Schlemmer-Wanderreise Cilento-Nationalpark – Amalfiküste – Capri

11 Tage Rundreise mit Wanderungen inkl. Paestum – Agropoli – Punta Tresino – Costa degli Infreschi – Marina di Camerota – Calore-Schlucht – Monte Stella – Büffelfarm – Amalfi – Sorrent – Sentiero degli Dei – Positano – Capri (57 bzw. 65 Wanderkilometer)


Merken

Richtig reisen. Aha!-Erlebnisse im Cilento, an der Amalfiküste und auf Capri.

  • Einmalige Kombination von Kultur, Natur und Genuss!
  • 3 traumhafte Regionen Süditaliens während einer Reise erleben!
  • Erlebnisreiche Wanderungen entlang der Küste Amalfitana und im Cilento-Nationalpark inklusive!
  • Besuch einer Büffelfarm inkl. Verkostung von Mozarella und Büffelmilch-Schokolade.
  • Wanderung auf dem Sentiero degli Dei - dem Götterweg hoch über der Amalfi-Küste!
  • Sie haben die Wahl: Tag zur freien Verfügung oder Ausflug auf die Insel Capri!

Diese Reise verbindet drei einzigartige Regionen Italiens wunderbar miteinander. Im Naturpark des Cilento, einem der größten Nationalparks Europas und UNESCO-Weltkulturerbe, finden Sie eine urwüchsige Landschaft abseits des Massentourismus. In einer kleinen Reisegruppe lernen Sie das italienische Leben aus nächster Nähe kennen. Die Amalfiküste ist die wohl schönste Küste Italiens. Einmalig sind die Ausblicke vom bekanntesten Wanderweg, dem Götterweg.


Schwierigkeitsgrad: Stufe  3 / mittel
Auf malerischen Küstenwegen und durch herrliche Natur erkunden Sie die abwechslungsreichen Regionen des Cilento-Nationalparks, der Amalfiküste und der beliebten Insel Capri. Sie wandern auf gut ausgeschilderten Wanderwegen. Sie werden stets von einem örtlichen Wanderführer geleitet. Festes Schuhwerk sowie die Mitnahme von Teleskopwanderstöcken sind empfehlenswert für ein sicheres Wandern auf teils unbefestigten Wegen.
  • 1. Tag: Flug nach Neapel & Besichtigung der Tempelanlagen in Paestum

    Sie fliegen vom gebuchten Flughafen nach Neapel. Mit einem örtlichen Bus fahren Sie in Richtung Süden und erreichen die weltbekannten Tempelanlagen in Paestum. Hier treffen Sie auf Ihren örtlichen Reise- und Wanderleiter, der mit Ihnen die kommenden Tage im Cilento-Nationalpark verbringt. Gemeinsam besichtigen Sie die berühmte UNESCO-Weltkulturerbestätte. Die drei dorischen Tempel gehören zu den am besten erhaltenen Tempeln im Mittelmeerraum und sind somit ein Muss eines jeden Süditalien-Reisenden.
    Am frühen Abend erreichen Sie das 4-Sterne-Hotel La Pineta in Acciaroli inmitten des Cilento-Nationalparks. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lassen Sie den ersten Reisetag gemütlich ausklingen. (Abendessen/Übernachtung)

  • 2. Tag: Küstenwanderung nach Agropoli
    (10 Kilometer, Gehzeit: 3,5 Stunden, 280 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Ihren Wanderreiseleiter treffen Sie nach dem Frühstück im Hotel und Sie fahren gemeinsam nach Santa Maria. Auf der malerischen Piazzetta beginnt anschließend die erste leichte Wanderung zunächst an der Küste, teilweise am Strand entlang. Leicht bergan führt Sie der Weg durch einen Pinienwald hinauf bis der Blick auf Santa Maria und den Strand verschwindet. Duftende Mittelmeer-Macchia und cilentanische Bauernhäuser bilden den Kontrast zum strahlend blauen Himmel und dem azurblauem Meer. Vom höchsten Punkt des Pfades (Punta Tresino) sehen Sie auf die idyllisch gelegene Bucht von Trentova. Auf meist guten Schotterwegen geht es in völliger Stille vorbei an weidenden Kühen. Der Blick schweift über den Golf von Salerno bis zur Insel Capri in der Ferne. Durch eine verlassene Siedlung wandern Sie schließlich auf dem Panoramaweg in Richtung Agropoli. In einem Weingut in der Nähe von Agropoli kehren Sie ein und probieren cilentanischen Wein. Im Anschluss spazieren Sie durch die Fußgängerzone und die engen Gassen der Altstadt. Hier eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf den Hafen und den Golf von Salerno. Nach ausreichender Freizeit fahren Sie am Nachmittag mit dem Bus zurück zum Hotel. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Küstenwanderung Costa degli Infreschi – Marina di Camerota
    (6 Kilometer, Gehzeit: 2,5 Stunden, 250 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Ein Wandertag mit herrlichen Ausblicken auf die unberührten Küstenabschnitte des Cilento steht heute auf Ihrem Programm. Sie wandern von Marina di Camerota immer an der Küste entlang. Auf schmalen Pfaden folgen Sie den Serpentinen ins Tal. Sie erreichen eine Bucht mit kristallklarem Wasser, welche natürlich zum Baden einlädt (Badesachen nicht vergessen!). Bei einem Picknick in der Bucht probieren Sie landestypische Speisen. Im Schatten hoher Macchia steigt der Pfad zunächst an, führt von einer Anhöhe wieder leicht bergab und tritt ins offene Gelände. Es erschließen sich die ersten Blicke auf den Golf von Policastro. Ziel ist der Porto degli Infreschi – der Hafen der Frische. Der kristallklare Naturhafen verdankt Kaltwasseraustritten seinen Namen. Früher nutzten die einheimischen Fischer die kühlen Grotten, um den Tagesfang frisch zu halten. Eine Bootsfahrt (witterungsabhängig) nach Marina di Camerota, entlang der spektalulären Steilküste und vorbei an den zahlreichen Grotten rundet den Wandertag ab. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Genießertag im Cilento – grünes Gold und weiße Feigen

    Der Tag steht im Zeichen von Erholung und Genuss. Sie gelangen mit dem Bus in das malerisch gelegene Hügeldorf Pollica. Bei einem kleinen Bummel in den engen Gassen und alten Terrassengärten erleben Sie das Flair des idyllischen Ortes. In San Mauro Cilento besuchen Sie die Genossenschaft der Olivenbauern und erhalten einen lebendigen Einblick in die Welt des Olivenöls. Bei der Degustation der erstklassigen Öle lernen Sie ein wirklich gutes Öl zu erkennen und worauf es dabei ankommt. Im Anschluss werden Sie mit lokalen Spezialitäten aus Großmutters Küche regelrecht verwöhnt. Die Hausfrauen des Ortes kochen im Laboratorium der antiken Cilentanischen Küche mit gesunden Zutaten der Region und uralten Rezepten. Einfach lecker! Die Weiterfahrt über die Berge eröffnet herrliche Panoramen über das Meer und den Horizont. Im Anschluss erwartet Sie nun eine Feigendegustation der besonderen Art. Die getrockneten Feigen werden in der Werkstatt des Geschmacks zu einem Kunstwerk erhoben, der sämtliche Sinne regelrecht verwöhnt. Mit diesen wundervollen Erlebnissen haben Sie heute zwei der ältesten Produkte des Cilento kennengelernt. Am Abend kehren Sie dann zum Hotel zurück. (Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: Wanderung durch die Calore-Schlucht
    (10 Kilometer, Gehzeit: 4 Stunden, 100 Meter Aufstieg und 500 Meter Abstieg, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Heute fahren Sie mit dem Bus über das Bergland tief ins Herz des Nationalparks nach Magliano Nuovo (750 Meter). Die Tour führt Sie über weiße Felslandschaften und dichte Steineichenwälder hinunter in die Schlucht des Calore-Flusses in das Revier des seltenen Fischotters, dem Symbol des Nationalparks (ehemalige WWF-Oase). Sie wandern auf teils alten Wirtschaftswegen und Pfaden und folgen meist dem Fluss entlang seiner großartigen Steinformtationen. Heute ist Trittsicherheit gefragt! Weniger Geübte gehen ab Felitto, am Ende der Wanderung am Flusstal entlang. Zum Mittag sind Sie an der ehemaligen WWF-Oase Remolino und genießen dort von Hand gedrehte Fusilli in Ragoutsauce, denn dieser Ort ist sehr bekannt für diese hausgemachten Nudeln. Während der Rückfahrt durch das Calore-Tal werden Sie mit wundervollen Berglandschaften und typischen Dörfchen belohnt. Am frühen Abend sind Sie wieder zurück im Hotel und genießen das Abendessen.
    (Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Bergwanderung auf den Monte Stella
    (12 Kilometer, Gehzeit: 5 Stunden, 700 Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Bei Ihrer heutigen Wanderung geht es zu den Ursprüngen des antiken Cilento. Mit dem Bus fahren Sie in das Landesinnere nach Mercato Cilento. Genießen Sie die Fahrt mit wunderbar romantischen An- und Ausblicken einer vielfältigen, stets das Gesicht wechselnden Landschaft. Die Wanderung führt zuerst durch alte Kastanienwälder, am Bergkamm entlang bis zu den Ruinen einer alten byzantinischen Festung. Der nunmehr völlig freie Ausblick auf die Küste, auf das Meer und zur Amalfiküste ist fantastisch und begleitet Sie bis zum Gipfel des Monte Stella (1.130 Meter). Für die italienische Landschaft beinahe ungewohnt ist der Monte Stella bis zum Gipfel hinauf mit dichten Wäldern bedeckt. Buchen, Erlen und Eichen bilden den Grundstock der gebirgigen Vegetation. Hier an der kleinen Marienkapelle, die einst ein wichtiger Wallfahrtsort war, genießen Sie herrliche Rundblicke. Nach einer ausgiebigen Rast steigen Sie wieder hinab. Der Bus erwartet Sie bereits für die Fahrt nach Acciaroli, wo Sie den erlebnisreichen Wandertag bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen können. (Frühstück/Picknick/Abendessen/Übernachtung)

  • 7. Tag: Besuch einer Büffelfarm & Amalfiküste

    Nicht wegzudenken aus der italienischen Küche ist der Mozzarella, der weit über die Landesgrenzen bekannt ist. Seit 1996 wird in der biologischen Büffelfarm Vannulo in Paestum im nördlichen Cilento feinster Büffelmozzarella, Ricotta und Joghurt hergestellt. Bei der Besichtigung lernen Sie die Herstellung von Büffelmozzarella kennen und sehen einem Käsemeister beim Zupfen der Kugeln über die Schulter. Für die Herstellung wird ausschließlich Büffelmilch aus eigener Produktion verwendet. Freuen Sie sich auf eine anschließende Probe dieser Spezialität! Auch eine Schokoladenproduktion kann diese Farm ihr Eigen nennen. Natürlich bekommen Sie auch eine kleine Kostprobe davon.

    Aber was wäre eine Büffelfarm ohne deren Namensgeber. Bei Ihrem Rundgang können Sie die mächtigen Wasserbüffel beim Grasen, Baden in den großen Bassins und Faulenzen im Schatten beobachten. Den schwarzen Kolossen geht es hier so richtig gut!

    Anschließend erreichen Sie Amalfi, den berühmtesten Ort der Amalfitana. Pastellfarbene Häuser, exquisite Geschäfte und Restaurants prägen den mondänen Küstenort. In Amalfi legen Sie einen Stopp ein und unternehmen einen Spaziergang in den engen Gassen. Wahrzeichen des Ortes ist der farbenfrohe Dom. Über eine majestätische Treppe gelangen Sie auf den zentralen Domplatz mit dem Barockbrunnen des Heiligen Andreas. In einem Fischrestaurant können Sie die Mittagspause genießen. Direkt am Hafen gelegen, haben Sie herrliche Blicke auf das Meer und die am Hang liegende Stadt. In der freien Zeit zum Bummeln lassen Sie sich vom Charme dieser tollen Stadt begeistern. Mit dem Bus fahren Sie anschließend die Amalfitana entlang zum 4-Sterne-Hotel Astoria in der Altstadt von Sorrent. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Wanderung auf dem Sentiero degli Dei – dem Götterweg
    (13 Kilometer, Gehzeit: 4 Stunden, 300 Meter Aufstieg und 800 Meter Abstieg, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Der Sentiero degli Dei, der Weg der Götter, gehört mit Recht zu den berühmtesten Wanderstrecken Italiens. Die heutige Wanderung ist wirklich einzigartig. Vorbei an terrassenartig angelegten Weinbergen und entlang schattenspendender Kastanien- und Steineichenwälder wandern Sie durch eine wilde, einsame Felslandschaft hoch über dem Meer. Hier fängt der Wanderweg an, seine einmalige Schönheit zu entfalten. Die Ausblicke über die Küste sind großartig. In der Tiefe erstreckt sich die zerklüftete Costiera Amalfitana, nach Westen blicken Sie über die sorrentinische Halbinsel. Unmittelbar an diesem traumhaften Wanderweg kurz vor der Ortschaft Nocelle kehren Sie zur Stärkung ein und genießen leckere italienische Antipasti. Dabei können Sie sich stets am Ausblick über das Meer erfreuen! Auf einem längeren Treppenweg steigen Sie nach Positano ab und besuchen diesen herrlichen Ort, fast wie ein Schwalbennest hängt er an der Steilküste der Amalfitana. Nach ein wenig Freizeit in Positano werden Sie mit dem Bus abgeholt und erreichen Ihr Hotel. (Frühstück/Imbiss/Abendessen/Übernachtung)

  • 9. Tag: Die Halbinsel von Sorrent – Punta Campanella
    (6 bzw. 8 Kilometer, Gehzeit: 2,5 bzw. 3,5 Stunden, 300 bzw. 460 Meter Auf- und Abstieg, Schwierigkeitsgrad: leicht bzw. moderat)

    Während Ihrer heutigen Wanderung entdecken Sie den Zauber der traumhaften Landschaft der Sorrentinischen Halbinsel. Sie wandern zwischen dem Golf von Neapel und dem Golf von Salerno in unberührter Natur zwischen Weinbergen, Oliven und Zitrushainen hindurch.
    Sie haben heute die Wahl, auf zwei verschiedenen Weg-Varianten den Gipfel des Monte S. Costanzo zu erreichen. Von Termini, einem kleinen Vorort von Massa Lubrense, wandern Sie gemeinsam zur Punta Campanella. Immer mit schönen Ausblicken auf die Inseln im Golf von Neapel führt der Weg an einigen Landhäusern mit terrassenförmig angelegten Olivenhainen vorbei. Begleitet von der typischen Mittelmeermacchia genießen Sie die Landschaft dieses Naturparkes und erreichen nach ca. 1 Stunde die Punta Campanella. Hier errichteten griechische Seefahrer einen Tempel für Athena. Als Schutzgöttin der Seefahrt wachte sie über dieses Kap zwischen dem Golf von Neapel und dem Golf von Salerno. Auch die Römer vereehrten diesen Platz und errichteten einen Minerva-Tempel, an dessen Stelle heute noch der Minerva-Turm steht.
    Für den Weg zum Gipfel des Monte S. Costanzo (486 Meter) können Sie auf gleicher Strecke zurück gehen nach Termini und von dort auf einem Pilgerweg mit Stufen recht bequem den Gipfel erreichen. Der Weg ist länger, aber einfacher zu gehen. Wesentlich anspruchsvoller, dafür aber auch aussichtsreicher ist der direkte Weg auf einem Bergrücken von der Punta Campanella hinauf zum Gipfel. Es geht steil bergan durch Wiesen, über felsige Passagen und oben durch einen kleinen Kiefernwald. Dieser Weg bietet atemberaubende Ausblicke, man sollte schwindelfrei sein.
    An der Kapelle auf dem Gipfel ist die Gruppe wieder vereint und Sie genießen Ihr Picknick. Gemeinsam geht es dann zurück nach Termini, wo der Bus Sie schon erwartet und zurück zum Hotel bringt. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 10. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug auf die Insel Capri
    (8 Kilometer, Gehzeit: 3,5 Stunden, 300 Meter Aufstieg und 300 Meter Abstieg, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Gestalten Sie den letzten Tag ganz nach Ihren eigenen Wünschen oder lassen Sie Ihre Reise auf der Insel Capri ausklingen (Zusatzkosten: 85 € inklusive Mittagessen, Mindestteilnehmerzahl: 10).

    Nach dem zeitigen Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Sorrent. Mit der Fähre erreichen Sie die schöne Insel Capri. Die weltbekannte Funicolare (Standseilbahn) bringt Sie vom Hafen Marina Grande hinauf zur berühmten Piazzetta. Während auf der Piazza und in den Gassen das Leben tobt, entdecken Sie die ruhige Seite der Insel. Vorbei an duftenden Gärten und blühender Natur wandern Sie zu den Resten der Villa Jovis, einst eine der zwölf Villen des römischen Kaisers Tiberius, wohin er sich in den letzten Jahren seiner Herrschaft zurückgezogen hatte. Einzigartige Felsformationen bewundern Sie auf der Panoramatour zum Arco Naturale. Sie sehen natürlich auch die Faraglionifelsen. Die Wahrzeichen der Insel sind Ihnen zum Greifen nah! Nun erreichen Sie die Gärten des Augustus. Im Zentrum Capris kehren Sie zum Mittag in ein hervorragendes, typisches Restaurant ein und genießen schmackhafte Pasta! Ehe Sie am späten Nachmittag mit dem Schiff zurück zum Festland fahren, haben Sie ausreichend Freizeit für eigene Unternehmungen auf der viel besungenen Insel Capri. (Frühstück/Mittagessen/Abendessen/Übernachtung)

  • 11. Tag: Rückflug von Neapel

    Mit wunderschönen Eindrücken nehmen Sie Abschied vom Cilento-Nationalpark, der Amalfiküste und der Insel Capri. Je nach Flugzeit bringt Sie der örtliche Reisebus zum Flughafen Neapel und Sie fliegen zurück. Eine schöne Wander- und Genießerwoche in Kampanien geht zu Ende. Mit einmaligen Impressionen und Erlebnissen erreichen Sie Ihren Heimatort. (Frühstück)


Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Abflughafen aus.

Weitere Flughäfen sind auf Anfrage buchbar. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

Flug ab/an:

Reisetermine und Preise pro Person 2018

Termin / Infos
Preise
maximal 25 Reisegäste und Reisebegleitung durch Cilento-Spezialist Ria Heilmann!
08.04. – 18.04.2018
max 25
im DZ  ab 1.888 €
im EZ  ab 2.188 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.888 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.188 €
maximal 25 Reisegäste! Termin in den Herbstferien in Berlin/Brandenburg!
21.10. – 31.10.2018
max 25
im DZ  ab 1.798 €
im EZ  ab 2.098 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DIXX 1.798 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung, Bad oder Dusche, WC  ( Verpfl. lt. Programm ) DI1X 2.098 €


Ihr gewünschtes Zimmer ist nicht verfügbar?
Wir würden Sie trotzdem gern auf unseren Reisen Willkommen heißen. Bitte nutzen Sie das Buchungs-Formular, um Ihr gewünschtes Zimmer anzufragen. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Keine passenden Termine für Sie dabei?
Das Reiseprogramm ist ideal, die Termine leider nicht? Buchen Sie diese Reise einfach als Privatreise ab 2 Personen! Bitte nutzen Sie unser Anfrage-Formular für Ihren gewünschten Reise-Termin. Wir prüfen umgehend, ob wir Ihren Wunsch bestätigen können und werden uns schnellstmöglich mit einem individuellen Reise-Angebot bei Ihnen melden.

Privatreise jetzt anfragen!

Haustür-Transfer-Service zubuchbar
Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zum Abflughafen kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Buchbare Flughäfen für An- & Abreise


Leipzig
München
Hamburg
Frankfurt
Stuttgart
Berlin
Düsseldorf
Dresden
Rail & Fly (Zug zum Flug)

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Deutsche Bahn für Ihre Anreise zum Hauptflughafen (Frankfurt/Main, München, Berlin) zu nutzen. Der Zuschlag für Rail & Fly beträgt ab/an allen deutschen Bahnhöfen 80 € pro Person. Bei Hauptflughäfen außerhalb Deutschlands (Paris, Zürich, Madrid ...) reisen Sie per Bahn zum deutschen Zubringerflughafen (Berlin, Düsseldorf, Hamburg ...). Die Pickup-Nummer für Ihr Zugticket erhalten Sie bereits mit Ihren Reiseunterlagen. Damit können Sie bequem 72 Stunden vor Ihrem Flug die Tickets an jedem Automaten oder Schalter der Deutschen Bahn abholen.

Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 180 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
1. – 7.
Hotel La Pineta
Lage: Das 4-Sterne-Hotel La Pineta liegt im hübschen, kleinen Dorf Acciaroli und ist nur wenige Meter vom Strand entfernt. Der nächste Flughafen ist der von Neapel und ca. 140 Kilometer entfernt.
Zimmer: Die attraktiv eingerichteten Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Dusche oder Badewanne/ WC, Haartrockner, LCD SAT-TV, Klimaanlage und Minibar.  
Ausstattung: Zum Hotel gehören ein eigener Privatstrand, welcher mit der Blauen Flagge gekennzeichnet wurde, sowie ein wunderschön angelegter Garten mit Terrasse, wo Sie Ihr Frühstück einnehmen können. Das Hotel verfügt weiterhin über ein Restaurant, eine Bar und einen Geschenkeladen. Das Dienstleistungsangebot des Hauses bietet Ihnen einen Wäsche- und Bügelservice sowie eine Chemische Reinigung.
Ihnen steht ein Außen-Pool zur Verfügung und die Kinder sind auf dem Spielplatz herzlich willkommen. Kostenloses WLAN ist ebenfalls in allen Bereichen des Hotels verfügbar.


Internet: http://www.hotel-lapineta.com
7. – 11.
Hotel Aequa
Lage: Das gute 4-Sterne-Hotel Aequa liegt in Panoramalage mit Blick über das Mittelmeer im Zentrum von Vico Equense auf der Halbinsel von Sorrent. Der Bahnhof befindet sich in ca. 300 Meter Entfernung. Zum nächst gelegenen Strand sind es 650 Meter Fußweg. 
Zimmer: Alle 60 Zimmer verfügen über Dusche oder Badewanne/WC, Haartrockner, SAT-TV, Telefon, Minibar, Safe und Klimaanlage. Ein Zimmer mit Balkon ist gegen Aufpreis buchbar.
Ausstattung: Weiterhin bietet Ihnen das Hotel ein Restaurant, einen Swimmingpool (in den Sommermonaten geöffnet), eine Terrasse sowie einen Garten. Vor dem Haus befindet sich eine Bushaltestelle.

Internet: http://www.aequahotel.net
Reisetag
Hotel
1. – 7.
Hotel La Pineta
Lage: Das 4-Sterne-Hotel La Pineta liegt im hübschen, kleinen Dorf Acciaroli und ist nur wenige Meter vom Strand entfernt. Der nächste Flughafen ist der von Neapel und ca. 140 Kilometer entfernt.
Zimmer: Die attraktiv eingerichteten Zimmer verfügen über ein Badezimmer mit Dusche oder Badewanne/ WC, Haartrockner, LCD SAT-TV, Klimaanlage und Minibar.  
Ausstattung: Zum Hotel gehören ein eigener Privatstrand, welcher mit der Blauen Flagge gekennzeichnet wurde, sowie ein wunderschön angelegter Garten mit Terrasse, wo Sie Ihr Frühstück einnehmen können. Das Hotel verfügt weiterhin über ein Restaurant, eine Bar und einen Geschenkeladen. Das Dienstleistungsangebot des Hauses bietet Ihnen einen Wäsche- und Bügelservice sowie eine Chemische Reinigung.
Ihnen steht ein Außen-Pool zur Verfügung und die Kinder sind auf dem Spielplatz herzlich willkommen. Kostenloses WLAN ist ebenfalls in allen Bereichen des Hotels verfügbar.


Internet: http://www.hotel-lapineta.com
7. – 11.
Hotel Piccolo Paradiso
Lage: Das Hotel Kleines Paradies - Piccolo Paradiso - bietet Ihnen eine exquisite Lage im Herzen des Fischerdorfs La Lobra an der Küste in Sorrent.
Zimmer: Das Hotel bietet entweder einen Blick auf das Meer oder den zauberhaften Garten. Ein Zimmer mit Balkon ist gegen Anfrage und Aufpreis möglich. Alle Zimmer bieten ein Badezimmer mit Dusche oder Wanne und Föhn. Sie sind mit SAT-TV und Klimaanlage ausgestattet.
Ausstattung: Kostenfreies WLAN und bei Bedarf der Wäscherei-Service gehören ebenso zu den Annehmlichkeiten des Hotels wie der Fahrstuhl und der Swimming Pool.


Internet: http://www.piccolo-paradiso.com
Reisegruppe vom 20.09.2017 bis 30.09.2017
448 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Ria Heilmann
Bei Traumwetter wanderten wir im Nationalpark Cilento, an der Amalfiküste und auf der Insel Capri. Zur Belohnung erwarteten uns jeden Tag kulinarische Höhepunkte in einem Weingut, am Strand, in urigen Trattorien und in der Geschmacksfabrik Santomiele.
Reisegruppe vom 12.04.2017 bis 22.04.2017
324 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Ria Heilmann
Das ruhige Cilento, die trubelige Amalfiküste und die mondäne Insel Capri lernten wir auf unseren Wanderungen kennen. Wir probierten die ursprüngliche cilentanische Küche, den Büffelmozzarella, besuchten ein Weingut und lernten die weissen Feigen kennen.
Reisegruppe vom 24.04.2016 bis 04.05.2016
506 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Ria Heilmann
Diese Wanderreise vereinte zwei absolute Gegensätze - das ruhige und ursprüngliche Cilento und die quirlige, von touristischen Höhepunkten nur so gespickte Amalfiküste und die Insel Capri. Wir wanderten durch blühende Natur mit fantastischen Ausblicken.
Reisegruppe vom 23.04.2011 bis 02.05.2011
195 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Sylvia Lorenz
Auf dieser Reise entdeckten wir zu Fuß die Schönheiten von 3 unterschiedlichen Regionen in Italien. Vom unberührten Cilento, der traumhaften Amalfiküste bis hin zum Inselparadies Capri ...
Reisecode: IT-WACAP
ab 1.798 €

Weitere Reise-Empfehlungen für Sie

Insel Capri - Italien exklusiv

5 Tage exklusiver Aufenthalt mit maximal 12 Gästen auf der Insel Capri im Mittelmeer mit Villa Jovis - Arco Naturale...

zur Reise

Reise-Kombination: Cilento Nationalpark - Amalfiküste

18 Tage Rundreise Italien mit Wanderungen Cilento-Nationalpark - Amalfiküste - Capri (57 zw. 65 Wanderkilometer)

zur Reise

Wandern in West-Sizilien und auf den Ägadischen Inseln

8 Tage Flugreise auf Sizilien mit Nationalpark Zingaro - Ägadische Inseln Levanzo und Marettimo - Mozia - Marsala -...

zur Reise

Italien - Wandern an der Amalfiküste und auf Capri

8 Tage Wanderreise Amalfi - Neapel - Positano - Insel Capri - Vesuv - Pompeji - Ravello - Scala (49/57 Wanderkilometer)

zur Reise
A. Billwitz
01.10.2017
Für uns war die Reise die perfekte Mischung aus Wanderungen und kulinarischen Höhepunkten. Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Reiseleiterin Ria Heilmann für eine tolle und sensible Betreuung der Gruppe. Die örtlichen Wanderbegleiter waren sehr gut ausgewählt und haben zum Gelingen der Reise beigetragen.
Besonders gut gefallen haben uns die Verkostungen im Cilento und die Calore Schlucht.
G. Hetzer
25.04.2017
Ausgewogene Reise zwischen Wandern und Schlemmen (nur für mich persönlich etwas Zuviel des" Kulinarischen " ) Frau Ria Heilmann ist eine sehr erfahrene, kompetente und immer freundliche Reisebegleitung- Kompliment!

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: