Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Wander- und Radreisen 2020 bis zum 12.12.2019!  
  Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Wander- und Radreisen 2020 bis zum 12.12.2019!  

Kurlexikon


Durch die Fremdsprache der Kurwelt

Thalasso

Thalasso

Die Thalasso-Therapie umfasst alle Behandlungen, die mit Meerwasser möglich sind.

Bereits die alten Griechen haben die Wirkung des Meeres zu nutzen gewusst. Besonders im mitteleuropäischen Raum wurde lange Zeit kaum mehr gebadet. Um 1750 fiel dem Londoner Arzt Richard Russel (1700-1771) auf, dass Küstenbewohner weit weniger krank waren als die übrigen Menschen. Fortan behandelte er seine Patienten mit Meerwasserbädern und hatte damit Erfolg. Ein weiterer Meilenstein in der Erkennung der heilenden Wirkung des Meerwassers ist dem Biologen René Quinton zuzuschreiben. Er konnte die physiologische Ähnlichkeit zwischen Meerwasser und dem menschlichen Blutplasma nachweisen. Die vorbeugende und heilende Wirkung des Meerwassers war damit endgültig bewiesen. 

 

Zur Thalasso-Therapie gehören verschiedene Anwendungsformen, zum Beispiel:

 

Algen: Produkte aus Algen eignen sich bei Zellulitis, Hautunreinheiten oder um den Stoffwechselprozess zu aktivieren. Diese Anwendung wirkt entspannend, beugt Entzündungen und Rheumatismus vor und revitalisiert die Haut.

 

Gymnastik: Wassergymnastik im erwärmten Meerwasserschwimmbecken ist ein wichtiger Bestandteil jeder Thalasso-Therapie. Die Wärme und der Auftrieb des Meerwassers werden genutzt, um Muskeln und Gelenke mit gezielten Übungen zu stärken.

 

Massagebad: Eine Badewanne wird mit Meerwasser gefüllt, das auf 33 bis 34 Grad erwärmt wird. Aus mehr als 150 kleinen Düsen werden die Epidermis sowie die unteren Hautschichten von den Füssen bis zum Nacken zyklisch massiert.

 

Massagen: Massagen sind die entspannende Ergänzung zur Meerwassertherapie und ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der ganzheitlichen Thalasso-Therapie.

 

Meeresaerosole: Aus Meerwasser und ätherischen Ölen wird ein Nebelgemisch erzeugt, das in speziellen Räumen eingeatmet wird. Durch diese Inhalationstechnik werden die Atemwege befreit und die Widerstandskräfte gestärkt.

 

Schlick: Meerschlamm (Schlick) besitzt eine hohe Konzentration an Mineralsalzen und ist reich an Kalzium und Magnesium. Er wird als Packung auf die zu behandelnden Körperstellen aufgetragen.

Kurhäuser mit dieser Anwendung:

Kur & Wellness in Ungarn - NaturMED Hotel Carbona in Heviz

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: