Große Rundreise in Kroatien und Herzegowina

13 Tage Busreise mit Zagreb – Plitwitzer Seen – Krka-Wasserfälle – Trogir – Split – Mostar – Neretva-Tal – Dubrovnik – Hvar – Starigrad – Petrcane – Porec

Blick auf alte Brücke in Mostar, Bosnien und Herzegowina – © lukaszimilena - Adobe Stock
Sylvia Sann Eberhardt-Reisemanagerin: Sylvia Sann E-Mail Mehr über mich
1 Termin 2024 
22.09.2024 – 04.10.2024
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise
  Beratung & Buchung: (03 52 04) 92 112

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Kroatien und Herzegowina.

  • Bei einer Bootsfahrt im Neretva-Delta entdecken Sie die Pflanzen- und Tierwelt dieses Naturschutzgebiets.
  • In der Herzegowina entdecken Sie die weltberühmte Brücke von Mostar – Zeugnis der orientalischen Kultur und der Architektur.
  • Sie haben genügend Zeit, die Vielfalt des wunderschönen Stadtensembles Dubrovnik zu entdecken. Ihr Hotel befindet sich direkt in der Stadt.
  • Ein gewaltiger Standortvorteil beim Erkunden des UNESCO-Weltnaturerbes Plitwitzer Seen ist die wundervolle Lage Ihres Hotel direkt am Nationalpark!
22.09.2024 – 04.10.2024
1 Termin 2024 
Min. 20
Christin Kuschka
Ihre Reiseleitung
ab/an Deutschland (22.09.)
Christin Kuschka
Beratung & Buchung
Telefon: (03 52 04) 92 112
oder in Ihrem Reisebüro

Weitere Reisen & Empfehlungen

  • 14.05. – 24.05.2025 / ab 2.418 €
  • + 2 weitere Termine
  • 04.09. – 17.09.2024 / ab 2.348 €
  • + 3 weitere Termine
  • 28.09. – 12.10.2024 / ab 2.678 €
  • 29.09. – 13.10.2025 / ab 2.828 €
  • 31.08. – 09.09.2024 / ab 2.548 €
  • 07.09. – 16.09.2024 / ab 3.598 €
  • 15.09. – 22.09.2024 / ab 2.328 €
  • + 9 weitere Termine
  • 20.07. – 27.07.2024 / ab 3.438 €
  • 15.10. – 24.10.2024 / ab 2.038 €
mehr entdecken...
Leistungen inklusive

  • Fahrt im Reisebus mit 4-Sterne-Ausstattung
  • 12 Übernachtungen in ausgewählten Hotels
  • 12 x Frühstück vom Buffet
  • 12 Abendessen vom Buffet oder als 3-Gang-Menü
  • Eberhardt-Reiseleitung oder -Studienreiseleitung
  • Eberhardt-Reiseleiter-Funk
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • Stadtführung in Zagreb
  • Stadtführung in Split
  • Stadtführung in Dubrovnik mit Eintritt in das Franziskanerkloster
  • Stadtführung in Mostar
  • Eintritt in den Nationalpark Plitwitzer Seen
  • Eintritt in den Nationalpark Krka-Wasserfälle
  • Ausflug in das Neretva-Delta mit Bootsfahrt
  • Fährüberfahrt auf die Insel Hvar mit Stadtführung in Hvar
  • Stadtführung in Šibenik mit Außenbesichtigung der Kathedrale sveti Jakov
  • Stadtführung in Poreč mit Besuch der Euphrasius Basilika
  • 1 Mittagessen im Neretva-Delta
Zubuchbare Leistungen

  • Bitte mit der Buchung reservieren:
  • Ausflug nach Montenegro TA HR-GRKRO-MONTE 70 € (Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen)

Ihr Reiseablauf zum Termin
"22.09.2024 – 04.10.2024"

 

Diese abwechslungsreiche Rundreise zeigt Ihnen die bemerkenswerte Landschaftsvielfalt Kroatiens, als Weltnaturerbe geführte besondere Gebiete und die interessantesten denkmalgeschützten Städte. Entdecken Sie idyllische Inseln und Nationalparks, erkunden Sie die architektonische Höhepunkte der Altstädte Dalmatiens und schwelgen Sie in der besonderen Atmosphäre der Küste der blauen Adria! Es wird eine Zeitreise, bei der Sie nicht nur die Höhepunkte kroatischer Historie, Baukunst und Naturverbundenheit kennenlernen können, sondern die Sie auch nach Mostar in die Herzegowina zur weltberühmten Völker verbindenden „Alten Brücke“ und ihrer neueren Geschichte bringt. Ein fakultativer Ausflug führt Sie nach Montenegro. Hierbei werden Sie die Bucht von Kotor kennenlernen. Außerdem besuchen Sie die alte Stadt Perast und selbstverständlich auch die einst sehr bedeutende Seefahrerstadt Kotor. Lassen Sie sich von einer Reise begeistern, die unerwartet viele Höhepunkte für Sie bereithält!

1. Tag:  Anreise in den Raum Maribor

Sie reisen heute mit dem Reisebus südwestlich von Dresden entlang der BAB72. Entlang der Strecke können Sie unter anderem an folgenden Orten zusteigen: Chemnitz, Plauen über Regensburg und Passau. Detaillierte Informationen zu den Zustiegs-Möglichkeiten finden Sie unter dem Punkt Anreise. Sollten Sie mit dem Auto oder dem Zug direkt zum Hotel anreisen, treffen Sie dort Ihren Reiseleiter und Ihre Reisegruppe. Gern erstellen wir Ihnen ein persönlich auf Ihre Anreise zugeschnittenes Angebot mit Zugverbindungen oder Parkplatz-Möglichkeit vor Ort.
Wenn Sie eine weite Anreise haben, empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung vor und/oder nach der Reise.
Anreise planen (Bus, Bahn, P+R, Übernachtung)
22.09.2024: Ihre Anreise führt Sie zunächst an Regensburg und Passau vorbei nach Oberösterreich. Bald tauchen Sie bei dieser sehr attraktiven Tour in die Wunderwelt der Alpen ein. Bei schönem Wetter werden Sie all die schroffen Bergspitzen zu sehen bekommen. Majestätisch grüßen Sie die Rottenmanner Tauern und die Ennstaler Alpen im Vorbeifahren. Ihre Reise verläuft ein gutes Stück durch die waldreiche Steiermark, das grüne Herz von Österreich. Hinter Graz verlassen Sie die Bergwelt und bald erreichen Sie Slowenien. Ihr Hotel bei Maribor befindet sich im Pohorje-Gebirge, wo regelmäßig alpine Skiwettkämpfe im Weltcup stattfinden. Im Restaurant des Hotels lassen Sie beim Abendessen den Tag gemütlich ausklingen.

Fahrstrecke: Bus: ca. 830 Kilometer

2. Tag:  Weiterreise in die kroatische Hauptstadt Zagreb

23.09.2024: Nach der morgendlichen Stärkung am Frühstücksbuffet geht Ihre Reise weiter. Sie gelangen zunächst durch die fruchtbare Ebene des Drau-Feldes in das Mittelgebirge der Hrvatsko Zagorje und sind nun in Kroatien unterwegs. Diese Gegend wird geprägt von Bauernland und dichtem Nebeneinander von Wiesen, Feldern, kleinen Waldstücken und Weinbergen. Kurz vor Zagreb zeigen sich Ihnen die bewaldeten Erhebungen des Medvenica-Gebirges, auch ein wichtiger Ort des alpinen Wintersports. In der kroatischen Hauptstadt angekommen, laden wir Sie zu einer Stadtrundfahrt ein. Zagreb verfügt über eines der attraktivsten Stadtbilder im Süden Europas. Zur Habsburger Herrschaft hieß die Stadt Agram und der bekannte Kölner Architekt Hermann Bollé gestaltete Teile der Stadt im späten 19. Jahrhundert ganz im Stil dieser Zeitepoche um. Sie sehen das Denkmal des kroatischen Königs Tomislav, besuchen die neugotische Kathedrale, blicken von der oberen Stadt auf das pulsierende Leben dieser Metropole und fahren am kroatischen Nationaltheater vorbei. Im Anschluss erwartet Sie eine kleine Führung durch die ältesten noch erhaltenen Viertel in der Oberstadt. Am Jelacic-Platz lernen Sie schließlich das moderne Leben der kroatischen Metropole kennen. Zahlreiche Cafés laden zur gemütlichen Einkehr ein. Nach der Stadtführung bleibt Ihnen noch Zeit für eigene Erkundungen, bevor Sie weiter reisen zu Ihrem Hotel.
Frühstück, Abendessen Hotel Aristos Zagreb Klima

3. Tag:  UNESCO-Welterbe Nationalpark Plitwitzer Seen

24.09.2024: Nach dem Frühstück reisen Sie in den Nationalpark der Plitwitzer Seen, der zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Das hervorragend erhaltene Naturschutzgebiet von außerordentlicher Schönheit umfasst jahrhundertealte Wälder, Quellen, Wasserläufe sowie 16 blaugrüne, kristallklare Seen, die miteinander durch stufenförmige Wasserfälle verbunden sind. Sie sind kaskadenförmig und in Fließrichtung angeordnet, getrennt von natürlichen Barrieren, die sich jederzeit verändern können. Dadurch wandelt sich das Bild der Plitwitzer Seen regelmäßig, die Natur arbeitet mit Wasser, Vegetation und Luft. Sie laufen auf den Holzbohlen entlang der Seen und Wasserfälle. Nicht umsonst war dieses Paradies Drehort der Winnetou-Filme nach Vorlagen des sächsischen Autors Karl May. Bei Ihrem Rundgang werden Sie so manches Motiv in dieser Naturkulisse entdecken. Am Kaladerovac-Jezero wurde der „Schatz im Silbersee“ versteckt und am großen Wasserfall ritt Pierre Brice als Winnetou auf seinem Rappen Iltschi neuen Abenteuern entgegen. Ein Stück Ihres Weges im Nationalpark Plitwitzer Seen legen Sie mit dem Schiff zurück. Bei dieser gemütlichen Überfahrt lernen Sie den Koziak-See und noch weitere schöne Abschnitte dieser Wunderwelt kennen. Da sich Ihr Hotel direkt im Park befindet, können Sie, wenn Sie mögen, den Besuch bis zur Schließung ohne Zeitdruck voll auskosten.
Frühstück, Abendessen Hotel Jezero Klima

4. Tag:  Krka Wasserfälle - UNESCO-Welterbe Trogir

25.09.2024: Heute reisen Sie durch das kroatische Hinterland nach Dalmatien zu den Krka Wasserfällen. Zunächst lernen Sie noch ein Stück über die Gespanschaft, Lika, im Nordwesten Kroatiens kennen. Reizvoll verläuft Ihre Reise durch dieses dünn besiedelte und von den Menschen kaum veränderte Gebiet. Hier, in dieser Abgeschiedenheit kleiner Wälder und langgestreckter Hochebenen kam im Jahr 1865 der berühmte Wissenschaftler Nikola Tesla zur Welt. Im Anschluss gelangen Sie zum Naturparadies des Krka-Nationalparks. Der lebhafte Fluss Krka, mit seinen Wassermassen kilometerlang durch eine Schlucht sprudelnd, stürzt über zwei vielfach gestufte Wasserfälle hinunter ins Tal und staut sich durch die natürlichen Kalkstein-Barrieren in zwei großen Seen zurück. Am Skradinski Buk, dem eindrucksvollsten Wasserfall des Parks, badeten einst Karl Mays Filmindianer und der immer agile Sam Hawkins warb hier um seine große Liebe. Sie werden bei Ihrem Rundgang all diesen beeindruckenden Naturschönheiten ganz nahekommen. Anschließend besuchen Sie die Stadt Trogir, in deren Nähe Sie heute übernachten werden. Dessen malerische Altstadt entstand auf einer kleinen Insel, die durch Brücken mit dem Festland und der benachbarten Insel Čiovo verbunden ist. Eine wichtige Epoche war die Zeit der Romanik. Ab dem 12. Jahrhundert entstanden die ersten Prachtbauten, das setzte sich in der Zeit der Gotik und Renaissance fort. Aus all diesen Zeiten sind uns wichtige Zeugnisse erhalten geblieben, wenig wurde verändert und somit gleicht das UNESCO-Welterbe Trogir heute einem großen Freiluftmuseum. Besonders eindrucksvoll zeigt sich das Portal der Kathedrale St. Laurentius des berühmten Bildhauers Meister Radovan. Es ist, mit rund 150 Reliefs und Skulpturen menschlicher Gestalten und Gesichter in Stein, das prächtigste Denkmal der des romanischen Stils in Kroatien. Die engen, gewundenen und häufig überbauten Gassen, die zahlreichen Plätze, Paläste, Klöster, alles im venezianischen Gepräge schaffen eine besonders reizvolle Atmosphäre. Nach Ihrer Führung verbleibt noch etwas Freizeit. Sie können der reizvollen Promenade einen Besuch abstatten und hier, wenn Sie mögen, einen guten Cappuccino mit Blick auf das Wasser genießen.
Frühstück, Abendessen Hotel Sveti Križ Klima

5. Tag:  UNESCO-Welterbe Diokletianpalast in Split - Mostar

26.09.2024: Heute erwartet Sie eine besondere Zeitreise! Nach einer kurzen Fahrt entlang der „Straße der Kastelle“ und dem kleinen Ort Solin, einst römische Provinzhauptstadt Salona, gelangen Sie direkt zur Altstadt von Split. Hier erbaute Diokletian, der berühmt-berüchtigte römische Kaiser, Anfang des 4. Jahrhunderts seinen Ruhesitz direkt an der Adria. In einer späteren Zeitepoche gestalteten die Venezianer alles in Ihrem Stil um – eine einmalige Symbiose, welche von der UNESCO mit dem Weltkulturerbe geadelt wurde. Vieles aus der Zeit Diokletians ist erhalten geblieben: das Goldene Tor, der Jupitertempel und das ehemalige Mausoleum des Kaisers, welches heute Bestandteil der Kathedrale des Heiligen Domnius ist. Ein Spaziergang durch die Fußgängerzone der historischen Altstadt kommt daher einer Zeitreise durch verschiedene Stilepochen gleich. Am Nachmittag geht Ihre Reise weiter. Vorbei am Biokovo-Gebirge erreichen Sie die Herzegowina. Mit dem Grenzübergang nach Bosnien ändert sich der Kulturkreis. Über eine lange Zeitepoche gehörte dieses Gebiet dem Osmanischen Reich an. Es ist in weiten Teilen auch heute noch vom Islam geprägt, welcher hier in einer toleranten Form gelebt wird. Sie werden staunen über all die interessanten Bauten aus türkischen Zeiten. Besonders eindrucksvoll zeigt sich das im sehenswerten türkischen Dorf Počitelj. Hier legen Sie einen Stopp ein. Sie werden vom morgenländischen Flair begeistert sein! Sie können der Šišman Ibrahim Paša Moschee mit ihrem hohen und reich verzierten Minarett einen Besuch abstatten. Vielleicht werden Sie vom Imam persönlich begrüßt? Oder versuchen Sie einen Aufstieg zum Festungsturm. In einem der typischen Cafés können Sie einen bosnischen Kaffee probieren, unfiltriert und im Kupferkännchen serviert. Nach diesen fast orientalischen Impressionen setzen Sie die Reise fort. Entlang des windungsreichen Flusses Neretva, welcher hier eine kleine Schlucht bildet, gelangen Sie nach Mostar ins Hotel.
Frühstück, Abendessen Hotel Almira Klima

6. Tag:  UNESCO-Welterbe Alte Brücke in Mostar - Neretva Tal - Dubrovnik

27.09.2024: Am heutigen Vormittag entdecken Sie Mostar während einer Stadtführung. Hauptattraktion ist die vom Meister Hajrudin im 16. Jahrhundert errichtete Alte Brücke, die Stari Most. Gemeinsam mit Teilen der reizvollen und von morgenländischen Bauten geprägten Altstadt gehört die Brücke zum UNESCO-Welterbe. Die elegante Brücke überspannt den Fluss Neretva mit einem Bogen. Der Gang über dieses besondere Bauwerk wird Sie begeistern, am anderen Ende erwartet Sie das alte Basarviertel Kujundžiluk. Kujundziluk es sind einzigartige Denkmäler der orientalischen Kultur und Architektur. Leider wurde dieses schöne Ensemble während des letzten Krieges sehr in Mitleidenschaft gezogen; umso mehr werden Sie erstaunt sein, wie schön alle Gebäude wieder im alten Glanz erstrahlen. Im Jahr 2004 wurde in einem prächtigen Fest das Wiederaufgebaute den Menschen feierlich übergeben. Ehrengast war der damalige Prinz Charles, heute nun britischer König. Ebenfalls war der deutsche Politiker Hans Koschnick anwesend; seiner klugen Diplomatie war es zu verdanken, dass nach schweren Zeiten der Frieden wieder Einzug in Mostar hielt. Genießen Sie in Ihrer Freizeit das Flair dieser Stadt. Anschließend geht Ihre Reise wieder nach Kroatien zurück. Doch zunächst gelangen sie noch einmal entlang des Flusses Neretva, der sich hier eine kleine Schlucht gegraben hat. Sie können im Vorüberfahren den Obst- und Weinbau dieses sehr fruchtbaren Gebietes sehen. Es sind besonders die autochthonen Sorten Žilavka und Blatina welche einen guten Tropfen in die Weingläser bringen. Es erwartet Sie an diesem Nachmittag ein wunderschöner Ausflug in das Naturschutzgebiet Neretva Delta, ein Gebiet voller Traumlandschaften, wo Fluss und Meer, Niederung und Karst, Seen und Sümpfe einander ablösen. Das Delta bietet zahlreichen Vogelarten Lebensraum und ist ein beliebter Nistplatz für Zugvögel. Im Herzen dieser Oase, auf der Magistrale zwischen Metković und Opuzen, ist die „Villa Neretva“ untergebracht. Dort erwartet Sie einen Empfang mit selbstgebranntem Schnaps und trockenen Feigen. Anschließend unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit den hundertjährigen Flussbooten und eine Fotosafari durch Deltakanäle und Sumpflandschaften. Ihr Mittagessen nehmen Sie heute in der „Villa Neretva“ ein. Nach diesen besonderen Eindrücken setzen Sie Ihre Reise direkt auf der „Jadranska Magistrala“, der Adria-Uferstraße in Richtung Süden fort. Über die im Jahr 2022 fertiggestellte Pelješac-Brücke, eine ästhetische Konstruktion, und entlang der Elaphitischen Inseln, erreichen Sie gegen Abend dann Ihr Hotel direkt in Dubrovnik.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen Hotel Ivka, Dubrovnik Klima

7. Tag:  UNESCO-Welterbe Altstadt Dubrovnik

28.09.2024: Ihr Buschauffeur hat heute Ruhetag. Mit dem Linienbus erreichen Sie die „Perle der Adria“, die Altstadt Dubrovniks, ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörend. Die Stadt ist durch ihre ausgezeichnet erhaltene Stadtmauer und Türme, durch viele Kirchen, Klöster und Paläste so einmalig, dass sie in Europa nur mit Venedig und Amsterdam verglichen werden kann. Viele Künstler und Kulturschaffende waren hier zu Gast und lobten dieses wunderschöne Ensemble. James Joyce wähnte sich im „Paradies auf Erden“ und der große Visionär Jules Verne lenkte seine Jacht in den Hafen, um sich für seinen Roman „Mathias Sandorf“ Anregungen zu holen. Ihre Entdeckungen beginnen an der ehemaligen Zugbrücke, welche Sie zum Pile-Tor und anschließend zur Stadtpromenade Stradun bringen wird. Von hier gelangen Sie zum Rektorenpalast, der Blasiuskirche, dem Alten Hafen und all den Sehenswürdigkeiten des ehemaligen Ragusa. Filmfreunde sollten an einigen Stellen die Augen öffnen, denn in Dubrovnik wurden wichtige Einstellungen von Star Wars Episode VIII und Teile der HBO-Serie Games of Thrones gedreht. Nach einer Stadtführung können Sie Dubrovnik auf eigene Faust entdecken. Bevor Sie jedoch das Innere der Altstadt erkunden, sollten Sie eine Runde um die Altstadt auf der in voller Länge begehbaren Wehrmauer wandern und von der ungewöhnlich hohen Stadtmauer aus den einmaligen Blick auf Häuser und Gassen genießen. Viele wunderschöne Impressionen von Stadt, Hafen, Meer und der Insel Lokrum ergeben sich bei diesem Spaziergang auf der ehemaligen Befestigung dieser Stadt. Noch ein Geheimtipp für Kunstliebhaber: In der Kathedrale von Dubrovnik befindet sich ein echtes Gemälde von Tizian, welches unter Mithilfe seiner Malerschule direkt am Hauptaltar zu sehen ist. Da sich Ihr Hotel unweit der Altstadt befindet, besteht für Sie am Abend noch einmal die Möglichkeit individuell all die Sehenswürdigkeiten Dubrovniks im magischen Licht genießen zu können. Das sind Impressionen, die Sie so schnell nicht vergessen werden!
Frühstück, Abendessen Hotel Ivka, Dubrovnik Klima

8. Tag:  Fakultativer Ausflug nach Montenegro

29.09.2024: Nutzen Sie Ihren freien Tag für individuelle Entdeckungen in Dubrovnik oder unternehmen Sie einen fakultativen Ausflug nach Montenegro. Entlang des Hinterlandes von Dubrovnik mit der traditionsreichen Hochebene „Konavle“ reisen Sie in das „Land der Schwarzen Berge“. Gleich nach dem Grenzübertritt zeigt sich Ihnen die weit ausladende Bucht von Kotor. Sie werden nun ein gutes Stück dieses fjordähnlichen Gewässers zu sehen bekommen. Hier ist die Vegetation besonders üppig und artenreich, da jahrhundertelang die Seefahrer Pflanzen, Sträucher und Bäume aus allen Weltteilen mit in ihre Heimat brachten. Sie reisen in die bekannte Barockstadt Perast, zuvor legen Sie einen Fotostopp an der Meeresenge von Verige ein. Von hier haben Sie einen schönen Ausblick auf die zwei malerisch gelegenen Inseln in der Bucht: die des „Heiligen Georg“ und der „Mutter Gottes“. Vorbei am Ort Risan, hier hatte im 3. vorchristlichen Jahrhundert die einflussreiche illyrische Königin Teuta auf der Flucht vor den Römern Asyl gefunden. Nach Ihrer Ankunft in Perast besteigen Sie ein Boot und umrunden die Inseln, welche Sie schon vom Aussichtspunkt gesehen haben. Zurück in Perast laden wir Sie zu einer Schinkenprobe ein. Der bekannte Njegoš-Schinken wird nach uraltem Rezept gefertigt. Eingerieben mit Meersalz reift er in einer Mischung von Meeres- und Gebirgsluft, dadurch bekommt er sein unnachahmliches Aroma und ist eine weit über die Grenzen Montenegros bekannte Spezialität. Genießen Sie den würzigen Njeguški-Pršut mit lockerem Weißbrot, garniert mit Oliven. Dazu passt ein guter Rotwein der Vranac-Beere, einer autochthonen Rebe Montenegros. Nun geht die Reise noch ein Stück entlang der Uferstraße, bald gelangen Sie nach Kotor. Diese traditionsreiche alte Handels- und Seefahrerstadt, die Sie während eine Stadtführung näher kennenlernen, bietet ganz besondere Impressionen. Kotor war in der Vergangenheit ein wichtiger Seefahrerort, jahrhundertealte Gebäude bezeugen den Glanz dieser Epochen. Zahlreiche Kapitäne nahmen von hier aus Kurs in alle Teile der Welt. Aber auch das religiöse Leben spielte in Kotor eine wichtige Rolle: Am Hauptplatz befindet sich die katholische Tryphon-Kathedrale und wenige Straßenecken weiter können Sie die Gotteshäuser der orthodoxen Christen besuchen. Geprägt ist das Stadtbild vom Einfluss der Venezianer und später hinterließen die Habsburger so manches Zeugnis. Der bekannte Autor Friedrich Wolf nahm sich den Aufstand der „Matrosen von Cattaro“ von 1918 vor und formte aus diesem geschichtlichen Ereignis, welches hier stattfand, sein weltbekanntes Drama. Selbstverständlich haben Sie im Anschluss Zeit, individuell durch Kotor zu flanieren. Zahlreiche schöne Cafés laden zur Einkehr am belebten Hauptplatz oder in den zahlreichen urigen Gassen ein. Nach diesen besonderen Eindrücken im Land der Schwarzen Berge reisen Sie zurück nach Dubrovnik.
(Zusatzkosten: 70,00 € pro Person)
Frühstück vom Buffet, Abendessen als 3-Gang-Menü oder vom Buffet Hotel Ivka, Dubrovnik Klima

9. Tag:  UNESCO-Welterbe Feld von Stari Grad - Insel Hvar

30.09.2024: Heute heißt es Abschied nehmen von der Adriaperle, denn eine der interessantesten Inseln der Adria erwartet Ihren Besuch: Hvar. Sie verlassen Dubrovnik und reisen zunächst in den kleinen Ort Drvenik, zu Füßen des Biokovo-Gebirges. Von hier erwartet Sie eine erholsame Fährüberfahrt nach Sućurai auf der Insel Hvar. Von diesem Fischerdorf aus beginnt eine besondere Fahrt auf der 68 km langen, aber nur 12 km breiten Insel, welche für ihr mildes Mittelmeerklima berühmt ist. Auf Hvar blühen im Sommer die Felder des Lavendels, Oleander, Orangen und Zitronen. Eine Bergkette aus Kalkstein durchzieht die gesamte Insel, die Sie durchfahren. Neben der pittoresken Natur geht die Reise aber auch an einsamen Dörfern, verlassenen Häusern und ausgedehnten Trockenmauern vorbei. Das ist das ganz authentische Leben der einfachen Menschen hier. Der Tourismus hat sich in diesem südlichen Teil der Insel gänzlich zurückgehalten. An den Orten Jelsa und Vrboska vorbei erreichen Sie seit der Antike landwirtschaftlich genutzte Ebene östlich der Stadt Stari Grad. Gemeinsam mit der zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert entstandenen historische Altstadt von Stari Grad auf der Südseite des Hafens tragen beide den Titel UNESCO-Weltkulturerbe. Entlang des Feldes von Stari Grad mit den altgriechischen Überbleibseln erreichen Sie den Ort Hvar auf der anderen Inselseite. Die ersten griechischen Siedler nannten ihn Faros. Am Nachmittag erwartet Sie schon der Stadtführer, um Ihnen die Schönheiten von Hvar zu zeigen. Über der Stadt thronen die Festungen Španiola und Napoleon. Während der Stadtführung lernen Sie das Arsenal, das erste Stadttheater Europas, die Stadtloggia, den Uhrturm und die Kathedrale kennen. Dieser wunderschöne Ort mit dem Jachthafen ist seit einigen Jahren Anziehungspunkt der „Reichen und Schönen“ aus aller Welt. Beim Bummel über die Promenade werden Sie daher so manch teure Jacht bewundern können. Über viele Jahre besuchte auch das Musikerehepaar Beyoncé und Jay-Z den Ort. Ihre erstgeborene Tochter Blue Ivy wurde schon als Baby Ehrenbürgern der Insel Hvar. Nach dem Abendessen lohnt ein erneuter Besuch der Altstadt, denn Ihr Hotel liegt so günstig, dass Sie noch das besondere abendliche Flair von Hvar kennenlernen können. Nur wenige Gehminuten auf der romantischen Promenade und Sie können die wunderbare Beleuchtung der uralten Gebäude in all dieser Pracht genießen! Probieren Sie hier, in dieser ganz besonderen Atmosphäre vergangener Jahrhunderte, einen der köstlichen Weine der Insel!

10. Tag:  Stari Grad - Fähre nach Split - UNESCO-Welterbe Kathedrale Šibenik

01.10.2024: Mit Ihrem Reisebus gelangen Sie wieder auf die andere Seite der Insel. Gleich nach dem Tunnel haben Sie einen wunderbaren Blick auf die langgestreckte Bucht. An diesem Vormittag können Sie individuell Stari Grad, die älteste Ansiedlung der Insel, erkunden. Die „Alte Stadt“, so die deutsche Übersetzung, ist der Geburtsort von Petar Hektarović. Er war ein bekannter Dichter und Universalgelehrter der Renaissance. Sein ganzes Leben verbrachte er auf der Insel. Durchstreifen Sie an diesem Vormittag all die schmalen Gassen mit den Wohnhäusern aus typischen Kalkstein, bummeln Sie entlang der schönen Kirchen und betrachten Sie etwas oberhalb das Gebäude des Dominikanerklosters. Am zeitigen Nachmittag können Sie eine besonders schöne, etwa zweistündige Fährüberfahrt nach Split genießen. Zunächst gelangen Sie durch die weitausladende Bucht von Stari Grad zu den Inseln Brač und Šolta. Hier durchfahren Sie eine schmale Meerenge und mit etwas Glück können Sie vom Sonnendeck aus Delphine sehen, seien Sie aufmerksam! Bald danach taucht vor Ihren Augen dann das Festland auf und beim Näherkommen können Sie vom Wasser aus Split und das UNESCO-Welterbe, den Diokletianpalast, noch einmal aus anderer Perspektive betrachten. Am Nachmittag werden Sie in Šibenik zu einer Führung und der Besichtigung der Kathedrale Sveti Jakov erwartet (Außenbesichtigung). Sie ist das bedeutendste Sakralgebäude des Übergangs von Gotik zur Renaissance an der Ostadria. Mehrere Baumeister erschufen diesen Prachtbau. Der Bekannteste von Ihnen war Giorgio da Sebenico, der eigentlich den kroatischen Namen Juraj Matejev Dalamtinac trug. Er war seinerzeit ein gefragter Mann. Der Kroate gestaltete unter anderem die Fassade der Kirche „San Francesco alle Scale“ in Ancona, aber auch Teile der Stadtbefestigung Dubrovniks tragen seine Handschrift, ebenso die Kathedrale in Split. Nach der Führung verbleibt noch etwas Zeit für eigene Erkundungen. Die Stadtloggia am Platz der Republik, der ehemalige Rektorenpalast aber auch die schöne Uferpromenade mit den Resten der Stadtmauer warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.
Frühstück, Abendessen Hotel Pinija Klima

11. Tag:  Zadar - Fahrt entlang des Velebitgebirges - Poreč

02.10.2024: Am Vormittag lernen Sie Zadar kennen. Mit Ihrem Gästeführer durchstreifen Sie diesen reizvollen Ort, der von der Römischen Antike bis zur Moderne alles zu bieten hat! Sie lernen dabei mit dem Bischofsbezirk einen weiteren Anwärter auf das UNESCO-Welterbe kennen. Diese Stadt hat eine bewegte Geschichte hinter sich und gehörte unter dem Namen Zara lange zu Habsburg. Sie bildete zwischen den zwei Weltkriegen eine italienische Exklave. Deshalb wurde Zadar auch von den Alliierten zerstört und nach 1945 dem Jugoslawien Titos zugeschlagen. Neues entstand, Altes wurde, dort wo es ging, wunderbar restauriert. Zadar stellt daher in Dalmatien eine Besonderheit dar und ist mit keinem anderen Ort, den Sie bisher kennenlernen konnten, zu vergleichen. Am Nachmittag steht eine besonders reizvolle Fahrt auf dem Programm. Auf der Uferstraße gelangen Sie entlang des Velebitgebirges nach Istrien. Diese Fahrt auf der Küstenstraße zählt mit zum Eindrucksvollsten was der nördliche Teil von Kroatien zu bieten hat. Immer mit dem Blick auf die vorgelagerten Inseln Pag, Rab und Krk schlängelt sich die „Jadranska Magistrala“ zwischen zahlreichen Buchten, dann wieder durch unwegsames Karstgestein hindurch. Nur wenige Orte säumen diese Bahn, diese Eindrücke zeigen Ihnen ein weiteres Mal die Wildheit des Balkans in all seinen Facetten.
Sie streifen am Nachmittag die wichtigste kroatische Hafenstadt Rijeka, unterqueren das Učka-Gebirge im gleichnamigen Tunnel und sind fortan ein gutes Stück auf der Halbinsel Istrien unterwegs. Es ist ein leicht hügeliges Land mit zahlreichen historische Orten. Istrien ist das Land des Weins, der Oliven und der Trüffel. Der illyrische Stamm der Histrier ist der Namensgeber. In den nachfolgenden Jahrhunderten hatte diese schöne Halbinsel eine unruhige Geschichte. Ob Römer, Venezianer oder Habsburger - alle hinterließen hier ihre Spuren.
Am Abend gelangen Sie nach dieser beeindruckenden Fahrt zu unserem Hotel in Poreč.
Frühstück, Abendessen Hotel Mediteran Plava Laguna Klima

12. Tag:  Poreč - UNESCO-Welterbe Euphrasius - Basilika Poreč - Bled

03.10.2024: Am Vormittag lernen Sie das letzte UNESCO-Welterbe unserer Reise kennen: Während eines Stadtbummels in Poreč besuchen Sie die „Euphrasius Basilika“ und sehen dabei das Bischofsgebäude, welches auch bei der UNESCO als Kulturerbe gelistet ist. Diese wundervolle Kirche hat eine sehr lange Geschichte und das macht sie so bedeutend. Jede Zeitepoche hat hier ihre Spuren hinterlassen und bei der Besichtigung durcheilen Sie gleichsam Jahrhunderte. Begonnen hat das alles schon im 6. Jahrhundert, also in der Vorromanik. Auftrag- und Namensgeber war der damalige Bischof Euphrasius. Später kamen dann Atrium, Bischofspalast und Kapitelsaal hinzu. Allerdings befinden sich auch noch uralte Mosaike unter dem Boden der Kirche. Sie sind zu spätrömischer Zeit des Kaisers Flavius Valens in der Mitte des 4. Jahrhunderts entstanden. An den Wänden zeigen sich Ihnen prächtige Wandmosaike, und über der Apsis eine Christusdarstellung. Das sind besonders farbenprächtige Zeugnisse byzantinischer Kirchengestaltung! Poreč hat eine sehr wechselvolle Geschichte hinter sich. Heute lebt hier noch eine bedeutende italienische Minderheit. Sie nennen den Ort Parenzo, währenddessen die Habsburger Parenz sagten. Diese istrische Perle liegt ganz malerisch auf einer Halbinsel und zeigt Ihnen sogar noch römische Relikte aus der vorchristlichen Zeit des Kaisers Tiberius. Geprägt ist dieser wunderschöne Ort aber vom venezianischen Stil. Ob es die schmalen Gassen, die belebten Plätze und all die schönen Gebäude sind: Sie werden an diesem Vormittag noch ein letztes Mal auf dieser Reise die besonderen Impressionen genießen können, welche all diese Orte an der Adria zu bieten haben. Am Nachmittag heißt es nun leider Abschied nehmen vom Meer und den mediterranen Eindrücken. Nun ist ein Kontrastprogramm angesagt: Vom Mittelmeer gelangen Sie an der Hafenstadt Koper vorbei in das Hochgebirge der slowenischen Berge. Stetig bergauf kommen Sie am weltbekannten Ort der Pferdezucht Lipizza (Lipica) und später an der slowenischen Hauptstadt Ljubljana vorbei. Gleich dahinter wird sich Ihnen die Bergkette der Karawanken zeigen und bald auch die Julischen Alpen, Sloweniens höchster Berg, der Triglav und die Pukljuka, ein bedeutendes Skigebiet von internationaler Bedeutung. Sie sind nun hier im Oberkrain unterwegs; es ist die Heimat des bekannten Musikers Slavko Avsenik, er machte die volkstümliche Musik seiner Heimat gemeinsam mit den „Oberkrainern“ auch bei uns recht bekannt. Nun erreichen Sie Bled. Dieser reizvolle Ort ist ein wahrer Edelstein. Ganz malerisch liegt Bled eingebettet zwischen den Bergen umgeben von dem bekannten See. Inmitten dieses Gletscherauges befindet sich eine Insel und macht das wunderschöne Panorama komplett. Genießen Sie bei einem Spaziergang diese Naturkulisse – es ist eine Postkartenidylle!
Frühstück, Abendessen Hotel Astoria Bled Klima

13. Tag:  Rückreise

Bei Ihrer heutigen Rückreise besteht planmäßig die erste Möglichkeit des Ausstiegs am Rasthof Irschenberg an der BAB8. Weiter führt die Route über Ingolstadt, Nürnberg, Münchberg, Rasthof Vogtland über Zwickau und Chemnitz zurück nach Dresden (alle Ausstiegsmöglichkeiten, die bei Bedarf angesteuert werden, finden Sie unter dem Menüpunkt „Anreise“). Wenn Sie mit dem Auto oder dem Zug angereist sind, verabschieden Sie sich am Hotel von der Reisegruppe und treten Ihre Heimreise individuell an (Gern lassen wir Ihnen dazu entsprechende Informationen zukommen.).
04.10.2024: Nun heißt es langsam Abschied nehmen von einer schönen Reise. Aber auch heute liegt ein schöner Tag vor Ihnen. Sie dürfen noch einmal die Traumwelt der Alpen genießen, denn die Tour verläuft durch dieses mächtige Gebirge Europas. Entlang der Tauernautobahn und vorbei an Villach, zeigen sich die schroffen Erhebungen Kärntens und später des Salzburger Landes. Besonders eindrucksvoll ist der Abschnitt in den Radstätter Tauern; im Salzachtal, zwischen dem Hagen- und Tennengebirge, kommen Sie den Bergen ganz nahe. Weiter geht es; vorbei an der Mozartstadt Salzburg gelangen Sie hinüber nach Bayern und erblicken im Vorüberfahren den Chiemsee. München und Nürnberg liegen an der Strecke, auf diesem Weg erreichen Sie bald die Heimat.
Frühstück

Reisetermine & Preise

Termine / Preise pro Person für 2024
22.09. – 04.10.2024
13 Tage
Christin Kuschka
ab/an Deutschland
  DZ ab   2.758 €
  EZ ab   3.688 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Halbpension ) DIXH 2.758 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC  ( Halbpension ) EIXH 3.688 €
  Busroute   DZ/EZ frei buchbar   DZ/EZ auf Anfrage buchbar   DZ/EZ ausgebucht   vorgesehene Reise(beg)leitung
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm unserer Gruppenreise ist ideal, die Termine sind es für Sie nicht? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit dem entsprechenden Reisepreis für eine Privatreise zum Selbstfahren, mit Mietwagen, Driverguide oder Reiseleiter zu Ihrem Wunsch-Reisetermin. Die Servicegebühr für die Erarbeitung eines individuellen Angebots beträgt je nach Aufwand 50 € bis 100 €, welche Ihnen bei Fest-Buchung der Reise wieder verrechnet werden. Bitte nutzen Sie das folgende Anfrage-Formular, wir nehmen dann umgehend Kontakt zu Ihnen auf, um das mögliche Reiseprogramm mit Ihnen zu besprechen.

Privatreise jetzt anfragen!
Informationen

  • Mindestteilnehmerzahl: 20 bei einer Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen und – falls notwendig – übernehmen wir für Sie die Visabeschaffung (nur für deutsche Staatsbürger möglich). Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier vom Auswärtigen Amt:
Fragen & Antworten
Viele Fragen rund um die Themen Reiseablauf, Buchung, Zahlung und vielem mehr kommen auf, wenn Sie eine Reise auf unserer Internetseite oder in unseren Katalogen gefunden haben. Hier können Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihre Reise mit Eberhardt TRAVEL finden.
Reise-Impressionen
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Eingeschränkte Mobilität auf Reisen betrifft jeden Reisegast, dessen Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung eingeschränkt ist, und er aus diesem Grund nicht an allen Führungen und Besichtigungen teilnehmen kann.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin
"22.09.2024 – 04.10.2024"

  1. – 2.
Hočko Pohorje
Pohorje Village Resort
  2. – 3.
Zagreb
Hotel Aristos Zagreb
  3. – 4.
Plitvička Jezera
Hotel Jezero
  4. – 5.
Trogir
Hotel Sveti Križ
  5. – 6.
Mostar
Hotel Almira
  6. – 9.
Dubrovnik
Hotel Ivka, Dubrovnik
  9. – 10.
Hvar
Amfora, hvar grand beach resort
  10. – 11.
Petrcane
Hotel Pinija
  11. – 12.
Porec
Hotel Mediteran Plava Laguna
  12. – 13.
Bled
(Veldes)
Hotel Astoria Bled


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise / Parken & Reisen

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zu einem Bus-Zustieg entlang unserer Reiserouten anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die deutschen PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die deutschen PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.
  Busrouten und Zustiege bei Anreise anzeigen
  Busrouten und Ausstiege bei Rückreise anzeigen

Möglichkeit zur Vor- & Nachübernachtung

Wenn Sie eine weite Anreise haben, empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung vor und/oder nach der Reise. So können Sie bequem an den ausgeschriebenen Zustiegen in unseren Reisebus ein- bzw. aussteigen und an der Reise teilnehmen. Bitte geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachübernachtung im Punkt „Anreise“ an, falls gewünscht.

Übernachtungen im Hotel Ibis Dresden Hotel Bastei oder Königstein - Sachsen – ab 68 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im Hotel "InterCityHotel Dresden" - Sachsen – ab 78 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im QUICK Hotel Kesselsdorf inkl. PKW-Parkplatz (kein Tiefgaragenstellplatz) – ab 45 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar



  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Reiseberichte zu dieser Reise

Reisegruppe vom: 07.09.2019 – 19.09.2019
Nationalpark Krka
Starigrad (Hvar)
Kotor
Plitwitzer Seen
Nationalpark Krka
Pocitelj

Naturwunder an den Plitwitzer Seen; Historie in Dubrovnik, Trogir und Zagreb - diese Reise hatte viele Höhepunkte, auch die Fahrt entlang des Velebitgebirges und der Besuch der Insel Hvar. Alles das konnten wir mit vollen Zügen genießen!

Reisegruppe vom: 03.05.2019 – 14.05.2019
156 Dubrovnik, Kreuzgang im Franziskanerkloster
078c Trogir, Rathaus und Uhrturm
177 Kotor,  Katholische Kirche St. Clair
183 Neum
136 Villa Neretva, Bootsfahrt im Neretvadelta
226a Blick zum Mosor- und zum Biokovogebirge

Wir wollten der nach Deutschland zurückgekehrten Kälte entfliehen u. erlebten ein ungewöhnlich kühles und auch regnerisches Frühjahr in Kroatien, in Herzegowina, Montenegro und Slovenien. Unsere schönen Erlebnisse konnte dieses Wetter jedoch nicht trüben.

Reisegruppe vom: 08.09.2018 – 20.09.2018
Porec
Zagreb
Im Neretva - Tal
Trogir
Porec
Zagreb

Dubrovnik, Zagreb und Mostar sind einige der Städte die wir besucht haben. Überwältigende Eindrücke konnten wir an den Plitwitzer Seen genießen. Und da waren noch Ausflüge in die Herzegowina und Montenegro - eine Reise voller Höhepunkte!

Reisegruppe vom: 18.09.2017 – 30.09.2017
Nationalpark
In Pocitelj
Dubrovnik
Krka - Nationalpark
Babin Kuk, Dubrovnik
Semriach

Diese Reise führte uns zu allen UNESCO- Welterbestätten Kroatiens. Ob an den Plitwitzer Seen oder in der Kathedrale von Sibenik überall durften wir staunend vor diesen Wundern stehen. Im Folgenden sind unsere Erlebnisse aufgezeichnet.

Experten-tipps

DALMATIEN – Region der Welterbestätten
An der Adriaküste Dalmatiens, unter der Sonne Südeuropas, verbindet sich eine einzigartige, malerische und an vielen Stellen fast unberührte Natur im Hinterland des östlichen Adria-Ufers mit idyllischen historischen Städten und geschichtsträchtigen befestigten Häfen.  küstennahen Regionen. Neben den Naturschauspielen der weltbekannten Landschaften der Plitvitzer Seen, des Krka-Nationalparks oder d
Mein Balkan (6) - Die Inselwelt Kroatiens – Romantik an der Adria
Hellweiße Kalksteinfelsen, die sich im tiefblauen Wasser der Adria widerspiegeln und dabei einen unnachahmlichen Kontrast bilden. Dabei langestreckte Strände, die von den Urlaubern gern genutzt werden, um im kristallklaren Wasser und strahlenden Sonnenschein die schönste Zeit des Jahres genießen zu können.
Mein Balkan (2) - Reise in das Morgenland
Ein Streifzug durch einen faszinierenden Teil Europas mit Ihrem Reiseleiter Steffen Mucke - Bosnien-Herzegowina.
Beratung & Buchung
(03 52 04) 92 112

Mo – Fr: 07:00 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 15:00 Uhr
Reisecode: HR-GRKRO, ab 2.758 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 12.07.2024 04:19:47

Das sagen unsere Reisegäste

Kommentar zum Reisebericht, Schlüßler am 31.05.2019
Wir möchten uns auf diesem Wege bei Herrn Füssel für den ausführlichen Reisebericht und die tollen Bilder recht herzlich bedanken.
Diese fleißige Arbeit ist noch einmal ein schöner Abschluss für unsere Reise.
Herr Füssel war ein sehr kompetenter und professioneller Reiseleiter.
Für uns waren besonders bemerkenswert der Verlauf der Reise und die Auswahl
der guten Hotels.
Kommentar zum Reisebericht, R.Steinert am 08.06.2013
Es war eine sehr angenehme Reise mit vielen Höhepunk-ten, landschaftlich,kulturell und kulinarisch blieben fast keine Wünsche offen. Besonders hat uns beein-druckt, wie sich Herr Mucke mit den Ereignissen um den Konflikt in dieser Region in den 90er Jahren auseinander gesetzt und versucht hat, uns umfassende Zusammenhänge zu vermitteln. Schade fanden wir, dass wir keine Gelegenheit hatten, uns bei der netten montenegrinischen Reisebegleiterin zu bedanken, sie hätte es verdient gehabt. Auch dass nicht daran gedacht wurde, uns für die aus-gefallene Rundfahrt auf der Insel Korcula in irgend einer Weise zu entschädigen fanden wir seltsam, schließlich gehörte das zum ausgeschriebenen Reiseprogramm und wir hatten dafür im Vorfeld Geld bezahlt. War das nicht ein ausgemachter Reisemangel?