Die große Rundreise durch Zentral-Asien

19 Tage in 3/4 Länder entlang der Seidenstraße: Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan mit Almaty – Karakol – Bishkek – Taraz – Turkestan – Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa – Turkmenistan

Shakhi Zinda-Nekropolis in Samarkand – © ©efesenko - stock.adobe.com
Anna Jeske Eberhardt-Reisemanagerin: Anna Jeske E-Mail Mehr über mich
1 Termin 2024 / 2 Termine 2025 
12.09.2024 – 30.09.2024 (max 20 Gäste)
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise
  Beratung & Buchung: (03 52 04) 92 112

Reisetermine, bei Fluganreise

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin aus. Die Ausschreibung kann sich je nach Reisezeitraum unterscheiden.

12.09. – 30.09.2024
19 Tage
max 20
01.05. – 19.05.2025
19 Tage
11.09. – 29.09.2025
19 Tage

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Zentralasien.

  • Erkunden Sie die Altstadt von Chiwa innerhalb der alten Stadtmauern - ein Freilichtmuseum mitten in der Wüste! Handeln Sie mit den Straßenverkäufern und erfahren Sie mehr über die Legende des Kalta Minor.
  • Zum September Termin besichtigen Sie als viertes Land während dieser Rundreise Turkmenistan. In Turkmenistan besichtigen Sie die bekannte Seyit-Jemaleddin-Moschee und besichtigen in der Hauptstadt Aschgabat dasturkmenische Teppichmuseum mit über 2000 Exponaten.
  • In Samarkand und Buchara besuchen Sie die usbekischen UNESCO-Erbestätten der alten Seidenstraße.
  • Während der gesamten Rundreise werden Sie auch mit Essen bei einheimischen Familien verwöhnt, erleben die herzliche Gastfreundschaft und genießen regionaltypische Gerichte.
  • Die Kombination einzigartiger Natur-Erlebnisse mit den kulturellen Höhepunkten von vier Ländern und zwei UNESCO-Welterbestätten macht den besonderen Wert dieser Rundreise aus.
12.09.2024 – 30.09.2024
1 Termin 2024 / 2 Termine 2025 
Min. 15 / Max. 20
Andrej Kulikov
Ihre Reisebegleitung
ab/an Deutschland (12.09.)
Andrej Kulikov
Beratung & Buchung
Telefon: (03 52 04) 92 112
oder in Ihrem Reisebüro

Weitere Reisen & Empfehlungen

  • 06.09. – 15.09.2024 / ab 3.098 €
  • + 3 weitere Termine
  • 09.06. – 23.06.2024 / ab 4.778 €
  • 01.06. – 15.06.2025 / ab 4.878 €
  • 29.08. – 11.09.2025 / ab 4.978 €
  • 16.07. – 04.08.2024 / ab 8.898 €
  • + 5 weitere Termine
  • 25.06. – 10.07.2024 / ab 9.588 €
  • 17.06. – 02.07.2025 / ab 9.588 €
  • 07.05. – 23.05.2024 / ab 8.098 €
  • + 5 weitere Termine
  • 20.07. – 04.08.2024 / ab 6.498 €
  • + 5 weitere Termine
  • 14.06. – 30.06.2024 / ab 6.098 €
  • + 3 weitere Termine
  • 18.10. – 02.11.2024 / ab 3.998 €
  • 17.10. – 01.11.2025 / ab 3.998 €
mehr entdecken...
Leistungen inklusive

  • Flüge ab/an Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, München oder Stuttgart mit Turkish Airlines nach Almaty (Kasachstan) und von Aschgabat (Turkmenistan) zurück (weitere Flughäfen möglich) | Reisepreis abhängig vom ausgewählten Abflughafen, Flughafenauswahl unter Termine & Preise
  • Inlandsflug Daschogus - Aschgabat
  • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Rundreise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • 18 Übernachtungen in ausgewählten Hotels
  • 18 x Frühstück
  • 1 Mittagessen in Chiwa (Usbekistan)
  • 1 Mittagessen auf dem Weg von Samarkand nach Buchara am 14. Tag
  • 15 Abendessen im Hotel, in Restaurants oder bei Familien
  • 1 Abendessen inklusive Folkloreshow und Modenschau in der Medrese Nodir Devon Begi in Buchara (Usbekistan)
  • Visagebühren und -beschaffung für Turkmenistan (Kasachstan, Usbekistan und Kirgistan sind für Deutsche und Schweizer Staatsangehörige visumfrei zu bereisen)
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Eberhardt-Reisebegleitung ab/an Deutschland
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • In Kasachstan:
  • Stadterkundungstour durch Almaty mit Besuch des Museums für kasachische Musikinstrumente
  • Fahrt zur Medeo-Schlucht mit Besichtigung des Medeo-Eislaufstadions
  • Besuch der alten Karawanen- und UNESCO Weltkulturerbestadt Turkestan mit  Mausoleum von Jassewi, Juma-Moschee, unterirdischer Moschee Hilowat, mittelalterlichem Badehaus, Galerie mit Steinskulpturen, Esumhan-Mausoleum sowie Mausoleum Rabija Sultan Begim
  • In Kirgisistan:
  • Besuch einer uigurischen Familie in Karakol mit gemeinsamen Kochen des Gerichts Lagman
  • Stadtbesichtigung in Karakol mit hölzerner Dunganen-Moschee und hölzerner russisch-orthodoxer Kirche
  • Besuch der Schlucht Jety-Oguz
  • Kleiner Stadtbummel durch Bischkek mit Ala-Too-Platz, Altem Platz, Eichen-Park und Erkindik-Boulevard
  • In Usbekistan:
  • Stadtbesichtigungen in Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa
  • Zugfahrt von Taschkent nach Samarkand
  • Eintritte zum Hast Imam-Platz und in die Kukeldasch-Medrese in Taschkent
  • Eintritte in den Mausoleumskomplex Gur-Emir, zum Registan-Platz mit allen drei Medresen, in die Bibi Hanim-Moschee sowie zur Nekropole Schahi-Sinda in Samarkand
  • Eintritte in das Mausoleum der Samaniden, die Festung Ark und die Kaljan-Moschee in Buchara
  • Besuch einer Zirkusfamilie in Chiwa
  • Eintritte in die Djuma-Moschee und den Tash Hauli-Palast in Chiwa
  • In Turkmenistan:
  • Besuch der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Kunja-Urgentsch mit Kutlug-Temir-Minarett, Tubarek Khanum, Sultan Tekesh, Fachriddin-Mausoleum, Bestattungs-Moschee und Minarett Gutluk Temir
  • Besuch von Aschgabat
  • Ausflug nach Mary mit Ruinen der Oasenstadt Merw, Siedlung Erk Kala, Gyaur Kala-Festung, Mausoleum von Sultan Sanjar sowie kleiner und großer Gyz Kala-Festung
Zubuchbare Leistungen

  • Bitte mit der Buchung reservieren:
  • Rail & Fly (Zug zum Flug) ab/an Heimatbahnhof zum/vom Flughafen Frankfurt/Main: 100 € pro Person
  • Business Class: auf Anfrage

Ihr Reiseablauf zum Termin
"12.09.2024 – 30.09.2024"

 

Entdecken Sie Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und Turkmenistan auf unserer großen Eberhardt-Rundreise zu den Höhepunkten Zentralasiens. Über 8.000 Kilometer führte die Seidenstraße von Ost nach West: Auf dem längsten Handelsweg der Geschichte trafen zahlreiche Nationen aufeinander, reisten Kaufleute und Pilgerer. Immer wieder erlagen Abenteurer dem Reiz dieses Karawanenweges. Folgen auch Sie diesen Spuren durch bedeutende Kulturlandschaften und atemberaubende Natur! Erleben Sie die Faszination bei authentischen Begegnungen und bestaunen Sie die bunt leuchtenden Medresen, die prächtigen Koranschulen!

1. Tag:  Flug nach Almaty in Kasachstan

Heute beginnt Ihre große Asien-Rundreise durch die drei Länder Kasachstan, Kirgistan und Usbekistan. Sie fliegen mit Ihrer Reisebegleitung (oder per Eigenanreise) nach Almaty im Südosten Kasachstans und werden am nächsten Tag frühmorgens von Ihrem örtlichen Reiseleiter am Flughafen in Empfang genommen. Gemeinsam fahren Sie zu Ihrem Hotel in Almaty.

2. Tag:  Stadtbesichtigung in Almaty – Medeo-Schlucht

Schlafen Sie sich erst einmal aus, bevor Sie nach dem Frühstück mit Ihrer Reiseleitung eine kleine Erkundungstour durch die Stadt Almaty unternehmen. Lernen Sie die Millionenmetropole Almaty mit ihrer üppigen Begrünung aus Gärten und Parks bei einer Erkundungstour kennen. Almaty – die zweitgrößte Stadt Kasachstans und wichtiges Zentrum für Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft wurde als Festung "Wernoje" im Jahre 1854 von der russischen Zaren-Regierung gegründet.
Während der Erkundungstour kommen Sie vorbei an wunderschönen Holzbauwerken des russischen Architekten Zenkow - darunter die orthodoxe Himmelsfahrt-Kathedrale oder das ehemalige Versammlungshaus der Zaren-Offiziere.
Nachmittags fahren Sie auf eine Höhe von etwa 1.700 Meter, um das Medeo-Eislaufstadion zu besuchen. Dieses liegt in der malerischen Medeo-Schlucht und bietet Ihnen Ausblick auf ein traumhaftes Bergpanorama.
Am Abend genießen Sie ein traditionelles kasachisches Abendessen.
Frühstück, Abendessen Hotel Kazzhol Almaty Klima

3. Tag:  Grenzübergang zum traumhaften Issyk-Kul-See nach Karakol (Kirgistan)

Heute fahren Sie über den Kegen-Pass weiter nach Kirgistan. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum spektakulären Charyn-Canyon, der als Doppelgänger des amerikanischen Grand Canyon gilt und der größte Zentralasiens ist. Genießen Sie die grandiosen Aussichten auf den Canyon mit seinen phantastischen Skulpturen.
Abends erreichen Sie Karakol, ein kleines Städtchen am Ostufer des Issyk-Kul-Sees.
Frühstück, Abendessen Karagat Hotel Klima

4. Tag:  Karakol und Umgebung

Nach dem Frühstück besichtigen Sie Karakol, das im Jahre 1869 als russische Offizierssiedlung gegründet und erst später im russisch-kolonialen Stil bebaut wurde. Sie besuchen die hölzerne Dunganen-Moschee aus dem Jahr 1910, die von den aus China vertriebenen chinesisch-muslimischen Dunganen errichtet wurde. Ihr Baustil erinnert daher eher an einen buddhistischen Tempel oder eine Pagode. Zudem besichtigen Sie die ebenfalls hölzerne russisch-orthodoxe Kirche und einen schönen Markt.
Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug nach Jety Oguz (2.100 m), einem der malerischsten Plätze Kirgisistans mit Nadelwäldern und alpinen Wiesen. Dort erleben Sie Felsformationen aus rotem Sandstein, die von einheimischen Nomaden für ihre Schaf- und Pferdeherden aufgesucht werden. Unterwegs machen Sie einen
Zwischenstopp im dunganischen Dorf Irdyk und erleben den Alltag der chinesischen Dunganen, sehen schöne alte Dunganen-Moschee und probieren dunganische Spezialitäten. Krönender Abschluß: ein Abendessen bei einer uigurischen Familie mit Kochkurs und gemeinsamem Essen. Sie können Lagman (uigurische Spagetti mit Gemuesen und Rindfleisch) kochen und lernen, wie man Teig und hausgemachte Nudeln macht. Dabei bekommen Sie einen ausgezeichneten Einblick in das Leben der hier lebenden Uiguren.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen Karagat Hotel Klima

5. Tag:  von Karakol nach Bischkek

Heute fahren Sie entlang des malerischen Südufers des Issyk-Kul-Sees nach Bischkek. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum Canyon Skazka. Dieser beherbergt einige Gesteinsformationen, die in ihrer Gestalt Schlössern, Hasen oder auch Drachen ähneln. Sie wurden vor vielen Jahren von Wind und Regen geformt.
Um zum Canyon zu gelangen, muss ein ca. 2 Kilometer langer Fußweg zurück gelegt werden. Anschließend erleben Sie hier eine echte Jagd mit den Greifvögeln. Sie ist eine alte Tradition der nomadizierenden Kirgisien. Die Jäger heissen “Berkuttschi” (“Berkut” auf Deutsch “Steinadler” und " Tschi" - "Meister"). Die Kunst der Vogelabrichtung und der Jagd mit diesen Vögeln wird von Generation zu Generation weitergegeben.
Danach machen Sie einen Abstecher zu dem Burana-Minarett, welches ein Zeugnis der Baukunst aus dem 11. Jahrhundert darstellt. Ein kleines Museum, in dem archäologische Funde aus der Umgebung und türkische Grabsteine ausgestellt sind, wird ebenfalls von Ihnen besucht. Am Abend erreichen Sie Bischkek.
Frühstück, Teestunde, Abendessen Plaza Hotel Bishkek Klima

6. Tag:  Bischkek – Grenzübergang Taraz – zurück nach Kasachstan

Vormittags unternehmen Sie einen kleinen Stadtbummel durch Bischkek und besichtigen sowohl den Ala-Too-Platz, den Alten Platz und den Eichen-Park als auch den Erkindik-Boulevard. Danach fahren Sie erneut über die Grenze nach Taraz. Auf der Reise nach Taraz halten Sie am Fluss Talas, in dessen Nähe im Jahr 761 n. Chr. eine schicksalhafte Schlacht zwischen Chinesen und Arabern stattfand. Nach dem Sieg der Araber begann die Verbreitung des Islam in Zentralasien.
Frühstück, Abendessen Zhambyl Hotel Klima

7. Tag:  von Taraz in die alte Karawanenstadt Turkestan (Kasachstan)

Heute geht es in die alte Karawanenstadt Turkestan, die vor 1.500 Jahren ein großes Religions- und Handelszentrum war und vor einigen Jahren mit ihren mittelalterlichen architektonischen Bauwerken durch die UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Unterwegs legen Sie einen Stopp an den Mausoleen Aischa-Bibi und Babadschi-Hatun ein, die aus der Karakhaniden-Zeit stammen. Die Mausoleen sind einmalig geformt und gestaltet. In ihnen sind sowohl die Tochter eines karakhanischen Statthaltes Aischa-Bibi als auch die adlige Frau Babadschi-Hatun bestattet worden. In Turkestan besuchen Sie das Mausoleum des bekannten Sufisten und Dichter Ahmed Jassewi. Das imposante Mausoleum mit den leuchtenden blauen Kuppeln, raffinierten Schnitzereien und prächtigen Majolika-Mosaiken wurde Ende des 14. Jahrhunderts auf Befehl von Timur errichtet. Anschließend erkunden Sie die Juma-Moschee, die unterirdische Moschee Hilowat, ein mittelalterliches Badehaus, eine Galerie mit Steinskulpturen und das Esumhan-Mausoleum sowie das Mausoleum Rabija Sultan Begim.
Frühstück, Abendessen Hotel Khanaka Klima

8. Tag:  Turkestan – Grenzübergang nach Taschkent (Usbekistan)

Ihre heutige Reise führt Sie nach Taschkent. Auf dem Weg nach Usbekistan machen Sie einen Abstecher zum Mausoleum des bekannten islamischen, mittelalterlichen Mystikers und Lehrers von Ahmed Jassewi Arstanbab und besuchen die schön gelegenen Ruinen der alten Wissenschafts- und Geisterstadt Otrar. Im Jahre 1220 wurde die Stadt von den Truppen Tschingis Khans dem Erdboden gleichgemacht. Nachmittags findet die Grenzüberfahrung nach Usbekistan statt. Ihre weitere Fahrt führt Sie nach Taschkent, wo Sie auch übernachten.
Frühstück, Abendessen Novza Palace Klima

9. Tag:  Erkundung der Hauptstadt Usbekistans Taschkent

Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour durch die Hauptstadt Usbekistans, die Ihnen die antiken Plätze und Bauten, aber auch den modernen Teil der 2.000 Jahre alten Stadt näherbringen wird. Zunächst besichtigen Sie die Kukeldash-Medrese, die auch heute noch als Koranschule dient. Zudem sehen Sie den Khasti-Imon-Platz mit der wunderschönen Barak-Khan-Medrese, der Tillya-Sheikh-Moschee und dem Kaffal-Shashi-Mausoleum aus schlichtem Backsteinmauerwerk. Hier können Sie auch einen Blick auf den vom dritten Kalifen Osman handgeschriebenen Koran werfen. Ein Bummel über den riesigen Chorsu-Basar lässt Sie das Alltagsleben mit allen Sinnen erleben.
Auch eine Fahrt per Metro sollten Sie nicht verpassen: Taschkent ist die einzige zentralasiatische Stadt die eine U-Bahn besitzt, die zudem ein kleines architektonisches und künstlerisches Meisterwerk ist. Kunst der anderen Art sehen Sie im Museum für angewandte Kunst. Dessen Räume in einer Villa sind mit ihren reichen Verzierungen bereits eine Augenweide. Ausgestellt werden Teppiche, Goldstickereien, Keramik, Porzellan, Schmuck, Kleinmöbel und Musikinstrumente.
Frühstück, Abendessen Novza Palace Klima

10. Tag:  Spannende Zugfahrt von Taschkent nach Samarkand

Die Schnellzugfahrt mit dem Zug Afrasiab bringt Sie heute in knapp 2 Stunden nach Samarkand. Sie erkunden die sagenumwobene Stadt, die als eine der wichtigsten Stationen der Seidenstraße gilt. Sie besuchen den Mausoleum-Komplex des Mongolenkaisers Gur Emir mit seinem Grab und besichtigen einen der prächtigsten Plätze Zentralasiens – den eingerahmten Registan-Platz. Eine weitere Sehenswürdigkeiten des Tages ist die einmalige Shakhi Zinda Nekropolis mit dem Grab des berühmten Timur Lenk.
Frühstück, Abendessen Hotel Diyora Klima

11. Tag:  Samarkand – ein Märchen aus "1001 Nacht"

Heute haben Sie die Möglichkeit weitere Sehenswürdigkeiten in Samarkand zu besichtigen. Darunter das Ulugbek Observatorium, welches nach dem berühmten Astronomen benannt wurde sowie die schöne türkis-glitzernde Moschee Bibi Khanim. Die Stadtbesichtigung wird mit dem Besuch des typisch orientalischen Siyob Basars abgerundet.
Frühstück, Abendessen Hotel Diyora Klima

12. Tag:  Fahrt von Samarkand nach Buchara mit Besuch der usbekischen Landbevökerung

Heute zieht die Karawane weiter nach Schachrisabs, der Geburtsstätte von Timur Lenk, vielen auch bekannt als Tamerlan. Allein die Ruinen des Weißen Schlosses, einem großartig angelegten Palast, vermitteln noch heute einen überwältigenden Eindruck. Auf der mehrstündigen Fahrt durch schöne Gebirge und Steppenlandschaften nach Buchara erleben Sie den Alltag der usbekischen Landbevölkerung hautnah: eine lokale Familie lädt Sie zum Pausieren ein und verwöhnt Sie mit einem typischen Mittagessen der Region. Voller Vorfreude kommen Sie abends in Buchara an. Dort besichtigen Sie die Kaljan-Moschee und die Miri Arab Medrese. Des Weiteren sehen Sie einen orientalischen Basar mit bunten Farben und orientalischen Gerüchen, auf dem stets ein reger Handel herrscht.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen Sasha & Son Hotel Klima

13. Tag:  Buchara - "die Edle" mit Besuch der Synagoge der Juden

Durch Gelehrte war das „heilige“ Buchara schon früh ein berühmtes Kulturzentrum. Eine ausführliche Stadtbesichtigung steht heute auf Ihrem Programm: das Mausoleum der Samaniden, die Ark-Zitadelle sowie die Kaljan-Moschee mit seinem 46 Meter hohen Kaljan-Minarett.
Die netten Usbeken des Restaurants "Susanne Artizan" erwarten Sie danach zum Mittagessen.
Wer möchte, kann am Nachmittag ins Gewirr der kleinen Gassen „abtauchen“ und sich vom lebhaften Treiben auf den Basaren mitreißen lassen. Handeln Sie mit den Straßenverkäufern und erleben Sie die Offenheit und Gastfreundlichkeit der Usbeken bei einem Tee in einem der vielen Teehäuser!
Den Tag lassen Sie bei einem traditionellen Folkloreabend und einem schönen Abendessen in der Medrese „Nodir Devon Begi“ ausklingen. Freuen Sie sich auf einen altertümlichen Innenhof mit gemütlichen Sofas unter freiem Himmel, orientalischer Musik und einer zentralasiatischen Modenschau!
Frühstück, Mittagessen, Abendessen Sasha & Son Hotel Klima

14. Tag:  Durch die Kizilkum-Wüste – eine Fahrt von Buchara durchs "Nichts" nach Chiwa (Usbekistan)

Nach dem Frühstück verlassen Sie Buchara und fahren durch einen Teil der riesigen Kizilkum-Wüste auf den Spuren mongolischer Steppenreiter. Sie fahren teilweise entlang des Amur Darja-Flusses sowie durch die endlose, eindrucksvolle Halbwüsten- und Steppenlandschaften. Nach einem Picknick in einem der Teehäuser Wyshka Nummer zwei und vielen Fotostopps treffen Sie am Abend in in der kleinen Oasenstadt Chiwa ein. Sie fahren zuerst zu Ihrem Hotel, welches sich direkt neben der alten Stadtmauer befindet. Nach dem Zimmerbezug spazieren Sie durch Chiwa – staunen Sie über die Lehmhäuser der Menschen und deren traditionelle Lebensweise. Sie lassen den Tag mit einem orientalischen Abendessen im Restaurant Zerafshan unter freiem Himmel ausklingen.
Frühstück, Picknick, Abendessen Erkin Palace Hotel in Chiwa Klima

15. Tag:  Märchenhaftes Chiwa: Erleben Sie das Freilichtmuseum! (Usbekistan)

Bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. zogen Karawanen aus China durch die Oasen, mit kostbaren Seidenballen im Gepäck. Die Handelszentren in der Wüste waren damals Weltstädte, eine Kreuzung der Kulturen, deren Zeugnisse Sie heute in Chiwa bewundern können. Prächtig ausgestattete Bauwerke wie die Djuma-Moschee, das Islam Khodja-Minarett, Medresen und der Tash Hauli-Palast bilden hier ein gigantisches Freilichtmuseum, welches Sie bei einem Stadtrundgang bestaunen können. Sie essen in der tollen orientalischen Medresse Yasaul Boshi zu Mittag und besuchen die Zirkusfamilie Darbozschi in der Medresse Feruz Khan. Am späteren Nachmittag haben Sie Zeit, um die Gassen der historischen Wüstenstadt auf eigene Faust zu erkunden. Ein Restaurantbesuch mit typisch usbekischen Leckereien wartet am Abend auf Sie.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen Erkin Palace Hotel in Chiwa Klima

16. Tag:  Chiwa – Grenzübergang nach Daschogus – Flug nach Aschgabat (Turkmenistan)

Um nach Kunja-Urgentsch zu gelangen überqueren Sie die Grenze zu Turkmenistan. Die Stadt steht seit 2005 unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes und war mit der Lage am Rand der der Karakum-Wüste für mehrere Jahrhunderte eines der wichtigsten Handelszentren ganz Zentralasiens. Machen Sie sich selbst ein Bild dieser großartigen Stadt: Sie besuchen unter anderem das Kutlug-Temir-Minarett, das Tubarek Khanum, das Sultan Tekesh und das Fachriddin-Mausoleum, eine Bestattungs-Moschee aus dem 12. Jahrhundert. Das 62-Meter hohe Minarett Gutluk Temir aus dem 15. Jahrhundert steht ebenfalls auf dem Programm. Im Anschluss führt Sie Ihre Reise weiter zum Flughafen in Daschogus. Flug nach Aschgabat (ab 19:40 – an 20:30)
Frühstück, Abendessen Sport Hotel Klima

17. Tag:  Fahrt von Aschgabat nach Mary

Um 08:00 Uhr brechen Sie nach Mary/Merw auf.
Unterwegs besuchen Sie die Seyit-Jemaleddin-Moschee. Zu den wenigen Denkmälern aus der Zeit der Timuriden auf dem Territorium Turkmenistans gehört die Moschee von Seyit Jemaleddin in der Stadt Anau. Den Inschriften an den Fassaden und im Inneren zufolge wurde es erbaut, als Khoresm von Abu Kasim Baber Bahadurhan (1446-1457) regiert wurde. Der Bau wurde von seinem Wesir Muhammed Khudaiot finanziert, der einen Standort in der Nähe des Grabes seines Vaters Jemaletdin wählte. Ein weiterer interessanter Anblick auf dem Weg ist die antike Siedlung Abiverd, die wie Kunya-Urgench, Nissa, Merv, Dekhistan usw. eines von acht historischen Reservaten Turkmenistans ist.
Erkunden Sie am Nachmittag das antike Merv – „Königin der Welt“, das neben Bagdad, Kairo und Damaskus eine der wichtigsten Hauptstädte des Islam war. Sie besuchen außerdem die Siedlung Erk Kala, die Festung Gyaur Kala, das 38 Meter hohe Mausoleum von Sultan Sanjar, die kleine und große Festung Gyz Kala und viele andere Denkmäler, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
Frühstück, Abendessen Mary Hotel Klima

18. Tag:  Flug Mary – Aschgabat. Stadtbesichtigung Aschgabat

Um 08:00 Uhr Flug in die turkmenische Hauptstadt Aschgabat, eingebettet am Fuße des Kopet-Dag-Gebirges in einer fruchtbaren Oase in der Karakum-Wüste. Ankunft um 8:50 Uhr. Die Stadt ist für ihr turkmenisches Kunsthandwerk bekannt. Fahren Sie zum Teppichmuseum, einem der besten in Zentralasien mit Designs der Tekke-, Yamud-, Sarik- und Chodor-Stämme. Das Turkmenische Teppichmuseum ist eines der Kulturzentren Turkmenistans, in dem etwa 2000 Teppichexponate, darunter auch seltene, ausgestellt sind. So verfügt das Museum beispielsweise über den kleinsten Teppich zum Tragen von Schlüsseln sowie den weltweit größten Handteppich mit einer Gesamtfläche von 301 m², der 2001 gewebt wurde und 2003 ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde. Besuchen Sie später den Pferdestall, um einen Nationalstolz des turkmenischen Volkes zu sehen: die Akhalteke-Pferde, die schönsten Pferde der Welt. Vor 5000 Jahren begannen Turkmenen mit der Zucht von Akhalteke-Pferden. Die weltweit einzigartige Rasse wurde nie mit anderen Rassen vermischt. Berühmte Kaiser wie Alexander der Große und Darius I. wünschten sich, Ahalteke-Pferde zu besitzen. Im typisch orientalischen „Gulistan-Russkiy“ können Sie modernes Kunsthandwerk, Silberschmuck, Teppiche und sogar Kamele kaufen. Sie besuchen die Ausgrabungsstätten von Nisa, der ehemaligen Hauptstadt des Partherkrieges und heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Unterwegs besuchen Sie die Kiptschak-Moschee.
Frühstück, Abendessen Sport Hotel Klima

19. Tag:  Transfer zum Flughafen. Heimreise

Bereits am frühen Morgen verlassen Sie Ihr Hotel und machen sich auf den Weg zum Flughafen. Mit vielen Erinnerungen und sicherlich auch dem ein oder anderen Souvenir im Gepäck landen Sie nach einem Zwischenstopp in Istanbul am Nachmittag wieder in Deutschland.
Frühstück, Bordverpflegung
Fluganreise
Eigenanreise

Reisetermine & Preise

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus, um die aktuellen Preise zu ermitteln.
Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar!
Preise für Flug ab/an:
Bitte Flughafen wählen
Termine / Preise pro Person für 2024, bei Fluganreise
  Termin mit vier Ländern: Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und Turkmenistan
12.09. – 30.09.2024
19 Tage
max 20
Andrej Kulikov
+ örtliche Reiseleitung
  DZ ab   6.348 €
  EZ ab   7.128 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.348 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 7.128 €
Termine / Preise pro Person für 2025, bei Fluganreise
01.05. – 19.05.2025
19 Tage
Dominik Röpke
+ örtliche Reiseleitung
  DZ ab   6.548 €
  EZ ab   7.328 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.548 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 7.328 €
11.09. – 29.09.2025
19 Tage
Dominik Röpke
+ örtliche Reiseleitung
  DZ ab   6.648 €
  EZ ab   7.428 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.648 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) EIXX 7.428 €
  Kleinere Reisegruppe   Unverbindliche Reservierung möglich   DZ/EZ frei buchbar   DZ/EZ auf Anfrage buchbar   DZ/EZ ausgebucht   vorgesehene Reise(beg)leitung
Buchbare Flughäfen zu dieser Reise: ab/an Berlinab/an Frankfurtmit Zug zum Flugab/an Hamburgab/an Münchenab/an Stuttgartab/an Wien  weitere Flughäfen auf Anfrage
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm unserer Gruppenreise ist ideal, die Termine sind es für Sie nicht? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit dem entsprechenden Reisepreis für eine Privatreise zum Selbstfahren, mit Mietwagen, Driverguide oder Reiseleiter zu Ihrem Wunsch-Reisetermin. Die Servicegebühr für die Erarbeitung eines individuellen Angebots beträgt je nach Aufwand 50 € bis 100 €, welche Ihnen bei Fest-Buchung der Reise wieder verrechnet werden. Bitte nutzen Sie das folgende Anfrage-Formular, wir nehmen dann umgehend Kontakt zu Ihnen auf, um das mögliche Reiseprogramm mit Ihnen zu besprechen.

Privatreise jetzt anfragen!
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen und – falls notwendig – übernehmen wir für Sie die Visabeschaffung (nur für deutsche Staatsbürger möglich). Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier vom Auswärtigen Amt:
Fragen & Antworten
Viele Fragen rund um die Themen Reiseablauf, Buchung, Zahlung und vielem mehr kommen auf, wenn Sie eine Reise auf unserer Internetseite oder in unseren Katalogen gefunden haben. Hier können Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihre Reise mit Eberhardt TRAVEL finden.
Reise-Impressionen
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Eingeschränkte Mobilität auf Reisen betrifft jeden Reisegast, dessen Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung eingeschränkt ist, und er aus diesem Grund nicht an allen Führungen und Besichtigungen teilnehmen kann.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin
"12.09.2024 – 30.09.2024"

  1. – 3.
Almaty
(Алматы)
Hotel Kazzhol Almaty
  3. – 5.
Karakol
(Каракол)
Karagat Hotel
  5. – 6.
Bischkek
(Бишкек)
Plaza Hotel Bishkek
  6. – 7.
Taras
(Тараз)
Zhambyl Hotel
  7. – 8.
Türkistan
(Туркестан)
Hotel Khanaka
  8. – 10.
Taschkent
(Toshkent)
Novza Palace
  10. – 12.
Samarkand
(Samarqand)
Hotel Diyora
  12. – 14.
Buchara
(Buxoro)
Sasha & Son Hotel
  14. – 16.
Khiva
(Xiva)
Erkin Palace Hotel in Chiwa
  16. – 17.
Aschgabat
(Asgabat)
Sport Hotel
  17. – 18.
Mary
Mary Hotel
  18. – 19.
Aschgabat
(Asgabat)
Sport Hotel


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise / Parken & Reisen

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Flughafen anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die deutschen PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die deutschen PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.


Buchbare Flughäfen zu dieser Reise:   ab/an Berlin,   ab/an Frankfurt,   mit Zug zum Flug,   ab/an Hamburg,   ab/an München,   ab/an Stuttgart,   ab/an Wien,   weitere Flughäfen auf Anfrage

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.


  Rail & Fly (Zug zum Flug)
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 100 € pro Person.

  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Reiseberichte zu dieser Reise

Reisegruppe vom: 15.09.2022 – 03.10.2022
Weiterflug von Istanbul nach Berlin
Stadtrundgang durch Chiwa, Kalta Minor
Stadtrundgang durch Buchara, Straßenhändler
Besichtigung der neuen Moschee in Bischkek
Modenschau in der Nodir Devon Begi Medresse, Buchara
Sonnenuntergang in Karakol

"Wer einen Weg hat, ist nicht arm!" - Kirgisisches Sprichwort. Wie machen uns auf den Weg durch Zentralasien!

Reisegruppe vom: 16.05.2019 – 03.06.2019
Kalon-Moschee - Buchara
Modenschau
Dmitri Medwedew winkt den Eberhardt-Gästen zu ;-)
Mausoleum von Rabia Sultan Begim & Hodscha Ahmad Yasawi
Picknick
Blumenpflanzungen

Unsere Reise führte uns durch 4 Länder Zentralasiens: Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und Turkmenistan.
Wir sahen tolle Landschaften, historische Stätten und unterschiedlichste Lebensbedingungen der Bevölkerung.

Reisegruppe vom: 18.04.2019 – 06.05.2019
18. P1070044
4. dto. P1060208
11. P1060561
10. P1060534
4. dto. P1060193
15. P1060800

Liebe LeserInnen dieses Reiseberichtes, ich wende mich sowohl an Sie, die diese Reise vom 18.04. bis 06.05.2019 unternommen hatten als auch an Sie, die sich für Zentralasien interessieren, möchte Erinnerungen auffrischen als auch neugierig machen.

Reisegruppe vom: 23.09.2018 – 11.10.2018
Kuppel der Timuridengruft
Turkmenbashi-Moschee in Ashgabat - Kuppel
Registan-Platz bei Nacht
Medrese Mohammed Rahim Khan
Turkmenbashi-Moschee in Ashgabat
Ashgabat von oben

Vier Länder haben wir bereist und sind tief eingetaucht in eine faszinierende, mitunter etwas verwirrende Vergangenheit. Auch die Gegenwart hat uns mit ihrer Vielfalt und Farbigkeit in ihren Bann gezogen und großartige Naturschönheiten ergänzten das Bild.

Experten-tipps

Zu Besuch bei einheimischen Familien in Kirgisien
Während unserer Rundreisen in Zentralasien haben wir mehrere Gelegenheiten, mit einheimischen Familien in Kontakt zu treten und vieles über ihr Leben zu erfahren. Das gibt uns einen authentischen Einblick in das Alltagsleben der Einwohner eines Reiselandes, zeigt uns ihre herzliche Gastfreundschaft und ist immer eine unvergessliche Begegnung.
Eberhardt-ZEITREISEN – Rückschau und Ausblick
Seit einigen Jahren nehme ich mich der etwas seltsam scheinenden Rubrik ZEITREISEN an! Dabei meine ich, wenn wir von Zeitreisen reden, natürlich nicht das berühmte Phänomen aus theoretischer Physik und Science Fiction-Literatur, sondern in unserem Sinne als Reiseveranstalter jene ganz besondere Reisen, die uns mit wesentlichen Programm-Inhalten in entfernte Zeiten, Kulturen und Situationen entführen …
Usbekistan - Hier muss man Tücher kaufen!
Urlaub auf der legendären Seidenstraße - Frauen kommen nicht drumherum sich hier ein Tuch zu kaufen!
Beratung & Buchung
(03 52 04) 92 112

Mo – Fr: 07:00 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 15:00 Uhr
Reisecode: UZ-ZAUBE, ab 6.348 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 17.04.2024 03:53:33

Das sagen unsere Reisegäste

B. Räubig am 14.10.2022
Eine wunderschöne Reise mit vielen neuen Eindrücken, schönen Landschaften und wunderschönen ,restaurierten Moscheen. Der Reiseleitung ,beiden Frauen,kann man nur ein grosses Lob aussprechen. Unser Reisebegleiter Andrej hatte alles im Griff und uns einen unvergesslichen Urlaub garantiert. Dankeschön an alle, die diese Reise mit vorbereitet haben.
E. Stolte am 07.10.2022
Reiseablauf: gut organisiert, hat alles geklappt Reiseleitung: durch Herrn Andrey Kulikov hervorragend Hotels: in Buchara = nicht befriedigend (Handtücher dreckig, Bettwäsche verschlissen, Bad total veraltet und ungepflegt). Alle anderen Hotels gut, in Khiva sehr gut. Essen im Hotel in der Regel kalt... Bei den Familien gut, insbesondere in der Jurte in Tasch Rabat ausgezeichnet, sehr liebevoll gestaltet, Qualität ausgezeichnet.
G. Freund am 05.10.2022
Wunderbare Reise - speziell auch in der Mischung Natur und Denkmäler. Spezielles Highlight sind die Essen im "privaten Raum"/bei Familien. Hotels bis auf die in Taraz (ging gerade noch so) und Buchara (schlecht) gut bis sehr gut. Örtliche Reiseleitung: Elena für Kasachstan und Kirgistan - gutes Deutsch, sehr informativ auch zu aktuellen Fragestellungen, sehr engagiert Gulnora für Usbekistan - Deutsch tw. weniger nachvollziehbar, beschränkte sich auf aktuelle Infrastruktur und Geschichte, keine aktuellen Aspekte betreffs Lebensumstände und Politik Gesamtreiseleitung: Andrej - einfach top in allen Belangen; ein Kümmerer
Kommentar zum Reisebericht, Richter am 07.07.2019
Lieber Julian.
Dank für Deinen gut kurz gehaltenen und dennoch faktenreichen und deshalb lesbaren Reisebericht. Er hat uns an manches Detail erinnert und war eine wichtige Hilfe zum Markieren unserer Bilder. Dank auch für Deine sehr aufmerksame Betreuung der Gruppe und die zusätzlichen eigenen Besichtigungsangebote (Taschkent, Buchara). Auch wir wünschen Dir und Deiner Familie weiterhin alles Gute.
Mit besten Grüßen
Andreas und Annemarie Richter
Kommentar zum Reisebericht, Familie Richter/Wendt am 27.06.2019
Hallo Julian, dein Reisebericht hat uns sehr gut gefallen. Es war mit dir als Reisebegleitung eine angenehme Art zu reisen. uns hat die Reise sehr gut gefallen bis auf die rasante Busfahrt in Turkmenistan, wo es einigen dann nicht gut ging, auch weil du uns in unseren freien Zeit, das eine oder andere außerhalb des Reiseprogramms gezeigt und organisiert hast. wir möchten uns nochmals für unseren schönen Silberhochzeitstag mit Geschenk und Wein bedanken, es war für uns und für die Reisegruppe ein schöner Tag.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Wendt Richter
Kommentar zum Reisebericht, Wilfried Pötzinger am 21.10.2015
Guten Morgen Sylvia, das ist ja ein schönes "Revival" unserer Reise. Gerne erinnere ich mich daran. Deine Organisation und Betreuung: Mega-SUPER, so daß ich Dich frage, wo würdest Du mich 2016 hinschicken wollen?
(die Reise Tadschikistan/Usbekistan/Iran würde mich sehr reizen...)
Laß von Dir hören.
Beste Grüße in die Landeshauptstadt
Wilfried aus dem "schönen Frankenland"...uff....
Kommentar zum Reisebericht, K.-P. Linhardt am 24.09.2013
1. Die Reise ansich war ein absolutes Erlebnis, einschl. der sehr guten Reiseleitung (von Eberhardt und vor Ort). 2. Der vorliegende Bericht gefällt - sehr ausführlich. Aufgrund der Masse von Erlebnissen weiß man am Ende schon kaum noch, was am Anfang so alles passierte. 3. ... für Unentschlossene: Mittelasien ist empfehlenswert!
Kommentar zum Reisebericht, Lisa am 20.11.2012
das Bild stimmt irgendwie nicht mit dem reiseziel überein! glg, Lisa :-)