Rundreise Armenien & Georgien

12 Tage Kaukasus mit Jerewan – Berg Aragat – Klösterstraße – Sevansee – Chor Wirap – Höhlenkloster Geghard – Sevan-See – Tbilisi – Georgische Heerstraße mit Mzcheta – Kasbek – Gori


Merken

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Armenien und Georgien.

  • Erleben Sie die - auch widersprüchliche - Entwicklung der unabhängigen Republiken Georgien und Armenien am Kaukasus - der Nahtstelle zwischen Europa und Asien!
  • Freuen Sie sich auf köstliche Mahlzeiten in traditonellen Restaurants mit kaukasischer Küche!
  • Besuchen Sie geschichtsträchtige Höhepunkte beider Länder wie die Höhlenstadt Uplisziche, früheste christliche Kirchen und Orte an der legendären Seidenstraße.

Auf unserer Rundreise erleben Sie zwei Schwesterländer im wunderschönen Kaukasus -Armenien und Georgien, die so ähnlich und doch so verschieden sind. Sie entdecken Armenien - ein Land der uralten Kathedralen und jahrtausendalten Klöster, des biblischen Berg Ararat und Königsreichs Urartu, aromatischen Cognacs und kunstvollen Trinksprüchen, süßen Aprikosen und bunten Teppiche; eine würzig aromatische Kombination aus Asien und Europa. Sie erkunden auch seine kleine Schwester Georgien - ein stolzes Land mit smaragdgrünen Bergen und blauen Seen, uralter Geschichte und einzigartiger Kultur, einmaliger Haute Cuisine und edlen Weinen. Und überall unterwegs werden Sie dem größten Reichtum dieser beiden Ländern begegnen: der Gastfreundschaft, der Freundlichkeit und der Weltoffenheit ihrer Menschen. Kommen Sie mit und lernen Sie diese zwei älteste christliche Länder der Welt kennen und lieben!

  • 1. Tag: Flug nach Jerewan

    Sie fliegen nach Jerevan, wo Ihre örtliche Reiseleitung Sie empfängt zum Hotel geleitet.

    (Bordverpflegung)

  • 2. Tag: Sonnenstadt Jerewan (Ostertermin: Gründonnerstag)

    Nach dem Frühstück starten Sie zu einer Stadtrundfahrt in Jerewan. Bei einem  Sie schönen Spaziergang im Herzen der Stadt sehen Sie den Platz der Republik mit traditionell armenischer Architektur. Später fahren Sie zur beeindruckenden Kaskade, einem Kunstmuseum unter dem freien Himmel mit vielen originellen Kunstwerken der zetgenössischen Künstler. Bei einer Führung durch das Museum für moderne Kunst erfahren Sie mehr über die Kunstentwicklung in Armenien. Anschließend besuchen Sie die berühmte Cognac-Fabrik Ararat und verkosten während einer Führung zwei verschiedene Sorten von diesem armenischen Nationalgetränk.

     

    Ostertermin: Am Nachmittag erleben Sie die Fußwaschungszeremonie in der Sankt-Gregor- der-Erleuchter-Kathedrale. Am Abend beobachten Sie einen Teil der "Lichtlöschung", einer Feierlichkeit, die sich über Stunden hinauszieht.

     

    Ihr Abendessen in einem typischen Restaurant wird durch eine armenische Folklore-Gruppe begleitet.

    (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Zum Vatikan Armeniens (Ostertermin: Karfreitag)

    Sie fahren in das nur wenige Kilometer westlich von Jerewan gelegene Etschmiadsin, dem Sitz des armenischen Katholikos. Auf dem Weg besuchen Sie die Kirche Surb Hripsime, die als ein wahres Juwel des Kirchenbaus in Armenien gilt. Diese erste Kirche, datiert aus den Jahren 301 bis 303 n. Chr., wurde unter der Herrschaft des armenischen Königs Tiridates III und des ersten armenischen Katholikos St. Gregor gebaut.

    Zu Mittag essen Sie heute in einer Kunstschule, in der Sie auch die von den Kindern gefertigten Kunststücke aus Keramik und Holz sehen können.

    Auf Ihrer Rückfahrt nach Jerewan machen Sie einen Halt bei der Kirche Surb Hripsime, einem Meisterwerk der klassischen armenischen Baukunst aus dem 7. Jahrhundert. Anschließend besuchen Sie die Genozidgedenkstätte von Zizernakaberd, welche zum Gedenken der Opfer des Völkermords Anfang des 20. Jahrhunderts durch das Osmanische Reich.

     

    Ostertermin: Karfreitag ist in Armenien mit der Kreuzigung, Kreuzabnahme und Beerdigung Christi verbunden. In allen Kirchen des Landes werden spezielle Liturgien und symbolhafte Kreuzabnahme- sowie Beerdigungszeremonie gehalten.

     

    Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung versorgt Sie gerne mit den Tipps für einen schönen Abend in der armenischen Hauptstadt.

    (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Am höchsten Berg Armeniens - Kloster Saghmosavank - Festung Armerd (Ostertermin: Karsamstag)

    Fahrt zum Berg Aragat, mit seinen 4.095 Metern dem höchsten Berg Armeniens. Am Fuße des mächtigen Aragats befinden sich uralte Zentren des Christentums. Sie besichtigen das Kloster Saghmosavank, ein Psalmenkloster am Rande der Schlucht Kasach.

     

    Zum Mittag essen Sie heute im Blumengarten bei einer einheimischen Familie. Hier werden Sie die Zubereitung des armenischen Brotes - Lawasch - beobachten und dieses natürlich auch verkosten. Nach dem Essen unternehmen Sie einen schönen Spaziergang zu der größten und der einzigen gut erhaltenen Festung in Armenien - Festung Amberd, gelegen zwischen den Bergen Ararat und Aragat. Die Gründung der Festung erfolgte laut Archäologen ca. im 10.-13. Jahrhundert. Genießen Sie das atemberaubende Panorama auf die armenische Berglandschaft!

     

    Ostertermin: Heute nehmen Sie an der Ostergottesdienstliturgie in der Muttergotteskirche des Klosters Haghpat, welche zu der Armenischen Apostolischen Kirche gehört, teil.

     

    Heute übernachten Sie im Dorf Haghpat in etwa 1.000 Meter Höhe, welches in der Nähe der georgischen Grenze liegt und durch das Kloster Haghpatavank bekannt ist.

    (Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: armenische Klösterstraße - georgische Hauptstadt Tbilisi (Ostertermin: Ostersonntag)

    Im reichsten Waldgebiet Armeniens mit seinen schwer zugänglichen Dörfern verbergen sich bedeutendste Klöster und Bildungsstätten des Mittelalters. Sie fahren entlang der armenischen Klösterstraße und bewundern zwei UNESCO-Schätzen Armeniens - Klöstern Sanahin und Haghpat (10. Jahrhundert n. Chr.), die als herausragende Werke der mittelalterlich armenischen Architektur gelten. Die architektonischen Details und Verzierungen der Denkmäler, die aus der gleichen Zeitperoide stammen, haben viele Gemeinsamkeiten, das gibt Grund zu vermuten, dass sie von Handwerkern der gleichen Schule gebaut wurden.

    Am Nachmittag reisen Sie an die armenisch-georgische Grenze, wo  Sie den Bus wechseln. Auf der georgischen Seite bei Sadachlo begrüßt Sie Ihr georgischer Reiseleiter.

    Nun geht es direkt nach Tbilisi, der georgischen Hauptstadt. Ihr Abendessen nehmen Sie in einem traditionellen georgischen Restaurant ein.

    (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Tbilisi - Stadt der warmen Quellen

    Sie unternehmen eine Stadtbesichtigung in Tbilisi. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe zusammen, sodass diese leicht durch einen kurzen Spaziergang erreichbar sind. In der Altstadt besichtigen Sie zunächst die Festung Narikala (3./4. Jahrhundert) und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Mit dem Sessellift fahren Sie zum monumentalen Denkmal Mutter Georgiens. Von dem Sololaki-Gebirgskamm öffnet sich ein herrlicher Blick auf die ganze Stadt. Sie besichtigen auch die 

    Metechi-Kirche aus dem 13. Jahrhundert sowie die Sioni-Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird.

    Nach dem aufregenden Spaziergang genießen Sie Ihr Mittagessen in einem typischen Restaurant. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen.

    (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 7. Tag: Mzcheta - Wehrkirche Ananuri - Kasbek

    Am zeitigen Vormittag fahren Sie nach Mzcheta, erste Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens. Zusammen mit dem Kloster Dschwari aus dem 6. Jahrhundert und der im 11. Jahrhundert erbauten Swetizchoweli-Kathedrale, in der sich der Leibrock Christis befinden soll, steht Mzcheta unter UNESCO-Schutz.

    Nach der Besichtigung besuchen Sie ein Familienweingut mit langjähriger Tradition der Weinherstellung aus alten einheimischen Traubensorten. Heute werden hier biologische Weine nach traditioneller georgischer Methode produziert.

    Entlang der georgischen Heerstraße fahren Sie weiter in Richtung Gudauri durch ein landschaftlich reizvolles Gebiet in höhere Lagen des Großen Kaukasus. Unterwegs machen Sie einen Stopp an der mittelalterlichen Wehrkirche Ananuri mit dem herrlichen Blick auf den Schinwali-Stausee.

    Ihre Reise durch Georgien führt Sie heute in das Dorf Stepanzminda am Fuße des Berges Kasbek entlang des Flusses Terek und mit Blick auf hochalpine Landschaften.

    (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Gergeti-Kirche - Gori und das Geburtshaus von Stalin - Höhlenstadt Uplisziche

    Nach dem Frühstück erwartet Sie eine spannende Fahrt mit dem Geländewagen zum nächsten Höhepunkt Ihrer Rundreise. Der Weg führt Sie durch das Dorf Gergeti hinauf zu der auf 2.170 Meter hoch gelegenen Zminda Sameba-Kriche oder Dreifaltigkeitskirche, auch als Gergeti-Kirche bekannt. Von hier sehen Sie das Tal des Flusses Terek und die Siedlung Stepanzminda. Beim guten Wetter können Sie den höchsten Gipfel des Kaukasus, den Kasbek mit seinen 5.047 Metern, bewundern.

    Entlang der legendären Seidenstraße fahren Sie in die Kartli-Region und die Stadt Gori, gegründet im 11.-12. Jahrhundert.  In der Geburtsstadt Stalins sehen Sie auch sein Geburtshaus.

    Auf der Rückfahrt nach Tbilisi statten Sie der Höhlenstadt Uplisziche aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. einen Besuch ab. Die historische Stadtstruktur mit Straßen, einem Theater und verschiedenen Palästen ist noch heute faszinierend und gut nachvollziehbar.

    Den Abend haben Sie frei für Ihre individuellen Entdeckungen. Nutzen Sie die Gelegenheit und genießen Sie das Nachtleben der georgischen Hauptstadt.

    (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 9. Tag: Klöster Goschawank und Haghartsin - Dilidschan

    Heute verabschieden Sie sich von Georgien und überqueren zum letzten Mal die armenische Grenze. Ihre Rundreise führt Sie zum beliebten armenischen Kurort Dilidschan. Die Armenier sagen: "Hätte das Paradies Berge, Wälder und Mineralquellen, wäre es wie Dilidschan." Die Region um Dilidschan wird auch als "kleine armenische Schweiz" bezeichnet. Unterwegs besuchen Sie das im Oberlauf des Flusses Agzew gelegene Kloster-Ensemble Goschawank aus dem 12.-13. Jahrhundert. Hier finden Sie einige der interessantesten armenischen Kreuzsteine. Weiter führt Sie der Weg zu der Klosteranlage Haghartsin, welche im Laufe der 300 Jahren gebaut wurde und sich in einer vollen Harmonie mit der umgebenden Natur befindet.

    Abendessen wird Ihnen bei einer armenischen Familie serviert.

    (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 10. Tag: Sewansee - Sewankloster - Provinz Wajoz Dsor - Kloster Norawank - Kloster Chor Wirap - Jerewan

    Der heutige Reisetag führt Sie zum 120 Kilometer nördlich von Jerewan gelegenen Sewan-See - die Blaue perle Armeniens. Dieser riesige See, der knapp über 3% der Fläche Armeniens einnimmt, liegt etwa 2.000 Meter über dem Meeresspiegel und ist weltweit einer der größten Süßwasserseen im Hochgebirge. Sie besuchen das Sewan-Kloster auf einer Halbinsel im See. Einst war diese Halbinsel eine Insel und diente als Verbannungsort des armenischen Adels.

    Auf der Weiterfahrt besichtigen Sie die einzige gut erhaltene Karawanserei Armeniens aus dem 14. Jahrhundert - die Selimpass Karawanserei.

    Ihre Mittagspause verbringen Sie diesmal auf einem Bauernhof, wo Sie armenische Spezialitäten sowie verschiedene Hausweinsorten verkosten werden. In einem Gespräch mit der Bauernfamilie erfahren Sie mehr über das hiesige Landleben.

    Gestärkt fahren Sie in die Provinz Wajoz Dsor - Heimat der endemischen Weinrebe Areni. Der Weinbau hat hier eine lange Tradition und blickt auf eine dreitausend Jahre lange Geschichte zurück. Eine sehr malerische Straße bringt Sie zum am Ende der unglaublich schönen Schlucht Amaghu gelegenen Kloster Norawank, dem wohl schönsten Kloster Armeniens. Durch sein rötliches Gestein ist das Klostergebäude bei spätem Nachmittagslicht kaum von seiner felsigen Umgebung zu unterscheiden.

    Durch die Ararat-Hochebene fahren Sie in Richtung des die Landschaft dominierenden Ararat – dem Schicksalsberg der Armenier. Am Fuß des Berges liegt das Kloster Chor Wirap nahe der geschlossenen Grenze zur Türkei. Kein Kloster in Armenien ist derart stark mit der Legende des Heiligen Gregor verbunden wie dieses. An keinem anderen Ort erscheint der Ararat so zum Greifen nah wie hier.

    Nach dieser Impression der Verbindung von Natur und Kirchenbaukunst reisen Sie nach Jerewan.

    (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 11. Tag: Handschriftensammlung Matenadaran - Tempel Garni - Höhlenkloster Geghard

    Sie beginnen den Tag mit einem Besuch der Matenadaran, einer bedeutenden Sammlung und Forschungsstelle für historische Schriften aus Europa und Asien. Hier befinden sich älteste Bibeltexte und religiöses Schriftgut mit faszinierenden Miniaturen und altehrwürdigen Einbänden.

    Ihre Reise durch fast 2.000 Jahre Geschichte führt Sie dann zum Sonnentempel Garni. Der heidnische Tempel Garni ist ein malerisches Denkmal aus der hellenistischen Zeit und ein beeindruckendes Stück der alten armenischen Architektur. Er wurde im ersten Jahrhundert n. Chr. vom armenischen König Tiridates gebaut und ist einem heidnischen Gott, wahrscheinlich Mithra, dem Gott der Sonne, gewidmet. Nach der Erklärung des Christentums als Staatsreligion in Armenien im Jahre 301 soll der Tempel als Sommerresidenz der Könige gedient haben.

    Nordöstlich von Garni, oberhalb der Schlucht des Flusses Asat, liegt ein prächtiges Denkmal der mittelalterlichen armenischen Architektur, das Kloster Geghard, eingetragen in die UNESCO-Weltkulturerbeliste. Dieses unglaublich alte Kloster, teilweise in einem Felsen verborgen, verfügt über die beste Akustik in ganz Armenien!

    (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

     

  • 12. Tag: Rückflug

    Heute nehmen Sie Abschied vom Kaukasus und fahren zum Flughafen Jerewan, von wo aus Sie zurück nach Hause fliegen.

    (Frühstück/Bordverpflegung)


Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus.

Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Flug ab/an:

Reisetermine und Preise pro Person 2017

Termin / Infos
Preise
03.10. – 14.10.2017
im DZ  ab 2.198 €
im EZ  ab 2.498 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 2.498 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.198 €


Ihr gewünschtes Zimmer ist nicht verfügbar?
Wir würden Sie trotzdem gern auf unseren Reisen Willkommen heißen. Bitte nutzen Sie das Buchungs-Formular, um Ihr gewünschtes Zimmer anzufragen. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!

Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Abflughafen kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Buchbare Flughäfen für An- & Abreise


München
Frankfurt
Berlin
Rail & Fly (Zug zum Flug)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 70 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Das Zugticket erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
1. – 4.
Royal Plaza
Lage: Das moderne 4-Sterne-Hotel liegt im Herzen von Jerewan in nur wenigen Gehminuten von dem Platz der Republik und weiteren Sehenswürdigkeiten entfernt.
Zimmer: Alle 84 Zimmer verfügen über Bad/WC, SAT-TV, Telefon und kostenfreies WLAN.
Ausstattung: Das hoteleigene Restaurant bietet europäische, orientalische und kaukasische Gerichte. Im Straßencafé können Sie leichte Speisen sowie verschiedene Getränke genießen.

Internet: http://www.royalplaza.am/en/rooms/cat-124
4. – 5.
Qefo Hotel
Lage: Dieses kleine Hotel liegt sehr malerisch in der Siedlung Haghpat unweit vom Kloster Haghpat. Aus den Fenstern öffnet sich ein wunderschönes Panorama der Debed-Schlucht.
Zimmer: Alle Zimmer verfügen über Bad/WC, Fön, Klimaanlage, Minibar, SAT-TV und kostenloses WLAN.
Ausstattung: Im Restaurant "Qefilyan" werden armenische, russische und europäische gericht serviert. Hier können die Gäste auch armenische handgemachte alkoholische sowie alkoholfreie Getränke probieren.

Internet: http://www.qefohotel.com/en/
5. – 7.
Old Meidan Hotel
Lage: Das Haus befindet sich im Zentrum von Tbilisi am Fuss der Festung Narikala. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sowie zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars liegen unweit vom Hotel.
Zimmer: Sämtliche 31 Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar und kostenfreiem Internetzugang ausgestattet. Jedes Zimmer verfügt über einen Balkon.
Ausstattung: Im hauseigenen Bar-Restaurant werden beste Speisen der georgischen und auch europäischen Küche serviert. Von der Terrasse öffnet sich ein schöner Blick auf die Altstadt.

Internet: http://www.oldmeidan.ge/eng/about/
7. – 8.
Hotel Diana
Lage: Das privatgeführte Haus liegt etwa 500 Meter vom zentralen Platz des Dorfes Kazbegi.
Zimmer: Alle 26 geräumigen Zimmer verfügen über Bad/WC und sind einfach, aber bequem eingerichtet.
Ausstattung: Die Eingetümer-Familie wohnt im selben Hof und kann somit rund umd die Uhr um das Wohl der Gäste kümmern. Herzliche familiäre Atmosphäre, köstliche Mahlzeiten inkl. Frühstück erwatrten hier die Gäste.
8. – 9.
Old Meidan Hotel
Lage: Das Haus befindet sich im Zentrum von Tbilisi am Fuss der Festung Narikala. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sowie zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars liegen unweit vom Hotel.
Zimmer: Sämtliche 31 Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar und kostenfreiem Internetzugang ausgestattet. Jedes Zimmer verfügt über einen Balkon.
Ausstattung: Im hauseigenen Bar-Restaurant werden beste Speisen der georgischen und auch europäischen Küche serviert. Von der Terrasse öffnet sich ein schöner Blick auf die Altstadt.

Internet: http://www.oldmeidan.ge/eng/about/
9. – 10.
Best Western Paradise Hotel
Lage: Das im Jahr 2011 erbaute luxuriöse Hotel "Best Western Paradise", liegt in einer malerischen Gegend des Kurortes Dilijan.

Zimmer: Die 60 komfortabel eingerichteten Zimmer sind mit Balkon, Bad/Dusche, SAT-TV, Minibar, Direktwahltelefon und Safe ausgestattet. Genießen Sie den Blick auf die malerischen Landschaften des Dilijan Nationalparks und die originelle Kombination aus modernem und klassischem Interieur.

Ausstattung: Das Hotel besitzt einen hauseigenen Restaurant, wo Sie sowohl traditionelle armenische Gerichte, als auch Gerichte aus der europäischen Küche genießen können. Darüber hinaus bietet das Hotel einen beheizbaren Innepool, einen Fittnessraum sowie eine Sauna.


Internet: http://www.paradisehotel.am/
10. – 12.
Royal Plaza
Lage: Das moderne 4-Sterne-Hotel liegt im Herzen von Jerewan in nur wenigen Gehminuten von dem Platz der Republik und weiteren Sehenswürdigkeiten entfernt.
Zimmer: Alle 84 Zimmer verfügen über Bad/WC, SAT-TV, Telefon und kostenfreies WLAN.
Ausstattung: Das hoteleigene Restaurant bietet europäische, orientalische und kaukasische Gerichte. Im Straßencafé können Sie leichte Speisen sowie verschiedene Getränke genießen.

Internet: http://www.royalplaza.am/en/rooms/cat-124
Reisegruppe vom 12.05.2014 bis 24.05.2014
255 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Dr. Jürgen Schmeißer
Die armenische apostolische Kirche und die orthodoxe Kirche Georgiens prägten mit Ihren Klosterbauten die Entwicklung. Noch heute künden zahlreiche Klöster mit UNESCO-Welterbestatus von der Blüte der Kultur in der Zeit des Goldenen Vlieses

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: