Rundreise Ecuador und Galapagos-Inseln

17 Tage Ecuador-Rundreise – Quito – Cuyabeno – Cotopaxi – Banos – Chimborazo – Riobamba – Teufelsnase – Cuenca – Guayaquil – Galapagos-Inseln


Merken
Jetzt 3% Frühbucher-Vorteil auf alle Fernreisen 2019 bis 30.06.2018 sichern!

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in Ecuador und auf den Galapagos-inseln.

  • In Ecuador erleben Sie Südamerika in Kleinformat und mit allen Facetten - Anden, Vulkane, Regenwald, Küste und lebendige Großstädte wie Quito oder Guayaquil.
  • Sie besuchen mit Quito eine der höchst gelegenen Hauptstädte der Welt. Die Hauptstadt von Ecuador glänzt mit der wunderschönen Altstadt und ist gleichzeitig direkt am Äquator gelegen.
  • Lassen Sie sich bei einer einzigartigen Bahnfahrt den Wind um die Nase wehen und genießen Sie phänomenale Ausblicke auf die Vulkane der Anden und die bekannte Teufelsnase!
  • Sie übernachten drei Nächte in der rustikalen, gemütlichen Tapir-Lodge mitten im Amazonas-Regenwald.
  • Erleben Sie während der Rundreise das Naturspektakel der Galapagos-Inseln hautnah. In den Buchten schwimmen Sie gemeinsam mit Pinguinen und Seelöwen. Nirgendwo anders auf der Welt gehen die Tiere so auf Sie zu wie hier.

Diese Reise umfasst die schönsten Gegenden Ecuadors und der Galapagos-Inseln. Sie besuchen die UNESCO-Weltkulturerbe-Städte Quito und Cuenca, den primären Regenwald des Cuyabeno-Reservates und die Straße der Vulkane. Krönender Abschluss ist Ihr sechstägiger Aufenthalt auf den faszinierenden Inseln des Galapagos Archipels – Santa Cruz, Floreana und Isabela. Nur hier sehen Sie die putzigen Blaufußtöpel mit ihren strahlend blauen Füßen, beobachten die Riesenschildkröten und bestaunen Sie die Seelöwen aus nächster Nähe!

  • 1. Tag: Willkommen in Ecuador!

    Sie fliegen mit der renommierten Fluggesellschaft KLM über Amsterdam nach Quito (ca. 14 Stunden). Bereits bei Ihrem Anflug sehen Sie, wie weit sich die Hauptstadt dieses wunderbaren Landes ausdehnt. Ihr örtlicher Reiseleiter begrüßt Sie am Flughafen und Sie fahren durch die Vororte zum Hotel, welches sich im Zentrum der Stadt befindet.
    (Bordverpflegung/Übernachtung)

  • 2. Tag: Äquatordenkmal und Stadtführung in Quito

    Sie verlassen die ecudorianische Hauptstadt und reisen Richtung Norden zum Äquator, der die Erde in zwei Halbkugeln teilt. Nach Ihrer Ankunft am Mittelpunkt der Erde erläutern Ihnen die Ecuadorianer in verschiedenen Experimenten, wie die Corioliskraft am Äquator wirkt. Sie werden überrascht sein! Im Anschluss besuchen Sie das Mitad del Mundo, das Äquator-Dorf mit einem Miniaturnachbau von Quito. Im Mittelpunkt der Parkanlage steht ein 30 Meter hoher Monumentalbau, in dessen Inneren sich ein ethnologisches Museum befindet (Eintrittskosten ca. 5 Euro). Der Bau wird durch eine große Messingkugel gekrönt, von der Sie eine wunderschöne Aussicht auf die Bergwelt der Anden genießen können. Nutzen Sie Ihre Zeit im Park, um Souvenirs zu kaufen oder sich bei einem kleinen Mittagssnack zu stärken. Am Nachmittag sind Sie zurück in Quito, der Stadt des ewigen Frühlings. Bei einer Stadtführung entdecken Sie die Stadt für sich. Zunächst besichtigen Sie die größte Basilika Lateinamerikas, die besonders durch ihre pittoresken Fresken an der Kirchenmauer hervorsticht. Die Altstadt erkunden Sie zu Fuß vom Platz der Unabhängigkeit aus. Im Mittelpunkt steht eine große Säule, die den Helden des Freiheitskampfes gedenkt. Um Sie herum beobachten Sie das Alltagsleben der Hauptstadteinwohner: Kinder spielen im Gras, Menschen treffen sich zum Austausch oder genießen hier ihre Mittagspause. Umrahmt ist der Plaza de la Independencia von der wunderschönen Kathedrale, dem Regierungspalast des Präsidenten und einem Neubau, in dem heute das Rathaus der Stadt untergebracht ist. Nach Ihrem Besuch in dem Konvent von San Fransisco und der im Inneren vergoldeten Kirche Compañía de Jesus, fahren Sie auf den Hausberg der Stadt, dem Pichincha. Bei schönem Wetter sehen Sie, wie weit sich Quito erstreckt. Schöne Fotomotive rund um die Marienstatue warten auf Sie! Sollten Sie noch Zeit haben, empfehlen wir Ihnen einen kleinen Spaziergang durch die wohl schönste kolonialen Gasse der Stadt, der Calle La Ronda. (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Flug in das Naturreservat Cuyabeno, Amazonas-Regenwald

    Nach dem zeitigen Frühstück fliegen Sie von Quito nach Lago Agrio (ca. 1 Stunde), dem Startpunkt Ihrer Reise in den Amazonas-Regenwald. Das Cuyabeno-Reservat umfasst über 604.000 Hektar primären Regenwald und zeichnet sich durch einen großen Artenreichtum aus. Hier leben Tapire, Kaimane, Affen und unzählige Vögel. Zunächst fahren Sie mit dem Bus durch kleinere Ortschaften und stoppen zwischendurch, um an einem der zahlreichen Obststände zu halten. Sie werden von der Vielfältigkeit überrascht sein. Probieren Sie von den heimischen Arten mit ihrem köstlich-süßen Geschmack, ein Wohlgenuss für die Sinne. Später steigen Sie in ein Motorkanu um, in dem Sie schließlich zur Tapir Lodge, Ihrer Unterkunft für die nächsten Tage, gelangen (ca. 2,5 Stunden). Schon während dieser Fahrt bekommen Sie einen ersten Eindruck von der hiesigen Tierwelt. Wunderschöne blaue Morphos fliegen um Ihre Köpfe herum, lauschen Sie den Gesprächen der Brüllaffen oder suchen Sie nach der wohl schönsten Vogelart, den Tukanen, mit ihren langen gelblichen Schnäbeln. An der Tapir Lodge begrüßt Sie die Crew, die sich um Ihr Wohlbefinden kümmert. Ihre Zimmer sind einfach, mit Bädern und Moskitonetzen ausgestattet. Ihre Mahlzeiten nehmen Sie im Aufenthaltsraum ein und Ihr Koch stellt sich Ihnen persönlich vor. Nach dem Abendessen informiert Sie Ihr örtlicher Reiseleiter über die Ausflüge in den nächsten Tagen. Wenn Sie wünschen, begeben Sie sich im Anschluss auf eine kleine Nachtwanderung und entdecken dabei verschiedene Spinnenarten. (Frühstück/Mittagssnack/Abendessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Cuyabeno-Reservat, Amazonas-Regenwald

    Das Zirpen der Grillen weckt Sie am frühen Morgen. Nach dem Frühstück steigen Sie in einen Einbaum und fahren einige Kilometer über die Wasserarme des Cuyabeno-Sees. Sie gehen an einer der zahlreichen Lagunen an Land und begeben sich auf Erkundungstour durch das Natur-Reservat. Geschützt mit Regenponchos und Gummistiefeln bestaunen Sie die Orchideenvielfalt, die in vielen Farben ihre Blüten entfalten. Ihr örtlicher Reiseleiter gibt Ihnen sein Wissen über das komplexe Ökosystem wieder und erklärt Ihnen einzelne der über 300 verschiedenen Baumarten. Vielleicht haben Sie auch Glück und können den seltenen, giftigen Pfeilgiftfrosch mit seiner wunderschönen roten Farbe fotografieren. Gegen Mittag sind Sie zurück in der Lodge. Wir empfehlen Ihnen, sich in den Hängematten auszuruhen oder sich in der abwechslungsreichen Bibliothek über die Flora und Fauna des Naturreservats zu informieren. Am späten Nachmittag gehen Sie erneut auf den bereits vertrauten Einbaum und rudern auf den großen Cuyabeno-See. Mit Unterstützung Ihres einheimischen Reiseleiters spüren Sie die Fische in den Mangroven auf. Zum Abschluss des heutigen Tages beobachten Sie einen der schönsten Sonnenuntergänge. Lange erinnern Sie sich daran, wie die Sonne langsam hinter dem Horizont verschwindet. Ihre letzten Strahlen perlen über der Wasseroberfläche und schieben sich durch die Stämme der im wasserstehenden Bäume. Halten Sie Ihren Fotoapparat bereit! Während Sie langsam zur Lodge zurück schippern, können Sie nachtaktive Tiere, wie beispielsweise die weiße Wasserschlange oder eine Anakonda beobachten. (Frühstück/Mittagssnack/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: Zu Besuch bei der heimischen Bevölkerung im Amazonas-Regenwald

    Am Morgen lauschen Sie auf dem Einbaum den Geräuschen des erwachenden Regenwaldes. Mit ein bisschen Glück sehen Sie dabei Kapuzineraffen, Aras und farbenfrohe Schmetterlinge. Am Vormittag erreichen Sie das Haus des Schamanen Alberto, der Sie herzlich willkommen heißt. In seinem Haus erzählt er Ihnen aus seinem Leben als Schamane, gibt Einblicke in sein umfangreiches Wissen über die Verwendung von Heilpflanzen und zeigt Ihnen verschiedene Rituale, bei denen Sie aktiv mitmachen dürfen. Gern fotografiert sich Alberto auch mit Ihnen und beantwortet jede noch so knifflige Frage. Nachdem Sie sich von Alberto und seiner Familie verabschiedet haben, fahren Sie mit dem Boot in das Örtchen Puerto Bolivar. Hier wohnt die Gemeinde der Siona, die vorrangig vom Anbau und der Ernte von Maniok lebt. Gemeinsam mit einem Einheimischen ernten Sie einige Wurzeln dieser exotischen Pflanzenart. Sie kehren schließlich bei ihm zu Hause ein. Seien Sie überrascht, wie einfach und doch fortschrittlich die Menschen weitab der Zivilisation leben. In der Küche des Hauses machen Sie es sich bequem. Die Siona freuen sich Ihnen zu zeigen, mit wie viel Mühe die Verarbeitung des Manioks vom Rohzustand zu einem köstlichen Fladen verbunden ist. Auch hier können Sie die Siona hilfreich unterstützen und Ihren eigenen Fladen backen. Nachdem Sie von der Köstlichkeit probiert haben, verabschieden Sie sich von der Siona-Familie und kehren zurück zur Tapir Lodge. Vielleicht begleiten Sie die rosa Flussdelfine? Lassen Sie den Abend gemeinsam bei einem frischen Saft oder einem Glas Wein ausklingen und lauschen Sie den vielen Geräuschen des Amazonas-Regenwaldes. (Frühstück/Mittagssnack/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Fahrt nach Lago Agrio - Rückflug nach Quito

    Je nach Flugzeit verlassen Sie die Tapir Lodge. Sie fahren zunächst mit dem Boot und anschließend mit dem Bus zurück nach Lago Agrio. Unterwegs halten Sie für eine Mittagspause. Bei Ihrem Flug genießen Sie vom Flugzeug aus noch einmal einen Blick auf die grünen Weiten des Amazonas-Regenwaldes. Zurück in Quito fahren Sie mit dem Bus wieder zu Ihrem 4-Sterne-Hotel Mercure im Stadtzentrum von Quito, wo Sie die kommende Nacht übernachten. (Frühstück/Übernachtung)

  • 7. Tag: Cotopaxi-Nationalpark - Limpiopungo - Banos

    Die Panamericana führt Sie an den Fuß des höchsten aktiven Vulkans der Welt, dem Cotopaxi (5.897 Meter). Am Eingang des Nationalparks begrüßen Sie einen örtlichen Ranger, der Sie während Ihres Aufenthalts begleitet. Zunächst halten Sie am kleinen Heimatmuseum, durch das Sie Ihr Ranger führt. Dabei erfahren Sie allerlei Interessantes zur Tier- und Pflanzenwelt des Parkes und zur Geschichte des Cotopaxis. Durch einen Pinienwald erreichen Sie den Limpiopungo-See auf 3.800 Metern. In ihm spiegelt sich der Vulkan Cotopaxi (witterungsabhängig). Sie unternehmen eine kleine Wanderung entlang des Sees und beobachten Vicunas, die hier nach Futter suchen. Sie reisen weiter entlang der Straße der Vulkane in Richtung Banos. Je weiter südlicher Sie reisen, desto mehr Vulkane erblicken Sie. Bei schönem Wetter stecken Sie Ihre Bergspitzen in die Wolken. Sie erreichen Banos am Nachmittag. Nachdem Sie Ihre Zimmer im Hotel Sangay bezogen haben, spazieren Sie zur Stadtmitte. Die Pilgerbasilika ist Ihr Ziel. Bei Ihrer Innenbesichtigung bestaunen Sie die Jungfrau von Banos, vor der viele Ecuadorianer beten. Nach Ihrer Stadtführung haben Sie Zeit, die Seele im hoteleigenen Thermalbecken baumeln zu lassen. Genießen Sie während Ihres Bades in den warmen Quellen den Blick über die Dächer der Stadt und der angrenzenden Bergwelt der Anden. (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Chimborazo-Nationalpark - Riobamba

    Nach dem Frühstück reisen Sie weiter entlang ländlicher Gebiete der Panamericana und erreichen schließlich den Chimborazo-Nationalpark. Mit dem Bus fahren Sie auf circa 4.800 Meter Höhe und sehen immer wieder Lamas und Vicunas, die entlang der Straße grasen. An der Schutzhütte angekommen, gönnen Sie sich eine kleine Rast bei Kaffee oder Tee. Sie haben auch die Möglichkeit, weitere 200 Meter zu Fuß in Richtung Krater zur Bergstation zu erklimmen (witterungsabhängig). In den Chimborazo-Nationalpark, wo Sie Lamas und Vicunas sehen. Wenn es das Wetter zulässt, wandern Sie bis auf eine Höhe von 5.000 Metern zur oberen Schutzhütte. Zurück am Bus reisen Sie nach Verlassen des Nationalparks weiter nach Riobamba. Nach einer kleinen Rundfahrt durch die Stadt erreichen Sie schließlich die Hacienda Abraspungo. Nach Ihrem Abendessen im romantischen Hotelrestaurant können Sie den Abend mit einem wärmenden Kaminfeuer in Ihrem Zimmer ausklingen lassen.  (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 9. Tag: Teufelsnase - Ingapirca - Cuenca

    Sehr zeitig am Morgen verlassen Sie Riobamba in Richtung Alausi. Mit der Trans-Anden-Bahn fahren Sie zur bekannten Felsformation Teufelsnase in den Hochanden. Vom Fenster des nostalgischen Zuges bestaunen Sie die faszinierende Landschaft, die an Ihnen vorüberzieht. Höhepunkt der Strecke ist die Teufelsnase, welche der Zug nach mehrmaligem Rangieren erreicht. Unterhalb des Felsens befindet sich ein kleines Restaurant, wo Sie sich bei einer Tasse Kaffee erfrischen können. Einheimische führen Ihnen traditionelle Tänze vor und Sie haben die Gelegenheit, kleine Souvenirs einzukaufen. Oberhalb des Restaurants befindet sich ein Museum mit allerlei interessanten Fakten zur Teufelsnase und zum umliegenden Anden-Gebiet. Zurück in Alausi spazieren Sie zum Bus. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie ein kleines Dorf, wo Sie zum Mittagessen erwartet werden. Sie haben die Möglichkeit, sich im Dorf umzuschauen und das Leben der Einwohner näher zu betrachten. Oder möchten Sie einen kleinen Ausritt mit dem Pferd unternehmen? Nach einer längeren Fahrt durch kleine Ortschaften und ländliche Gegenden erreichen Sie Ingapirca, die größten Inka-Ruinen Ecuadors, die erhaben über einem tief eingeschnittenen Tal liegen. Ihr örtlicher Reiseleiter unternimmt mit Ihnen einen Rundgang durch die Anlage und erzählt Ihnen alles über die Kultur der Incas. Die noch teilweise existierenden Steinmauern lassen die einstigen Wohn- und Kaufhäuser rund um den Sonnentempel, der eindrucksvoll in der Mitte der Anlage thront, erahnen. Tauchen Sie ein in eine längst vergangene Zeit! Am Abend erreichen Sie in Cuenca das Hotel Carvallo. (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 10. Tag: Stadtführung in Cuenca - Guayaquil

    Sie lernen das idyllische Cuenca bei einer Stadtführung kennen. Das spezielle Flair des Ortes mit seinen Kopfsteinpflasterstraßen, blumengeschmückten Plätzen und Kirchen ist bezaubernd. Besonders beeindruckend wirkt die Neue Kathedrale von Cuenca. Im Inneren ist sie fast vollständig mit Carrara-Marmor verziert und beeindruckt mit ihrem warmen Glanz. Die Kuppeln des Prachtbaus sind das Wahrzeichen des Südens mit ihren blau-weißen Kacheln. In Cuenca ansässig ist die Hutfabrik, die den weltbekannten Panama-Hut produziert. Natürlich darf ein Besuch in dieser Fabrik während Ihres Aufenthaltes nicht fehlen! In einzelnen Produktionen stellen Ihnen die Arbeiter die Herstellung in ihren verschiedenen Schritten vor und stehen auch gern für ein Foto bei Ihrer Arbeit zur Verfügung. Wenn Sie möchten, können Sie im Anschluss Ihres Besuches auch einen der zahlreichen Hüte erwerben. Sie verlassen Cuenca in nordwestlicher Richtung und stoppen im Cajas-Nationalpark zum Mittagessen. Gut gestärkt reisen Sie durch verschiedene Vegetationsebenen und überwinden dabei bis zum Tiefland 4.000 Höhenmeter. Sie erreichen schließlich die größte Stadt Ecuadors, Guayaquil. Nachdem Sie Ihre Zimmer im Grand Hotel bezogen haben, können Sie den nahegelegenen Park der Leguane besuchen. Ebenfalls empfehlen wir Ihnen für den Abend einen Spaziergang entlang des Malecons, der Strandpromenade der Stadt mit ihren schönen Cafes, Restaurants und einem wunderschön angelegten botanischen Garten. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 11. Tag: Flug auf die Galapagos-Inseln - Besuch der Charles-Darwin-Forschungsstation auf Santa Cruz

    Am frühen Morgen fliegen Sie von Guayaquil nach Galapagos (ca. 1,5 Stunden). Sie landen auf der Insel Baltra und setzen mit der Fähre auf die Insel Santa Cruz über. Im eigenen Bus für unsere Gruppe begeben Sie sich auf dem Weg über die Insel und besuchen die Farm Primicias Ranch im Hochland, auf welcher Sie die frei lebenden Riesenschildkröten während einer kleinen Rundwanderung beobachten. Sie werden erstaunt sein, wie nah Sie sich an die seltenen Exemplaren trauen können. Sie setzen Ihre Reise in Richtung Puerto Ayora, dem Hauptort der Insel fort und beziehen Ihre Zimmer im Hotel Fernandina, Ihr Zuhause für die kommenden Tage. Am Nachmittag besuchen Sie die Charles-Darwin-Forschungsstation, rund zehn Minuten entfernt von Ihrem Hotel. Ihr Naturkundeführer besichtigt gemeinsam mit Ihnen die verschiedensten Schildkrötenarten, die hier aufgezogen werden. Er gibt Ihnen gern sein umfangreiches Wissen weiter und steht für Ihre Fragen gern zur Verfügung. Gehen Sie in die Gehege der Riesenschildkröten und bewundern Sie diese Giganten aus nächster Nähe! Nach Ihrem Abendessen im Ort lassen Sie den Abend gemütlich im Hotel ausklingen. (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 12. Tag: Erlebnis Insel Floreana

    Mit dem Schnellboot setzen Sie auf die Insel Floreana über (ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit). Diese Insel war die erste, die besiedelt wurde. Auch heute noch leben Nachfahren der Einsiedler hier. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, unternehmen Sie einen Spaziergang bis zu einer Aufzuchtstation von Seelöwen. Nutzen Sie anschließend die Möglichkeit im türkisfarbigen Wasser zu schwimmen. Vielleicht gesellen sich Manta Rochen oder Seelöwen zu Ihnen? Der Nachmittag steht Ihnen frei zur individuellen Gestaltung. Bei einem Bummel treffen Sie vielleicht auf die Familienmitgliedern der Siedler? Oder besuchen Sie die immer noch in Betrieb befindliche Posttonne an der Post Office Bay, um Ihre Postkarten zu versenden. (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 13. Tag: Hochland von Floreana und Weiterreise nach Isabela

    Mit einer typischen Chiva, einem traditionellen alten Bus, holt Sie Ihr örtlicher Reiseleiter nach dem Frühstück ab und zeigt Ihnen das Hochland der Insel. Nebenbei erzählt er Ihnen die interessantesten Geschichten zur Insel und stellt Ihnen die Tier- und Pflanzenwelt vor. Sie besteigen den Hausberg Asilo de Paz (einfache Wanderung). Sie erkunden die Piratenhöhle und eine Süßwasserquelle, von der die Inselbewohner noch heute ihr Trinkwasser speisen. Auf Ihrem Weg begegnen zudem Riesenschildkröten, die auf Floreana ihr Zuhause gefunden haben. Zurück im Tiefland besteigen Sie wieder das Schnellboot, mit dem Sie auf die Insel Isabela, die jüngste aber auch größte Insel, weiterreisen. Sie checken im Hotel ein und genießen Ihren Nachmittag am Strand.  (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 14. Tag: Insel Isabela: Sierra Negra Vulkan und Chico Vulkan

    Nach dem Frühstück fahren Sie ins Hochland von Isabela, wo Sie Ihre Wanderung zum Krater des Vulkans Sierra Negra starten. Von hier genießen Sie einen fantastischen Blick in die Caldera. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Sie Galapagos-Bussarde entdecken. Nach Ihrer Stärkung von einer Lunchbox wandern Sie zum Vulkan Chico. Dort bestaunen Sie die Schwefelfumarolen und eine bizarre Lavalandschaft mit Kakteen. Auch der heutige Nachmittag steht Ihnen frei zur indivivuellen Gestaltung. Wenn Sie mögen, können Sie am Nachmittag einen Ausflug zur Insel Tintoreras, nahe Puerto Villamil unternehmen (bitte mit der Buchung reservieren). Im türkisfarbenen Wasser haben Weißspitzen-Riffhai, Galapagos-Pinguine und Meeresschildkröten ihren Lebensraum gefunden. Auch sehen Sie hier Mangroven, an denen sich Meeresleguane reproduzieren können. Am späten Nachmittag sind Sie zurück am Hotel. (Frühstück/Lunchbox/Übernachtung)

  • 15. Tag: Insel Isabela: Schildkröten-Brutstation - Flamingo Lagune - Rückreise nach Santa Cruz

    Mit Ihrem Reiseleiter begeben Sie sich zur Flamingo-Lagune. Während Ihres Spaziergangs lernen Sie die Vegetation und Geologie durch Ihren Reiseleiter näher kennen. Die Lagune ist künstlich angelegt. Zum Abschluss Ihres Aufenthaltes aus Isabela besuchen Sie eine Brutstation für Schildkröten. Die Mitarbeiter geben Ihnen ihr Wissen über Reproduktion und Ausbrüten sehr gern weiter. Zurück in Puerto Villamil nehmen Sie erneut das Schnellboot, welches Sie zurück nach Santa Cruz bringt. In Puerto Ayora haben Sie freie Zeit, um die letzten Stunden auf diesem wunderschönen Archipel zu genießen. Vielleicht kaufen Sie letzte Souvenirs oder beobachten das Treiben im Hafen? (Frühstück/Mittagessen/Übernachtung)

  • 16./17. Tag: Rückflug aufs Festland und Heimreise nach Deutschland

    Sie verlassen das Galapagos-Archipel. Mit wunderschönen Natur- und Tiererlebnissen fliegen Sie über Guayaquil zurück nach Deutschland. Ankunft am nächsten Tag. (Frühstück/Bordverpflegung)


  Unverbindliche Reservierung bis max. 12 Monate vor Abreise möglich.

Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus.

Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Flug ab/an:

Reisetermine und Preise pro Person 2018

Termin / Infos
Preise
08.03. – 24.03.2018
max 14
im DZ  ab 6.878 €
im EZ  ab 7.738 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.878 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 7.738 €
25.10. – 10.11.2018
max 14
im DZ  ab 6.688 €
im EZ  ab 7.548 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.688 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 7.548 €


Reisetermine und Preise pro Person 2019

Termin / Infos
Preise
21.03. – 06.04.2019
max 14
im DZ  ab 6.662 €
ab 6.868 €
im EZ  ab 7.554 €
ab 7.788 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.662 € 6.868 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 7.554 € 7.788 €
31.10. – 16.11.2019
max 14
im DZ  ab 6.759 €
ab 6.968 €
im EZ  ab 7.651 €
ab 7.888 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 6.759 € 6.968 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 7.651 € 7.888 €


Ihr gewünschtes Zimmer ist nicht verfügbar?
Wir würden Sie trotzdem gern auf unseren Reisen Willkommen heißen. Bitte nutzen Sie das Buchungs-Formular, um Ihr gewünschtes Zimmer anzufragen. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!

Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Abflughafen kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Buchbare Flughäfen für An- & Abreise


München
Frankfurt
Wien
Zürich
Hamburg
Berlin
Rail & Fly (Zug zum Flug)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 80 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Die Pickup-Nummer für Ihr Zugticket erhalten Sie bereits mit Ihren Reiseunterlagen. Damit können Sie bequem 72 Stunden vor Ihrem Flug die Tickets an jedem Automaten oder Schalter der Deutschen Bahn abholen.

Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
1. – 3.
Grand Hotel Mercure Alameda
Lage: Das 4-Sterne-Hotel liegt zentral in Quito in der Nähe des Kunsthandwerkermarktes und des El Ejido Parkes.

Zimmer: Es verfügt über 147 moderne und komfortable Zimmer, die mit Bad/Dusche, WC, SAT-TV, Telefon, Safe, Minibar, Klimaanlage und Föhn ausgestattet sind.

Ausstattung: Das Fitnesscenter steht 24 Stunden zur Verfügung, genauso wie die PC's in der Lobby.


Internet: http://www.mercurequito.com.ec
3. – 6.
Tapir Lodge
Lage: Mitten in der östlichen Provinz Sucumbíos, im Herzen des Cuyabeno Reservats, liegt die Tapir Lodge. Umgeben vom Dschungel, erlebt man hier einen unvergleichbaren Aufenthalt.

Zimmer: Die Tapir Lodge verfügt über 14 Doppelzimmer und mehrere Mehrbettzimmer. Jeder dieser Räume hat ein eigenes Badezimmer und einen Safe, sowie Mosquitonetze zur Sicherheit und Leselampen.

Ausstattung: Der einzigartige Baustil der Tapir Lodge ermöglicht naturverbundenen Gästen unvergleichliche Eindrücke. Da die Lodge auf der selben Höhe wie die Baumkronen gebaut wurde, kann man in atemberaubender Atmosphäre das bunte Treiben der Tierwelt in luftiger Höhe verfolgen und genießen.


Internet: http://www.tapirlodge.com
6. – 7.
Grand Hotel Mercure Alameda
Lage: Das 4-Sterne-Hotel liegt zentral in Quito in der Nähe des Kunsthandwerkermarktes und des El Ejido Parkes.

Zimmer: Es verfügt über 147 moderne und komfortable Zimmer, die mit Bad/Dusche, WC, SAT-TV, Telefon, Safe, Minibar, Klimaanlage und Föhn ausgestattet sind.

Ausstattung: Das Fitnesscenter steht 24 Stunden zur Verfügung, genauso wie die PC's in der Lobby.


Internet: http://www.mercurequito.com.ec
7. – 8.
Sangay Spa Hotel
Lage: Das Sangay Spa Hotel befindet sich neben einem 80 Meter Wasserfall in Baños und wurde 1933 im europäischen Renaissance-Stil erbaut.

Zimmer: Das Hotel verfügt heute über 65 komfortable und geräumige Zimmer, in denen man sich wohl fühlen kann.

Ausstattung: Ebenso sind eine Cafeteria und ein Restaurant vorhaden, die den Aufenthalt in Ecuador angenehm gestalten. Der Pool der Anlage bietet eine erfrischende Abkühlung für Körper und Geist und lädt zum entspannen und abtauchen ein.


Internet: http://www.sangayspahotel.com
8. – 9.
Hacienda Abraspungo
Lage: Die Hacienda Abraspungo liegt in 2.754 Metern Höhe und ist umgeben von den ecuadorianischen Anden - von hieraus überblickt man wundervolle Landschaftsbilder.

Zimmer: Alle 38 Zimmer sind mit direktem Zugang zum idyllischen Garten gelegen und laden zum Entspannen in wunderbarer Ruhe ein.

Ausstattung: Das Hotel bietet in seinem Restaurant köstliche Küche und lädt im  Garten zum Verweilen und Ausruhen ein.


Internet: http://www.haciendaabraspungo.com/
9. – 10.
San Juan
Lage: Das Hotel liegt im historischen Zentrum der Stadt. Sehenswürdigkeiten und das Geschäftsviertel sind aufgrund der zentralen Lage gut zu erreichen.

Zimmer: Die gemütlichen Zimmer sind mit einem TV, einer Minibar und einem eigenen Bad ausgestattet.

Ausstattung: Das hoteleigene Restaurant und Café Rosa Bella bietet Ihnen verschiedene Speisen und Getränke an. 



Internet: http://www.sanjuanhotel.ec/
10. – 11.
Grand Hotel
Lage: Das Hotel ist zentral in einem beliebten Stadtteil direkt neben der Kathedrale von Guayaquil gelegen. Der Flughafen ist innerhalb von 10 Minuten zu erreichen.

Zimmer: Die Zimmer des Hotels sind traditionell und schlicht eingerichtet. Zur Grundausstattung gehört eine Klimaanlage, ein Kabel-TV und eine Minibar.

Ausstattung: Zu den Annehmlichkeiten des Hotels gehört ein Außenpool, ein Fitnessstudio und ein Restaurant. Hier werden ecuadoriansiche Spezialitäten angeboten.

Internet: http://www.grandhotelguayaquil.com
11. – 12.
Hotel Silberstein

Das 4-Sterne-Hotel liegt auf der Insel Santa Cruz in der Nähe des Hafens und der Charles Darwin Station. Es verfügt über 24 wunderschöne Zimmer, die rund um den idyllischen subtropischen Garten und einem kleinen Swimming-Pool angesiedelt sind.

Als eines der ersten Hotels auf Galapagos betreibt es ein Dive Center (Taucher-Zentrum).

Das hoteleigene Restaurant bietet ecuadorianische und internationale Küche. Auf der Karte finden Sie von dem traditionellen ecuadorianischen Ceviche bis zum französischen Filet Mignon die verschiedensten Gerichte. 



Internet: http://www.hotelsilberstein.com/
12. – 13.
Hotel Wittmer
Lage: Das Hotel Wittmer liegt direkt am Strand der unberührten Insel.

Zimmer: Die Zimmer verfügen über ein eigenes Bad.

Ausstattung: Das Hotel ist mit einem Restaurant ausgestattet.

Internet: http://www.galapagos-hotels.com/wittmer-hostal
13. – 15.
La Laguna
Lage: Das La Laguna Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt.

Zimmer: Die klimatisierten Zimmer verfügen über einen TV, ein eigenes Bad sowie über einen Wasserkocher.

Ausstattung: Das Hotel bietet Ihnen einen Garten und einen Whirpool sowie eine Bar und ein Restaurant.

Internet: http://www.lalagunagalapagoshotel.com/
15. – 16.
Hotel Silberstein

Das 4-Sterne-Hotel liegt auf der Insel Santa Cruz in der Nähe des Hafens und der Charles Darwin Station. Es verfügt über 24 wunderschöne Zimmer, die rund um den idyllischen subtropischen Garten und einem kleinen Swimming-Pool angesiedelt sind.

Als eines der ersten Hotels auf Galapagos betreibt es ein Dive Center (Taucher-Zentrum).

Das hoteleigene Restaurant bietet ecuadorianische und internationale Küche. Auf der Karte finden Sie von dem traditionellen ecuadorianischen Ceviche bis zum französischen Filet Mignon die verschiedensten Gerichte. 



Internet: http://www.hotelsilberstein.com/
Reisegruppe vom 27.06.2009 bis 15.07.2009
46 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Astrid Fuhse
Ecuador und die Galápagos-Inseln sind für viele ein großer Abenteuer-Reisetraum, der für eine kleine Eberhardt-Reisegruppe von 15 Südamerika-Neulingen im Juni 2009 in Erfüllung ging. Der Mythos dieses Landes beeindruckte uns alle bereits bei dem vorausgehenden Informationsabend, den Eberhardt TRAVEL organisierte, bei dem das Programm noch mal anhand vieler Bilder veranschaulicht wurde, aber auch wichtige Hinweise und Tipps zu Impfungen, Kleidung und Geldtausch gegeben wurden
Reisegruppe vom 07.11.2009 bis 25.11.2009
258 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Annette Weise
Ecuador und die Galápagos-Inseln sind ein Reiseziel voller Gegensätze. Die imposante Gebirgswelt der Anden mit Vulkanformationen bis in eine Höhe von über 6.000 Metern ziehen jeden Reisenden in ihren Bann. Im Regenwald erleben Sie die Faszination der üppi
Reisegruppe vom 03.07.2010 bis 21.07.2010
319 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Betina Marinow
Es war eine fantastische Reise, voller Eindrücke mit Regenwald Impressionen - Vulkanroute - Nationalpark Cotopaxi - Nationalpark Chimorazo - Indiomärkte und die Galápagos Inseln.
Reisegruppe vom 29.03.2011 bis 18.04.2011
404 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Sylvia Sann
Eine Reise zum „Ende der Welt“, dies war nicht nur mein langgehegter Reisetraum sondern auch der meiner 12 Reisegäste…eine der höchstgelegenen Städte der Welt, den Dschungel intensiv sowie Seelöwen, Echsen und Blaufußtöpel in unberührter
Reisegruppe vom 02.06.2011 bis 21.06.2011
79 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Prof. Dr. Hubert Lücker
Reisecode: EC-GALAP
ab 6.662 €

Weitere Reise-Empfehlungen für Sie

Rundreise durch Peru

16 Tage Rundreise Lima - Ballestas - Nazca - Arequipa - Colca - Titicaca-See - Cuzco - Machu Picchu (Eigenanreise)

zur Reise

Singlereise Georgien - zauberhaftes Swanetien im Kaukasus

10 Tage Rundreise Georgien: Schwarzes Meer - Kaukasus - Hauptstadt Tbilisi

zur Reise

Rundreise Mexiko - Maya und Karibik

16 Tage Rundreise mit Mexiko-Stadt - Teotihuacan - Cuernavaca - Taxco - Oaxaca - Monte Alban - San Cristobal de las...

zur Reise

Rundreise Kolumbien - Kaffee und Karibik

16 Tage Rundreise mit Bogota - Neiva - San Agustin - Tatacoa-Wüste - Villa de Leyva - Raquira - Barichara - Camino Real...

zur Reise

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: