Radreise am Drau-Radweg durch drei Länder

10 Tage Rundreise durch Italien, Österreich und Slowenien entlang der Drau: Brixen – Bruneck – Lienz – Villach – Maribor – Spittal (385 Radkilometer)


Merken

Richtig reisen. Radreisen an der Drau.

  • Auf der Radreise entlang der Drau erleben Sie das landschaftlich einzigartige Rosental und den Wildensteiner Wasserfall in Österreich.
  • In Maribor erleben Sie während der Rundreise eine exklusive Weinverkostung an der ältesten Weinrebe der Welt
  • Lernen Sie die Städte Maribor, Brixen und Villach bei Stadtführungen kennen und erleben Sie in Lienz einen zünftigen Grillabend mit traditioneller Musik!

Erleben Sie ein wahres Paradies für Radler – den Drau-Radweg! Beginnend im lieblichen Pustertal in Südtirol zieht er sich durch den sonnigen Süden Österreichs bis in die slowenische Weinregion rund um Maribor. Ein imposantes Alpenpanorama begleitet Sie auf Ihrem Weg an den Ufern des Dreiländerflusses Drau. Der Drau-Radweg ist nicht nur landschaftlich reizvoll und abwechslungsreich. Er bietet auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Naturdenkmäler und Kulturgüter. Sie radeln auf gut ausgebauten Radwegen meist direkt entlang des Drau-Ufers oder auf verkehrsarmen Straßen, die sich entlang der Hänge des Drautals schlängeln.


Schwierigkeitsgrad: Stufe 2 / moderat
Sie fahren meist auf gut befestigten Radwegen entlang des Drau-Ufers, manchmal auch auf Nebenstraßen mit wenig Verkehrsaufkommen. Der slowenische Teil der Strecke verläuft auf kleinen, ruhigen Landstraßen in hügeligem Gelände am Südufer der Drau. Größere Steigungen überwinden Sie mit dem Bus.
  • 1. Tag: Anreise nach Südtirol

    Mit Ihrem Reisebus fahren Sie gen Süden nach Bruneck. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, die herrliche Kulisse der Alpen zu bewundern, die sich Ihnen beim Überqueren des Brenner-Passes bietet. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel. Vor dem Abendessen im Hotel besteht die Möglichkeit, das kulturelle Zentrum des Pustertales bei einem Stadtbummel zu erkunden. (Abendessen/Übernachtung)

  • 2. Tag: Von Brixen bis Bruneck

    (ca. 26 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Am Morgen Ihres ersten Radtages fahren Sie zuerst mit dem Bus nach Brixen. Bei einem geführten Stadtrundgang lernen Sie die Bischofsstadt am Zusammenfluss von Eisack und Rienz besser kennen. Umgeben von sanft gewellten Rebhängen empfängt Sie die Stadt mit Ihrem einzigartigen südtiroler Flair. Geprägt von einer 1.000-jährigen Geschichte als Bischofssitz, bezaubert die Stadt heute den Besucher mit ihren alten Gassen und Kirchen, dem Dom, der ehemaligen fürstbischöflichen Hofburg sowie zahlreichen Alleen, Parks, Weingärten und Obstanlagen.

    Mit dem Bus geht es anschließend entlang der Flüsse Eisack und Rienz nach Mühlbach. Gestärkt durch eine Mittagsrast beginnt Ihre erste Radetappe durch das Pustertal. Unterwegs werfen Sie einen Blick auf das trutzige barocke Schloss Ehrenburg in der Nähe von Kiens. Nutzen Sie die Zeit in dem beschaulichen Örtchen St. Lorenzen zu einer kleinen Pause. Besuchen Sie in der Pfarrkirche des Hl. Laurentius die Muttergottes mit dem Jesukind mit der Traube von Michael Pacher, einem berühmten Meister der Spätgotik. Danach radeln Sie weiter bis nach Bruneck. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 3. Tag: Von Toblach nach Lienz

    (ca. 60 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum berühmten Drei Zinnenblick – Beginn des Drau-Radwegs und Ausgangspunkt Ihrer heutigen Radetappe. Von Toblach aus starten Sie entlang des Flußlaufes der Drau. Der junge Fluss bahnt sich plätschernd seinen Weg durch das enge Pustertal. Im Hintergrund erheben sich die mächtigen Felsen der Lienzer Dolomiten. Von jetzt an folgen Sie dem gut ausgebauten Drau-Radweg immer entlang des Drau-Ufers. Bei einem Mittagstopp in Sillian erkunden Sie bei einem Stadtbummel das Zentrum des Hochpustertals. Während der Weiterfahrt grüßt von der nördlichen Talseite das Schloss Heinfels. Beeindruckend ist auch die enge Klamm des Galitzenbaches mit tosenden Wasserfällen und atemberaubender Natur.

    Schließlich erreichen Sie am Nachmittag Lienz.

    Bei einem zünftigen Grillabend mit Musik lassen Sie den Tag gemeinsam stimmungsvoll ausklingen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 4. Tag: Von Lienz nach Spittal

    (ca. 78 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Gut ausgeruht schwingen Sie sich wieder in den Fahrradsattel. Gemächlich geht es heute durch die Dölsacher Au. Nach einem kurzen Abstecher vom Hauptweg erreichen Sie die Ausgrabungsstätte und das moderne Museum Aguntum, welches Sie in die Zeit der römischen Besiedlung vor rund 2.000 Jahren entführt. Weiter geht es in die Vergangenheit im schönen Drautal. In Oberdrauburg am sogenannten Tiroler Tor, der Grenze zwischen Tirol und Kärnten, besteht die Gelegenheit für eine Mittagsrast.
    Auf Ihrer Weiterfahrt werden Sie auch einen Blick auf das am Hang gelegene Gerlamoos mit seinem berühmten Freskenkirchlein werfen können. Das historische Kleinod aus dem 14. Jahrhundert beherbergt kunstvolle Freskenzyklen, die zu den schönsten Kunstwerken der Kirchenmalerei ihrer Zeit zählen. Am Nachmittag erreichen Sie Spittal, das heutige Etappenziel. Entdecken Sie nach dem Abendessen das Erlebnis Hotel zur Post oder spazieren Sie durch die Innenstadt von Spittal. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 5. Tag: Von Spittal nach Villach

    (ca. 45 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht)

    Bei Ihrer heutigen Tagesetappe fahren Sie bis Spittal an der Drau, dessen Schloss Porcia als schönster Renaissancebau Österreichs gilt. Nach einem Bummel durch die pulsierende Bezirksstadt begeben Sie sich erneut auf Ihr Fahrrad und weiter geht es entlang der immer breiter werdenden Drau. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Villach. Nach einer Erholungspause erkunden Sie die Stadt, einst Wirkungsstätte des berühmten Alchemisten und Arztes Paracelsus, mit einem ortskundingen Stadtführer. Ein schmackhaftes Abendessen in Ihrem Hotel rundet den Tag ab. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 6. Tag: Von Villach über Ferlach nach Kirchentheuer

    (ca. 51 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Von Villach aus starten Sie in Richtung Velden. Im weiteren Verlauf wird die Drau zwecks Energiegewinnung zweimal angestaut – zum Feistritzer und zum Ferlacher Stausee. Unter der Hollenburg, dem Wahrzeichen des Rosentales, erreichen Sie das heutige Etappenziel in der Nähe der Büchsenmacherstadt Ferlach.

    Im Vorort Kirschentheuer beziehen Sie am Nachmittag Ihr Hotelzimmer.
    Wagen Sie sich anschließend in die spektakuläre Tscheppaschlucht! Dort erwartet Sie eine ca. 1,5-stündige Wanderung zum 26 Meter hohen Tschauko-Wasserfall. Beim diesem Nervenkitzel mit überwältigenden Ein- und Ausblicken sowie floristischer Vielfalt sollten unbedingt Wanderschuhe getragen werden. Von hier bringt Sie der Bus zum Hotel. Hier können Sie den Tag in der gemütlichen Gaststube ausklingen lassen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 7. Tag: Von Kirchentheuer nach Klopeiner See

    (ca. 41 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: leicht bis moderat)

    Heute radeln Sie durch das Rosental. Diese Etappe umfasst jenen Teil Südkärntens, wo die Tradition der Eisenverarbeitung die hohe Kunst der Büchsenmacherei entstehen ließ. Deren Präzision, verbunden mit vollendeter Graveurkunst, erlangte Weltruf. Eine Berühmtheit dieses Landstriches ist das Naturdenkmal Wildensteiner Wasserfall, der mit 54 Metern Fallhöhe der höchste Österreichs und ein beliebtes Fotomotiv ist. Weiter geht es entlang der Drau, die sich nun zum Völkermarkter Stausee anstaut. An dieser Stelle verlassen Sie die Drau und radeln Ihrem heutigen Etappenziel - dem Klopeiner See entgegen. Nach Ankunft am Hotel in St. Kanzian steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Im Naherholungsgebiet des Klopeiner Sees lässt es sich herrlich baden und entspannen. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 8. Tag: Von Klopein nach Dravograd

    (ca. 55 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Nach dem Frühstück radeln Sie am Fuße der Stadt Völkermarkt entlang des nun etwas hügeliger werdenden Drau-Radwegs. Heute gibt es drei außergewöhnliche Brücken zu bestaunen. Zuerst fahren Sie über die neue, 102 Meter hohe Lippitzbachbrücke, die auch den Namen Jörg-Haider-Brücke trägt. Die über die Drau führende Jaunatalbrücke ist die höchste Eisenbahnbrücke Europas. Abschließend wagen Sie sich über die neu errichtete Hängebrücke St. Luzia, die den Feistritzbach bei Aich überquert. Über Neuhaus mit seinem Schloss erreichen Sie Lavamünd, den Ort wo die Lavant in die Drau mündet und jene Kärnten verlässt.

    Nach einem letzten Stopp in Österreich überqueren Sie die Grenze nach Slowenien. Nun sind es nur noch wenige Kilometern, bis Sie bereits in die lebendige, schon fast südländisch anmutende Stadt Dravograd einfahren. Nach etwas Freizeit für einen individuellen Bummel durch die Altstadt bringt Sie Ihr Reisebus nach Maribor. (Frühstück/Abendessen/Übernachtung) 

  • 9. Tag: Von Maribor nach Ptuj

    (ca. 26 Radkilometer, Schwierigkeitsgrad: moderat)

    Am Vormittag erfahren Sie mehr über die südländisch anmutende, zweitgrößte Stadt Sloweniens. Bei einer Stadtführung erkunden Sie mit dem örtlichen Führer die Sehenswürdigkeiten rund um den Hauptplatz von Maribor.

    Später radeln Sie weiter entlang der Drau und bewundern die reizvolle Landschaft Sloweniens. Zunächst geht es entlang einer Straße flach durch das nunmehr enge und bewaldete Tal der Drau. Der Fluss windet sich in unzähligen Schlingen durch die Berge. Schließlich erreichen Sie Ptuj, Ihr Ziel dieser Radreise. Nach einer Mittagsrast fahren Sie mit dem Bus zurück nach Maribor.

    Am späten Nachmittag können Sie mehr über die Weinkunst Sloweniens erfahren. Bei einer Weinverkostung im Kellergewölbe unter dem Stadtzentrum von Maribor können Sie sich von der Qualität der hiesigen Weine überzeugen. Danach erwartet Sie ein gemütlicher und geselliger Abend zum Ausklang einer fantastischen Radreise! (Frühstück/Abendessen/Übernachtung)

  • 10. Tag: Heimreise

    Heute heißt es Abschied nehmen. Sie reisen mit Ihrem Bus nach Hause. (Frühstück)



Reisetermine und Preise pro Person 2015

Termin / Infos
Preise
13.07. – 22.07.
im DZ  ab 1.398 €
im EZ  ab 1.528 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / HalbpensionDIXH 1.398 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC / HalbpensionEIXH 1.528 €
07.09. – 16.09.
im DZ  ab 1.498 €
im EZ  ab 1.598 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / HalbpensionDIXH 1.498 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC / HalbpensionEIXH 1.598 €


Reisetermine und Preise pro Person 2016

Termin / Infos
Preise
11.07. – 20.07.
im DZ  ab 1.356 €
ab 1.398 €
im EZ  ab 1.482 €
ab 1.528 €
Doppelzimmer, Bad oder Dusche/WC / HalbpensionDIXH 1.356 €1.398 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC / HalbpensionEIXH 1.482 €1.528 €
05.09. – 14.09.
im DZ 
-
im EZ  ab 1.482 €
ab 1.528 €
Einzelzimmer, Bad oder Dusche WC / HalbpensionEIXH 1.482 €1.528 €


Haustür-Transfer zubuchbar: Unseren Haustür-Transfer können Sie für die PLZ-Gebiet 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich. Weitere .

Kleine Reisegruppe Sie reisen in einer kleinen Reisegruppe

5-Sterne-Reisebus Sie reisen im 5-Sterne-Reisebus

Studienreiseleiter Sie reisen mit Studienreiseleitung

Premiumtermin Sie reisen zum Premiumtermin


Sie entscheiden, ob Sie selbst organisiert zu einem Zustieg entlang unserer Reiserouten kommen oder unseren Haustür-Transfer-Service nutzen, bei welchem wir für Sie die komplette Organisation und Durchführung Ihrer An- und Abreise übernehmen.

Unseren Haustür-Transfer-Service können Sie für die PLZ-Gebiete 0, 10 – 16, 39, 98 und 99 sowie bei ausgesuchten Reisen auch für die PLZ-Gebiete 67 – 76 dazu buchen. Transfere aus/in andere Postleitzahlen-Gebiete sind auf Anfrage möglich.


Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein, um den Preis für Ihren Haustür-Transfer zu berechnen:

Bus-Zustiege für Anreise


  • 05:00 Uhr 01109 Dresden Flughafen
    (Bussonderfahrtenstände) / W.-Reichard-Ring
  • 05:30 Uhr 01683 Nossen
    (Siebenlehn Abfahrt BAB 4 Shell Autohof) / Augustusberg 72
  • 05:45 Uhr 09661 Hainichen
    (Abfahrt BAB4 ESSO-Tankstelle) / Ahornstr. 5
  • 06:10 Uhr 09247 Chemnitz Mitte
    (Che-Center) / Röhrsdorfer Allee 3 -Ecke Siedlungsweg
  • 06:30 Uhr 09366 Niederdorf
    (Stollberg Nord - ARAL-Autohof) / Neue Schichtstrasse 16
  • 06:50 Uhr 08134 Wildenfels
    (AS Zwickau-Ost-Autohof Härtensdorf) /Arno-Schmidt-Str. 1
  • 08:00 Uhr 95213 Münchberg-Nord
    (BAB 9) / Abf. Münchberg-Nord / Autohof
  • 08:45 Uhr 91257 Pegnitz
    (BAB 9) / Rasthof Fränkische Schweiz / Busparkplatz
  • 09:30 Uhr 90537 Nürnberg-Feucht
    (BAB 9) / Raststätte / Parkplatz
  • 10:15 Uhr 85125 Kinding / Altmühltal
    (BAB9) / ARAL-Tankstelle / Enkeringer Str. 7
  • 11:00 Uhr 85053 Ingolstadt-Süd
    (BAB9) / ARAL-Tankstelle / Manchinger Str.
  • 11:30 Uhr 85301Schweitenkirchen/ Pfaffenhofen
    (BAB9) /Shell-Autohof /Robert-Koch-Str
  • 12:15 Uhr 85622 München
    (Rasthof Vaterstetten-West BAB99) /Busparkplatz Ri. Innsbruck
  • 13:00 Uhr 83737 Irschenberg
    (BAB8) / Rasthof Irschenberg / Busparkplatz

Bus-Ausstiege für Rückreise


  • 15:00 Uhr 94032 Passau
    (Busbahnhof) / Europaplatz
  • 15:45 Uhr 94491 Hengersberg
    (BAB3) / Esso Euro Rastpark Hengersberg / Donaustr. 8
  • 16:45 Uhr 93055 Euro Rastpark an der B15 / Abf. Regensburg Ost
    (BAB3) / Junkersstr. 3
  • 17:30 Uhr 92665 Altenstadt
    (BAB93) / Neustadt a.d. Waldnaab / Bahnhof / Bahnhofstr.
  • 19:10 Uhr 08134 Wildenfels
    (AS Zwickau-Ost-Autohof Härtensdorf) /Arno-Schmidt-Str. 1
  • 19:30 Uhr 09366 Niederdorf
    (Stollberg Nord - ARAL-Autohof) / Neue Schichtstrasse 16
  • 19:50 Uhr 09247 Chemnitz Mitte
    (Che-Center) / Röhrsdorfer Allee 3 -Ecke Siedlungsweg
  • 20:15 Uhr 09661 Hainichen
    (Abfahrt BAB4 ESSO-Tankstelle) / Ahornstr. 5
  • 20:30 Uhr 01683 Nossen
    (Siebenlehn Abfahrt BAB 4 Shell Autohof) / Augustusberg 72
  • 21:00 Uhr 01109 Dresden Flughafen
    (Bussonderfahrtenstände) / W.-Reichard-Ring
Bitte beachten Sie: Alle Zeitangaben unter Vorbehalt. Genaue Zustiegszeiten entnehmen Sie bitte Ihren Reiseunterlagen.
Haustür-Transfer-Service

Sofern Sie sich für unseren Haustür-Transfer-Service entschieden haben, werden unsere freundlichen und hilfsbereiten Chauffeure dafür sorgen, dass Sie pünktlich von zu Hause abgeholt und mit weiteren Reisegästen zum nächstgelegenen ausgeschriebenen Abflughafen gebracht werden – und am Ende der Reise selbstverständlich auch wieder zurück. Die genaue Abholzeit teilen wir Ihnen auf Ihren Reiseunterlagen mit.

Express-Haustür-Transfer-Service

Für alle, die Wert auf mehr Individualität legen, bieten wir den Express-Haustür-Transfer an. Für einen einmaligen Zuschlag von 100 € bringen wir Sie, ohne weitere Reisegäste, direkt zum Flughafen bzw. wieder nach Hause. (gilt pro Fahrzeug/Abholadresse, max. 7 Personen, bei Buchung des Hausür-Transfers).

Eigene An- und Abreise

Sollten Sie Ihre An- und Abreise lieber selbst organisieren wollen, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich vor Ort der Gruppen-Rundreise anzuschließen. Alle Leistungen im Zielgebiet bleiben laut Ausschreibung erhalten.

Komfort-Anreise

Um Ihnen eine entspannte und stressfreie Anreise zu ermöglichen, organisieren wir Ihnen gern eine Übernachtung am Vorabend der Reise sowie einen Parkplatz während der gesamten Reise, in der Nähe des Flughafens bzw. der Bus-Route.

Reisetag
Hotel
01. – 03.
Hotel Post
Das 2004 renovierte 4-Sterne Hotel Post liegt direkt im historischen Zentrum der Stadt Bruneck. Das Haus verwöhnt Sie mit Wellness, Sauna und bester Gastronomie. Alle Doppelzimmer sind 26m2 groß, gediegen eingerichtet mit Sat-TV, Direktwahltelefon, Schreibtisch, Internetanschluss, Minibar, Safe, Bad oder Dusche/WC, Bidet, Doppelwaschbecken, Schminkspiegel, Föhn und Sitzecke. Alle Einzelzimmer sind 20 m2 groß und großzügig ausgestattet mit französischem Bett, Sat-TV, Direktwahltelefon, Schreibtisch, Internetanschluss, Minibar, Safe, Bad oder Dusche/WC, Bidet, Schminkspiegel und Föhn.

Internet: http://www.hotelpost-bruneck.com
03. – 04.
Hotel Restaurant Haidenhof

Der Haidenhof bietet einzigartige Panorama-Ausblicke über die Dächer von Lienz. Sei es auf der Sonnenterrasse, der Restaurantterrasse, den Seminarräumen oder aus den Zimmern - diese Aussicht macht süchtig!!

Mitten in der grünen Wiese am Stadtrand von Lienz gelegen, bietet der Haidenhof die entsprechende Ruhe und Erholung. Das Hotel ist Ausgangspunkt für ausgedehnte Spaziergänge und Winter-Wanderungen auf der Sonnenseite des Talbodens.

Die Talstation der Zettersfeldbahn erreichen Sie über einen 250m Waldweg ganz bequem zu Fuß



Internet: http://www.haidenhof.at
04. – 05.
Hotel Erlebnis Post
Hotel Erlebnis Post - Überraschend anders!
Wenn Sie die Vorzüge der grandiosen Landschaften Oberkärntens mit der Infrastruktur der gemütlichen Kleinstadt Spittal an der Drau kombinieren möchten, dann liegen Sie im  Hotel Erlebnis Post überraschend richtig. Überraschend deshalb, weil das Hotel Erlebnis Post so rein gar nicht in die klassischen Hotelklischees passen will. Ein Hotel, das an jeder Ecke verblüfft, angefangen beim hauseigenen Altar an der Rezeption, über die völlig verschiedenen Business-Themenzimmer bis hin zu den Fluren, die zu den Post-Box-Zimmern führen. In welchem Hotel gibt es ein Sky-Camp, wo Sie über den Dächern der Stadt in historischen Wohnwagen campieren oder eine 'Strenge Kammer', wo Sie 'Insasse' in einer original Gefängniszelle sind? Überraschend aber auch deshalb, weil Spittal wie eine Drehscheibe im Zentrum der schönsten Naturhighlights Oberkärntens liegt. So sind es zum Millstätter See gerade mal 5 km, in die Top-Skigebiete Bad Kleinkirchheim, Katschberg und Mölltaler Gletscher noch nicht mal 30 km. Und die mit 8 km längste schwarze Abfahrt der Alpen liegt beinahe vor unserer Haustüre, auf dem Sportberg Goldeck, dem Hausberg Spittals. Dementsprechend nah sind auch die Bike- und Wandergebiete von Frühjahr bis Herbst erreichbar. Ganz gleich ob ins Maltatal mit seinem Künstlerstädtchen Gmünd, ob Nationalpark Nockberge oder der Nationalpark Hohe Tauern, sie alle sind mit dem Auto oder unserem hoteleigenen Shuttle-Bus in 15 bis 30 Minuten erreichbar. Folgen Sie uns auf einer kleinen Rundreise durch die Naturarena Oberkärntens. Das Hotel Erlebnis Post ist ein fester Bestandteil der Infrastruktur Spittals. Mit einer eigenen Shopping-Passage, mit Cafe und Cocktail Bar - unser 'Glashaus' - und mit der angesagten Disco - der 'Garage'. Und mit dem 'Zellot' ist unser 'Hotelrestaurant' auch gleichzeitig eines der besten Speiserestaurants in ganz Oberkärnten. Sie als Gast sind mitten drin - lassen Sie sich überraschen und verzaubern.

Internet: http://www.erlebnis-post.at
05. – 06.
Gasthof - Hotel Kramer
Das 3-Sterne-Hotel Kramer ist ein kleines Stadthotel in der Villacher Innenstadt mit ländlichem Charme. Das Haus befindet sich in unmittelbarer Nähe des Drauradwegs. Ihr Fahrrad können sie in unserem absperrbaren Fahrradkeller abstellen. Hier finden Sie auch Putzzeug und Pflegeutensilien für Ihr Fahrrad. Sollten Sie eine Panne haben, kein Problem! Gleich auf der anderen Seite der Staße gibt es eine Fahrradservicestelle, die Ihnen rasch weiterhilft! Alle DZ und EZ sind geschmackvoll eingerichtet mit separatem Bad/ Dusche und WC, Föhn, Minibar, Schreibtisch, W-Lan, Sat-TV, Doppelbett mit Fußteil.

Internet: http://www.hotelgasthofkramer.at/de/index.html
06. – 07.
Gasthof - Pension Ratz

Gemütliche Speise- und Aufenthaltsräume, Fernsehräume und Sauna stehen unseren Gästen zur Verfügung und sorgen für ein Ambiente, das zu Geselligkeit und Stimmung einlädt.
Die Zimmer mit den insgesamt 50 Betten unseres Betriebes, sind alle mit Bad oder Dusche, WC und Telefon ausgestattet, die meisten auch mit SAT-TV.



Internet: http://www.ratz.at
07. – 08.
Hotel Silvia
Im Hotel Silvia in Österreichs südlichstem Bundeland Kärnten sind Sie mit Ihrer ganzen Familie herzlichst willkommen. In der familiären Atmosphäre Ihres Hotels ist für das Wohlbefinden jedes Gastes bestens gesorgt.Das Familienhotel bietet Ihnen gemütliche Zimmer mit Balkon und einen eigenen Badestrand mit Steg, der mit gemütlichen Strandkörben, Liegen und Schirmen ausgestattet ist. Sie können je nach Lust und Laune entspannen oder eine der zahlreichen Freizeitaktivitäten im oder am Wasser ausüben: Schwimmen, Surfen, Segeln, Tauchen oder Fischen.

Internet: http://www.hotel-silvia.at
08. – 10.
Hotel Piramida
Das BEST WESTERN PLUS Hotel Piramida ist in einer ruhigen Gegend im Zentrum von Maribor gelegen. Das renovierte Hotel bietet seinen Gästen einen privaten Parkplatz, kostenloses Highspeed-WLAN, ein elegantes Restaurant, ein Art-Café, eine Bar sowie ein Freizeit- und ein Konferenzzentrum. Es ist eine ausgezeichnete Wahl sowohl für Geschäftsleute als auch für Touristen und ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das Herz der Stadt mit ihren vielen kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten.Das renommierte Restaurant bietet ein umfangreiches Gourmet-Büffet oder À-la-Carte-Frühstück, das auf Wunsch auch auf dem Zimmer serviert wird. Mit seiner ausgezeichneten Auswahl an slowenischen und internationalen kulinarischen Köstlichkeiten ist das Hotel-Restaurant eine sehr beliebte Einrichtung in der Stadt und stellt selbst die anspruchsvollsten Gäste zufrieden.Im Piramida Relaxation Centre können die Gäste in einer kombinierten Trocken- / Nass-Privatsauna mit Farbtherapie entspannen oder sich bei verschiedenen Massagearten vom Alltagsstress erholen.Der Business Club, in dem alle Arten von Veranstaltungen organisiert werden können, verfügt über drei klimatisierte Räume mit moderner technischer Ausstattung.

Internet: http://www.hotel-piramida.en
Reisegruppe vom 07.07.2014 bis 16.07.2014
227 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Jacob Spangenberg
Kommen Sie mit auf meine Lieblingsradreise entlang der Drau von Italien über Österreich bis nach Slowenien fast 400km mit dem Rad.
Reisegruppe vom 07.07.2012 bis 16.07.2012
327 Bilder gefunden
Ein Reisebericht von: Jacob Spangenberg

Weitere Reise-Empfehlungen für Sie

Rundreise Österreich - Stubaital

4 Tage Busreise zum Almabtrieb im Stubaital

zur Reise

Tirol genießen - Romantik am Achensee

8 Tage Pertisau - Achenseebahn - Innsbruck - Schifffahrt - Swarovski-Kristallwelten

zur Reise

Vorarlberg in Österreich - Reise mit Rollstuhl

6 Tage Reise mit Rollstuhl nach Österreich und die Schweiz: Viktorsberg - Vorarlberg - Bregenz - Bregenzer Wald - Montafon - Rheintal - Lichtenstein - Feldkirch - Säntis

zur Reise

Zauberhafte Weihnachten im Salzburger Land

5 Tage Flachau - Filzmoos - Salzburg

zur Reise