Rundreise Südfrankreich – Provence und Cote d`Azur

12 Tage Rundreise im sonnigen Süden von Frankreich mit Nizza – Cannes – Esterel-Küste – Grand Canyon du Verdon – Monaco – St. Tropez – Arles – Cassis – Marseille – Camargue – Luberon-Gebirge – Abtei Sénanque – Avignon

Das Kloster Notre-Dame de Sénanque in der Provence – © samott - stock.adobe.com
Vicky Kern Eberhardt-Reisemanagerin: Vicky Kern E-Mail Mehr über mich
1 Termin 2024 / 5 Termine 2025 
19.06.2024 – 30.06.2024
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise
  Beratung & Buchung: (03 52 04) 92 112

Reisetermine, bei Busanreise

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin aus. Die Ausschreibung kann sich je nach Reisezeitraum unterscheiden.

19.06. – 30.06.2024
12 Tage
12.04. – 23.04.2025
12 Tage
24.05. – 04.06.2025
12 Tage
21.06. – 02.07.2025
12 Tage
12.07. – 23.07.2025
12 Tage
13.09. – 24.09.2025
12 Tage

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in der Provence und an der Cote d'Azur.

  • In der Parfümerie von Galimard in Grasse werden Sie in Geheimnisse der Parfümherstellung eingeweiht.
  • An der Cote d'Azur bestaunen Sie die Lieblingsorte der Schönen und Reichen: Nizza, Monaco, Cannes und bei einer Bootsfahrt, St. Tropez
  • Erkunden Sie mit Ihrer Reiseleitung das historische Zentrum mit dem antiken Theater in Arles.
  • Sie besuchen das kleine Dörfchen Cassis. Durch die Kreidefjorde, die schroff ins Meer abfallen, und den pittoresken Hafen ist der Ort ein wahrer Geheimtipp.
  • Sehen Sie eines der imposantesten römischen Bauwerke - das Aquädukt Pont du Gard.


  Olympische Sommerspiele

Liebe Frankreich-Freunde, vom 26.7. bis 11.8.2024 finden die Olympischen Sommerspiele in mehreren Orten Frankreichs, hauptsächlich im Ballungsgebiet Paris und in Marseille, statt. Die Paralympischen Spiele schließen sich vom 28.8. bis 8.9.2024 an. Aufgrund dieser Großveranstaltungen können wir für einige Reisen in 2024 keine Sommertermine anbieten und empfehlen für Ihre persönliche Reiseplanung, auf Monate außerhalb der Spiele auszuweichen.
19.06.2024 – 30.06.2024
1 Termin 2024 / 5 Termine 2025 
Min. 20
Wolfgang Kowalewski
Ihre Reiseleitung
ab/an Deutschland (19.06.)
Wolfgang Kowalewski
Beratung & Buchung
Telefon: (03 52 04) 92 112
oder in Ihrem Reisebüro

Weitere Reisen & Empfehlungen

  • 101 Termine in 2024
  • 176 Termine in 2025
  • 16.06. – 23.06.2024 / ab 2.298 €
  • + 5 weitere Termine
  • 14.09. – 22.09.2024 / ab 1.998 €
  • + 4 weitere Termine
  • 07.09. – 22.09.2024 / ab 3.598 €
  • + 3 weitere Termine
  • 15.10. – 20.10.2024 / ab 1.588 €
  • + 2 weitere Termine
  • 28.12. – 02.01.2025 / ab 1.998 €
  • 06.10. – 12.10.2024 / ab 1.638 €
  • 28.12. – 02.01.2025 / ab 1.858 €
  • 10.10. – 16.10.2024 / ab 1.698 €
  • + 4 weitere Termine
  • 21.01. – 25.01.2025 / ab 1.228 €
mehr entdecken...
Leistungen inklusive

  • Fahrt im Reisebus mit 4- oder 5-Sterne-Ausstattung
  • 11 Übernachtungen in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels
  • 11 x Frühstück vom Buffet
  • 11 x Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Eberhardt-Reiseleitung
  • Eberhardt-Reiseleiter-Funk
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • Besuch der Parfumeure von "Galimard" in Grasse
  • Stadtführungen in Nizza, Monaco und Marseille mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Stadtrundgänge in Cannes, Arles und Avignon
  • Bootsfahrt in der Bucht von St. Tropez
  • Ausflug zum Grand Canyon du Verdon und Besuch des Töpfereiortes Moustiers-St.-Marie
  • Ausflug in die Camargue und zum Wallfahrtsort Saintes-Maries-de-la-Mer
  • Ausflug in das Luberongebirge
  • Fahrt mit dem Petit Train in Cassis
  • Eintritt zum Pont-du-Gard

Ihr Reiseablauf zum Termin
"19.06.2024 – 30.06.2024"

 

Die Provence gehört zu den bedeutendsten europäischen Kulturlandschaften des Mittelalters und die Côte d’Azur ist heute nicht nur Tummelplatz der Reichen und Schönen, sondern auch eines der beliebtesten Bade- und Feriengebiete Europas. Das liegt natürlich auch am Hinterland, in dem malerische Städtchen und Dörfer die Hügelkuppen besetzen und den wundervollen Berg- und Flusslandschaften der Provence, die mit Schluchten und Felsformationen aufwartet und kulturhistorisch wertvolle Plätze und Ortschaften bietet. Bummeln Sie durch Nizza und Cannes, die „Perlen“ der französischen Riviera und mondäne Badeorte wie St. Tropez und Monaco. Lernen Sie die Schönheiten des Esterel- und Luberon-Gebirges sowie die Schluchten des Verdon-Flusses kennen und staunen Sie über uralte, mittelalterlich erhaltene Ortschaften wie Gordes, Aigues Mortes oder Moustiers Sainte-Marie.
Die Hinterlassenschaften der Römer und des Hochmittelalters erleben Sie an UNESCO-Weltkulturrerbe-Orten wie Avignon, Pont du Gard oder Arles.
Diese Rundreise in den Süden Frankreichs besticht durch ihre Vielfalt, das abwechslungsreiche Programm und dadurch, dass sie kaum (Reise-)Wünsche offenlässt. Ein Reisetraum in den Süden voller Exotik und Sonne, getragen von der Leichtigkeit des Lebens am Mittelmeer und der freundlichen Art seiner Bewohner!
Wir bieten Ihnen diese Reise alternativ auch mit Flug An- und Abreise an. Die Reisedauer verkürzt sich dabei um einen Tag.

1. Tag:  Anreise in den Raum Verona in Italien

Sie fahren mit unserem Reisebus von Dresden entlang der BAB4 und A9. Sie können entlang der Strecke unter anderem an folgenden Orten zusteigen: Chemnitz, Rasthof Vogtland, Nürnberg, Ingolstadt und München. Detaillierte Informationen zu den Zustiegs-Möglichkeiten finden Sie unter dem Punkt Anreise. Sollten Sie mit dem Auto oder dem Zug direkt zum Hotel anreisen, treffen Sie dort Ihren Reiseleiter und Ihre Reisegruppe. Gern erstellen wir Ihnen ein persönlich auf Ihre Anreise zugeschnittenes Angebot mit Zugverbindungen oder Parkplatz-Möglichkeit vor Ort.
Wenn Sie eine weite Anreise haben, empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung vor und/oder nach der Reise.
Anreise planen (Bus, Bahn, P+R, Übernachtung)
Sie reisen durch Sachsen und Bayern und danach durch Österreich über die Inntal- und Brennerautobahn in den Raum Verona zur Zwischenübernachtung in Ihrem Hotel in Vigasio.
Abendessen als 3-Gang-Menü Montemezzi Hotel Klima

2. Tag:  Weiterreise an die Cote d'Azur in Südfrankreich

Südlich am Gardasee und an Mailand vorbei geht es heute Vormittag durch die Lombardei in Richtung Mittelmeer. Malerisch schmiegt sich die italienische Riviera, deren nördlicher Teil als Blumenriviera bekannt ist, zwischen das Mittelmeer und die ligurischen Berge. Vorbei an Genua und San Genua reisen Sie über die französische Grenze an die Côte d´Azur. In den nächsten Tagen wohnen Sie in einem Hotel oberhalb von Cannes.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Hotel Novotel Antibes Sophia Antipolis Klima

3. Tag:  Stadtrundgang in Cannes – Panoramafahrt entlang der Esterelküste – Parfüm-Manufaktur in Grasse

Der Tag beginnt mit einem Rundgang durch die Festivalstadt Cannes. Die Altstadt mit Ihren verwinkelten Gassen und einladenden Cafés, überragt von den Resten der alten Burg mit dem trotzigen Bergfried und der Kirche Notre-Dame-d’Espérance auds dem 17. Jh. sind einen Bummel wert, auch wenn sie weniger bekannt sind als der „mondäne“ Teil des Badeortes am Meer. Sehenswert ist hier die weltberühmte Strandpromenade "La Croisette", der Mittelpunkt von Cannes, der mit weiteren Highlights, wie dem Boulevard der Stars und dem Kongresszentrum verbunden ist. Sie stehen stets im Rampenlicht bei den internationalen Filmfestspielen, die jedes Jahr hier stattfinden. Wandeln Sie unter Palmen auf den Spuren der Stars oder bummeln Sie einfach hinunter zum Hafen und besuchen Sie die edlen Luxusyachten, die sich sanft in den Wellen wiegen.
Im Anschluss unternehmen Sie eine Panoramafahrt entlang der Esterelküste, deren Hauptstraße am südlichen Rand des Esterelgebirges verläuft und mit ihren Aussichten auf die zerklüfteten Küstenabschnitte und malerischen Felsformationen zu den abwechslungsreichsten Straßen Südfrankreichs gehört. Danach besuchen Sie die oft als „Wlthauptstadt des Parfüms“ apostrophierte, in die Felslandschaft geschmiegte Stadt Grasse. Sie ist einer der Schauplätze des bekannten Romans „Das Parfüm“ von Patrick Süskind und dessen erfolgreicher Verfilmung. Hier im Ort erwarten Sie die Parfumeure der Parfümfabrik "Galimard" in Grasse, um Sie in die Geheimnisse der Parfumherstellung einzuweisen.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Hotel Novotel Antibes Sophia Antipolis Klima

4. Tag:  Ausflug zum Grand Canyon du Verdon – Töpferort Moustiers-St.-Marie

Heute laden wir Sie zu einem Ausflug ein, der Ihnen das schöne Hinterland der Côte d'Azur näherbringt. Auf der "Route Napoléon", deren Verlauf dem Weg Napoleons 1815 bei seiner Rückkehr von Elba nach Paris entspricht, geht es zum Grand Canyon du Verdon. Die Schluchten mit ihren steil abfallenden Felswänden gehören zu den spektakulärsten Naturschauspielen Europas: der Fluss Verdon grub hier in Millionen von Jahren ein bis zu 800 Meter tiefes Tal in die Felsen. Vor der atemberaubenden Kulisse majestätischer Berggipfel präsentiert sich Ihnen die tiefste Schlucht Europas. Anschließend treffen Sie zu einem Besuch im Töpferort Moustiers-St.-Marie ein, der zu den schönsten Dörfern Frankreichs gezählt wird. Bei einem Bummel durch die alten Gassen können Sie das wundervolle mittelalterliche Flair genießen. Dann geht die Fahrt zurück nach Cannes.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Hotel Novotel Antibes Sophia Antipolis Klima

5. Tag:  Ganztagesausflug an der Côte d'Azur – Stadtführungen in Nizza und Monaco

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Metropolen entlang der "Blauen Küste". Sie begeben sich auf einen Ganztagesausflug nach Nizza und Monaco.
Nizza zeichnet sich besonders durch das ganzjährig milde Klima und seine einzigartige Lage an der Engelsbucht aus. Die Großstadt ist die fünftgrößte in Frankreich und nach Marseille die zweitgrößte Stadt im Süden des Landes. Ihre malerische Altstadt liegt hinter der palmengesäumten Küstenstraße "Promenade des Anglais", die Sie mit ihren Designergeschäften und mondänen Hotels in Staunen versetzen kann. Zentral in der Altstadt liegt als Ausgangspunkt zu den verwinkelten Gassen mit alten mediterranen Häusern der Blumenmarkt, auf dem die Händler neben Blumen auch Südfrüchte, Fisch, Gemüse und Souvenirs anbieten.
Anschließend geht die Fahrt entlang der reizvollen Küstenstraße ins Fürstentum Monaco. Vorbei an exotischen Gärten und durch malerische Gassen führt Sie der Stadtrundgang zur Kathedrale, in der unter anderen Fürstin Gracia Patricia, die einstige Schauspielerin Grace Kelly, die den monegassischen Fürsten Rainier heiratete und 1982 bei einem Autounfall ums Leben kam, begraben liegt und weiter zum zentralen Platz Monacos vor dem Fürstenpalast. Hell hebt sich der aus einer mittelalterlichen Burg entstandene, heute im barocken Gewand erscheinende Palast der Fürstenfamilie Grimaldi von seiner Umgebung ab. Von der Anhöhe aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Bucht und den Stadtteil Monte Carlo. Danach fahren Sie auf der Formel-1-Strecke des "Grand Prix von Monaco" in Richtung Casino. Die historische Spielbank aus der 2. Hälfte des 19. Jh. gehört zu den bekanntesten weltweit und ist bis heute Treffpunkt der High Society nicht nur Europas, sondern auch der Reichen aus Amerika und dem Nahen Osten. Sie haben Zeit, den ganzen Stolz der Monegassen zu bewundern. Entlang der Hochhäuser und Villen der Schönen und Reichen geht es zurück zum Hotel.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Hotel Novotel Antibes Sophia Antipolis Klima

6. Tag:  Bootsfahrt im Golf von St. Tropez – Bummel in St. Tropez – Weiterreise nach Arles in der Provence

Heute bringt Sie der Bus zunächst von Cannes nach Ste. Maxime. Von hier starten Sie zur Bootsfahrt durch den Golf von St. Tropez, eine der schönsten Buchten der Côte d'Azur. In St. Tropez können Sie durch die Gässchen bummeln, sich an der Hafenpromenade einen Café au lait gönnen oder einfach nur die traumhaften Yachten bewundern.
Danach reisen Sie gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe nach Arles in der Provence, wo Sie Ihr nächstes Hotel beziehen.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Inter-Hotel Mireille Klima

7. Tag:  Stadtbummel in Arles – Freizeit

Ihr Bus-Chauffeur hat heute Ruhetag, deshalb unternimmt Ihr Reiseleiter mit Ihnen einen kleinen Bummel durch das historisch sehenswerte Zentrum von Arles. Sie werden erstaunt sein, in welch gutem Zustand sich die römische Arena, das antike Theater und die Konstantinthermen befinden! Kein Wunder, dass all diese antiken Bauwerke schon seit 1981 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen. Dazu gehört auch die unweit der römischen Bauten stehende Kathedrale St. Trophime, bei deren Bau Steine der antiken Gebäude verwendet wurde. Die ehemalige Benediktiner-Abteikirche besticht durch ihre kunstvolle Ausführung als Basilika der Hochromanik mit bereits vorhandenen gotischen Stilelementen. Vor allem der Kreuzgang und das mit Figuren in Hochromanik verzierte Hauptportal sind weithin bekannt.
Anschließend haben Sie ausreichend Zeit, verschiedene Museen berühmter Maler zu besuchen oder ein gutes Essen in einem typisch provenzalischen Restaurant zu genießen.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Inter-Hotel Mireille Klima

8. Tag:  Ausflug nach Cassis und Marseille

Der Tag beginnt ganz romantisch in dem kleinen Dörfchen Cassis. Durch die Kreidefjorde, die schroff ins Meer abfallen, die alten Häuser und seinen pittoresken Hafen ist der Ort ein wahrer Geheimtipp. Überragt von den Befestigungsanlagen einer alten Burg, die heute zu Luxuswohnungen ausgebaut sind und sich im Privatbesitz befinden, präsentiert sich der Reiz des Ortes hauptsächlich nahe der Hafenfront. Die Schönheit dieser hübschen Kleinstadt entdecken Sie bei der inkludierten Fahrt mit dem Petit Train, einem motorisierten Minizug, noch intensiver. Genießen Sie doch in einer der Bars oder einem Café einen Weißwein mit Blick auf die bunten Häuser am Hafen und den vorgeschobenen Leuchtturm oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt zu den Calanques, den steilen, fjordähnlichen Küsteneinschnitten in die Kalksteinfelsen, von Cassis (Zusatzkosten: ca. 21€).
Am Nachmittag erleben Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter Frankreichs zweitgrößte Stadt Marseille und deren alten Hafen mit kleinem Fischmarkt. Hier am Hafen beginnt auch die ehemalige Prachtstraße „La Canèbiere“, die ihren Namen vom früheren Hanfhandel (lateinisch „Cannabis“) bekam. Nutzen Sie Ihre Freizeit, um mit dem kleinen Stadtzug (Zusatzkosten: ca. 9€) durch das erhaltene alte Viertel „Quartier du Panier“ zum Wahrzeichen von Marseille, der auf dem Berg über der Stadt thronenden Kirche Notre Dame de la Garde, zu fahren. Von hier genießen Sie einen herrlichen Ausblick über die Metropole!
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Inter-Hotel Mireille Klima

9. Tag:  Ausflug in die Camargue – mittelalterliche Stadt Aigues Mortes

Der heutige Tag steht im Zeichen der wohl eigenartigsten Landschaft der Provence, der Camargue. Hier hat sich der, kurz vor Erreichen des Meeres, verzweigende Fluss Rhône, durch Sandaufschüttung, eine flache, mit Lagunen durchsetzte Schwemmlandebene mit ganz besonderer Tier- und Pflanzenwelt geschaffen. Das Mündungsdelta der Rhône ist bekannt durch wildromantische Natur, die weißen Pferde, die schwarzen Stiere und seine rosa Flamingos und nicht zuletzt durch den bekannten Wallfahrtsort Saintes-Maries-de-la-Mer.
Hier wird – hauptsächlich durch Sinti und Roma aus Frankreich und ganz Südeuropa, die „schwarze Madonna“ verehrt, die eng mit den Legenden von der christlichen Mission der Gegend verbunden ist.
Später unternehmen Sie in der am Rand der Camargue gelegenen mittelalterlichen Stadt Aigues Mortes einen Bummel durch das mittelalterliche Zentrum. Die vom französischen König Ludwig IX., den Heiligen, planmäßig angelegte Stadt diente einst als Kreuzzugshafen und verbreitet noch immer mittelalterliches Flair. So ist sie noch von ihrer komplett erhaltenen Stadtbefestigung mit vielen Türmen und allen ehemaligen Stadttoren umgeben. Auf dem Wehrgang kann man immer noch den ganzen Altstadtkern umrunden.
Sie erreichen Ihr Hotel in Arles am frühen Abend, sodass noch ein wenig Zeit für eigene Erkundungen bleibt.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Inter-Hotel Mireille Klima

10. Tag:  Ausflug in das Lubéron-Gebirge – Abtei Sénanque – Gordes

Heute fahren Sie vorbei an Saint-Rémy-de-Provence, in deren Abtei, die im 18. Jh. in eine Nervenheilanstalt umgewandelt worden war, Ende des 19. Jh. der berühmte Maler Vincent van Gogh für einige Zeit lebte. Dann geht es weiter nach Sénanque. Bekannt ist dieser Ort durch seine Zisterzienserabtei, ein gelungenes Beispiel für die Baukünste des Ordens, der mit seinem schlichten, aber gerade dadurch die Raumaufteilung, die Proportionen und die Funktionalität der Gebäude zum Ausdruck bringenden Architekturstil seine Armuts- und Keuschheitsideale umsetzte.
Die Tour führt Sie weiter nach Gordes, einem typisch provenzalisches Bergdorf, dessen mittelalterliches Erscheinungsbild, mit dem die alten Gemäuer eine Bergkuppe des Lubéron-Gebirges, das den Status eines regionalen Naturparks hat, überragt. Kein Wunder, dass Gordes ebenfalls das Prädikat eines der schönsten Dörfer Frankreichs erwerben konnte. Danach erreichen Sie Roussillon, das Dörfchen, das ebenfalls zum „Verein der schönsten Dörfer“ gehört. Historisch bedeutsam wurde es durch seine besondere ockerhaltige rote Erde. Die malerischen Ockerbrüche mit ihren vielfältigen Farbschattierungen faszinierten hier schon viele Eberhardt-Reisende. Bevor Sie nach Arles zurückkehren, unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch diese malerische Felsen- und Farbwelt.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Inter-Hotel Mireille Klima

11. Tag:  Pont du Gard – Papststadt Avignon

Gleich zwei bekannte UNESCO-Weltkulturerbestätten stehen heute auf Ihrem Rundreiseprogramm. Am Morgen begeben Sie sich zu einem der eindrucksvollsten römischen Bauwerke, dem Aquädukt Pont du Gard. Die 49 Meter hohe Steinbrücke mit drei Etagen ist eine der besterhaltenen Wasserkanäle aus der Römerzeit. Sie führte damals das Quellwasser aus der Nähe von Uzès bis in die Stadt Nimes. Das berühmte Bauwerk steht seit 1985 auf der UNESCO-Welterbe-Liste.
Zehn Jahre später wurde auch Ihr nächstes Ziel in diese Liste aufgenommen: der historische Kern der Papststadt Avignon. Hier sind nicht nur die mittelalterlichen Altstadtviertel sehenswert. Besondere Höhepunkte sind die Brücke Pont Saint Benezet und der imposante Papstpalast. Erstere wird in einem eigenen Lied besungen und der Palast gilt als das größte erhaltene nicht sakrale Bauwerk der Gotik. Sie unternehmen einen kleinen Stadtbummel und haben auch noch genügend Zeit, den Papstpalast zu besichtigen.
Durch das Tal der Rhône fahren Sie, immer am Fluss entlang, zu Ihrem Hotel für die letzte Übernachtung in Frankreich nach Chalon-sur-Saône, der zweitgrößten Stadt der Region Burgund.
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü Hotel ibis Styles Chalon sur Saône Klima

12. Tag:  Rückreise nach Deutschland

Bei Ihrer heutigen Rückreise besteht planmäßig die erste Möglichkeit des Ausstiegs in Basel an der BAB5. Weiter führt die Route über Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt/Main, Erfurt, Gera und Chemnitz A72 zurück nach Dresden (alle Ausstiegsmöglichkeiten, die bei Bedarf angesteuert werden, finden Sie unter dem Menüpunkt „Anreise“). Wenn Sie mit dem Auto oder dem Zug angereist sind, verabschieden Sie sich am Hotel von der Reisegruppe und treten Ihre Heimreise individuell an (Gern lassen wir Ihnen dazu entsprechende Informationen zukommen.).
Durch Burgund, die Freigrafschaft Franche-Comte und zuletzt das Elsass reisen Sie, vorbei an Belfort und Mulhouse mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen an die Provence und die Côte d'Azur von Frankreich über deutsche Autobahnen zurück nach Hause.
Frühstück vom Buffet
Busanreise
Fluganreise
Eigenanreise

Reisetermine & Preise

Termine / Preise pro Person für 2024, bei Busanreise
19.06. – 30.06.2024
12 Tage
Wolfgang Kowalewski
ab/an Deutschland
  DZ ab   2.528 €
  EZ ab   3.198 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.528 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) DI1H 3.198 €
Termine / Preise pro Person für 2025, bei Busanreise
12.04. – 23.04.2025
12 Tage
  DZ ab   2.488 €
  EZ ab   3.278 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.488 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) DI1H 3.278 €
24.05. – 04.06.2025
12 Tage
  DZ ab   2.498 €
  EZ ab   3.178 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.498 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) DI1H 3.178 €
  Termin zur Lavendelblüte
21.06. – 02.07.2025
12 Tage
  DZ ab   2.528 €
  EZ ab   3.198 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.528 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) DI1H 3.198 €
  Termin zur Lavendelblüte
12.07. – 23.07.2025
12 Tage
  DZ ab   2.548 €
  EZ ab   3.218 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.548 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) DI1H 3.218 €
13.09. – 24.09.2025
12 Tage
  DZ ab   2.448 €
  EZ ab   3.128 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.448 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) DI1H 3.128 €
  Premiumreise oder 5-Sterne-Reisebus   Unverbindliche Reservierung möglich   Busroute   DZ/EZ frei buchbar   DZ/EZ auf Anfrage buchbar   DZ/EZ ausgebucht   vorgesehene Reise(beg)leitung
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm unserer Gruppenreise ist ideal, die Termine sind es für Sie nicht? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit dem entsprechenden Reisepreis für eine Privatreise zum Selbstfahren, mit Mietwagen, Driverguide oder Reiseleiter zu Ihrem Wunsch-Reisetermin. Die Servicegebühr für die Erarbeitung eines individuellen Angebots beträgt je nach Aufwand 50 € bis 100 €, welche Ihnen bei Fest-Buchung der Reise wieder verrechnet werden. Bitte nutzen Sie das folgende Anfrage-Formular, wir nehmen dann umgehend Kontakt zu Ihnen auf, um das mögliche Reiseprogramm mit Ihnen zu besprechen.

Privatreise jetzt anfragen!
Informationen

  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen bei Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn
  • Gültiger Personalausweis erforderlich
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen und – falls notwendig – übernehmen wir für Sie die Visabeschaffung (nur für deutsche Staatsbürger möglich). Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier vom Auswärtigen Amt:
Fragen & Antworten
Viele Fragen rund um die Themen Reiseablauf, Buchung, Zahlung und vielem mehr kommen auf, wenn Sie eine Reise auf unserer Internetseite oder in unseren Katalogen gefunden haben. Hier können Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihre Reise mit Eberhardt TRAVEL finden.
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Eingeschränkte Mobilität auf Reisen betrifft jeden Reisegast, dessen Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung eingeschränkt ist, und er aus diesem Grund nicht an allen Führungen und Besichtigungen teilnehmen kann.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin
"19.06.2024 – 30.06.2024"

  1. – 2.
Vigasio
Montemezzi Hotel
  2. – 6.
Valbonne
Hotel Novotel Antibes Sophia Antipolis
  6. – 11.
Arles
Inter-Hotel Mireille
  11. – 12.
Chalon-sur-Saone
Hotel ibis Styles Chalon sur Saône


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise / Parken & Reisen

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zu einem Bus-Zustieg entlang unserer Reiserouten anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die deutschen PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die deutschen PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.
  Busrouten und Zustiege bei Anreise anzeigen
  Busrouten und Ausstiege bei Rückreise anzeigen

Möglichkeit zur Vor- & Nachübernachtung

Wenn Sie eine weite Anreise haben, empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung vor und/oder nach der Reise. So können Sie bequem an den ausgeschriebenen Zustiegen in unseren Reisebus ein- bzw. aussteigen und an der Reise teilnehmen. Bitte geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachübernachtung im Punkt „Anreise“ an, falls gewünscht.

Übernachtungen im Hotel Ibis Dresden Hotel Bastei oder Königstein - Sachsen – ab 58 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im Hotel "InterCityHotel Dresden" - Sachsen – ab 73 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im QUICK Hotel Kesselsdorf inkl. PKW-Parkplatz (kein Tiefgaragenstellplatz) – ab 45 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar



  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Reiseberichte zu dieser Reise

Reisegruppe vom: 16.09.2023 – 27.09.2023
Cassis Hafen
Côte Estérel
Arles Reattu Museum
Bootsfahrt von St. Maxime nach St. Tropez
Marseille Notre-Dame de la Garde
Ockersteinbruch von Roussillon

Imposante Bergwelten, malerische Felsküsten, sonnige Strände, charmante Städte und beeindruckende Kulturdenkmale – dies und vieles mehr erlebten wir während unserer Rundreise in die Provence und an die Côte d'Azur

Reisegruppe vom: 21.05.2023 – 31.05.2023
Avignon Papstpalast
Blick auf Nizza
Alpilles bei Le Beaux de Province
Fahrt zum Grand Cayon de Verdon
Alpenblick von der Europabrücke
Blick auf Monaco

Imposante Gebirgspanoramen, fantastische Küstenlandschaften, traumhafte Buchten, alte und neue Hafenstädte, idyllische Dörfer in den Bergen der französischen Seealpen, einzigartige Sehenswürdigkeiten – dies und vieles mehr erlebten wir gemeinsam während unserer 12tägigen Reise in die Provence und an die Côte d'Azur.

Reisegruppe vom: 18.06.2022 – 29.06.2022
Verdon
Monaco
Küstenstraße nach Monaco
Constantin Thermen Arles
Les Baux de Provence
Monaco

Eine Reise in die Welt der Sinne – immer wieder verzaubern uns Natur, Farben und Düfte der Provence und der Côte d’Azur. Strahlendes Gelb, Blau, Grün und Orange, verwoben in Sonne und Licht, haben viele Künstler in großartige Kunstwerke verwandelt. Wir entdecken Bilder von Vincent van Gogh an originalen Schauplätzen der Natur.

Reisegruppe vom: 15.09.2019 – 25.09.2019
UBoot Jaques Cousteau
Provenzalisches Borie
Alter Hafen Marseille
St. Tropez
Mühle von Daudet
Van Gogh Brücke Gemälde

Südfrankreich ist für viele ein Ort der Sehnsucht: Türkisblaues Meer und lange Sandstrände der Côte d'Azur, Lavendelduft und einsame Bergdörfer der Voralpen, römische Prachtbauten der Provence und Künstler die das Licht einfangen und für uns verewigen.

Beratung & Buchung
(03 52 04) 92 112

Mo – Fr: 07:00 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 15:00 Uhr
Reisecode: FR-PRO12, ab 2.368 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 14.06.2024 17:26:25

Das sagen unsere Reisegäste

Kommentar zum Reisebericht, Inge Schoppe am 31.10.2023
Hallo, diese sehr schöne Reise durch Südfrankreich hat uns sehr beeindruckt. Der Besuch der vielen unterschiedlichen Städte und Orte war interessant.
Das Abendessen in Cannes war gut. Leider war das Abendessen in Arles nicht im geringsten zufriedenstellend. Die Speisen waren niveaulos und zeigten nicht im geringsten dass wir uns in Frankreich befanden. Schade!
Von der Reiseleiterin hätten wir uns etwas mehr Engagement gewünscht.
Inge Schoppe
M. Lüdecke am 03.10.2023
Insgesamt eine schöne, gelungene Reise. Sehenswertes, Natur und Freizeit waren ausreichend vorhanden. Die Reise war sehr abwechslungsreich und mit vielen Höhepunkten. Die Hotels hatten Charme. Das Essen am Abend war nicht für Jedermann und auch nicht immer schmackhaft. Hier sollte man etwas mehr Budget einkalkulieren. Unsere Reiseleiterin war engagiert und hat uns jederzeit gut begleitet. Unser Busfahrer hat uns sicher und gut zu unseren Zielen transportiert und eine gute Hand bei der Auswahl der Routen bewiesen.
S. Roessler am 27.06.2023
Wir haben sehr viel gesehen, aber es war einfach zu viel in den Reiseverlauf reingepackt. Grund der Reise war die Lavendelblüte, hatte extra nachgefragt, aber leider nur ganz kurz gesehen. Die Flamingos hätten wir uns sehr gern näher angesehen, leider war da nichtmal ein Fotohalt vorgesehen. Die Hotels waren soweit in Ordnung, Essen war ok. Der Busfahrer hat teilweise mehr und besser erklärt wie der Reiseleiter. So eine Reise steigt und fällt mit dem Reiseleiter, leider müssen wir sagen er war völlig fehl am Platz. Erstmal sein gestottere, bevor er einen vollständigen Satz zu stande gebracht hat. 2. Nichts individuelles, alles nach Schema F abgearbeitet. Etwas Entspannungsmusik, landestypisch, wäre angebracht gewesen, während der Fahrt. Seine Antwort darauf war er hört zu Hause auch keine Musik?! Kaffee gabs im Bus auch nicht, würde sich nicht lohnen. Es gibt einfachen Einrührkaffee mit etwas heißem Wasser, das wäre ok gewesen. In Monaco hatten wir eine Spitzenreiseleiterin (Moni) - da lagen Welten zwischen Wolfgang und Moni. Der Reiseleiter in Marseille (Philipp) war auch sehr gewöhnungsbedürftig und sehr schlecht zu verstehen. Ein großes Lob an den Busfahrer, tolle Leistung! Ob man mit so großen Reisebussen in die schon verstopften Städte fahren muß - ist fraglich.

Antwort von Astrid Wagner, Eberhardt TRAVEL am 03.07.2023
Liebe Frau Roessler, lieber Herr Kockisch,
wir bedanken uns für Ihre Reisebewertung. Wir bedauern sehr, dass die Reiseleitung nicht Ihren Vorstellungen und Erwartungen entsprochen hat. Seien Sie versichert, dass wir in eine kritische Auswertung gegangen sind. Das große Lob zum Fahrer reichen wir gern weiter.
Wir hoffen Sie haben dennoch viele schöne Eindrücke aufnehmen können.
Herzliche Grüße
Ihre Astrid Janke und das gesamte Team von Eberhardt TRAVEL

G. Paubel am 08.06.2023
Marseille war ein Reinfall. Bitte in Zukunft diese Stadt früh ansteuern, bevor die Kreuzschifffahrer ausschwärmen. Durchweg sehr gute Hotels, sehr gutes Essen. Sehr kompetenter Busfahrer. Reiseleitung löste alle auftauchenden Probleme. Sehr inspirierende Reise. Besonders gut: Arles mit dem zentral gelegenen Hotel
H. Zönnchen am 02.06.2023
Hotel Mireille war ohne Fahrstuhl
Kommentar zum Reisebericht, Christine und Joachim Hinz am 13.07.2022
Hallo Barbara, danke für den ausführlichen Bericht unserer gemeinsamen Reise. Die Beschreibungen und die vielen Bilder helfen uns beim Zuordnen der Erlebnisse. Dank ihrer kompetenten Reiseleitung haben wir viele Orte, Landschaften und Eigenarten kennenlernen dürfen. Zusätzliche Highlights haben wir gern mitgemacht und als Bereicherung empfunden. Die von uns zu bemängelnden Probleme und Unzulänglichkeiten im Hotel in Arles, haben wir Eberhardtreisen geschildert und ausführlich besprochen und hoffen, daß dieses Hotel nicht mehr als Unterkunft angeboten wird. Wir wünschen Ihnen persönlich Gesundheit und noch viele schöne Reisen und zufriedene „Kunden“. Mit freundlichen Grüßen Christine und Joachim Hinz

Antwort von Barbara Mihut, am 18.07.2022
Liebe Frau Hinz, lieber Herr Hinz,
herzlichen Dank für Ihren freundlichen Kommentar! Ja, es war eine sehr schöne Reise, und ich hatte noch Tage danach wunderschöne Bilder im Kopf. Viele Gäste waren ja auch so interessiert wie Sie, da macht es besonders Spaß, viel von Land und Leuten zu zeigen. Danke auch für Ihre guten Wünsche. Bleiben Sie ebenfalls gesund und reisefreudig!
Ihre Barbara Mihut

Kommentar zum Reisebericht, Christine und Joachim Hinz am 13.07.2022
Hallo Barbara, danke für den ausführlichen Bericht unserer gemeinsamen Reise. Die Beschreibungen und die vielen Bilder helfen uns beim Zuordnen der Erlebnisse. Dank ihrer kompetenten Reiseleitung haben wir viele Orte, Landschaften und Eigenarten kennenlernen dürfen. Zusätzlich Highlights haben wir gern mitgemacht und als Bereicherung empfunden. Die von uns zu bemängelnden Probleme und Unzulänglichkeiten im Hotel in Arles, haben wir Eberhardtreisen geschildert und ausführlich besprochen und hoffen, daß dieses Hotel nicht mehr als Unterkunft angeboten wird. Wir wünschen Ihnen persönlich Gesundheit und noch viele schöne Reisen und zufriedene „Kunden“. Mit freundlichen Grüßen Christine und Joachim Hinz
Kommentar zum Reisebericht, Beatrix Möhring am 31.08.2019
Es war mal wieder eine erlebnisreiche Reise mit Eberhardt und ich wieder im Besitz hunderter Fotos,von denen ich sehr viele in meinen eigenen Reisebricht untergebracht habe und wieder von ursprünglich 30 Seiten im Ende auf 83 Seten gekommen bin. Doch nun bin ich mit dem lesen des Reiseberichtes von Gina und ihren Fotos endlich am Ende der Verarbeitung der Reise und kann eine neue für das kommende Jahr aussuchen.
Kommentar zum Reisebericht, Familie Bonitz am 06.10.2018
Wir hatten diese Reise gebucht, weil wir uns auf die vielfältigen Eindrücke über das Gebiet bezüglich der Sehenswürdigkeiten zu Natur und Kultur schon im Vorhinein gefreut haben, und wir wurden nicht enttäuscht. Die Reise war sehr gut organisiert und zu der Abfolge von Highlights bekamen wir regelmäßig noch jede Menge Hintergrundinformationen von unserer kompetenten Reiseleiterin. Auch der Fahrer war in manch kritischer Situation zu bewundern. - Vielen Dank für den gelungenen Urlaub!
Familie Bonitz
Kommentar zum Reisebericht, Dagmar Girke am 29.06.2017
Heute habe ich unser Gruppenbild dankend erhalten. Ja, eine ganz tolle Reise, mit einem sehr guten Reiseleiter und einem sehr guten Fahrer sind zu Ende. Die Eindrücke, die wir mitnehmen konnten, waren fantastisch. Nachdem ich nun auch meine Bilder alle heruntergeladen habe, und sie mit einem kleinen Abstand noch einmal richtiggehend genießen konnte, habe ich unsere Reise ein weiteres mal genossen. Danke auch an Florian, der mir so einige male Tipps für ein gutes Foto gegeben hatte. Die Reise-Zusammenstellung und Durchführung waren sehr gut. Was ich bemängeln möchte, ist das Quartier in Italien. Dies würde ich auf keinem Fall weiter empfehlen. Dafür das Quartier in Le Cannet, was zwar nicht unbedingt zentral lag, aber einen sehr guten Service und einen sehr guten Koch hatte. Hier konnten wir die französische Küche auf das feinste genießen. Im Hotel in Arles, was auch nicht zentral lag, war das Personal vollkommen überfordert, so das hier Klärungsbedarf mit dem Hotel besteht. 3 Reisegruppen, mit über 100 Gästen wurden von 3 Servic-Kräften, davon 2 Hilfskräfte, die vollkommen kopflos durch den Raum liefen, mehr schlecht als recht, versorgt. Das geht gar nicht.
Alles im allen, bekommt von mir das Gesamtpaket, die Note 2.
Ich wünsche allen noch weitere gute Reisen, und solch gute Reisebegleiter von Eberhardt.