Frankreich – zu Gast bei Napoleon Bonaparte auf Korsika

8 Tage Flugreise – Bastia – St. Florent – Patrimonio – Bonifacio – Castagniccia – Morosaglia – Cap Corse – Balagne – Calvi – Corte – Restonica-Schlucht


Merken

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse auf der Insel Korsika.

  • Erleben Sie die einwöchige Reise mit einem gemütlichen Standorthotel an der Ostküste der Insel Korsika in Frankreich. Von hier starten Ihre täglichen Ausflüge, die entweder bereits inkludiert sind oder noch dazu gebucht werden können.
  • Während Ihres Aufenthaltes besichtigen Sie St. Florent, Bastia, Bonifacio, das Cap Corse, die Balagne mit Calvi & Sant'Antonio.
  • Begleiten Sie uns auf weitere Zusatz-Ausflüge wie die Region der Castagniccia und nach Corte, der heimlichen Hauptstadt von Korsika. 

Die französische Mittelmeerinsel wurde bereits von den Griechen Kalliste, die Schöne genannt. Und wahrhaftig wurde Korsika reichlich mit landschaftlicher Schönheit ausgestattet! Rauhe vom Meer umspülte Felsen begrenzen Buchten weißer Sandstrände, bevor sich die Landschaft im Inneren zu majestätischen Bergen erhebt. Die gesamte Insel ist ein grüner Gewürzgarten, denn der Duft von Thymian, Lavendel, Wacholder, Rosmarin, Lorbeer und Myrre liegt in der Luft. Genießen Sie mit uns eine Fahrt in den Frühling oder Herbst in das mediterrane Klima des Mittelmeeres.

  • 1. Tag. Flug nach Bastia

    Mit Lufthansa fliegen Sie heute von Deutschland nach Bastia. Am Flughafen auf Korsika werden Sie von einem korsischen Bus in Empfang genommen und zum gebuchten 3-Sterne-Hotel chauffiert. Die Fahrt dauert ca. eine halbe Stunde. Der restliche Tag steht Ihnen je nach Flugzeit zur individuellen Verfügung. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam in Ihrer Reisegruppe im Hotelrestaurant ein. (Abendessen/Übernachtung)

  • 2. Tag: Tagesausflug nach Saint Florent, Weingutbesuch & Stadtbesichtigung in Bastia – ca. 110 km

    Stärken Sie sich vom korsischen Frühstücksbuffet, denn heute fahren Sie über den Col de Santo Stefano nach Saint Florent. Nach einem kurzen Rundgang durch das St. Tropez von Korsika reisen Sie weiter über den Col de Teghime nach Bastia. Unterwegs allerdings legen Sie einen Stopp in Patrimonio ein, wo Sie einem Weingut Ihren Besuch abstatten. Sie erfahren Wissenswertes über den korsischen Weinanbau und probieren anschließend auch die Sorten.

    Am Nachmittag erreichen Sie die Hafenstadt Bastia zum Stadtbummel an der Nordostküste. Hier befindet sich der größte Hafen der Insel mit zahlreichen Yachten und auch Fähren, die vom Festland und anderen Inseln kommen. Gleichzeitig ist es auch das wirtschaftliche Zentrum von Korsika.

    Die Ursprünge der gesamten Insel gehen bis auf die Römerzeit zurück und die Stadt Bastia (abgeleitet von Bastion = Festung, genuesisch Bastia) entwickelte sich im 17. Jahrhundert zur Großstadt mit einer Einwohnerzahl vom mehr als 10.000 Einwohnern. Mit Ihrer Reiseleitung besichtigen Sie die heutige Stadt, die in drei Teile geteilt ist: die Terra Vecchia, die Terra Nova sowie der modernen Neustadt. Sie kommen am Place Saint-Nicolas vorbei in der Nähe des Fährhafens, am Place du Marché - dem Marktplatz mit dem Rathaus und der Boulevard Paoli - der Haupteinkaufsstraße von Bastia. Am Nachmittag fahren Sie zurück zum Hotel. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Bonifacio – Ausflug in den Süden – ca. 285 km

    Die Anfahrt zum heutigen Ausflugsziel ist zwar ein wenig weiter als die übrigen zu besichtigenden Ortschaften, aber die investierte Zeit lohnt sich auf alle Fälle! Entlang der Ostküste fahren Sie vorbei an Weinbergen und Kiwifeldern und der örtliche Reisebus bringt Sie an die Südküste der Insel Korsika. Von hier blicken Sie nach Italien, denn Sie sehen in etwa 12 Kilometer Entfernung die Insel Sardinien. Die Festungsstadt Bonifacio thront hoch oben auf einem weißen Kreidefelsen und scheint über dem Abgrund zu schweben. Darunter das tiefblaue Meer und unzählige Grotten.

    Die erste Besiedlung der Insel reicht bis etwa 6500 Jahren v. Chr. zurück. In den 70ger Jahren wurde hier ein Skelett gefunden hatte, was darauf datiert wurde. Der Stadt Bonifacio wurde sogar das Münzrecht verliehen, hatte eine eigene Gerichtsbarkeit und wurde immer reicher und reicher. Im Jahr 1420 widerstand die Stadt einem Angriff der Truppen von Aragon und blieb lange Zeit unter genuesischer Herrschaft. 1793 bereitete Napoleon die Invasion von Sardinien vor und die Stadt stand unter französischer Herrschaft. Ab da verlor die Stadt an Macht und Bedeutung und wurde erst durch den Tourismus wieder besser. Am späten Nachmittag bringt Sie der Bus zurück zum Hotel und zum Abendessen sind Sie zurück. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung) 

  • 4. Tag: fakultativer Ausflug in die Castagniccia – Heimat der Kastanien

    Genießen Sie den heutigen Tag in Eigenregie oder begleiten Sie Ihren Reiseleiter in die Heimat der Kastanien – der Castagniccia (Zusatzkosten: 98 € pro Person, bei 15 Mindestteilnehmern, vor Ort zu bezahlen). Von der Nordostküste bringt Sie der Bus in das Hügelgebiet der Castagniccia, dessen höchste Erhebung der Monte San Petrone mit 1.767 Metern ist. Die vielen Klöster, die sich hier befinden, dienten im 18. Jahrhundert als Versammlungsort der Freiheitskämpfer sowie Zentrum des Widerstandes. Ein in diesem Zusammenhang wichtiger und bekannter Name dazu ist Pasquale Paoli, der im Jahr 1758 in Morosiglia geboren wurde. Er war einer Revolutionär und Widerstandskämpfer auf Korsika. Während der Panoramafahrt sehen Sie unzählige korsische Brotbäume, den heutigen Kastanien, die seit dem 15. Jahrhundert auf der Insel gepflanzt werden. Sie besuchen einen Edelkastanienbaumverarbeitungsbetrieb und erhalten Einblicke in die Verarbeitung der Bäume. Anschließend gönnen Sie sich einen spuntino - einen typisch korsischen Imbiss, der aus Käse, Wurst, Aufstriche, Schafskäsefladen, Kalbsgulasch, Salat, Brot und Wein besteht. Lassen Sie sich die lokalen Köstlichkeiten schmecken. Am Nachmittag kehren Sie in einer Distillerie ein, wo ätherische Öle hergestellt werden. Am späten Nachmittag sind Sie zurück zum Hotel. (Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: Cap Corse – der Zeigefinger von Korsika – ca. 210 km

    Sie erkunden heute den nördlichsten Teil der Insel Korsik, der auf der Landkarte wie ein Zeigefinger aussieht. Entlang der knapp 40 Kilometer langen Küstenstraße reihen sich zahlreiche genuesische Wachtürme aneinander. Vorbei an Bastia führt Sie die Straße immer weiter nach Norden hinauf bis nach Macinaggio, dem größten Hafen vom Cap Corse. Dann führt die Straße weiter vorbei an Rogliano nach Moulin Mattei und ab hier wieder südlich bis Pino. In Pino verlassen Sie die Küstenstraße und durchqueren den Finger über Luri. In Erbalunga legen Sie einen Stopp ein und haben Zeit für einen Bummel durch die engen Gassen durch das Fischerdorf. Gönnen Sie sich ein Pietra (korsisches Bier). (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Ausflug in die Balagne - Calvi – ca. 220 km

    Bereisen Sie heute mit Ihrer örtlichen Reiseleitung die Balagne – den sogenannten Garten von Korsika, der sich zwischen der Désert des Agriates und Calvi ausstreckt. Das Gebiet hier ist sehr fruchtbar, so dass hier zahlreiche Oliven, Zitrusfrüchte und Wein wächst. Im Frühling ist alles grün und blüht, so dass der Name Garten Korsikas mehr als gerechtfertigt ist. Sie erreichen Calvi, ein mondänes Küstenstädtchen und wirtschaftliches Zentrum in Nordwest-Korsika. Sie besichtigen die Zitadelle und bummeln durch die belebte Unterstadt, die mit zahlreichen Bars, Kneipen und Geschäften gefüllt ist. Über die Mittagszeit haben Sie Freizeit in der Stadt, die Sie zur Probe der korsischen Fischsuppe nutzen sollten.

    Im Anschluss bringt Sie der Bus in die Bergdörfer der Balagne und Sie besichtigen Sant'Antonio, dem mittelalterlichen Adlernest im Herzen der Balagne. 75 Granitsteinhäuser mit ca. 80 Einwohnern thronen in etwa 500 Metern über dem Meer wie ein Adlernest auf der Bergkuppe und im Hintergrund sehen Sie die hohen Berge des Monte Grosso. Erbaut wurde das Städtchen von den Korsen im 9. Jahrhundert zum Schutz gegen die Sarazenen. Hier haben sie sich verbarrikadiert und gleichzeitig die Küste im Visier gehabt. Die Straßen sind so eng, dass kein Fahrzeug hindurch passt und die Autos außerhalb der Wehrmauern parken müssen. Weiter geht es nur zu Fuß! Zum Abendessen sind Sie zurück im Hotel. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 7. Tag: fakultativer Ausflug nach Corte mit Mittagessen in der Restonica-Schlucht – ca. 125 km

    Ein Natur-Ausflug steht auf Ihrem heutigen Tagesprogramm. Wenn Sie möchten, können Sie heute das wildromantische Tal des Golo mit dem Städtchen Corte, die ehemalige Hauptstadt der Insel besichtigen (Zusatzkosten: 88,- € pro Person, bei 15 Mindestteilnehmern, vor Ort zu bezahlen). Von Ihrem Hotel aus bringt Sie der örtliche Reisebus in das Zentrum von Korsika, welches mit einer atemberaubenden Natur gesegnet ist. Corte ist heute eine Universitätsstadt (die einzige der gesamten Insel) und hat ca. 3.000 Studenten. Das ist ungefähr die Hälfte der gesamten Einwohner. Sie können in Corte die Zitadelle besichtigen und den mühsamen Weg nach oben auch mit einem kleinen Züglein bewältigen (ca. 6 €). Die Zitadelle aus dem 9. Jahrhundert thront oben auf dem Berg und wurde von Ludwig XV. zur Kaserne umgebaut, wo dann im zweiten Weltkrieg korsische Patrioten eingesperrt wurden und die Kaserne als Kerker dienten. Heute ist ein Museum in der Zitadelle sowie die Fakultät für Bildende Künste und die Touristeninformation.

    Weiter geht es für Sie in die Restonica-Schlucht, dem berühmtesten Wandergebiet von Korsika. Die Straße durch die Schlucht ist etwa 15 Kilometer lang und überwindet einen Höhenunterschied von knapp 1.000 Meter. Sie fahren nur einen Teil davon und kehren in einem netten Restaurant ein und essen gemeinsam zu Mittag. Am Nachmittag kehren Sie zurück zum Hotel (Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Rückflug

    Je nach Flugzeit erreichen Sie den Flughafen in Bastia und fliegen mit Lufthansa zurück nach Deutschland. (Frühstück)


Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus.

Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Flug ab/an:

Reisetermine und Preise pro Person 2017

Termin / Infos
Preise
02.09. – 09.09.2017
max 25
im DZ  ab 1.678 €
im EZ  ab 1.968 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Halbpension ) DI1H 1.968 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 1.678 €
30.09. – 07.10.2017
max 25
im DZ  ab 1.638 €
im EZ  ab 1.928 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Halbpension ) DI1H 1.928 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 1.638 €


Ihr gewünschtes Zimmer ist nicht verfügbar?
Wir würden Sie trotzdem gern auf unseren Reisen Willkommen heißen. Bitte nutzen Sie das Buchungs-Formular, um Ihr gewünschtes Zimmer anzufragen. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!

Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Abflughafen kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Buchbare Flughäfen für An- & Abreise


Leipzig
Berlin-Tegel
Dresden
Frankfurt
Stuttgart
München
Düsseldorf
Rail & Fly (Zug zum Flug)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 70 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Das Zugticket erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.

Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
1. – 8.
Résidence San Pellegrino
Lage: Das Ende 2015 renovierte 3-Sterne-Hotel liegt direkt am Strand. Ideal für eine abendliche Abkühlung oder einen romantischen Strandspaziergang. In circa drei Kilometer Entfernung befindet sich das Örtchen Folelli. Ein Mal am Tag fährt ein kostenpflichtiger Pendelbus in den Ort, in welchem Sie kleine Einkäufe tätigen können.
Zimmer: Die großzügigen Zimmer sind mit Telefon, Safe, Terrasse und SAT-TV sowie einem privaten Badezimmer mit Dusche, WC und Haartrockner ausgestattet.
Ausstattung: Im hoteleigenen Restaurant lassen Sie sich die frisch und lecker zubereiteten Speisen der lokalen und internationalen Küche schmecken. Zudem können Sie in Teilen des Hauses das kostenfrei WLAN nutzen.

Internet: http://www.hotel-sanpellegrino.com
Reisegruppe vom 17.09.2016 bis 24.09.2016
155 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Stefanie Schneider
8 Tage lang zu Besuch auf der "Grünen Insel" im Mittelmeer
Reisegruppe vom 21.05.2016 bis 28.05.2016
85 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Sandra Winkler
Innerhalb von einer Woche haben wir die schönsten Seiten der Insel entdecken können. Gerade im Frühling blüht und grünt die üppige Natur, die Macchia mit vielen Heidebäumen, Zistrosen, Myrte, Thymian, Oregano und sogar Erdbeerbäume verströmten ihren Duft.

Weitere Reise-Empfehlungen für Sie

Wandern auf Korsika in Frankreich - Insel der Schönheit

10 Tage Rundreise Toulon - Bastia - Calvi - Balagne - Porto - Les Calanches - Ajaccio - Bonifacio - Porto Vecchio (ca....

zur Reise

Rundreise Andorra und Barcelona mit Flug

7 Tage Rundreise durch Andorra und Barcelona mit Flug An- und Abreise

zur Reise

Städtereise Marseille

4 Tage Städtereise Marseille mit Hafen, MuCEM, Chateau d'If und Seifensiederei

zur Reise

Rundreise Provence - auf Spuren großer Maler

9-tägige Studienreise in der Provence auf den Spuren großer Maler in Aix-en-Provence - Arles - St. Remy - Camargue -...

zur Reise

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: