Rundreise Peru für Genießer

17 Tage oder 21 Tage Rundreise Lima – Ballestas – Nazca – Arequipa – Colca – Titicacasee – Cusco – Ollantaytambo – Machu Picchu – (Amazonas Regenwald)

Bolivien - Titicaca See – © Eberhardt TRAVEL
Peggy Schkade Eberhardt-Reisemanagerin: Peggy Schkade E-Mail Mehr über mich
1 Termin 2024 / 2 Termine 2025 
17.10.2024 – 02.11.2024 (max 16 Gäste)
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise
  Beratung & Buchung: (03 52 04) 92 112

Reisetermine

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin aus. Die Ausschreibung kann sich je nach Reisezeitraum unterscheiden.

17.10. – 02.11.2024
17 Tage
max 16
03.03. – 23.03.2025
21 Tage
max 16
16.10. – 01.11.2025
17 Tage
max 16

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Peru.

  • Sie entdecken die Inkahauptstadt Cusco und besuchen die wohl bedeutendste Ruinenstadt der Inka, Machu Picchu, mit Ihrer Eberhardt-Reisebegleitung.
  • Bei dieser Reise sagt ein Höhepunkt den anderen. Sie fahren entlang einer wunderschönen Panoramastrecke an der Pazifikküste entlang bis nach Arequipa - die weiße Stadt.
  • Genießen Sie einen atemberaubenden Rundflug über die Nazca-Linien und bestaunen Sie dabei die gewaltigen Geoglyphen aus einer beeindruckenden Perspektive (optional)!
  • Im Colca-Tal erwartet Sie eine Doppelübernachtung in der Colca-Lodge, die direkt am Colca-Fluss liegt. Die rustikal eingerichtete Lodge und die hoteleigenen Thermalbecken bieten Ihnen einen unvergesslichen Wohlfühl-Komfort.
  • Erleben Sie die sagenumwobene Mystik des Titicacasees und übernachten bei einer Gastfamilie abseits der meistbesuchten Pfade. Helfen Sie Ihren Gastgebern beim Fischfang oder unternehmen Sie einen Spaziergang am Titicaca-See!
17.10.2024 – 02.11.2024
1 Termin 2024 / 2 Termine 2025 
Min. 10 / Max. 16
Valentin Meyer-Plath
Ihre Reisebegleitung
ab/an Deutschland (17.10.)
Valentin Meyer-Plath
Beratung & Buchung
Telefon: (03 52 04) 92 112
oder in Ihrem Reisebüro

Weitere Reisen & Empfehlungen

  • 17.10. – 13.11.2024 / ab 9.998 €
  • + 2 weitere Termine
  • 03.11. – 26.11.2024 / ab 9.498 €
  • + 3 weitere Termine
  • 06.10. – 26.10.2024 / ab 8.398 €
  • 05.10. – 25.10.2025 / ab 8.998 €
  • 11.12. – 11.12.2024 / ab 50 €
  • 07.10. – 19.10.2024 / ab 5.098 €
  • + 6 weitere Termine
mehr entdecken...
Leistungen inklusive

  • Langstreckenflüge mit KLM/Air France ab/an Berlin, Frankfurt/Main, Stuttgart, München oder Hamburg über Amsterdam oder Paris nach/von Lima (Zubringerflüge ab/an weiteren deutschen Flughäfen, Wien oder Zürich buchbar) | Reisepreis abhängig vom ausgewählten Abflughafen, Flughafenauswahl unter Termine & Preise
  • Inlandsflug Cusco - Lima
  • Transfers Flughafen - Hotel - Flughafen
  • Rundreise im klimatisierten, modernen Reisebus
  • 14 Übernachtungen in ausgewählten 4- und 3-Sterne-Hotels
  • 1 Übernachtung bei einer Gastfamilie
  • 15 x landestypisches Frühstück
  • 8 Mittagessen als Menü oder vom Buffet
  • 9 Abendessen als Menü oder vom Buffet
  • örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Eberhardt-Reisebegleitung ab/an Deutschland
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • Stadtführungen in Lima und Arequipa
  • Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln
  • Besuch der Wohnräume im Maria Reiche Museum
  • Ausflug zum Cruz del Condor
  • Besichtigung des Viracocha-Tempels und der Kirche von Andahuaylillas
  • Stadtrundgang in Cuzco mit Besichtigung der Kathedrale und des Sonnentempels
  • Besuch der Tempelanlage Sacsayhuaman, Tambomachay und der Ruinen in Kenko
  • Besuch des Sonnentempels in Ollantaytambo
  • Zugfahrt nach Aguas Calientes und Eintritt Machu Picchu inklusive Busfahrt
  • regionales Pachamanca-Essen
Zubuchbare Leistungen

  • Bitte mit der Buchung reservieren
  • Zusatzleistung (vor Reiseantritt buchbar) Abendessen mit Folkloreshow (15. Tag)
    30,00 EUR p. P. • mind. 2 Teilnehmer • Zusatzkosten
  • Flug über die Nazca-Linien 200 €
    200,00 EUR p. P. • mind. 2 Teilnehmer • Zusatzkosten
  • Rail & Fly (Zug zum Flug) zum Hauptflughafen: 100 €
  • Business Class-Aufschlag (auf Anfrage)

Ihr Reiseablauf zum Termin
"17.10.2024 – 02.11.2024"

 

Begeben Sie sich auf eine spannende Erkundungs-Rundreise der besonderen Art durch Peru! Wir haben für Sie einen Reiseverlauf zusammengestellt, bei dem Sie die Höhepunkte Perus ganz intensiv und in einer kleinen Gruppe genießen! Staunen Sie über die kolonialen Altstädte von Lima, Arequipa und Cusco und spüren Sie die Mystik des Colca-Tals und des Titicacasees! Krönender Abschluss Ihrer Rundreise ist der Besuch der „verlorenen“ Inkastätte Machu Picchu!

1. Tag:  Flug nach Lima in Peru

Sie fliegen am Morgen nach Lima. Beim Langstreckenflug über den Atlantik ist Ihre Eberhardt-Reisebegleitung bereits dabei. Die Stadt der Könige heißt Sie willkommen! Nach der Ankunft am späten Nachmittag fahren Sie gemeinsam zu Ihrem Hotel im modernen Stadtteil Miraflores, an der Pazifikküste gelegen. In Miraflores zeigt sich das moderne Gesicht von Lima, wo der Parque Kennedy liegt, ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Die Gegend bietet exzellente Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Ausblicke auf die Steilküsten am Pazifik. Das Abendessen nehmen Sie zusammen mit Ihrer Reisegruppe ein.
Bordverpflegung, Abendessen Casa Andina Standard Benavides Klima

2. Tag:  Stadtführung in Lima – Fahrt auf der Panamericana nach Paracas

Sie erkunden die Hauptstadt Perus mit Ihrer örtlichen Reiseleitung. Den Vormittag nutzen Sie, um die Altstadt Limas mit zahlreichen Kirchen, Klöstern und Kolonialpalästen kennenzulernen. Erst nach und nach werden die einst schönen Fassaden der Gebäude mit Hilfe der UNESCO restauriert. Der Plaza Mayor ist das historische Herz Limas. Hier befinden sich wichtige Gebäude wie der Regierungspalast, die Kathedrale von Lima, das Rathaus und der Erzbischöfliche Palast. Die Kathedrale, deren Ursprünge ins 16. Jahrhundert zurückreichen, beherbergt die Überreste des Stadtgründers Francisco Pizarro. Das Kloster ist bekannt für seine wunderschöne Barockarchitektur und seine Katakomben, die einst als Begräbnisstätte dienten.
Sie schließen Ihren Besuch mit einer Kostprobe des Nationalgetränks Pisco Sour ab. Dieses klassische Getränk kombiniert Pisco, einen klaren Traubenbrand, mit frisch gepresstem Limettensaft, Zucker oder Zuckersirup, Eiweiß und Angostura Bitter.
Am Nachmittag reisen Sie auf der Panamericana entlang der Küste in Richtung Süden nach Paracas.

3. Tag:  Bootsausflug zu den Ballestas-Inseln – optionaler Flug über die Nazca-Linien – Maria Reiche Museum – Nazca

Per Schnellboot starten Sie von Paracas einen Ausflug zu den Ballestas-Inseln, auch Kleines Galápagos genannt. Vom Boot beobachten Sie das Treiben der Seelöwen. Auf den Inseln leben hunderte Seevögel wie der Guano-Kormoran und der peruanische Pelikan. Mit etwas Glück sehen Sie Humboldt-Pinguine. Bei der Rückfahrt haben Sie eine gute Sicht auf El Candelabro, eine riesige Zeichnung im Wüstensand.
Anschließend haben Sie etwas Zeit, die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen oder den optionalen Flug über die Nazca-Linien zu buchen (200 € pro Person). Während Ihres Rundflugs über die Nazca-Wüste am späteren Nachmittag sehen Sie die weltberühmten Geoglyphen (Bodenbilder) wie den "Kondor“ und den „Kolibri“. Die Figuren, um deren Entstehung und ursprüngliche Bedeutung sich zahlreiche Theorien ranken, sind nur aus der Luft vollständig zu betrachten.
Am Nachmittag reisen Sie weiter nach Nazca. Unterwegs besuchen Sie das Museum von Maria Reiche, einer deutschen Mathematikerin und Archäologin, die vor allem für ihre bahnbrechenden Forschungen zu den Nazca-Linien in Peru bekannt ist. Maria Reiche verbrachte den größten Teil ihres Lebens damit, die geheimnisvollen Geoglyphen zu studieren, zu messen und zu kartieren. Dank ihrer jahrzehntelangen Engagements wurden die Nazca-Linien 1994 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Im Museum sehen Sie die ehemaligen Wohn- sowie Arbeitsräume der Wissenschaftlerin und erfahren mehr über ihre Forschung.

Fahrstrecke: Flugzeug: ca. 2500 Kilometer • 2 Stunden

4. Tag:  Fahrt entlang der Pazifikküste von Paracas nach Arequipa

Heute befahren Sie noch einmal eine beeindruckende Küstenstraße. Durch hochgelegene Täler reisen Sie weiter, um nach circa acht Stunden das auf 2.300 Metern gelegene Arequipa zu erreichen. Die Stadt ist von vier erloschenen Vulkanen umgeben und wird auch die Weiße Stadt genannt, da viele der Gebäude mit weißem Vulkangestein gebaut wurden.
Frühstück, Mittagessen Hotel Majoro Klima

5. Tag:  Führung in der weißen Stadt Arequipa

Sie erkunden Arequipa bei einer Stadtführung und besichtigen das Kloster Santa Catalina, das seit einigen Jahren zugänglich ist. Das Kloster wurde 1579 gegründet und ist ein hervorragendes Beispiel für die Kolonialarchitektur mit Einflüssen aus der Mudejar-Kunst, die typisch für die Region ist. Die Anlage erstreckt sich über etwa 20.000 Quadratmeter und ist eine Stadt in der Stadt mit ihren eigenen Straßen, Gärten, Plätzen und Kapellen. Die leuchtenden Farben der Wände sowie die kunstvollen Fresken und religiösen Kunstwerke sind besonders beeindruckend.
Der Plaza de Armas, der Hauptplatz von Arequipa, ist ebenfalls von kolonialen Gebäuden umgeben, einschließlich der Kathedrale. Diese Kathedrale ist berühmt für ihre imposante Fassade und das wunderschön gestaltete Interieur.
Anschließend schlendern Sie über den farbenfrohen Markt San Camilo, den ältesten Markt der Stadt, wo Sie eine Vielzahl von regionalen Spezialitäten und Handwerkskunst finden. Ihr Reiseführer zeigt Ihnen gern die reiche Vielfalt der lokalen Produkte. Der weitere Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Frühstück, Abendessen Casa Andina Arequipa Klima

6. Tag:  Weiterreise ins Colca-Tal

Etwa 100 Kilometer nördlich von Arequipa befindet sich das Colca-Tal, die nächste Station Ihrer Rundreise in Peru. Das Tal des Colca-Flusses, der in den Anden entspringt, ist reich an kulturellem Erbe und Geschichte. Es beheimatet viele kleine Dörfer, die ihre traditionellen Bräuche und Lebensweisen bis heute bewahrt haben. Hier können Sie die präkolumbianischen landwirtschaftlichen Terrassen sehen, die von den Völkern der Collaguas und Cabanas angelegt wurden, welche das Tal schon lange vor den Inka bewohnten. Nach mehr als 1.400 Jahren sind diese Terrassen heute noch funktionstüchtig und werden für den Anbau von Kartoffeln, Mais, Quinoa, Bohnen und Getreide genutzt. Während der Fahrt genießen Sie auch grandiose Ausblicke auf die umliegenden Vulkane und Gletscher.
Zur Mittagszeit erreichen Sie Chivay, den Hauptort des Colca-Tals, welcher auf 3.600 Metern gelegen ist. Nach dem Essen, welches Sie in einem kleinen lokalen Restaurant in Chivay einnehmen, fahren Sie weiter zur Colca-Lodge. Im Colca-Tal gibt es natürliche heiße Quellen, auch rund um Chivay. Entspannen Sie in den hoteleigenen Thermalbecken und genießen Sie die einmalige Atmosphäre des Ortes!
Frühstück, Mittagessen Colca Lodge Spa & Hot Springs Klima

7. Tag:  Cruz del Condor am Colca-Fluss – Thermalbaden

Früh am Morgen erreichen Sie den Aussichtspunkt Cruz del Condor am Colca Canyon. Hier haben Sie Gelegenheit, Andenkondore, die zu den größten flugfähigen Vögeln der Welt gehören, beim Fliegen zu beobachten. Früh am Morgen steigen die Kondore oft auf thermischen Luftströmen auf, die entlang der Schluchtwände nach oben ziehen. Je nach Wetterlage können Sie mit etwas Glück diese eindrucksvollen Vögel sehen. Die Flügelspannweite eines Andenkondors kann zwischen 2,7 und 3,3 Metern liegen.
Neben der Tierwelt können Sie auch die faszinierende Geologie des Colca Canyon bestaunen. Er zeigt eindrucksvolle geologische Formationen, die durch jahrtausendelange Erosionsprozesse entstanden sind. Der Colca Canyon ist eine der tiefsten Schluchten der Welt, sogar tiefer als der Grand Canyon in den USA. Die Schlucht bietet spektakuläre Ausblicke und ist ein beliebtes Ziel für Wandertouren.
Am Nachmittag haben Sie Zeit zum Entspannen in Ihrer Lodge im Colca-Tal. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein Bad im natürlichen Thermalwasser.
Frühstück, Abendessen Colca Lodge Spa & Hot Springs Klima

8. Tag:  Fahrt durch das Andenhochland nach Puno am Titicacasee

Sie setzen Ihre Reise in Richtung Andenhochland fort. Das Altiplano ist eine ausgedehnte Hochebene, die sich durch Westbolivien und Südperu sowie Teile von Nordchile und Nordwestargentinien erstreckt. Es handelt sich um eine der höchstgelegenen bewohnbaren Regionen der Welt, wobei die durchschnittliche Höhe oft über 3.800 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Vulkane, Seen, Vicuna- und Alpakaherden ziehen an Ihnen vorüber und Sie legen ein paar Pausen und Fotostopps ein, bevor Sie nach etwa sieben Stunden Puno am Titicacasee erreichen. Puno wird oft als das Tor zum Titicacasee betrachtet, dem höchstgelegenen schiffbaren See der Welt. Die Stadt selbst hat eine Bevölkerung von etwa 140.000 Einwohnern und liegt auf einer Höhe von etwa 3.820 Metern über dem Meeresspiegel. Den Tag lassen Sie im Rahmen eines Abendessens im Hotel ausklingen.
Frühstück, Abendessen Intiqa Hotel Klima

9. Tag:  Bootsfahrt auf dem Titicacasee – Insel Taquile – Luquina Chico – Übernachtung bei Gastfamilien der Quechua-Gemeinde

Sie erleben heute die Mystik des Titicacasees bei einer Bootsfahrt. Zunächst fahren Sie zur Insel Taquile, die sich etwa 45 Kilometer von Puno im peruanischen Teil des Titicacasees befindet. Die Insel ist nur 5,5 x 1,6 Kilometer groß, bietet Besuchern aber einige spannende Einblicke in das Leben der Einheimischen. Die Taquileños sind bekannt für ihre feinen handgewebten Textilien, die sogar von der UNESCO als „Meisterwerk des immateriellen Erbes der Menschheit“ anerkannt wurden. Bei Ihrem Besuch können Sie die traditionelle Kleidung der Taquileños, ihre Häuser und Musik bestaunen. Die Einnahmen der Tourismusprojekte kommen hier direkt der Gemeinschaft zugute.
Im Anschluss daran setzen Sie mit dem Boot nach Luquina Chico über. Hier wird Ihnen ein andines Mittagessen im lokalen Restaurant "La Casa del Pescador" gereicht. Auf der Insel erfahren Sie viel zum täglichen Leben und den Bräuchen dieser Quechua-Gemeinde. Genießen Sie zudem die atemberaubende Kulisse von der Insel aus. Am Abend begrüßt Sie Ihre Gastfamilie zu einem Abendessen, bei welchem Sie sich weiter austauschen können.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen Gastfamilie Luquina Chico Klima

10. Tag:  Freizeit in der Gemeinde Luquina – Schilfinseln der Uros am Titicacasee – Puno

Nach dem Frühstück haben Sie den Rest des Morgens frei, um sich für eine der Aktivitäten, wie beispielsweise Kajakfahren, Radfahren oder Vogelbeobachtung, die die Gemeinde für Besucher anbietet, zu entscheiden (gegen Zusatzkosten).
Am Nachmittag treten Sie Ihre Rückfahrt nach Puno an. Bei Ihrer Fahrt gilt es den Uros, einer kleinen einheimischen Gemeinde, einen Besuch auf ihren selbst gebauten Inseln aus Schilf, abzustatten. Die Uros bauen ihre schwimmenden Inseln aus den Stängeln des Totora-Schilfrohrs, das im Titicacasee wächst. Historisch gesehen bauten die Uros ihre schwimmenden Inseln als Abwehrmaßnahme gegen feindliche Stämme und Invasoren. Diese mobilen Inseln boten ihnen Schutz und die Möglichkeit, sich schnell in Sicherheit zu bringen. Sie nutzen das Schilf nicht nur zum Bau ihrer Inseln, sondern auch für Boote, Häuser und andere Alltagsgegenstände. Heute kommen viele Besucher, um mehr über diese einzigartige Kultur zu erfahren. Der Tourismus trägt zur wirtschaftlichen Unterstützung der Uros bei und man versucht, die Traditionen damit zu erhalten. Später am Nachmittag kehren Sie nach Puno zurück, wo Sie im Hotel übernachten.
Frühstück, Mittagessen Intiqa Hotel Klima

11. Tag:  Fahrt durch die Anden – La Raya-Pass – Sicuani – Viracocha-Tempel – Cusco

Heute sehen Sie während Ihrer Fahrt von Puno nach Cusco die atemberaubende Landschaft der Anden und erhalten Einblicke in den Alltag der einheimischen Bevölkerung. Beim La Raya-Pass auf 4.338 Metern genießen Sie einen wunderbaren Ausblick auf die verschneiten Anden. Zum Mittagessen kehren Sie in ein Restaurant in Sicuani ein.
Auf Ihrer Weiterreise besichtigen Sie den Viracocha-Tempel und die barocke Kirche von Andahuaylillas, die als einer der architektonischen Schätze der Region gilt. Viracocha war einer der wichtigsten Götter der Inka, der als Schöpfergott und Gott des Regens und des Gewitters verehrt wurde. Der Viracocha-Tempel, auch bekannt als der Tempel von Raqchi, ist ein beeindruckendes Beispiel für die Inka-Architektur. Besonders bemerkenswert ist seine große Zentralwand, die teilweise aus vulkanischem Stein gefertigt ist. Die Konstruktion zeigt auch die typischen Inka-Techniken, wie etwa die präzisen Steinverbindungen ohne Mörtel. Neben dem Tempel selbst umfasst die Stätte auch die Überreste von Wohngebäuden, Vorratshäusern (Qullqas), und einem System von künstlichen Teichen, die vermutlich für rituelle Zwecke genutzt wurden. Sie übernachten im historischen Stadtzentrum von Cusco.
Frühstück, Mittagessen Abittare Hotel - Cusco Klima

12. Tag:  Erlebnis Cusco und geheimnisvolle Inka-Stätten in der Umgebung

Lassen Sie sich von der ehemaligen Hauptstadt der Inka verzaubern! Bei Ihrem Rundgang durch Cusco bestaunen Sie den Sonnentempel, die Kathedrale und den berühmten Stein der zwölf Ecken.
Am Nachmittag besuchen Sie die eindrucksvolle Tempelanlage Sacsayhuaman und die Ruinen von Kenko. Sacsayhuamán diente sowohl als militärische Festung als auch als zeremonieller Ort der Inka. Die Festung ist berühmt für ihre Zickzack-Mauern aus riesigen Steinen, die terrassenförmig angelegt sind. Diese Bauweise wird als „polygonales Mauerwerk“ bezeichnet und zeigt die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Inka in der Steinbearbeitung.
Kenko (auch Qenqo) ist ein faszinierendes Beispiel für die rituellen und religiösen Praktiken der Inka. Die Ausgrabungsstätte mit ihren Kanälen, Treppen und Labyrinthen bietet einen Einblick in die spirituelle Welt dieser antiken Zivilisation.
Abschließend besichtigen Sie die archäologische Stätte Tambomachay, die etwa 8 Kilometer nordöstlich von Cusco liegt. Hier sehen Sie die "Baños del Inca" (Inka-Bäder), ein ausgeklügeltes Wassersystem mit Kanälen, Brunnen und einem Aquädukt, welches bis heute frisches Wasser in die Umgebung führt. Den Abend genießen Sie in der einmaligen Atmosphäre Cuscos.
Frühstück, Mittagessen Abittare Hotel - Cusco Klima

13. Tag:  Fahrt ins Heilige Tal der Inka – Ollantaytambo

Am Morgen reisen Sie in das Tal des Flusses Urubamba, ins Heilige Tal der Inka. Sie besuchen den lebhaften Markt in Pisaq. Zum Mittagessen kehren Sie in ein traditionelles Restaurant ein. In Ollantaytambo besichtigen Sie den beeindruckenden Sonnentempel und die Terrasse der zehn Nischen. Ollantaytambo war der einzige Ort, an dem sich die Inka den Spaniern erfolgreich zur Wehr setzten.
Frühstück, Mittagessen, Abendessen AVA Valle Sagrado Spot Klima

14. Tag:  Zugfahrt nach Aguas Calientes – Inka-Stadt Machu Picchu

Bei Ihrer Zugfahrt von Ollantaytambo nach Aguas Calientes erleben Sie noch einmal die atemberaubende Landschaft des Urubamba-Tals.
In Aguas Calientes steigen Sie in einen kleinen Bus, der sich die Serpentinen bis zum Eingang der legendären Inkastätte Machu Picchu hinauf arbeitet. Sie haben den ganzen Tag Zeit, um das Wunderwerk der Inka, welches sich zwischen die mächtigen Andengipfel zu schmiegen scheint, zu genießen!
Frühstück, Abendessen El MaPi Hotel by Inkaterra Klima

15. Tag:  Rückfahrt nach Cusco

Am Vormittag treten Sie Ihre Rückfahrt nach Cusco an. Während Ihrer Fahrt unternehmen Sie noch einmal einen Stopp in Ollantaytambo. Hier erwartet Sie ein Mittagessen der besonderen Art. Gemeinsam erleben Sie die Zubereitung eines regional typischen Pachamanca-Essens, welches unter der Erde gekocht wird. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Cusco zurück. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reise bei einem Abendessen samt Folkloreshow ausklingen zu lassen (Zusatzkosten: 30 € pro Person).
Frühstück, Mittagessen Abittare Hotel - Cusco Klima

16./17. Tag:  Flug von Cusco nach Lima – Rückreise nach Deutschland

Sie fliegen zurück nach Lima. Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von Ihrem Peru-Erlebnis. Sie treten Ihren Rückflug nach Deutschland an. Ankunft am nächsten Tag.
Frühstück, Bordverpflegung Nachtflug

Reisetermine & Preise

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus, um die aktuellen Preise zu ermitteln.
Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar!
Preise für Flug ab/an:
Bitte Flughafen wählen
Termine / Preise pro Person für 2024
17.10. – 02.11.2024
17 Tage
max 16
V. Meyer-Plath
+ örtliche Reiseleitung
  DZ ab   5.798 €
  EZ ab   6.898 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 5.798 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 6.898 €
Termine / Preise pro Person für 2025
  Termin mit Amazonas-Regenwald
03.03. – 23.03.2025
21 Tage
max 16
Heike Jack
+ örtliche Reiseleitung
  DZ ab   7.498 €
  EZ ab   8.598 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 7.498 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 8.598 €
16.10. – 01.11.2025
17 Tage
max 16
Julia Kies
+ örtliche Reiseleitung
  DZ ab   5.998 €
  EZ ab   6.998 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 5.998 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 6.998 €
  Kleinere Reisegruppe   Unverbindliche Reservierung möglich   DZ/EZ frei buchbar   DZ/EZ auf Anfrage buchbar   DZ/EZ ausgebucht   vorgesehene Reise(beg)leitung
Buchbare Flughäfen zu dieser Reise: ab/an Berlinab/an Frankfurtab/an Hamburgab/an Münchenab/an Nürnbergab/an Frankfurt mit Zug zum Flugab/an Stuttgart  weitere Flughäfen auf Anfrage
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm unserer Gruppenreise ist ideal, die Termine sind es für Sie nicht? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit dem entsprechenden Reisepreis für eine Privatreise zum Selbstfahren, mit Mietwagen, Driverguide oder Reiseleiter zu Ihrem Wunsch-Reisetermin. Die Servicegebühr für die Erarbeitung eines individuellen Angebots beträgt je nach Aufwand 50 € bis 100 €, welche Ihnen bei Fest-Buchung der Reise wieder verrechnet werden. Bitte nutzen Sie das folgende Anfrage-Formular, wir nehmen dann umgehend Kontakt zu Ihnen auf, um das mögliche Reiseprogramm mit Ihnen zu besprechen.

Privatreise jetzt anfragen!
Informationen

  • Mindestteilnehmerzahl: 10 bei einer Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmerzahl: 16
  • Bitte vertrauen Sie Ihrer Eberhardt-Reisebegleitung einen Betrag von ca. 85 USD an, den diese für die notwendigen Service- und Trinkgelder verwaltet bzw. nutzt und Sie über deren Verwendung umfassend informiert.
  • Der vorausgehende Informationsabend mit Ihrer Eberhardt-Reiseleitung findet digital per Zoom statt.
  • Reisepass von mind. 6 Monaten Gültigkeit erforderlich
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen und – falls notwendig – übernehmen wir für Sie die Visabeschaffung (nur für deutsche Staatsbürger möglich). Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier vom Auswärtigen Amt:
Fragen & Antworten
Viele Fragen rund um die Themen Reiseablauf, Buchung, Zahlung und vielem mehr kommen auf, wenn Sie eine Reise auf unserer Internetseite oder in unseren Katalogen gefunden haben. Hier können Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihre Reise mit Eberhardt TRAVEL finden.
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Eingeschränkte Mobilität auf Reisen betrifft jeden Reisegast, dessen Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung eingeschränkt ist, und er aus diesem Grund nicht an allen Führungen und Besichtigungen teilnehmen kann.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin
"17.10.2024 – 02.11.2024"

  1. – 3.
Miraflores
Casa Andina Standard Benavides
  3. – 4.
Paracas
Hotel la Hacienda Bahía Paracas
  4. – 5.
Nasca
Hotel Majoro
  5. – 6.
Arequipa
Casa Andina Arequipa
  6. – 8.
Yanque
Colca Lodge Spa & Hot Springs
  8. – 9.
Puno
Intiqa Hotel
  9. – 10.
Luquina Chico
Gastfamilie Luquina Chico
  10. – 11.
Puno
Intiqa Hotel
  11. – 13.
Cusco
Abittare Hotel - Cusco
  13. – 14.
Urubamba
AVA Valle Sagrado Spot
  14. – 15.
Aguas Calientes
El MaPi Hotel by Inkaterra
  15. – 16.
Cusco
Abittare Hotel - Cusco
  16. – 17.
Nachtflug


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise / Parken & Reisen

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Flughafen anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die deutschen PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die deutschen PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.


Buchbare Flughäfen zu dieser Reise:   ab/an Berlin,   ab/an Frankfurt,   ab/an Hamburg,   ab/an München,   ab/an Nürnberg,   ab/an Frankfurt mit Zug zum Flug,   ab/an Stuttgart,   weitere Flughäfen auf Anfrage

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.


  Rail & Fly (Zug zum Flug)
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 100 € pro Person.

  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Reiseberichte zu dieser Reise

Reisegruppe vom: 13.10.2019 – 29.10.2019
IMG_20191018_153434Chivay
Colca Tal
Insel Suasi
Colca Lodge
Mirador Cruz del Condor
Colca Lodge

Eine Reise in das zauberhafte und vielfältige Land Peru. Wir erlebten die beiden größten Städte des Landes mit Lima und Cusco. Zudem reisten wir entschleunigt auf die Insel Suasi und ins Colca Tal. Außerdem entdeckten die schönste Inka-Stätten Machu Pichu

Reisegruppe vom: 15.10.2017 – 31.10.2017
118_Unsere Fahrt in das Colca Tal
165_Auf dem Weg nach Cuzco - Besuch der Tempelanlage Raqchi
34_Unsere Bootsfahrt zu den Ballestas Inseln
50_Unser Flug über die Nazca Linien
163_Auf dem Weg nach Cuzco - Besuch der Tempelanlage Raqchi
189_Tempelanlage Puka Pucara

16 Tage Rundreise Lima - Ballestas - Nazca - Arequipa - Colca - Titicaca-See - Cuzco - Machu Picchu

Reisegruppe vom: 15.10.2015 – 31.10.2015
Colca Tal
Lima
Lima
Arequipa
Ballestas Inseln
Pisco Brennerei

Wir besuchten die schwimmenden Inseln der Uros im Titicacasee, waren auf einem Pass über 4.900 Metern, entdeckten Machu Picchu und die pulsierende Hauptstadt Lima. Überall begegneten uns die Spuren der Inkas und noch älterer Völker.

Reisegruppe vom: 16.10.2014 – 01.11.2014
Vulkane Sabancaya (links) und Hualca Hualca
Ollontaytambo
Cuzco: Sonnentempel Qorikancha
Wanderung zu den Ruinen von Uyu Uyu
Alpacaherde
unser Hotel im Colca-Tal, die Colca-Lodge

Unsere Reise führt uns zu den Geoglyphen von Nazca, den Inkastätten um Cuzco und natürlich zu Machu Picchu. Machu Picchu ist faszinierend wie auch die Weite des Andenhochlandes mit Pampas, Schluchten u. schneebedeckten Vulkangipfeln, dem Titicacasee...
...während ich diese Einleitung für meinen Reisebericht notiere, sitze ich in unserem Reisebus, am Sonntagmorgen, wir fahren entlang des Ufers des Titicacasees, durch kleine Lehmdörfer und vorbei an Sonntagsmärkten und noch völlig ahnungslos, wie unglaublich beeindruckend Machu Picchu wirklich sein wird. Aber beginnen wir der Reihe nach.

Beratung & Buchung
(03 52 04) 92 112

Mo – Fr: 07:00 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 15:00 Uhr
Reisecode: PE-TOTAL, ab 5.798 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 17.05.2024 17:43:56

Das sagen unsere Reisegäste

Kommentar zum Reisebericht, Hanna Kuhnert am 10.11.2019
Der Reisebericht spiegelt die wunderschöne Rundreise exakt wieder.Dieses schöne Land in den Anden kann man mit Worten kaum beschreiben, das muss man erleben. Nochmals vielen Dank an unseren wunderbaren Reiseleiter Herrn Philip Seidel.
Kommentar zum Reisebericht, Schilling am 14.12.2017
Liebe Barbara und lieber Bernd, ich bedanke mich auch für eure Rückantwort und freue mich sehr, dass alles gut bei euch angekommen ist. Gern habe ich euch gleich oben die entsprechenden Kilometerangaben eingefügt. Liebe Grüße Johanna
Kommentar zum Reisebericht, Bernd Roßberg am 09.12.2017
Liebe Johanna,
danke für deinen Brief und die Fotos. Kannst du uns bitte per Mail die in Peru absolvierten Strecken-km nennen?
Wir wünschen dir und Philipp schöne Adventstage und fröhliche Weihnachten.
Bernd und Barbara
Kommentar zum Reisebericht, Annerose Leib am 07.12.2012
Hallo Madlen, ich habe mir den Reisebericht und die Fotos angesehen, das ist eine willkommene Erweiterung der persönlichen Fotos und Eindrücke. Alles in allem war es eine tolle Reise. Auch denke ich, dass unsere Gruppe ganz gut zusammengepasst hat. Dank Deiner Umsicht und auch Füsorge haben wir doch alles gut gemeistert. Schade dass der Abschied in Tegel so schnell ging, da waren einige Kontakte schnell unterbrochen. Ich persönlich habe die Reise bestens überstanden und werde nun noch lange die schönen Erinnerungen geniessen. Für Dich eine schöne Weihnachtszeit und natürlich noch viele Reisen und dass der berufliche Weg in Erfüllung geht. Ja, vielleicht auch mal ein Wiedersehen. Ihre Frau Leib

Antwort von Madlen Lippe, Eberhardt TRAVEL am 17.12.2012
Liebe Frau Leib, vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich freue mich, dass Ihnen die Fotos und der Bericht gefallen haben. Es war in jedem Fall eine gelungene Reise und ich würde mich sehr über ein Wiedersehen freuen. Ich wünsche Ihnen noch eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Start ins neue Reisejahr. Ihre Madlen