bereits mit Ihren Reiseunterlagen. Damit können Sie bequem 72 Stunden vor Ihrem Flug die Tickets an jedem Automaten oder Schalter der Deutschen Bahn abholen.

  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.
Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Haustür-Transfers).

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Reiseberichte zu dieser Reise

1796244
1796248
1796259
1796210
1796206
1796203
Reisegruppe vom: 20.07.2019 – 28.07.2019

Die „Silberne Halskette Russlands“ zeigt Städte im Nordwesten Russlands mit jahrtausendelanger Geschichte und farbenprächtiger nationaler Architektur, natürliche und ethnographische Sehenswürdigkeiten, zu denen auch die UNESCO-Welterbe gehören.

Beratung & Buchung
+49 (0) 800 - 22 21 57 5

Mo – Fr 09:00 – 18:00 Uhr
und Sa 09:00 – 16:00 Uhr
Reisecode: RU-RUSNP, ab 1.938 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019 02:13:46

Weitere Reise-Empfehlungen

Reisebild: Rundreise Karelien: von St. Petersburg bis zum Weißen Meer
Rundreise Karelien: von St. Petersburg bis zum Weißen Meer

10 Tage St. Petersburg - Ladogasee - Petrozavodsk - Onegasee - Weißes Meer

zur Reise
Reisebild: Große Rundreise Nord- und Südrussland
Große Rundreise Nord- und Südrussland

15 Tage Arktis, Karelien und Schwarzes Meer mit Murmansk - Kischi - St. Petersburg...

zur Reise
Reisebild: Städtereise St. Petersburg
Städtereise St. Petersburg

5 Tage Städtereise St. Petersburg mit Newa - Winterpalais - Eremitage - Peterhof...

zur Reise
Reisebild: Kultur und Natur im russischen Altai in Sibirien
Kultur und Natur im russischen Altai in Sibirien

10 Tage Naturreise durch den Altai mit Gorno-Altaisk - Kamischlinski Wasserfall -...

zur Reise
Reisebild: Rundreise Moskau und der Goldene Ring
Rundreise Moskau und der Goldene Ring

8 Tage Rundreise Russland: Moskau - Wladimir - Susdal - Pereslawl Salesskij - Sergijew...

zur Reise
Reisebild: Städtereise St. Petersburg - Zarenmetropole an der Newa
Städtereise St. Petersburg - Zarenmetropole an der Newa

6 Tage Städtereise St. Petersburg mit Flug: Winterpalais - Eremitage - Peterhof -...

zur Reise
Reisebild: Kultur und Natur im winterlichen Sibirien
Kultur und Natur im winterlichen Sibirien

10 Tage Winterreise durch das Altai-Vorland mit Kultur und Natur.

zur Reise
Reisebild: Städtereise Moskau und St. Petersburg
Städtereise Moskau und St. Petersburg

8 Tage Russland mit Flug: Moskau - Zugfahrt - St. Petersburg

zur Reise
Reisebild: Goldener Ring - TRADITIONELL
Goldener Ring - TRADITIONELL

8 Tage Rundreise mit Moskau - Wladimir - Susdal - Pljos - Kostroma - Jaroslawl

zur Reise
Reisebild: 3 Hauptstädte Russlands erleben
3 Hauptstädte Russlands erleben

10 Tage Rundreise mit vielen Zugfahrten & Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn:...

zur Reise

Kommentare unserer Reisegäste

B. Zins-Elbert am 03.08.2019
Auf diesen Kommentar wurde geantwortet
Alles zur Zufriedenheit gelaufen. Ein besonderes Lob für Galina.

ABER...…. ich bin verärgert, da für alle anderen Teilnehmer die Zubringerflüge inkludiert waren. Mir wurde bei Anmeldung gesagt, dass ich wegen der Insolvenz von Germania ab München nicht fliegen könne. Nürnberg bieten Sie nicht an. Wieso nicht? Ich bin bei Fernreisen schon des Öfteren von Nürnberg nach Frankfurt geflogen. Auch haben Sie mir kein Zugticket angeboten. Mir sind insgesamt für Zugfahrt und Übernachtung in Frankfurt Mehrkosten von ca. € 240 entstanden. Die Rechnungen kann ich Ihnen bei Bedarf zusenden.
Ich hoffe auf ein kulantes Entgegenkommen Ihrerseits, gerne auch in Form eines Reisegutscheins, da ich die nächste Reise mit Eberhardt Reisen (Südafrika) bereits im Kopf habe.

Antwort von Marianne Förster, Eberhardt TRAVEL am 06.08.2019
Sehr geehrte Frau Zins-Elbert,
vielen Dank für Ihre ehrliche Einschätzung zu Ihrer Reise. Wir freuen uns, dass Ihnen diese insgesamt gut gefallen hat. Jedoch bedauern wir, dass die An- und Abreise nicht zu Ihrer vollsten Zufriedenheit erfolgte. Wir haben dies noch einmal intern mit den Kollegen ausgewertet, mit welchen Sie die Buchung vorgenommen haben. Leider lag uns keine Anfrage Ihrerseits nach einem Flug ab/an Nürnberg vor. Grundsätzlich ist dies nicht von uns ausgeschrieben, weil wir dafür kein festes Kontingent von der Fluggesellschaft abnehmen, jedoch wäre eine Anfrage jederzeit möglich gewesen, wobei wir Ihnen diese Zubringerflüge auch sicher hätten ermöglichen können. Aufgenommen wurde Ihre Anfrage mit dem Wunsch, entweder ab München oder Frankfurt zu fliegen, wobei wir Ihnen dann Frankfurt mit Direktflug angeboten haben. München wäre ebenfalls möglich gewesen, allerdings nicht als Direktflug, sondern als Zubringerverbindung über Frankfurt. Andere Reisegäste aus Ihrer Reisegruppe haben diese Variante auch gebucht. Die Möglichkeit, ein Bahnticket (Rail & Fly) gegen einen Aufpreis von 100€ pro Person zu buchen, ist bei uns sowohl auf der Internetseite als auch im Katalog ausgeschrieben. Da Sie die Kollegen nicht danach gefragt haben, wurde Ihnen dies nicht noch einmal explizit angeboten. Dies tut uns sehr leid, sehr gern hätten wir Ihnen die gewünschten Flugverbindungen ermöglicht, leider war uns dies nicht hinreichend bekannt.
Dennoch hoffen wir, dass Sie die Reise insgesamt in angenehmer Erinnerung behalten werden.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und würden uns sehr freuen, Sie bald wieder auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen.
Herzliche Grüße,
Marianne Förster und das Eberhardt TRAVEL-Team

M. Stein am 21.08.2017
Reise St. Petersburg und der Silberne Ring; vom 08.07 bis 16.07.2017

Eine sehr interessante und empfehlenswerte Reise konnten wir erleben.
Die zwei unterschiedliche Bausteine - Silberner Ring und St. Petersburg - haben sich gut ergänzt.
Im ersten Teil erfährt man die geschichtliche Zusammenhänge des alten Russland. Nicht umsonst bezeichnet man Welikij Nowgorod als älteste Stadt Russlands. Geschichtlich interessant ist auch, dass sowohl Welikij Nowgorod als auch Pskow ( als Russlands Vorposten zum Westen genannt) zur Lübecker Hanse gehörten. Daher werden diese beiden von uns besuchten Orte auch als "Kaufmannsstädte" bezeichnet, was städtebaulich zum Ausdruck kommt.
Im zweiten Teil wird man vertraut mit der Entwicklung der Stadt
St. Petersburg ab Beginn des 18. Jh. und kann heute die Paläste mit den Musen nicht nur bewundern, sondern auch besuchen.
Die örtlichen Reiseleiterinnen haben ausführlich über die zurückliegende und heutige Zeit informiert. An der Reisebegleitung von Eberhardt-Travel war nichts zu bemängeln, die Organisation hat einwandfrei geklappt.
Die Hotelunterkünfte und die Verpflegung waren gut bis sehr gut.

Wir sind zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken zu Hause angekommen.
Diese Reise empfehlen wir weiter.
Karin und Martin Stein

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: