Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  
  Sichern Sie sich 3% Frühbucher-Rabatt auf Europa-Reisen, Kuren, Aktiv- und Singlereisen bis zum 11.11.2019!  

Reiseinformationen zu Slowakei

Einreise

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültige Reisepass oder der gültige Personalausweis. Für EU-Staatsangehörige genügt als Nachweis ihres EU-weiten Versicherungsschutzes die Europäische Krankenversicherungskarte, eventuell mit zusätzlicher Auslandsreise-Krankenversicherung.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied zu Deutschland).

Sprache

Die Amtssprache des Landes ist Slowakisch. Historisch bedingt werden tschechisch, teilweise ungarisch und polnisch gesprochen. In touristischen Einrichtungen werden Englisch und Deutsch häufig verstanden.

Stromspannung

Strom 230 Volt, 50 Hz keine Adapter erforderlich

Kommunikation

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland in die Slowakische Republik ist 00421. Die Vorwahl von der Slowakischen Republik nach Deutschland ist 0049. Bei Anrufen innerhalb der Slowakischen Republik wird vor der Nummer keine 0 gewählt, dies gilt auch für Mobiltelefone. Telefonkarten gibt es an Zeitungskiosken und zahlreichen anderen Verkaufsstellen. Ferngespräche von öffentlichen Telefonzellen sind erheblich preiswerter als aus dem Hotel.
NOTRUFNUMMERN: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 158, Unfallrettung 155, Feuerwehr 150.

Geld und Währung

Die offizielle Währung der Slowakei ist der Euro.   Im Land besteht ein umfangreiches System an Geldautomaten. Bitte beachten Sie die Gebühren Ihrer Hausbank.   Hotels und Gaststätten in der Hauptstadt, in großen Städten und in der Hohen Tatra akzeptieren üblicherweise auch Kreditkarten.


Änderungen vorbehalten. Stand 12/2010

Klima und Wetter

Klima & Wetter Die Slowakei hat ein gemäßigtes Binnenlandklima mit warmen Sommern und nass-kalten Wintern. Der Gebirgszug Fatra - Niedere Tatra bildet eine Klimagrenze zwischen dem feucht-kühleren Norden und dem eher trocken-warmen Gebieten der an Ungarn grenzenden Südslowakei. In den Bergen über 1500 m muss von Oktober bis Mai mit Schnee gerechnet werden; Schneefälle sind in der Hohen Tatra auch in den Sommermonaten möglich.  

Gesundheit

Es empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung, die auch einen medizinisch notwendigen Rücktransport deckt. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A, eventuell auch gegen die durch Zecken übertragene FSME.

Einreise

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültige Reisepass oder der gültige Personalausweis. Für EU-Staatsangehörige genügt als Nachweis ihres EU-weiten Versicherungsschutzes die Europäische Krankenversicherungskarte, eventuell mit zusätzlicher Auslandsreise-Krankenversicherung.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied zu Deutschland).

Sprache

Die Amtssprache des Landes ist Slowakisch. Historisch bedingt werden tschechisch, teilweise ungarisch und polnisch gesprochen. In touristischen Einrichtungen werden Englisch und Deutsch häufig verstanden.

Stromspannung

Strom 230 Volt, 50 Hz keine Adapter erforderlich

Kommunikation

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland in die Slowakische Republik ist 00421. Die Vorwahl von der Slowakischen Republik nach Deutschland ist 0049. Bei Anrufen innerhalb der Slowakischen Republik wird vor der Nummer keine 0 gewählt, dies gilt auch für Mobiltelefone. Telefonkarten gibt es an Zeitungskiosken und zahlreichen anderen Verkaufsstellen. Ferngespräche von öffentlichen Telefonzellen sind erheblich preiswerter als aus dem Hotel.
NOTRUFNUMMERN: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 158, Unfallrettung 155, Feuerwehr 150.

Geld und Währung

Die offizielle Währung der Slowakei ist der Euro.   Im Land besteht ein umfangreiches System an Geldautomaten. Bitte beachten Sie die Gebühren Ihrer Hausbank.   Hotels und Gaststätten in der Hauptstadt, in großen Städten und in der Hohen Tatra akzeptieren üblicherweise auch Kreditkarten.


Änderungen vorbehalten. Stand 12/2010

Klima und Wetter

Klima & Wetter Die Slowakei hat ein gemäßigtes Binnenlandklima mit warmen Sommern und nass-kalten Wintern. Der Gebirgszug Fatra - Niedere Tatra bildet eine Klimagrenze zwischen dem feucht-kühleren Norden und dem eher trocken-warmen Gebieten der an Ungarn grenzenden Südslowakei. In den Bergen über 1500 m muss von Oktober bis Mai mit Schnee gerechnet werden; Schneefälle sind in der Hohen Tatra auch in den Sommermonaten möglich.  

Kleidung und Reisegepäck - Wandern

Die slowakischen Gebirge unterliegen einem kontinentalen Einfluss. Auch in den Sommermonaten muss mit Regen gerechnet werden. In den Gipfellagen gibt es auch im August mitunter Schneefälle. Für die Abende empfielt sich ein dünner Pullover oder Fleece.   Empfehlenswert sind: - Tagesrucksack (für Ihre tägliche Wanderung) - Trinkflasche - hohe Bergschuhe (Wander- oder Trekkingschuhe; Kategorie B) - Sportschuh / Trekkingsandalen (für Hotel und Besichtigungen) - lange Trekkinghose, gegebenenfalls mit Zip zum Verkürzen der Hose - Oberbekleidung Hemd/Bluse, T-Shirts - Outdoorjacke - wärmende Pullover und/oder Jacke, möglichst Fleece - Regenschutz (Umhang oder auch Trekkingschirm) - Sonnenschutz (Cap, Brille, Lotion) - wärmende Mütze und Handschuhe - Teleskopstöcke - Taschenlampe.

Gehgeschwindigkeit

Die Wanderreise gehört zu den anstrengenden Wanderreisen im Wanderreise-Portfolio von Eberhardt TRAVEL. Die Reise ist so gestaltet, dass ein Wechsel zwischen einer anspruchsvollen und einer leichteren Wanderung erfolgt. Die Wanderungen während der Wanderreise in der Slowakei Die Gebirgsaufenthaltsorte liegen in einer Höhe von meist unter 1000m. Der Aufstieg über mehr als 1000 Höhenmeter erfolgt langsam. Die Wege haben im Rohace und der Hohen Tatra alpinen Charakter. Oberhalb der Rysi-Hütte ist der Aufstieg auf den Gipfel stahlseilgesichert bei leichten Kletterstellen. Es werden ausreichend Pausen gemacht. In den Pausen sollten Sie vor allem auf eine ausreichende Flüssigkeitszuführ achten. Wir empfehlen die Verwendung von Trekkingstöcken.

Gesundheit

Es empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung, die auch einen medizinisch notwendigen Rücktransport deckt. Empfehlenswert ist eine Impfung gegen Hepatitis A, eventuell auch gegen die durch Zecken übertragene FSME.

Wandern, Wegführung

  Bei den Wanderungen erreichen Sie Höhen zwischen 1700 und 2500 m Höhe. Die Wege sind in den Hochgebirgstälern breit und erdig-großsteinig. Oberhalb von 1600 m nimmt der Anteil an Felsgestein am Weguntergrund deutlich zu (Tatra, Mala Fatra, Rohace). Der Rysi ist ein Felsgipfel für anspruchsvolle Wanderer. Die letzten Höhenmeter werden teilweise mit Stahlseilen zum Halten gesichert. Ein Klettersteigset ist nicht erforderlich. Unterhalb des Gipfels befindet sich eine Schutzhütte.   Das Slowakische Paradies ist eine Karstlandschaft mit eingeschnittenen Canons. Die Wege führen teilweise unmittelbar neben dem Bachlauf, teilweise über Bohlen im Bachlauf. Es gibt steile Leitern, auf denen die Höhenunterschiede in den Canons bewältigt werden. Zahlreiche Stellen sind mit Stahlseilen zum Anfassen versichert. Unser Wanderreiseleiter bietet für Gäste, die eine einfachere Strecke gehen wollen, eine Alternative an.        
<

Änderungen vorbehalten. Stand 5/2015

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: