Reiseinformationen zu Österreich

Statistische Fakten

Hauptstadt: Wien
Staatsform: Bundesrepublik
Einwohner: 8.858.775 (Stand 2019)
Sprachen: Deutsch

Die Republik Österreich grenzt im Norden an die Bundesrepublik Deutschland und die Tschechische Republik, im Osten an die Slowakische Republik und Ungarn, im Süden an Slowenien und Italien und im Westen an Liechtenstein und die Schweiz.
Fläche: 83.858 km²
Verwaltungsstruktur: 9 Bundesländer (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien)

Einreisebestimmungen

Die Republik Österreich gehört zu den Staaten des Schengener Abkommens. Es finden keine Grenzkontrollen statt. Ein deutsches Personaldokument ist mitzuführen. Die Einfuhr von Alkohol und Tabakwaren ist auch aus EU-Staaten begrenzt.

Währung

Offizielles Zahlungsmittel ist der Euro. Es besteht ein umfangreiches System von Bankomaten, wo Sie mit Ihrer Geldkarte Euro beziehen können.
In Hotels, zahlreichen Gaststätten und Geschäften können Sie mit Kreditkarten bezahlen. Dies ist bei kleinen Landgasthöfen, in Berghütten oder bei Winzern meist nicht möglich.

Kommunikation

Telefon
Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland nach Österreich ist 0043, die Vorwahl von Österreich nach Deutschland 0049. In Österreich gibt es Telefonkarten, die man bei der Post, am Kiosk und teilweise an Tankstellen bekommt. Ferngespräche von öffentlichen Fernsprechern sind preiswerter als aus den Hotels.

Notrufnummern: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 133; Unfallrettung 144; Feuerwehr 122.

Mobilfunk
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Österreich von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.

Stromspannung
Fast überall 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

Klima

Österreich hat zentraleuropäisches Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Juli bei 20°C und im Winter bei 0°C. Die im Sommer gemessenen Höchsttemperaturen liegen bei 35°C. Höhenabhängig muss in den Alpen auch in den Sommermonaten mit Schnee gerechnet werden. Im Winter kann es zum Teil sehr kalt werden. Das Thermometer fällt dann mitunter auf -20°C.

Reisegepäck

Die jahreszeitabhängige Bekleidung entspricht der in Deutschland entsprechend. Für Wanderungen in den Alpen und Voralpen empfehlen wir hohes Schuhwerk mit Profilsohle, auch im Sommer einen warmen Pullover (am besten aus Fleece), Regenschutz und gegebenenfalls Trekkingstöcke.

Gebräuche

Souvenirs
Nach wie vor gibt es in Österreich viele Werkstätten, die typische Erzeugnisse einheimischer Handwerkskunst herstellen. Dazu gehören Kunstschmiedearbeiten und Holzschnitzereien ebenso wie Keramik und Textilien. In Vorarlberg ist man stolz auf Stickereien, in der Steiermark, Salzburg und Kärnten auf die Kunstschmiederei, aber auch auf Trachtenschmuck, Zinn und Keramik. In den Landeshauptstädten gibt es sogenannte Heimatwerke, die lokale Volkskunst zeigen. Typisch sind auch die hausgebrannten Obstschnäpse in künstlerisch verzierten Flaschen. Österreich ist Weinland: Riesling aus Krems und der Wachau, Rotwein aus dem Burgenland und verschiedene Weinsorten aus der Steiermark sind hervorragend. Man sollte sie beim Winzer oder in der Vinothek kaufen.

Kulinarisches

Die Wiener Küche ist eine der besten der Welt. Es gibt zwei Dutzend verschiedene Arten von gekochtem Rindfleisch, drei Dutzend Sorten von Schnitzeln, vier Dutzend verschiedene Nuancen von Kaffee und hunderte von Mehlspeisen. Die Wiener Küche ist so vielseitig, weil das österreichische Kaiserreich viele südeuropäische Einflüsse aufnahm.
Der Wiener Küche begegnet man überall, doch findet man auch in den Regionen viel Eigenständiges, Charakteristisches. Im Burgenland isst man ländlich und mit deutlich ungarischem Akzent: Fisch und Paprika, dicke Bohnensuppe, Gänsebraten. Auch die Steiermärker kochen herzhaft und rustikal: Schwein, Hammel, Wild. Dort kommt auch Buchweizengrütze auf den Tisch. In Kärnten isst man viel Fisch; ein typisches Gericht sind dort aber auch die Käsenudeln - mit Quark gefüllte Teigtaschen.
Im Land Salzburg wurden die "Salzburger Nockerln" erfunden, ein durchs Backen aufgetriebenes Gemenge aus Eischnee, Zucker, Butter und Mehl.
In Tirol hat sich als typische Zubereitungsart das "Gröstl" erhalten - Kartoffeln, Fleisch, Zwiebeln und vieles andere wird mit Schmalz in der Pfanne gebraten.
Bei den Schnäpsen ist der Marillengeist aus Aprikosen berühmt. Eigentlich aber ist Österreich ein Weinland. Der beste Rotwein wächst im warmen Burgenland. Der beste Weißwein gedeiht in Niederösterreich: im Weinviertel, im Donautal oder dicht bei Wien, in der Gegend von Klosterneuburg und bei Gumpoldskirchen.

Feiertage

1. Januar (Neujahr), 6. Januar (Dreikönigstag), Ostermontag, 1. Mai (Tag der Arbeit), Himmelfahrt, Pfingstmontag, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, 26. Oktober (Nationalfeiertag), Allerheiligen, 8. Dezember (Mariä Empfängnis), 25. und 26. Dezember (Weihnachten).

Öffnungszeiten
Banken: in der Regel Mo, Di, Mi, Fr 8/9-12.30 Uhr, 13.30-15 Uhr, Do 8/9-12.30, 13.30-17.30 Uhr; am Wiener Westbahnhof Mo-Fr 7-22 Uhr
Post: Mo bis Fr 8-12, 14-18 Uhr, Sa entweder geschlossen oder 9-12 Uhr geöffnet; die Wiener Postämter an Bahnhöfen haben längere Öffnungszeiten; die Filiale am Fleischmarkt Mo bis Fr 10-19 Uhr
Geschäfte: Mo bis Fr 8/9-18/19 Uhr, Sa 8/9-12/13 Uhr; in großen Städten sind Einkaufszentren und Läden entlang großer Einkaufsstraßen Mo bis Fr bis 19 Uhr, Sa bis 18 Uhr geöffnet.

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: