Gehen Sie auf Entdeckunsgsreise mit unserem interaktiven Adventskalender!   Jetzt entdecken

Reiseinformationen zu Island

Statistische Fakten

Hauptstadt: Reykjavík
Staatsform: Parlamentarische Republik
Einwohner: 357.050 (Stand 2018)
Zeitverschiebung: In Island gilt ganzjährig die Greenwich Mean Time (GMT). Die Differenz gegenüber Deutschland beträgt im Sommer minus 2 Stunden, im Winter minus 1 Stunde.
Sprachen: Isländisch

Island ist mit 103.000 km² die größte Vulkaninsel der Welt und liegt auf der tektonischen Trennlinie zwischen Amerika und Europa. Die größte Ost-West-Ausdehnung Landes beträgt 500 km, die größte Nord-Süd-Ausdehnung ca. 300 km. Etwa 12 % der Oberfläche ist vergletschert. Die Küstenlinie ist knapp 5.000 km lang. Entfernung nach Grönland 300 km, nach Schottland 800 km, nach Norwegen 1000 km. Die Landschaft ist stark durch Vulkanismus und durch den Wasserreichtum geformt: zahlreiche Gletscher, Flüsse, Seen, Fjorde und Wasserfälle prägen das Landschaftsbild.

Schwimmen und Wasser
Sie dürfen Island auf keinen Fall verlassen, ohne eines der vielen geothermalen Freibäder besucht zu haben. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich vor dem Schwimmen gründlich duschen. Es gelten in dieser Hinsicht strenge Regeln, und es wird von den Isländern sehr missbilligt, wenn Sie schwimmen gehen, ohne vorher eingehend geduscht zu haben. Bitte beachten Sie deshalb die entsprechenden Hinweise in den Freibädern. Das Warmwasser in Island ist im Allgemeinen geothermales Wasser, das aus der Leitung sehr heiß fließen kann. Bitte achten Sie beim Duschen und Händewaschen darauf. Das Wasser beinhaltet Schwefel, der Silberschmuck dunkel färbt. Goldschmuck können Sie dagegen bedenkenlos tragen. Das Leitungswasser ist in Island von guter Qualität und kann bedenkenlos als Trinkwasser genutzt werden.

Tipps für Reykjavík
Eine sehr gute Aussicht über Reykjavík und Umgebung haben Sie vom Perlan und vom Turm der Kirche Hallgrímskirkja, dem Wahrzeichen der Stadt Reykjavík. Einkaufen in Reykjavík Reykjavíks wichtigste Einkaufsstraße ist der „Laugavegur“, wo sich Boutiquen, Spezialitätengeschäfte und Andenkenläden aneinander reihen. Reykjavík hat zwei große Einkaufszentren, „Kringlan“ in Reykjavík und „Smárinn“ in Kópavogur. Wollwaren gehören für Islandtouristen zu den beliebtesten Souvenirs. Am bekanntesten sind die farbenfrohen Wollpullover „lopapeysa“, diese und weitere traditionelle Handarbeitswaren erhalten Sie in vielen Läden, z. B. am „Laugavegur“. Außerdem findet man in Island sehr schönen Silberschmuck mit modernen und altnordischen Motiven, Bücher über Island (auch in deutscher Sprache), CD's mit isländischer Musik und Videos mit Aufnahmen von Vulkanausbrüchen.

Taxi in Reykjavík
Taxi fahren in Reykjavík ist einfach. Taxistationen finden Sie leicht in der Innenstadt oder können telefonisch bestellt werden. Die meisten Taxifahrer sprechen Englisch, manche auch Deutsch. Bitte beachten Sie, dass sich die Tarife während der Nacht und an Sonn- und Feiertagen erhöhen.

Literatur-Tipps
Der bekannteste Autor Islands ist Arnaldur Indridason. Viele seiner Kriminal-Romane wurden bereits ins Deutsche übersetzt und bieten spannenden Lesestoff: Frostnacht, Engelsstimme, Nordermoor, Todeshauch, Menschensöhne, Tödliche Intrige, Gletschergrab u.a. Internationale Anerkennung erhielt die isländische Literatur mit der Verleihung des Nobelpreises an Halldór Laxness im Jahr 1955. Viele seiner Werke sind auch auf Deutsch erhältlich: Sein eigener Herr, Die Islandglocke, Atomstation uvm.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise benötigen Sie Ihren Reisepass oder Personalausweis. Dieser muss mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Bei Einkäufen ab 4.000 ISK können Sie in vielen Geschäften eine Tax-Free-Form verlangen. Füllen Sie das Formular aus (Name, Adresse und Passnummer), Sie bekommen die anteilige Mwst. in der Bank am Flughafen hinter der Sicherheitskontrolle („Tax-Free-Refund“) zurückerstattet oder können das Formular als Zahlungsmittel im Duty Free (Icemart) verwenden. In Island können Sie auch bei der Ankunft zollfreie Waren im Duty Free kaufen. Falls Sie alkoholische Getränke oder Tabak kaufen möchten, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, weil diese Artikel in Island recht teuer sind.

Währung

Die Währung ist die Isländische Krone (ISK). Gängige Kreditkarten werden fast überall auch für kleine Beträge akzeptiert. An Geldautomaten können Sie mit Ihrer EC-/Maestro-/Kreditkarte und Ihrer PIN Bargeld abheben. Bitte beachten Sie evtl. anfallende Auslandsgebühren. Ihr Reiseleiter ist Ihnen auch gern beim Umtausch behilflich. Sie können am Flughafen, im Hotel oder den örtlichen Banken Geld wechseln. Reiseschecks können ebenfalls gegen Gebühr eingelöst werden. 1 € entspricht ca. 155,48 ISK 100 ISK = 0,64 € (Stand April 2014) Trinkgeld wird in Restaurants nicht erwartet, ein kleiner Betrag ist jedoch bei gutem Service empfehlenswert. Die zusätzlich buchbaren Ausflüge können Sie vor Ort in bar mit Euro oder mit Kreditkarte bezahlen!

Kommunikation

Stromspannung
Die elektrische Spannung beträgt 220 Volt. In der Regel passen deutsche Stecker ohne Adapter in die Steckdosen.

Medizin

Es sind keine Impfungen für Island vorgeschrieben. Eine Reiseapotheke mit Insektenmittel, Verbandmaterial und Schmerzmittel sollte stets zu Ihrem Reisegepäck gehören. Bitte denken Sie daran, alle erforderlichen Medikamente in ausreichender Menge mitzunehmen. Wir empfehlen Ihnen des Weiteren den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit zuverlässigem Reiserückholservice.

Klima

Das Klima ist ozeanisch kühl, geprägt vom relativ warmen Irmingerstrom (5 °C) an der Südküste und vom kalten Grönlandstrom an der Nordost- und Südwestküste. Die Niederschläge betragen bis zu 2.000 mm im Jahr. Aufgrund des warmen Golfstroms ist das Klima in Island wärmer als in anderen Regionen dieser Breitengrade. Die Winter sind vergleichsweise mild und die Sommer eher kühl. Am wärmsten ist es in Island in der Zeit von Mitte Juni bis Ende August/Mitte September. Die Tagestemperaturen schwanken im Mittel zwischen - 3 und 3 °C im Winter und zwischen 12 und 15 °C im Sommer, wobei es im Landesinneren teils deutlich kühler sein kann. Aber auch wesentlich wärmere Temperaturen treten im Sommer (20 °C bis September) in einigen privilegierten Lagen auf. Vor allem wegen des Golfstroms fällt im Süden der Insel vergleichsweise selten Schnee, wohingegen auf den Gletschern das ganze Jahr Schnee liegt. Die geringsten Niederschläge fallen in Island in den frühen Sommermonaten, wobei es hier signifikante lokale Unterschiede gibt. Im Nordosten ist es tendenziell trockener, da sich die von Süden kommenden Wolken häufig über dem 8.100 km² großen Gletscher Vatnajökull ausregnen. Auch die Sonnenscheindauer ist daher etwa im Gebiet des Sees Mývatn etwas höher als in anderen Regionen des Landes. Bei Nordwind ist der Effekt umgekehrt: Im Norden regnen sich die Wolken ab, während es in den südlichen Regionen sonnig und warm ist. Es heißt: „Wenn dir das Wetter in Island nicht gefällt, warte einfach 10 Minuten!“

Reisegepäck

Dank des Golfstromes erscheinen niedrige Temperaturen wärmer als in Mitteleuropa, man muss sich aber immer auf kühlen Wind und unerwartete Wetterwechsel einstellen. Ideal für Ihre Island-Reise ist daher leichte, wind- und wasserabweisende Kleidung, die in Schichten getragen werden kann (Zwiebelprinzip). Fleece und Windjacken mit Gore Tex o. Ä. eignen sich hervorragend für isländische Verhältnisse. Regenschirme sind nicht üblich, da sie wegen des Windes selten verwendet werden können. Besonders wichtig sind feste Schuhe mit Profilsohle (am besten über den Knöchel reichend), da Sie auch in unwegsamen Gebieten mit losem Untergrund und Lavagestein unterwegs sein werden. „Es gibt kein schlechtes Wetter, wenn man richtig angezogen ist!” ...und das sollte im Gepäck nicht fehlen: - warme Pullover aus Wolle oder Fleece, T-Shirts, wind- und regenabweisende Kleidung (z. B. Gore-Tex) sowie Regenschutz - gute, warme Strümpfe und Wanderschuhe mit Profilsohle - Leichte bzw. offene Schuhe, Badeschuhe, Badeanzug/Badehose (für Schwimmbäder und „heißen Töpfe“) - Mütze, Handschuhe - Sonnenbrille - Kulturtasche - benötigte Medikamente - Kamera / Filme mit hoher Lichtempfindlichkeit, evtl. Fernglas - kleiner Rucksack für Ausflüge/Wanderungen - Auslandskrankenversicherung

Kulinarisches

Skyr: Eine quarkähnliche Speise mit Zucker bestreut und oft mit Milch serviert. Skyr gibt es heute in verschiedenen Geschmacksrichtungen und gehört schon seit Jahrhunderten zu den Grundnahrungsmitteln der Isländer (das originale Skyr ist "natur", d. h. weiß). Trockenfisch: Fisch, nach einer uralten Weise verarbeitet. Trockenfisch ist sehr nahrhaft, schmeckt besonders gut mit Butter bestrichen und es gibt ihn fast überall in Supermärkten zu kaufen. Hot Dog: "Pylsa med öllu" ist eine aus Amerika importierte "Spezialität" und wird von Isländern in jedem Alter gern gegessen. Brennivín: Isländischer Schnaps (40%), manchmal auch "Schwarzer Tod" genannt. Brennivín ist ein Kartoffelschnaps und hat einen ausgeprägten Kümmelgeschmack. Schmeckt am besten direkt aus dem Gefrierfach. Brennivín (und andere alkoholische Getränke) gibt es nur im Staatsmonopol ÁTVR und im Duty Free Shop in Keflavík, bei Ankunft oder Abreise, zu kaufen. Milch: Die Milchproduktion in Island ist sehr abwechslungsreich und Milchprodukte sind im allgemeinen sehr empfehlenswert. Eis: Eis wird zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter von Isländern gegessen. Am beliebtesten ist Eis "aus der Maschine", d. h. frisch, oft mit Schokolade, Lakritze oder ähnlichem übergossen.

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: