Rundreise Frankreich – Normandie und Bretagne

10 Tage Rundreise mit Metz – Verdun – Rouen – Etretat – Honfleur – Caen – Landungsstrände – Mont St. Michel – St. Malo – Carnac – Vannes – Chartres

Le Mont-St.-Michel – © Max Topchii - Fotolia
Domenic Obiegli Eberhardt-Reisemanager: Domenic Obiegli E-Mail Mehr über mich
4 Termine 2024 / 6 Termine 2025 
26.05.2024 – 04.06.2024 (max 35 Gäste)
eigene Anreise & Verlängerungen
sowie weitere Varianten dieser Reise
  Beratung & Buchung: (03 52 04) 92 112

Reisetermine, bei Busanreise

Bitte wählen Sie Ihren Wunschtermin aus. Die Ausschreibung kann sich je nach Reisezeitraum unterscheiden.

26.05. – 04.06.2024
10 Tage
max 35
16.06. – 25.06.2024
10 Tage
21.07. – 30.07.2024
10 Tage
max 25
08.09. – 17.09.2024
10 Tage
04.05. – 13.05.2025
10 Tage
25.05. – 03.06.2025
10 Tage
15.06. – 24.06.2025
10 Tage
20.07. – 29.07.2025
10 Tage
17.08. – 26.08.2025
10 Tage
07.09. – 16.09.2025
10 Tage

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse in der Normandie und Bretagne.

  • Sie unternehmen eine ausführliche Fahrt entlang der Landungsstrände mit Sword Beach, Gold Beach, Juno Beach, Omaha Beach und Utah Beach. Hier wird Geschichte lebendig.
  • Lassen Sie sich von den Erinnerungsstätten des über 100 Jahre vergangenen Ersten Weltkriegs beeindrucken
  • Erfreuen Sie sich am historischen Flair der mittelalterlichen Altstädte und Wehranlagen in Rouen, St. Malo, Concarneau und vielen anderen
  • Genießen Sie normannische und bretonische Spezialitäten, wie z.B. fangfrische Austern
  • Lassen Sie sich verzaubern von den wildromantischen Landschaften der normannischen und bretonischen Felsenküsten


  Olympische Sommerspiele

Liebe Frankreich-Freunde, vom 26.7. bis 11.8.2024 finden die Olympischen Sommerspiele in mehreren Orten Frankreichs, hauptsächlich im Ballungsgebiet Paris und in Marseille, statt. Die Paralympischen Spiele schließen sich vom 28.8. bis 8.9.2024 an. Aufgrund dieser Großveranstaltungen können wir für einige Reisen in 2024 keine Sommertermine anbieten und empfehlen für Ihre persönliche Reiseplanung, auf Monate außerhalb der Spiele auszuweichen.
26.05.2024 – 04.06.2024
4 Termine 2024 / 6 Termine 2025 
Min. 20 / Max. 35
Dr. Michael Krause
Ihre Reiseleitung
ab/an Deutschland (26.05.)
Dr. Michael Krause
Beratung & Buchung
Telefon: (03 52 04) 92 112
oder in Ihrem Reisebüro

Weitere Reisen & Empfehlungen

  • 03.05. – 11.05.2024 / ab 2.258 €
  • + 2 weitere Termine
  • 21.06. – 29.06.2024 / ab 1.968 €
  • 03.08. – 13.08.2024 / ab 2.678 €
  • + 2 weitere Termine
  • 17.08. – 27.08.2024 / ab 2.698 €
  • 23.08. – 02.09.2025 / ab 2.748 €
  • 20.06. – 02.07.2024 / ab 2.968 €
  • 19.09. – 01.10.2024 / ab 2.928 €
  • 08.05. – 17.05.2024 / ab 2.688 €
  • 04.09. – 13.09.2024 / ab 2.498 €
  • 20.04. – 28.04.2024 / ab 1.888 €
  • + 3 weitere Termine
mehr entdecken...
Leistungen inklusive

  • Fahrt im Reisebus mit 4- oder 5-Sterne-Ausstattung
  • 9 Übernachtungen in ausgewählten 4- und 3- Sterne Hotels in Frankreich
  • 9 x Frühstück vom Buffet
  • 9 Abendessen als 3-Gang-Menü
  • Eberhardt-Reiseleitung bzw. -Studienreiseleitung ab/an Deutschland
  • Eberhardt-Reiseleiter-Funk
Ihre Eberhardt-Vorteile inklusive

  • Stadtbummel in Metz
  • Eintritt in das Fort Douaumont in Verdun mit Führung auf den Schlachtfeldern
  • Stadtführung in Rouen mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Stadtführung in Vannes mit örtlicher, Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Tagesausflug zu den Landungsstränden der Normandie: Sword Beach, Juno Beach, Gold Beach, Omaha Beach, Utah Beach
  • Austernprobe in Cancale (Bretagne)
  • Eintritt für den Klosterberg Mont St. Michel inklusive Audioguides
  • Besuch der Menhirfelder von Carnac
Zubuchbare Leistungen

  • vor Ort buchbar
  • Rundfahrt in der Bretagne mit Locronan, Pointe du Raz, Cornouaille und Quimper (7. Tag): 50 €
  • Besuch des Schlosses von Angers (9. Tag): ca. 9 €

Ihr Reiseablauf zum Termin
"26.05.2024 – 04.06.2024"

 

Die Normandie und die Bretagne im Nordwesten Frankreichs gehören zu den geschichtsträchtigsten Regionen des Landes. Während Ihrer Rundreise entdecken Sie deren beeindruckende Landschaften, genießen das Flair ihrer mittelalterlichen Städte und erleben die Traditionen der dortigen besonderen Volksgruppen, die sich von anderen Bewohnern Frankreichs unterscheiden. Rustikal sind hier nicht nur die Architektur in Städten und Dörfchen, sondern auch die deftige Küche mit zumeist regionalen Zutaten.
Sie lernen Rouen, Hauptort der Normandie mit bezaubernder Altstadt und modernem Feeling ebenso kennen wie den malerischen Hafen-und Künstlerort Honfleur und die Kreidefelsen bei Etretát. Sie besuchen den Mont St. Michel, und erfahren, warum er nicht umsonst das „Wunder des Abendlandes“ genannt und wichtiger Ort des französischen UNESCO-Weltkulturerbes an der Grenze zwischen Normandie und Bretagne wurde.
Bei Ihrem Aufenthalt in der Bretagne, die so anders ist als das übrige Frankreich, tauchen Sie ein in die Traditionen eines Volkes, das religiös und mit seinen Städtchen und den herb-romantischen Landschaften wie auch in seinen Traditionen und seiner Sprache tief verwurzelt ist. Hier finden Sie nicht nur in den Menhirfeldern Europas älteste Bauten, sondern mit den umfriedeten Pfarrhöfen mit ihren Kalvarienbergen geheimnisvolle und ganz besondere Sehenswürdigkeiten. In den bretonischen Städten wie St. Malo, Concarneau und Vannes erwartet Sie das Ambiente längst vergangener Zeiten und an den Küsten stoßen Sie auf wild-romantische Felsen-Szenerien. Sie werden vieles Unerwartete entdecken und können sich den Genüssen fangfrischer Austern, prickelnden Cidre-Apfelweins oder deftigen Bauernkäses hingeben. Stellen Sie sich einfach darauf ein, Frankreichs Nordwesten mit allen Sinnen zu genießen!

1. Tag:  Anreise nach Metz in Frankreich - Stadtbummel in Metz

Sie reisen heute mit dem Reisebus von Dresden in westlicher Richtung über die BAB4. Entlang der Strecke hält Ihr Bus nach Bedarf z. B. in Chemnitz, Gera, Jena, Weimar, Erfurt und Eisenach. Ihre weitere Fahrt führt Sie entlang der BAB5 über Frankfurt/Main in die Region Rhein-Neckar mit Zustiegen in Mannheim und Ludwigshafen, durch die Pfalz nach Saarbrücken. Detaillierte Informationen zu den Zustiegsmöglichkeiten finden Sie unter dem Punkt Anreise. Sollten Sie mit dem Auto oder dem Zug direkt zum Hotel anreisen, treffen Sie dort Ihren Reiseleiter und Ihre Reisegruppe. Gern erstellen wir Ihnen ein persönlich auf Ihre Anreise zugeschnittenes Angebot mit Zugverbindungen oder Parkplatz-Möglichkeit vor Ort.
Wenn Sie eine weite Anreise haben, empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung vor und/oder nach der Reise.
Anreise planen (Bus, Bahn, P+R, Übernachtung)
Vorbei an Frankfurt/Main und Saarbrücken fahren Sie nach Metz an der Mosel, in die Hauptstadt der Region Lothringen. Bekannt ist hier vor allem die Kathedrale Saint Etienne, mit 6.500 Quadratmetern Fensterfläche die mit Glaskunst am besten ausgestattete Kirche Frankreichs. Hier beginnt Ihre Rundreise, wenn Sie mit Ihrer Reiseleitung einen Stadtbummel in der alten Reichsstadt Metz unternehmen.
Ihr Hotel liegt am Rand des Stadtzentrums. Vielleicht erkunden Sie von hier aus nach dem Abendessen, das Sie gemeinsam mit Ihrer Reisegruppe einnehmen, bei einem individuellen Spaziergang nach dem Dunkelwerden, wenn die Gebäude, Kirchen und Brücken von zahlreichen Scheinwerfern angestrahlt werden, warum Metz liebevoll die Stadt des Lichts genannt wird.

2. Tag:  Schlachtfelder von Verdun - Weiterreise nach Rouen in der Normandie

Nach dem Frühstück im Hotel geht es im Reisebus weiter gen Westen. Zunächst besuchen Sie die Schlachtfelder von Verdun (festes Schuhwerk und wärmende Jacke empfohlen). Frankreichs einstige Festungsstadt mit strategischer Bedeutung erlangte durch den Stellungskrieg, der 1916 hier im Ersten Weltkrieg tobte, traurige Berühmtheit. Zwar hat die Natur längst die ehemaligen Gefechtsstätten überwuchert, doch die Spuren der monatelangen Kampfhandlungen sind auch heute noch überall eindrucksvoll sichtbar. Die riesigen Gräberfelder mit den weißen Kreuzen und das architektonisch einem Schwertgriff nachempfundene Beinhaus von Douaumont sowie die zerschossenen Reste und Gewölbe des gleichnamigen einstigen Artillerieforts erinnern an die Schrecken von Krieg und Gewalt. Ihre Rundreise führt Sie weiter durch die Champagne und die Picardie nach Rouen, dem Hauptort der Normandie, wo Sie am Abend Ihr Hotel beziehen.

3. Tag:  Stadtrundgang in Rouen - Felsentore von Etretat - Honfleur - Caen

Rouen, die Hauptstadt der oberen Normandie, reizt besonders durch die Kathedrale und das mittelalterlich erhaltene pittoreskes Stadtzentrum. Bei einem geführten Stadtrundgang lernen Sie die Stadt der hundert Kirchtürme, wie Victor Hugo sie einst bezeichnete, kennen. Die Kathedrale Notre-Dame, ein Paradestück der Gotik, dem der berühmte impressionistische Maler Claude Monet Ende des 19. Jh. über 30 Bilder seiner „Kathedralenserie“ widmete, lernen Sie ebenso kennen wie den bekannten Uhrturm Gros Horloge und die von Fachwerkhäusern verschiedener Epochen geprägte Altstadt. Der historische Marktplatz, Marktplatz, auf dem 1431 die französische Nationalheilige Jeanne d’Arc, die Jungfrau von Orleans, verbrannt wurde, gehört zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der normannischen Hauptstadt.
Danach führt Sie die Rundreise nach Étretat an der normannischen Atlantikküste, wo Sie beim Bummel entlang der Strandpromenade die herrlichen Felsenformationen bewundern können, die berühmte Maler der französischen Romantik und des Impressionismus wie Eugène Boudin, Gustave Courbet, Paul Huet oder Claude Monet zu ihren Motiven erwählten. Auch berühmte Literaten ließen sich vom einzigartigen Ambiente des Ortes inspirieren: Schon Guy de Maupassant, Victor Hugo und Gustave Flaubert waren von der Schönheit der kuriosen Felsformationen angetan und Maurice Leblanc, einer der ersten und bekanntesten Autoren französischer Kriminalromane, ließ sich hier nieder und siedelte auch seine Hauptfigur, den detektivisch begabten Meisterdieb Arsène Lupin hier an.
Nach dem Aufenthalt in Étretat legen Sie einen kurzen Halt an der größten Schrägseilbrücke Europas, der Pont de Normandie, ein. Ihr nächstes Ziel ist Honfleur, heute ein hübscher Fischerort an der Seine-Mündung. Auch dieser Ort wurde nicht zuletzt durch zahlreiche Künstler bekannt. Beeindruckt von der malerischen Hafenkulisse, ließen sich hier zeitweilig namhafte Maler wie der hier auch geborene Boudin nieder, aber auch Courbet, Monet, Renoir und Cezanne gingen hier auf Motivsuche. All das bescherte Honfleur den Aufstieg zum noblen Seebad und Sie haben Zeit und Gelegenheit für einen Bummel entlang des malerischen Yachthafens und auf den Spuren der Kunst. Danach fahren Sie nach Caen zur Übernachtung.
Frühstück, Abendessen Hôtel Des Quatrans Klima

4. Tag:  Landungsstrände der Normandie - St. Malo in der Bretagne

Ein bedeutendes Stück Geschichte lernen Sie heute bei Ihrer Fahrt entlang der Landungsstrände kennen. Die Landung der Alliierten 1944 – die größte bekannte Militär-Operation der Geschichte - hat viele Strandabschnitte der Normandie berühmt gemacht. Sie fahren zunächst zum Küstenabschnitt zwischen Ouistreham an der Ornemündung und Saint-Aubin-sur-Mer. Die Sword-Beach genannte Landezone war damals ungefähr acht Kilometer lang und wurde in vier Abschnitte mit den Namen Oboe, Peter, Queen und Roger unterteilt. Sie war die östlichste der alliierten Landezonen. Weiter westlich gelegene Strandabschnitte bei Arromanches – heute mit großem Militärmuseum – und Vierville-sur-Mer wurden Juno Beach, Gold Beach, Utah Beach und Omaha Beach genannt. Im Hinterland befinden sich zahlreiche Soldatenfriedhöfe für alliierte und auch deutsche Gefallene der mörderischen Schlachten an der sogenannten „Landungsküste“.
Danach setzen Sie Ihre Busreise nach St. Malo in der Bretagne fort.
Frühstück, Abendessen Hôtel de la Cité Klima

5. Tag:  Klosterberg Mont St. Michel - Austern in Cancale - St. Malo

Freuen Sie sich heute auf das legendäre „Wunder des Abendlandes“ - den Mont St. Michel. Die Geschichte der befestigten Klosteranlage geht bis in das 8. Jahrhundert zurück und der Berg erlangte durch Mittelalter und Neuzeit hindurch Berühmtheit als Wallfahrtsort. Lassen Sie sich begeistern sein von der befestigten winzigen Stadt zu Füßen des hoch aufgetürmten Klosters, in der heute nur noch etwa 30 Einwohner leben. Nehmen Sie sich Zeit für eine ausführliche Besichtigung der gewaltigen Kirchenbauten, die von Romanik bis Barock Stilemente fast aller Bauperioden aufweisen.
Am frühen Nachmittag erreichen Sie dann Cancale, die Austernhauptstadt der Bretagne. Die berühmten Felsenmuscheln von hier ließen sich schon Julius Cäsar und der Sonnenkönig Ludwig XIV. schmecken. Probieren Sie doch auch einmal die fangfrischen Meerestiere, die hier am kleinen Austernmarkt neben dem Hafen, fangfrisch vom selben Tag, besonders schmackhaft sind. Anschließend fahren Sie zurück in Ihr Hotel.
Frühstück, Abendessen Hôtel de la Cité Klima

6. Tag:  Cap Frehel - Ploumanach an der Rosa Granitküste - Kalvarienberg - Quimper

Der sechste Tag Ihrer Rundreise ist vor allem der eindrucksvollen Natur entlang der bretonischen Küste gewidmet. Zuerst führt Sie Ihr Weg entlang der Smaragdküste zum Leuchtturm am Cap Frehel. Ein einzigartiges Naturschauspiel bietet sich Ihnen, wenn die brausenden Wogen des Meeres die 70 Meter hohen Klippen am Atlantik umspülen.
Hiernach führt Sie der Weg nach Ploumanach, malerisch an der Rosa Granitküste gelegen. Nutzen Sie die Zeit zu einem Spaziergang entlang des Alten Zöllnerpfades und entdecken Sie die bizarre Felslandschaft. Der Volksmund hat den seltsam geformten Felsen Phantasie-Namen gegeben. Lassen auch Sie Ihrer Einbildungskraft freien Lauf und entdecken Sie Napoleons Hut, das Liebespaar oder einen Schlafenden Hasen.
Am Nachmittag besichtigen Sie einen der für die Bretagne und ihre Bauernarchitektur typischen umfriedeten Pfarrbezirke. Friedhofsmauer mit Triumphbogen, Dorfkirchen mit Architekturschmuck, Beinhäuser und vor allem reich verzierte Kalvarienberge sind Charakteristika der religiösen und stark katholisch-traditionellen Bretagne. Im Dörfchen Guimiliau, südlich von Morlaix, findet sich eines der schönsten Beispiele dafür. Allein auf dem mehr als 200 Figuren umfassenden Außen-Altar in Form eines Kreuzberges sind zahlreiche Szenen der biblischen Überlieferung dargestellt. Sie werden verblüfft sein, wie reich geschmückt dieses steinerne Meisterwerk ist.
Am Abend erreichen Sie das Hotel, direkt in der Altstadt von Quimper. Die blumengeschmückten Häuser, die kleinen Spezialitätengeschäfte und die vielen Straßencafés machen die Hauptstadt der Halbinsel Cornouaille zum pittoresken Kleinod.
Frühstück, Abendessen Hôtel Oceania Quimper Klima

7. Tag:  Freizeit in Quimper ODER fakultative Rundfahrt Locronan - Pointe du Raz - Cornouaille

Der Tag steht zu Ihrer freien Verfügung oder Sie besuchen bei einer zubuchbaren Bus-Rundfahrt den westlichen Zipfel der Bretagne (Zusatzkosten: 50 €).
Bei dieser Tour erleben Sie die abwechslungsreiche Landschaft der Cornouaille-Halbinsel und erreichen deren westlichsten Ort, die Pointe du Raz, die gleichzeitig der westlichste Punkt des französischen Festlandes ist. Sie werden beeindruckt sein, wenn die Wellen sich hier mit ohrenbetäubendem Getöse brechen und wild die vorgelagerten Felsenriffe umtosen. Zurück durch die malerische Landschaft der Cornouaille, geprägt von Landwirtschaft und Fischfang, ist das Nachmittags- Ziel Locronan, ein malerischer Ort, der seinen Zauber dem Wohlstand durch den früheren Segeltuchhandel verdankt. Erhalten wie im Mittelalter, wurde Locronan zum Drehort und zur Kulisse vieler historischer Filme, unter anderem von Mantel-und-Degen-Filmen mit Jean Marais und Alain Delon sowie mehrerer Musketier-Verfilmungen. Von hier geht es nach Quimper zurück. Lassen Sie den Abend gemütlich bei einem Cidre, dem schmackhaften Apfelwein, ausklingen.
Frühstück, Abendessen Hôtel Oceania Quimper Klima

8. Tag:  Concarneau - Menhirfelder von Carnac - Stadtrundgang in Vannes

Am Vormittag setzen Sie Ihre Rundreise nach Concarneau an der Südküste der Bretagne fort. Die Wehranlage und die historische Altstadt, einst angelegt vom bekanntesten französischen Festungs-Architekten Vauban, ist komplett erhalten und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Lassen Sie sich Zeit für einen Bummel in der kleinen, regelmäßig angelegten Innenstadt.
Im Anschluss erwarten Sie die Menhirfelder von Carnac. Bis zu 3.000 geheimnisvolle Denkmäler aus gewaltigen Steinen stellen bis heute die Wissenschaft vor immer neue Rätsel. Die Großsteine sind vermutlich bis zu 6.000 Jahre alt und stammen aus der Jungsteinzeit (3.000 bis 1.800 v. Chr.) Sagen und Legenden umgeben sie und die Mystik, dieser Ort ist unglaublich und kaum zu übersehen.
Der nächste Höhepunkt Ihrer Reise ist die hübsche Hafenstadt Vannes. Einst von den Römern gegründet blickt sie auf eine über 2.000-jährige Geschichte zurück. Viele Jahre war sie Hauptstadt der Bretagne und der wichtigste Tagungsort des bretonischen Parlaments. Auch heute noch weisen viele Gebäude darauf hin. Sie unternehmen einen geführten Stadtspaziergang und bekommen das malerische Zentrum mit seiner Kathedrale und vielen historischen Fachwerkhäusern, umrahmt von einer mächtigen Stadtmauer, zu sehen. Nachdem Sie Ihr Hotel bezogen haben, können Sie die Gelegenheit nutzen und einen Abendspaziergang unternehmen, um die Stadt im Abendlicht zu bestaunen.
Frühstück, Abendessen Escale Oceania Vannes Klima

9. Tag:  Angers - Chartres - Weiterreise zum Hotel im Raum Paris

Sie begeben sich vorbei an Nantes, wo einst die Herzöge der Bretagne residierten, nach Angers, dem hübschen Hauptort der Region Anjou am Maine-Flüsschen. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Schloss von Angers zu besuchen (Zusatzkosten: ca. 9 €), in dem die berühmten, aufwändig gestalteten Teppiche der Apokalypse, eines der bedeutendsten Textilkunstwerke des Mittelalters, ausgestellt sind.
Später gelangen Sie nach Chartres, der Stadt, über der schon von Weitem sichtbar die mächtige Silhouette der gotischen Kathedrale, einer der bekanntesten in Europa, aufragt. Besonders sehenswert sind ihre hohen, kunstfertig mit Glasmalerei verzierten Fenster, die je nach Sonnenstand den Innenraum der Kathedrale in zarten Rottönen oder in dem berühmten, warmen Chartres-Blau erscheinen lassen.
Nun neigt sich Ihre Rundreise zwar langsam dem Ende zu, aber Sie haben noch Zeit für einen kleinen Bummel in Chartres, bevor es weiter zum Hotel in einem Vorort von Paris geht.
Frühstück, Abendessen Hotel Paxton MLV Klima

10. Tag:  Rückreise nach Deutschland im Reisebus

Bei Ihrer heutigen Rückreise besteht planmäßig die erste Möglichkeit des Ausstiegs am Rasthof Goldene Bremm an der BAB6, direkt an der französischen Grenze. Ihre weitere Fahrt führt Sie entlang des Pfälzer Waldes nach Mannheim und Frankfurt/Main. Sie durchfahren die Vulkanregion Vogelsberg und gelangen schließlich über Erfurt, Gera und Chemnitz zurück nach Dresden (alle Ausstiegsmöglichkeiten, die bei Bedarf angesteuert werden, finden Sie unter dem Menüpunkt „Anreise“). Wenn Sie mit dem Auto oder dem Zug angereist sind, verabschieden Sie sich am Hotel von der Reisegruppe und treten Ihre Heimreise individuell an (Gern lassen wir Ihnen dazu entsprechende Informationen zukommen.).
Erfüllt von den vielen neuen Eindrücken von Ihrer gerade erlebten Rundreise kehren Sie nach dem Frühstück im Hotel durch die Champagne und Lothringen aus Frankreich zurück nach Deutschland und erreichen über die Autobahn Ihre Ausgangsorte.
Frühstück
Busanreise
Eigenanreise

Reisetermine & Preise

Termine / Preise pro Person für 2024, bei Busanreise
26.05. – 04.06.2024
10 Tage
max 35
Dr. Michael Krause
ab/an Deutschland
  DZ ab   2.098 €
  EZ ab   2.658 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.098 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.658 €
16.06. – 25.06.2024
10 Tage
Beate Schroedter
ab/an Deutschland
  DZ ab   1.998 €
  EZ ab   2.558 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.998 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.558 €
21.07. – 30.07.2024
10 Tage
max 25
Beate Schroedter
ab/an Deutschland
  DZ ab   2.478 €
  EZ ab   3.038 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.478 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 3.038 €
08.09. – 17.09.2024
10 Tage
Cornelia Ulbricht
ab/an Deutschland
  DZ ab   2.098 €
  EZ ab   2.598 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.098 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.598 €
Termine / Preise pro Person für 2025, bei Busanreise
04.05. – 13.05.2025
10 Tage
  DZ ab   2.138 €
  EZ ab   2.698 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.138 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.698 €
25.05. – 03.06.2025
10 Tage
  DZ ab   2.198 €
  EZ ab   2.758 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.198 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.758 €
15.06. – 24.06.2025
10 Tage
  DZ ab   2.098 €
  EZ ab   2.658 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.098 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.658 €
20.07. – 29.07.2025
10 Tage
  DZ ab   2.578 €
  EZ ab   3.138 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.578 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 3.138 €
17.08. – 26.08.2025
10 Tage
  DZ ab   2.248 €
  EZ ab   2.918 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.248 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.918 €
07.09. – 16.09.2025
10 Tage
  DZ ab   2.198 €
  EZ ab   2.698 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 2.198 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.698 €
  Kleinere Reisegruppe   Studienreiseleitung   Unverbindliche Reservierung möglich   Busroute   DZ/EZ frei buchbar   DZ/EZ auf Anfrage buchbar   DZ/EZ ausgebucht   vorgesehene Reise(beg)leitung
Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm unserer Gruppenreise ist ideal, die Termine sind es für Sie nicht? Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot mit dem entsprechenden Reisepreis für eine Privatreise zum Selbstfahren, mit Mietwagen, Driverguide oder Reiseleiter zu Ihrem Wunsch-Reisetermin. Die Servicegebühr für die Erarbeitung eines individuellen Angebots beträgt je nach Aufwand 50 € bis 100 €, welche Ihnen bei Fest-Buchung der Reise wieder verrechnet werden. Bitte nutzen Sie das folgende Anfrage-Formular, wir nehmen dann umgehend Kontakt zu Ihnen auf, um das mögliche Reiseprogramm mit Ihnen zu besprechen.

Privatreise jetzt anfragen!
Informationen

  • Mindestteilnehmerzahl: 12 (bei Kleingruppen-Terminen) bzw. 20 bei einer Absagefrist bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn
  • Maximalteilnehmerzahl bei den Studienreisen: 35
    Maximalteilnehmerzahl bei Kleingruppen-Terminen: 25
  • Ein gültiger Personalausweis ist erforderlich.
Einreise & Hinweise
Vor jeder Reise erhalten Sie von uns umfangreiche Reiseinformationen und – falls notwendig – übernehmen wir für Sie die Visabeschaffung (nur für deutsche Staatsbürger möglich). Unsere ReisemanagerInnen und ReiseleiterInnen sorgen in Vorbereitung und Durchführung der Reise für zuverlässige Beförderungsmittel und Hotelunterkünfte mit modernen Standards. Sie bemühen sich um ein authentisches Erleben der Natur, der Kunst, der Kultur des Gastlandes, um Einblicke ins Alltagsleben der Gastgeber und organisieren nach Möglichkeit Begegnungen mit diesen.
Allgemeine Informationen zum Reiseland und Einreisemodalitäten finden Sie hier vom Auswärtigen Amt:
Fragen & Antworten
Viele Fragen rund um die Themen Reiseablauf, Buchung, Zahlung und vielem mehr kommen auf, wenn Sie eine Reise auf unserer Internetseite oder in unseren Katalogen gefunden haben. Hier können Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Ihre Reise mit Eberhardt TRAVEL finden.
Hinweis für eingeschränkte Mobilität
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Eingeschränkte Mobilität auf Reisen betrifft jeden Reisegast, dessen Beweglichkeit aufgrund einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung eingeschränkt ist, und er aus diesem Grund nicht an allen Führungen und Besichtigungen teilnehmen kann.
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob die Teilnahme für Sie möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist - wir beraten Sie gerne.

Ihre Hotels zum Termin
"26.05.2024 – 04.06.2024"

  1. – 2.
Metz
Hôtel Kyriad Metz Centre
  2. – 3.
Rouen
Hotel Dieppe 1880 Rouen Best Western Plus
  3. – 4.
Caen
Hôtel Des Quatrans
  4. – 6.
St. Malo
(Saint-Malo)
Hôtel de la Cité
  6. – 8.
Quimper
Hôtel Oceania Quimper
  8. – 9.
Vannes
Escale Oceania Vannes
  9. – 10.
Ferrieres-en-Brie
Hotel Paxton MLV


  Hotelkategorien
Die angegebenen Hotelkategorien entsprechen den Landeskategorien und stellen keine Bewertung durch Eberhardt TRAVEL dar.

  Hotelleistungen
Abhängig von Reisezeit und Reiseart können unterschiedliche Leistungen des Hotels im Reisepreis inbegriffen sein. Bitte entnehmen Sie die in Ihrer Reise inkludierten Leistungen der Leistungsbeschreibung und Buchungsbestätigung.

Anreise & Abreise / Parken & Reisen

Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zu einem Bus-Zustieg entlang unserer Reiserouten anreisen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen. Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die deutschen PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die deutschen PLZ-Gebiete 67 – 76 zubuchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Preis für Haustür-Abholung berechnen
Bitte geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu ermitteln.
  Busrouten und Zustiege bei Anreise anzeigen
  Busrouten und Ausstiege bei Rückreise anzeigen

Möglichkeit zur Vor- & Nachübernachtung

Wenn Sie eine weite Anreise haben, empfehlen wir Ihnen eine Hotelübernachtung vor und/oder nach der Reise. So können Sie bequem an den ausgeschriebenen Zustiegen in unseren Reisebus ein- bzw. aussteigen und an der Reise teilnehmen. Bitte geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachübernachtung im Punkt „Anreise“ an, falls gewünscht.

Übernachtungen im Hotel Ibis Dresden Zentrum - Sachsen – ab 68 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im Hotel "InterCityHotel Dresden" - Sachsen – ab 78 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im QUICK Hotel Kesselsdorf inkl. PKW-Parkplatz (kein Tiefgaragenstellplatz) – ab 45 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar

Übernachtungen im Hotel Ibis Pforzheim Zentrum - Baden-Württemberg – ab 72 €

  Vorübernachtung buchbar
  Nachübernachtung buchbar



  Haustür-Transfer-Service
Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen bzw. Abfahrtsort gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

  Eigene An- und Abreise
Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Reiseberichte zu dieser Reise

Reisegruppe vom: 10.09.2023 – 19.09.2023
Kathedrale
Metz, Marktplatz Innenstadt
Verdun, Fort Douaumont auf den Schlachtfeldern
unser Hotel
Schloss Angers, Eingangstor
Verdun, Fort Douaumont auf den Schlachtfeldern

Nord- und Westfrankreich von Metz über Rouen und Mont St.Michel, über St.Malo, Quimper, die Cornouaille und Concarneau bis nach Vannes am Golf von Morbihan

Es ist eine Reise die – zumindest wenn das Wetter nicht ausgesprochen schlecht ist – einfach für jeden etwas zu bieten hat! Der Westen Frankreichs mit seinen vielfältigen Landschaften und einzigartigen Kulturzeugnissen gehört mit Sicherheit zu den Reisezielen, die einfach „glücklich machen“.
Auch dieses Mal verlief die Reise verlief sehr gut – mit harmonischer Gruppe und bei schönem Spätsommer- und Frühherbst-Wetter.
Dabei sind Normandie und Bretagne ausgewogene Reiseziele mit großem Erlebniswert und stellen – aufgrund ihrer Bewohner und deren historischen Hintergründen ganz besondere Teile Frankreichs dar, die durch ihre Eigenarten eben nicht „typisch französisch“ sind.

Reisegruppe vom: 13.08.2023 – 22.08.2023
das Rathaus von Vannes mit Richemont (ein Graf der Bretagne)
....alles gut!
lange feuchte Gänge
Fassade des ehem.Hospitals
Guimillau
Kirche St.Maclou

Von der beliebten Region Normandie mit ihren sanften Hügeln, grünen Weiden mit grasenden Rindern, ihrem guten Käse und dem Apfelschnaps Calvados geht es zu den frühen Badeorten der europäischen Schickeria. Die Reise führt uns weiter zu den wilden Felsenküsten der Bretagne. Alles das ist Hintergrund für die bewegte Geschichte der Region mit ihren prominenten Darstellern und Darstellerinnen, wie Jeanne d'Arc, Anne de Bretagne, Wilhelm der Eroberer, König Gradlon, u.v..m.

Reisegruppe vom: 30.04.2023 – 09.05.2023
Familie früher, nachgespielt im Schloss Anvers
Wolfshund in Locronan
Nahe Frankfurt: Teststrecke für elektrische LKW
Guimiliau, am Friedhof
Surfstrand der Baie des Tre´passe´s
Chartres am 8. Mai, ein Feiertag in Frankreich

Reisetagebuch – Journal de voyage





Flughafen Dresden, fünf Uhr morgens, leichter Wind, die Frisur sitzt – so ähnlich hieß es einst in einer legendären TV-Werbung die einem in den Sinn kommen kann, wenn einem frühmorgens ein Flughafen ganz alleine gehört.

Reisegruppe vom: 11.09.2022 – 20.09.2022
Küste von Cancale bei Ebbe
Fort Douaumont
Pegasus Brücke
Hafen von Audierne
Hafen von Concarneau
Fenster der Kathedrale von Metz

Ein ganz besonderes Fleckchen Erde erwartet uns im Nordwesten Frankreichs: die Normandie und Bretagne. Während unseren 10 Tagen in Frankreich konnten wir diese wunderbaren Regionen mit all ihren einzigartigen Ecken, der bedeutsamen Geschichte und den architektonisch eindrucksvollen Orten entdecken.

Experten-tipps

Anne de Bretagne – die mutige Herzogin
Die letzte eigenständige Herrscherin der Bretagne war eine ungewöhnliche Frau. 1477 wurde Anne de Bretagne geboren und noch vor Vollendung ihres zwölften Lebensjahres starb Ihr Vater, Franz II. de Bretagne. So wurde das junge Mädchen als seine Alleinerbin das erste Mal Herzogin – aber als sie mit knapp 37 Jahren starb, war sie insgesamt dreimal Herzogin und zweimal Königin von insgesamt sechs Ländern geworden… Wie das geht?
Megalithkultur in Europa – die Spur der großen Steine
Ihre Bauwerke sind teilweise hunderte und sogar tausende Jahre älter als die Pyramiden und man findet sie in nahezu jedem europäischen Land, insgesamt sogar in vielen Ländern auf anderen Kontinenten und weltweit...
Beratung & Buchung
(03 52 04) 92 112

Mo – Fr: 07:00 – 19:00 Uhr
Sa: 10:00 – 15:00 Uhr
Reisecode: FR-NOR10, ab 1.998 € p.P.
Merken

Letzte Aktualisierung: 19.04.2024 17:28:01

Das sagen unsere Reisegäste

S. Papst am 30.09.2023
Das Reiseprogramm ist gut geplant. Es gab viele interessante Informationen und Sehenswürdigkeiten, wie das Felsentore von Etretat, die Stadt Honfleur, St. Malo zu entdecken. Herr Dr. Krause als Reiseleiter hat sehr viel interessantes Wissen/ Informationen zur Normandie und Bretagne vermittelt. Er gab auch sehr viel gute Tipps, was man realistisch schaft in der Freizeit anzusehen oder was man kulinarisch probieren sollte. Das half sehr die vorhandene Zeit optimal zu nutzen. Insbesondere das kulinarische kam nicht zu kurz. Auch mit dem Wetter hatten wir für September mehr als Glück. Kaum Regen und der hatte keine Auswirkungen auf das Programm. Schade war, dass 3 Hotels ein echter Reinfall waren. Das Hotel in Metz war an sich von der Lage Top. Die Hygiene allerdings nicht. z. B. waren im Bad Zahnputzbecher vorhanden. Ecklig ist, wenn der vorherige Besucher diese als Kaffeebecher bereits benutz hat und man im Zimmer relativ viele Haare von vorherigen Gästen findet. Ich persönlich war sehr enttäuscht von der Unterkunft "Domaine du Limonay". Im Zimmer war es sehr laut und man hatte das Gefühl die Autos und der Zug fahren direkt durch das Zimmer. Als ich das Fenster vom Badezimmer öffnete roch es nach Abfall. In meinem Zimmer sah man, dass die Klimaanlage ausgebaut wurde, recht deutlich. Weiterhin waren braune Flecken an der Wand, wo mal Bilder hingen. Die Verpflegen an sich im Hotel war gut. Allerdings wirkte das Personal ziemlich überfordert. In Quimper liegt das Hotel Oceania direkt gegenüber der Polizeiwache. Das Tor der Wache öffnet und schließt sich die ganze Zeit, da immer jemand rein oder raus will. Zudem ist die Straße dicht befahren. Infolge dessen ist es im Zimmer recht laut. Zudem war es warm, da keine Klimaanlage vorhanden. Was für mich nicht nachvollziehbar ist, ist dass das Licht immer wieder in meinem Zimmer ausging und ich im dunklen saß. Die Rezeption entschuldigte sich, aber man habe kein anderes Zimmer. Auch das ein und ausladen der Koffer im laufenden Verkehr war gefährlich und stressig für alle beteiligten. Dies ist extrem ärgerlich, da wir in beiden Hotels jeweils 2 Nächte verbrachten. Stressig empfand ich die Rückreise mit 15 Stunden Fahrzeit bis Dresden. Hier war es am ärgerlichsten, dass das Hotel nicht einmal Frühstück bereit stellte. Die Lunchtüte war ein echter Witz. Vom Bus aus konnten wir sehen, dass die Gäste welche mit dem Auto da waren, sehrwohl Frühstück bekamen. Nur die Busgäste nicht. In Folge dessen kauften viele Mitreisende bei der 1. Rast erstmal was in der Tankstelle ein. Im Ergebnis muss ich sagen eine großartige Reise mit tollem Programm und Reiseleiter, aber die Unterkünfte trübten die Stimmung und damit den Gesamteindruck. Hier sollte Eberhardt echt prüfen ob es nicht Alternativen gibt. Außerdem sollte man darüber nachdenken, ob der letzte Tag bzw. die Rückreise nicht anders gestaltet werden kann.

Antwort von Doreen Päßler, Eberhardt TRAVEL am 06.10.2023
Lieber Herr Papst,
vielen Dank für Ihre Reisebewertung und die ausführliche Einschätzung. Wir freuen uns, dass es Ihnen im Gesamten gut gefallen hat und Sie mit vielen, neuen Eindrücken zurück gekehrt sind.
Wir danken Ihnen auch für Ihre kritischen Hinweise zu einzelnen Hotels und werden dies intensiv mit unserer Agentur auswerten, um die Hotelauswahl für zukünftige Reisen zu optimieren.
Wir hoffen, Sie schenken uns auch in Zukunft wieder Ihr Vertrauen.
Beste Grüße, Ihre Doreen Päßler und Ihr Eberhardt TRAVEL-Team

Kommentar zum Reisebericht, Reinhard & Rita Bergmann am 25.09.2023
Hallo
Wir kommen nicht umhin, dem ausführlichen Reisebericht voll und ganz zuzustimmen. Besonders erwähnenswert ist jedoch der kompetente Reiseleiter Michael, der uns reichlich anschaulichen "Geschichts-Unterricht" zukommen ließ. Dabei wurden nicht nur Geschichtskenntnisse aufgefrischt, sondern viel neues Wissen hinzugefügt. Interessant waren allein schon der Blick über den Tellerrand hinaus und die dadurch gewonnenen Perspektiven bzw. Blickwinkel, die nicht zu trocken, sondern häufig mit einem hintergründigen Humor aufgezeigt wurden. Wir möchten aber auch nicht vergessen, uns für die sichere Fahrt beim Busfahrer zu bedanken.

Man könnte noch viel mehr kommentieren, als Fazit bleibt: es war eine sehr anstrengende aber ungeheuer informative Rundreise, die noch lange in Erinnerung bleibt !
M. Burkhardt am 27.08.2023
Die gesamte Reise hat uns sehr gut gefallen, Frau Gina Egenolf bereitete uns durch ihr ausführliches Wissen und sehr gute zeitliche Planung einen unvergesslichen Urlaub. Durch unseren Fahrer ( Andre ), hatten wir eine entspannte Reise. Die komplette Reise ( Ablauf, Reiseleitung, Busfahrer, Hotels ) war zu unserer vollen Zufriedenheit.
S. Pötschke am 24.08.2023
Reiseablauf war sehr gut, besonders hervorzuheben: Leistung des Fahrers.

Antwort von Astrid Wagner, Eberhardt TRAVEL am 26.08.2023
Liebe Familie Pötschke,
vielen Dank für Ihre lobenden Worte.
Gern leiten wir diese weiter.
Vielleicht bis zum nächsten Mal.
Bleiben Sie gesund und reisefreudig.
Astrid Janke und das gesamte Team von Eberhardt TRAVEL

E. Droste am 23.08.2023
in der 2. Hälfte waren die Hotels schön, in der 1. Hälfte eher nicht so toll, 2-3 waren m.M. nach grenzwertig. 1 Hotel (Vannes) konnte man nicht mal 2 Koffer im Zimmer unterbringen. Das Essen war gut (einmal waren die Nudeln kalt und nicht wirklich gut)-Vannes. Der Busfahrer war sehr besonnen und ist sehr gut und sicher gefahren. Ich hätte mir ein paar mehr Infos gewünscht zum Thema Mittagessen. Gibt es was vor Ort oder muss man selber vorsorgen, denn jeden Tag Würste sind nicht meins. Der letzte Tag war leider etwas unkoordiniert , 6.30 Uhr zum Frühstück, es öffnete aber erst um 7 Uhr. Sonst alles schön, an manchen Punkten zu lange Aufenthalt und daher wenig Zeit zwischen Ankunft im Hotel und Abendessen. Sehr schön war der zubuchbare Ausflug.

Antwort von Astrid Wagner, Eberhardt TRAVEL am 30.08.2023
Liebe Familie Droste,
wir bedanken und für Ihre offenen und kritischen Worte in Ihrer Reisebewertung.
Es tut uns leid, dass nicht alle Unterkünfte und Reiseabläufe Ihre Erwartungen und Vorstellungen erfüllt haben. Wir nehmen uns Ihren Hinweisen an.
Wir hoffen, es hat Ihnen insgesamt trotzdem gut gefallen und die Reise wird Ihnen noch lange in guter Erinnerung bleiben.
Herzliche Grüße
Astrid Janke und das gesamte Team von Eberhardt TRAVEL

M. Hasselfeldt am 03.07.2023
Der Reiseverlauf und -ablauf war wie erwartet. Hotels waren gut und entsprechend des Landes. Der Reiseleiter, Herr Wolfgang Kowalewski und der Busfahrer Lutz waren sehr kompetent. Allerdings war die Reisegruppe mit 39 Personen viel zu groß. Diese sollte maximal 30 Personen betragen. Die Busse sollten im Zeitalter der modernen Technik mit USB bzw. Steckdosen ausgerüstet sein. Auch ein kostenloses WiFi wäre angebracht. Weiterhin sollte der Bus eine kleine zusammenklappbare Sackkarre (Alu) mit klappbaren Kisten mit sich führen oder einen Einkaufstrolley. Dies erleichtert den Transport von Einkäufen für den Reiseleiter oder Busfahrer sehr.

Antwort von Astrid Wagner, Eberhardt TRAVEL am 04.07.2023
Liebe Familie Hasselfeldt,
vielen Dank für Ihre Reisebewertung. Wir freuen uns über Ihr Lob zum Reiseleiter und Fahrer sehr.
Gern leiten wir dies weiter. Zu einigen Reisen und Terminen haben wir eine geringere Maximalteilnehmerzahl. Diese sind dann auch entsprechend gekennzeichnet. Vielleicht sind auch unsere Petit-Reisen in kleiner Reisegruppe etwas für Sie.
Ihre Hinweise zur Busausstattung nehmen wir uns an und werden versuchen dies bei kommenden Terminen heranzuziehen.
Herzliche Grüße
Astrid Janke und das gesamte Team von Eberhardt TRAVEL

C. Munzig am 28.06.2023
Der Reiseverlauf entsprach unseren Erwartungen und hat diese vollumfänglich erfüllt. Sowohl der Reiseleiter, als auch der Busfahrer begleiteten uns souverän durch die Normandie und die Bretagne. Die Hotels der Rundfahrt aber besonders die Vielfältigkeit und der Genuss der angebotenen Speisen am Abend übertrafen unsere Erwartungen. Die im Vorfeld der Reise angekündigte mögliche Beengtheit der Hotelzimmer traf nur vereinzelt zu. Alle Hotels können gern weiter empfohlen werden.
K. Wimmer am 22.05.2023
Wir (65, 63) waren insgesamt sehr zufrieden mit der Reise. Besonders hervorheben möchte ich unseren Reiseleiter, Herrn Gerold Adamitz, der einen sehr großen Teil dazu beigetragen hat, unterstützt durch Jan, den Busfahrer.
W. Görlach am 10.05.2023
Dies war meine erste BUS Reise. Mir hat diese Reise sehr gefallen. Besonders die Reisebegleiter waren ausgesprochen hilfsbereit, freundlich und kompetent. Nochmal herzlichen Dank für den tollen Urlaub, danke Gerold, danke Jan

Antwort von Astrid Wagner, Eberhardt TRAVEL am 16.05.2023
Lieber Herr Görlach,
herzlichen Dank für Ihre lobenden Worte in Ihrer Reisebewertung.
Wir freuen uns sehr, das Ihnen die Reise gut gefallen hat.
Dann bis zum nächsten Mal.
Viele Grüße
Astrid Janke und das gesamte Team von Eberhardt TRAVEL

P. Kern am 10.05.2023
War alles super. Das Beste war der Reiseleiter, einfach spitze.