Rundreise Südafrika: Von Kapstadt nach Johannesburg

17 Tage Rundreise mit Kapstadt – Stellenbosch – Oudtshoorn – Knsyna – Gartenroute – Durban – St. Lucia – Swaziland – Panoramaroute – Krüger Nationalpark – Pretoria – Johannesburg


Merken

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Südafrika und Swaziland

  • Entdecken Sie die Vielfalt auf der großen Rundreise von Kapstadt bis Johannesburg
  • Ganztagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung mit Besuch der Pinguin Kolonie
  • Besuch einer Straußenfarm in der Kleinen Karoo
  • Flusspferde und Krokodile ganz nah - auf einer Bootsfahrt auf dem St. Lucia See
  • Besuch eines Swazidorfes mit musikalische Tanzshow, bei der Sie gern mitmachen können
  • Erlebnis Panoramaroute mit faszinierende Ausblicken und Fotomotiven auf dem Hochplateau.
  • Spannende Safari im offenen Geländewagen im Krüger Nationalpark auf den Spuren der Big Five.
  • Die Geschichte der Buren - erzählt im Voortrekker Monument in Pretoria

Reisen Sie mit uns zum vielleicht "schönsten Ende der Welt" und entdecken Sie den "Ideenreichtum von Mutter Natur" am südlichsten Zipfel Afrikas. Lassen Sie Ihre Blicke schweifen bis zum Horizont – vielseitiger kann eine Reise kaum sein. Die Landschaft empfängt Sie mild und mediterran im Süden um Kapstadt und an der Gartenroute, königlich und traditionell in Swaziland, lieblich und farbenfroh im Mpumalanga sowie melancholisch herb im Krüger-Nationalpark. Genießen Sie es: das Stimmengewirr aus afrikanischen Dialekten auf einem Straßenmarkt; die geheimnisvollen Geräusche der Savanne; das genüssliche Schnaufen der Hippos im St. Lucia Lake und den Gesang der Wellen, die melodisch an den Strand rollen. Totsiens, bis bald im südlichen Afrika!

  • 1./2. Tag: Kapstadt

    Sie fliegen via Frankfurt/Main oder München und Johannesburg nach Kapstadt, wo Sie am 2. Tag ankommen. Anschließend besichtigen Sie die geschäftige City, das bunte Bo-Kaap-Viertel und die lebendige Victoria & Alfred Waterfront. Sobald der Tafelberg wolkenfrei ist, nutzen Sie die Gelegenheit zur Auffahrt auf den majestätischen Hausberg. (witterungsbedingt - Zusatzkosten: ca. 250 ZAR - vor Ort). Vom Signal Hill, dem Lieblingsberg der Kapstädter genießen Sie zum Abschluss einen 360°-Blick auf den Tafelberg, Kapstadt und das Meer. Herzlich willkommen in Südafrika! Beim gemeinsamen Abendessen stimmen Sie sich auf die Reise ein. (Bordverpflegung/Abendessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Kap der Guten Hoffnung - Pinguin-Kolonie

    Heute fahren Sie zur Kap-Halbinsel. Unterwegs stoppen Sie in Hout Bay und können nach Seal-Island "schippern", wo sich tausende Robben tummeln (Zusatzkosten ca. 80 ZAR - vor Ort). Weiter geht es über den spektakulären Chapman´s Peak Drive, der hoch über dem Meer in Felsen geschlagen wurde. Diese Panoramastraße gehört zu den schönsten Straßen der Welt. Anschließend durchqueren Sie den Nationalpark Kap-Halbinsel mit seiner einzigartigen immergrünen Pflanzenpracht, die je nach Jahreszeit ihre Farben wechselt. Diese Vegetation wird als Fynbos bezeichnet und besteht vorwiegend aus Proteen und Ericen. Das Ende der Kap-Halbinsel besteht eigentlich aus zwei Kapspitzen. Das Cape Point mit dem Leuchtturm, der auf dem Berg 250 Meter über dem Meeresspiegel aufragt, erreichen Sie mit einer Zahnradbahn. Vom Cape Point können eine Wanderung zum Kap der Guten Hoffnung unternehmen oder die anderen fahren bequem mit dem Bus zum berühmten Schild mit der Angabe des Längen- und Breitengrades. Im Anschluss besuchen Sie die Pinguin-Kolonie in Boulders Beach. Den Abend lassen Sie gemeinsam im Africa Cafè ausklingen, ganz auf afrikanische Art. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Freizeit in Kapstadt oder Ausflug in die Winelands mit Weinprobe

    Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Kapstadt zur Verfügung. Es empfiehlt sich ein Bummel an der Victoria & Alfred Waterfront oder der Besuch des Two Oceans Aquarium. Ein fakultativer Ausflug bringt Sie in die nahen Weinanbaugebiete rund um Paarl, Franschhoek und Stellenbosch (Zusatzkosten: 90 € - mit der Buchung reservieren): Die Anfänge der Weinbaukultur am Kap reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Holländische und französische Siedler brachten das Know-How aus der Heimat mit und fanden in den sonnigen Tälern beste Bedingungen für den Weinanbau: Viel Sonne, milde Winter - Ein Paradies der Trauben! Südafrikanische Weine sind eine Garantie für ausgezeichnete Qualität und Geschmack und sind weltweit bekannt. In Franschhoek, der französischen Ecke, besichtigen Sie das Hugenotten-Denkmal. Das kleine Städtchen mit Cafés und Boutiquen versprüht einen Hauch savoir vivre. Viele, originalgetreu restaurierte Gebäude im kap-holländischen Stil bestaunen Sie beim Bummel durch Stellenbosch. Die weitere Zeit verbringen Sie auf einem alten Weingut. Nach einem schmackhaften Mittagessen lädt Sie der Kellermeister zur Besichtigung und zum Probieren der edlen Tropfen ein. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung. (Frühstück/Übernachtung)

  • 5. Tag: Kapstadt – Oudtshoorn - Straußenfarm

    Von der üppigen Vegetation der Küste führt Sie Ihre Reise über enge Pass-Straßen durch die Outeniqua-Berge. Die Khoisan benannten die Berge nach den Männern, die mit Honig beladen die Höhenzüge durchstreiften. Am Nachmittag gelangen Sie in die Kleine Karoo, eine Steinwüste mit grünen Oasen. Umrahmt von der massiven Kulisse der Outeniqua- und Swartberge befindet sich Oudtshoorn. Die Region um Oudtshoorn ist bekannt für die Straußenzucht. Beim Anblick so mancher Gebäude, die hier Federnpaläste genannt werden, spüren Sie noch immer den Hauch jener glanzvollen Zeit, als die Straußenbarone den Reichtum genossen. Selbstverständlich besuchen Sie eine Straußenfarm. Während der interessanten Führung über das Farmgelände erfahren Sie viel Neues über den Riesenvogel. Sie übernachten in einer Lodge in der Kleinen Karoo, nahe Oudtshoorn. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Cango Caves - Mossel Bay - Knysna

    Am Vormittag erleben Sie eine Führung durch einen Teil der Cango Caves, dem berühmten Höhlensystem in den Swartbergen. Bis heute sind noch große Teile unerforscht und nur ein kleiner Teil für Besucher zugänglich. Bestaunen Sie fantasievolle Formationen in dieser Tropfsteinhöhle. Über den Robinson-Pass erreichen Sie wieder die Küste. In Mossel Bay (Muschelbucht) erinnern ein Nachbau des Schiffes von Bartholomeus Diaz, der als erster Europäer hier landete, und eine eigenartige Attraktion an die Geschichte der Seefahrer: Als ein Mittel der Kommunikation hängten die Seeleute in einen alten Milkwood-Baum einen Stiefel, in dem Nachrichten für andere Schiffe hinterlassen wurden. Der Postbaum war geboren. Heute erinnert ein Postkasten in Form eines steinernen Schuhes daran. Entlang der Gartenroute reisen Sie nach Knysna, der Lagunenstadt. Ihr Hotel befindet sich in der Nähe der Knysna Waterfront. Angelehnt an das Kapstädter Vorbild, bietet diese gemütliche Restaurants und zahlreiche Boutiquen. Mit Ihrer Reisebegleitung können Sie einen Spa  ziergang unternehmen und den Abend in einem der gemütlichen Restaurants ausklingen lassen. (Frühstück/Übernachtung)

  • 7. Tag: Knysna - Tsitsikamma-Nationalpark - Port Elizabeth

    Dichte Wälder, üppiger Pflanzenreichtum, weiße Strände und wunderschöne Ausblicke auf romantische Buchten lassen die weitere Fahrt an der Gartenroute zu einem landschaftlichen Erlebnis werden. Mit etwas Glück können Sie an der Küste von Plettenberg Bay Wale beobachten (zwischen Juni und Oktober). Auf dem Weg zum Tsitsikamma-Nationalpark überqueren Sie die legendäre Bluekrans Bridge. Bungee-Jumper aus aller Welt springen über 216 Meter in die tiefe Schlucht - Adrenalin pur, auch für den Fotografen. Im Tsitsikamma-Nationalpark wandern Sie durch ein kleines Stück "Urwald" des direkt am Meer liegenden Naturschutzgebietes. Der wildromantische Rundweg führt Sie zur Hängebrücke, wo der schwarze Stormsriver in den Indischen Ozean mündet. Im Terrassenrestaurant haben Sie die Möglichkeit, einen Mittagsimbiss einzunehmen. Ihr heutiges Ziel ist Port Elizabeth. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lassen Sie den ersten Teil Ihrer Reise noch einmal Revue passieren. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Flug nach Durban - St. Lucia

    Heute fliegen Sie nach Durban in die Provinz KwaZulu Natal. Nach einer kurzen Stippvisite in der "indischen Metropole" fahren Sie weiter nach St. Lucia an die Ostküste, zum iSimangaliso Wetland Park. Der Park gehört seit 1999 zum UNESCO Weltnaturerbe und bedeutet auf Zulu Wunder. Die Vegetation teilt sich in eine Mischung aus Sumpfgebiet und Savanne. Der Landschaft angepasst leben die Tiere in ihren jeweiligen Bereichen. Inmitten des Parks liegt der See St. Lucia, der vielen Tierarten Leben spendet. St. Lucia ist der größte See Südafrikas. Eigentlich ist er kein echter See, sondern eine Lagune, die durch einen Küstenstreifen vom indischen Ozean getrennt ist. Hier befinden sich die zweithöchsten, bewaldeten Dünen der Welt.. Der freundliche Ferienort mit vielen Cafes und Restaurants befindet sich im gleichnamigen Naturreservat. Ihr Hotel liegt direkt am Ufer des St. Lucia Sees. Beim abendlichen Sundowner auf der Terrasse können Sie das genüssliche Schnaufen der Flusspferde hören. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 9. Tag: Bootsfahrt auf dem See St. Lucia - Fakultative Safari im Hluhluwe-Umfolozi-Nationalpark

    Am Vormittag unternehmen Sie eine gemütliche Bootsfahrt auf den Ausläufern des St. Lucia Sees, wo Sie mit Flusspferden und Krokodilen auf Tuchfühlung gehen können. Betrachten Sie die faszinierende und vielfältige Pflanzen- und Vogelwelt aus einer anderen Perspektive. Am Nachmittag können Sie an einer Safari durch den Hluhluwe-Umfolozi-Nationalpark teilnehmen (Zusatzkosten: ca. 550 ZAR - vor Ort). Dieser Park gehört zu den ältesten Naturschutzgebieten Afrikas, in dem heute das vom Aussterben bedrohte Breitmaulnashorn ein sicheres Zuhause gefunden hat. Den Abend sollten Sie in einem der zahlreichen Restaurants verbringen, wo Sie die lokale Küche ausprobieren können. (Frühstück/Übernachtung)

  • 10. Tag: St. Lucia - Swaziland

    Heute reisen Sie in das kleine, unabhängige Königreich Swaziland. Swaziland ist der zweitkleinste Staat auf dem afrikanischen Kontinent - bunt, lebendig und faszinierend afrikanisch. Die freundlichen Swasis haben immer ein Lächeln auf ihren Gesichtern. Unterwegs besuchen Sie farbenfrohe Swazi-Märkte, um nach originellen Reiseandenken zu stöbern. Das Mantenga-Naturreservat liegt im Ezulwini-Tal. Eine kleine Wanderung führt Sie zum gleichnamigen Wasserfall. Ganz in der Nähe befindet sich die Mantenga Lodge. Das Abendessen genießen Sie auf der Terrasse mit Blick auf die umliegenden Berge. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 11. Tag: Mantenga Village - Sabie

    In der Nähe Ihrer Lodge befindet sich Mantenga Village. In dem typischen Swazi-Dorf erleben Sie die Sitten und Bräuche der Swazis hautnah und erhalten einen Einblick in deren Kultur. Vielleicht dürfen Sie einem Sangoma (Medizinmann) bei den, uns fremden Ritualen über die Schulter schauen. Nach der Besichtigung erleben Sie ein mitreißendes Feuerwerk von traditionellen Tänzen, Trommelwirbel und Gesang. Anschließend verlassen Sie Swaziland und reisen wieder nach Südafrika. Ihre Lodge befindet sich in der Nähe von Sabie. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 12. Tag: Panoramaroute - Krüger-Nationalpark

    Die Region Mpumalanga Ort der aufgehenden Sonne wird Sie mit ihrer großartigen Landschaft in ihren Bann ziehen. Die Panoramaroute führt über zerklüftetete Höhenzüge und enge Pass-Straßen. Zunächst unternehmen Sie einen Abstecher zum idyllischen Ort Pilgrims Rest, wo die Zeit der Goldgräber lebendig ist. Am God´s Window (Gottes Fenster) können Sie bei klarer Sicht bis nach Mosambik sehen. Am nordöstlichen Teil fällt das Inlandsplateau, das Highveld, abrupt und steil ab und eröffnet fantastische Ausblicke auf die etwa 1.000 Meter tiefer gelegenen Ebenen des Lowvelds. Der Blyde River Canyon mit den beginnt bei Bourke’s Luck Potholes, einer eindrucksvollen Gesteinsformation, die vor Jahrmillionen durch Erosion entstand. Spektakulärster Abschnitt des Canyon ist der atemberaubende Blick auf die Three Rondalves, die imposant aus dem Canyon emporragen. Danach reisen Sie zum Krüger-Nationalpark, wo Sie die nächsten Tage in einer Lodge übernachten. Die im afrikanischen Stil ausgestattete Lodge liegt nur unweit vom Eingang des Krüger Nationalparks entfernt. Die Lodge ist idealer Ausgangspunkt für Ihre Streifzüge durch den Park. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 13. /14.Tag: Pirschfahrten im Krüger-Nationalpark

    Auf der Suche nach den Big Five starten Sie zu ganztägigen Safaris im Reisebus durch den Krüger-Nationalpark. Erleben Sie während spannender Pirschfahrten die unmittelbare Begegnung mit Wildtieren! Ob Zebras, Giraffen, Büffel, Elefanten, Nashörner oder Löwen – jedes der Tiere beeindruckt auf seine eigene Weise. Nehmen Sie sich Zeit für ausgiebige Beobachtungen!  Ihre Mittagspause verbringen Sie in einem der Camps im Park. Beim gemeinsamen Abendessen genießen Sie noch einmal südafrikanisches Flair unterm Kreuz des Südens! (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 15. Tag: Krüger Nationalpark - Pretoria

    Nach dem Frühstück reisen Sie zu Ihrem letzten Etappenziel nach Pretoria, die Hauptstadt Südafrikas. Die "junge" Stadt wurde erst 1855 gegründet und ist bekannt für ihre unzähligen Jakaranda-Bäume, deren Blüten die Stadt im südafrikanischen Frühjahr violett erstrahlen lassen. Sie übernachten im erstklassigen Premier Protea Hotel, welches sich im Stadtteil Arcadia befindet. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 16./17. Tag: Pretoria - Johannesburg - Rückreise

    Am Vormittag besuchen Sie zunächst das Voortrekker-Monument, wo die Geschichte der Buren bildlich erzählt wird. Anschließend fahren Sie nach Johannesburg, der größten Stadt Südafrikas. Im Gegensatz zum beschaulichen Pretoria fasziniert die Stadt des Goldes durch Gegensätze und Kontraste. Sie werden zum Flughafen gebracht und verabschieden Sie sich von Ihrer Reisegruppe. Am Abend startet Ihr Flieger via Frankfurt/Main oder München und Sie fliegen nach Deutschland zurück. (Frühstück/Bordverpflegung)


  Unverbindliche Reservierung bis max. 12 Monate vor Abreise möglich.

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus.

Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Flug ab/an:

Reisetermine und Preise pro Person 2018

Termin / Infos
Preise
22.03. – 07.04.2018
max 25
im DZ  ab 3.948 €
im EZ  ab 4.328 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 3.948 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 4.328 €
16.10. – 01.11.2018
max 25
im DZ  ab 4.148 €
im EZ  ab 4.528 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 4.148 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 4.528 €


Ihr gewünschtes Zimmer ist nicht verfügbar?
Wir würden Sie trotzdem gern auf unseren Reisen Willkommen heißen. Bitte nutzen Sie das Buchungs-Formular, um Ihr gewünschtes Zimmer anzufragen. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!

Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Abflughafen kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Buchbare Flughäfen für An- & Abreise


ab/an Frankfurt mit Zug zum Flug
Wien
Stuttgart
Hamburg
Leipzig
Dresden
Frankfurt
Zürich
München
Berlin
Rail & Fly (Zug zum Flug)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 70 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Die Pickup-Nummer für Ihr Zugticket erhalten Sie bereits mit Ihren Reiseunterlagen. Damit können Sie bequem 72 Stunden vor Ihrem Flug die Tickets an jedem Automaten oder Schalter der Deutschen Bahn abholen.

Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
2. – 5.
President Hotel
Lage: Das 4-Sterne-Hotel liegt im Stadtteil Sea Point direkt am Meer. Zur Waterfront gelangen Sie fußläufig über die Strandpromenade oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus oder Taxi.

Zimmer: Die modernen Zimmer sind mit DU/WC, Kühlschrank, SAT-TV, Wasserkocher für Kaffee- und Teezubereitung, Föhn, Klimaanlage und Safe ausgestattet.

Ausstattung: Das Hotel mit Gartenanlage verfügt über ein Restaurant und eine Bar mit Außenterrasse, einen Außenpool und ein Fitness Center. WLAN steht Ihnen im gesamten Hotel kostenfrei zur Verfügung.


Internet: http://www.presidenthotel.co.za
5. – 6.
Queens Hotel
Lage: Das elegante Queens Hotel aus Kolonialzeiten befindet sich direkt im Zentrum von Oudtshoorn.
Zimmer: Ihre Zimmer sind teilweise mit antiken Möbeln ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, SAT-TV und Bad/WC.
Ausstattung: Im grünen Innenhof befindet sich ein kleiner Pool. WLAN steht den Gästen kostenfrei zur Verfügung.


Internet: http://www.queenshotel.co.za/
6. – 7.
Knysna Quays Hotel
Lage: Das moderne Hotel befindet sich an der kleinen Waterfront, dem touristischen Zentrum von Knysna.
Zimmer: Die Zimmer sind komfortabel ausgestattet. Sie verfügen über SAT-TV, Klimaanlage, Wasserkocher (Kaffee & Tee), Föhn und Bad/WC.
Ausstattung: Das Hotel verfügt über Lobby, Restaurant, Bar und einen Pool.



Internet: http://www.marriott.de/hotels/travel/grjqu-protea-hotel-knysna-quays
7. – 8.
Summerstrand Inn
Lage: Das moderne Hotel befindet sich unweit des Nelson Mandela Strandes.
Zimmer: Die geräumigen Zimmer sind modern ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, Balkon/Terrasse, Kabel-/Sat.-TV, Telefon, Safe, Wasserkocher (Kaffee/Tee) und Föhn. WLAN steht den Gästen kostenfrei zur Verfügung.
Ausstattung: Das Hotel verfügt über ein Restaurant, einen Pool, eine Lobby und Zimmerservice.


Internet: http://www.summerstrandhotel.com
8. – 10.
Elephant Lake Hotel
Lage: Das Hotel befindet sich am Ufer des Sees, direkt im Zentrum des Ferienortes.
Zimmer: Die geräumigen Zimmer verfügen über Balkon, Dusche/WC, SAT-TV, Klimaanlage, Wasserkocher (Tee/Kaffee) sowie Zimmersafe (gegen Kaution). Die Bezahlung ist in Bar (südafrikanische Rand) oder mit Kreditkarte möglich.
Ausstattung: Das Haus besitzt ein Restaurant mit Terrasse, eine Bar mit Terrasse sowie eine gepflegte Gartenanlage mit Pool.



Internet: http://www.elephantlakestlucia.co.za
10. – 11.
Foresters Arms Hotel
Lage: Ihre gemütliche Lodge befindet sich in der grünen, bergigen Landschaft unweit von Mbabane und versprüht das Flair alter Kolonialzeiten. Die charmanten Mitarbeiter kümmern sich bestens um das Wohl Ihrer Gäste.
Zimmer: Ihre komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über Bad/WC, SAT-TV und eine kleine Veranda. WIFI ist im Hauptgebäude kostenfrei.
Ausstattung: Im Restaurant werden hausgemachte und traditionelle Speisen angeboten.


Internet: http://www.forestersarms.co.za/
11. – 12.
Misty Mountain Lodge
Lage: Die Misty Mountain Lodge liegt inmitten eines Naturreservats, umgeben von einer idyllischen Landschaft und in der Nähe des Long Tom Passes. Der atemberaubendem Ausblick in die Misty Mountain wird Sie begeistern.
Zimmer: Zu allen Zimmern gehören Bad oder Dusche/WC, Terrasse oder Veranda, Kamin, Wasserkocher für Kaffee und Tee und eine kleine Kitchenette. Safe und Euro-Stecker sind vorhanden.
Ausstattung:
  Die Lodge bietet zudem ein uriges Restaurant mit Kamin, eine Bar, ein Terrasse mit Ausblick und Pool sowie eine Lounge mit TV und Bücherecke. Kostenfreies WiFi steht im Hauptgebäude zur Verfügung.


Internet: http://www.mistymountain.co.za
12. – 15.
Gecko Lodge
Lage: Die Gecko Lodge befindet sich 3 Kilometer von Hazyview und nur 12 Kilometer vom Phabeni Gate am Krüger Nationalpark entfernt - ein idealer Ausgangspunkt für Pirschfahrten im Krüger Nationalpark.
Zimmer: Die Lodge verfügt über 23 individuell und liebevoll eingerichtete Zimmer mit Bad/WC, Safe, Ventilator und Wasserkocher (Kaffee/Tee).
Ausstattung: Die Lodge wird von einem deutsch-südafrikanischen Paar familiär geführt. Genießen Sie in der Gecko Lodge inmitten einer gepflegten Gartenanlage Ruhe, Komfort, persönlichen Service und gutes Essen. Das gemütliche Restaurant mit Terrasse und Feuerplatz sowie der Felsen-Pool laden zum Verweilen ein.


Internet: http://www.geckolodge.co.za
15. – 16.
City Lodge Hotel Hatfield
Lage: Ihr Hotel befindet sich in einem ruhigeren Stadtteil von Pretoria, unweit des Botschaftsviertels und der Union Buildings.
Zimmer: Die 180 Zimmer sind modern mit Klimaanlage, Bad/WC, Sat-TV, Safe und Wasserkocher (Kaffee/Tee) ausgestattet.
Ausstattung: Das Hotel mit Lift verfügt über ein Restaurant, einen Coffee Shop und eine Sundowner Bar sowie einen Pool auf der Dachterrasse.


Internet: http://www.clhg.com/hotels/130/City-Lodge-Hotel-Hatfield
Reisegruppe vom 10.08.2016 bis 26.08.2016
465 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Elisabeth Fox-Maerki
Ans schoenste "Ende der Welt" reisen, die BIG 5 sehen, Wuensche erfuellen und jeden Tag geniessen, denn er bringt Wunderbares, Aufregendes, Neues, Interessantes und Exotisches. Diese Suedafrika-Reise beinhaltet alles und wir sind wunschlos gluecklich.
Reisegruppe vom 19.04.2016 bis 05.05.2016
262 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Sandra Mahr
Natur, Kultur und wilde Tiere...das sind die Synonyme, die sicher vielen einfallen, wenn Sie an Südafrika denken. Was das im Detail heißt, habe ich mit 19 reisefreudigen Gästen innerhalb von 2 Wochen versucht herauszufinden.
Reisegruppe vom 13.04.2014 bis 29.04.2014
243 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: René Wächtler
Ostern in Südafrika? Mit 21 Gästen heißt es das Land am Kap entdecken. Von Kapstadt entlang der Garten- und Panoramaroute bis in den Kruger-Nationalpark und als krönenden Abschluss die Victoria-Wasserfälle in Sambia - eine Traumreise erwartet uns!

Weitere Reise-Empfehlungen für Sie

Rundreise Aserbaidschan

10 Tage Rundreise mit Flug - Baku - Halbinsel Apsheron - Gobustan - Shamakhi - Sheki - Kish - Goygol - Ganja - Baku

zur Reise

Eberhardt-Weltreise - 34 Tage um die ganze Welt

33+1 Tage Rundreise: Südafrika - Hongkong - Japan - Australien - Neuseeland - Südsee - Chile - Brasilien

zur Reise

Singlereise Georgien - zauberhaftes Swanetien im Kaukasus

10 Tage Rundreise Georgien: Schwarzes Meer - Kaukasus - Hauptstadt Tbilisi

zur Reise

Naturparadies Costa Rica in Zentralamerika

15 Tage Rundreise San José - Tortuguero Nationalpark - La Leona - Santa Rosa de Pocosol - Vulkanareal La Fortuna - Samara...

zur Reise

Sehr schöne Reiseroute, gute Organisation und reibungsloser Verlauf auch Dank der charmanten, umsichtigen und fröhlichen Reisebegleitung und der kompetenten örtlichen Reiseleiter. Es war sehr angenehm außerhalb der Saison, auch vom Wetter und den Temperaturen. Hotels und Verpflegung waren prima.

D. Heger
28.08.2016

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: