Reiseinformationen zu China

Einreise

Für die Einreise in die Volksrepublik China ist ein Visum nötig, das bei der chinesischen Auslandsvertretung in Deutschland beantragt wird. Hierfür sorgt Eberhardt-Travel, Sie benötigen nur einen Reisepass der zur Zeit der Visa-Antragsstellung noch mindestens 6 Monate gültig ist und noch mindestens eine freie Seite für ein Visum enthält sowie ein aktuelles Passfoto.

Landesdaten

ALLGEMEINES

China, das Reich der Mitte, wo rund ein Fünftel der Menschheit wohnt, umfasst geografisch fast alle Klima- und Erdzonen, von der Wüste Gobi über den Himalaya bis zum tropischen Süden. Innerhalb seiner riesigen Ausdehnung leben über 50 verschiedene Völker mit eigener Geschichte und Kultur. Es ist ein Land voller Geheimnisse, kultureller Schätze, landschaftlicher Schönheiten und faszinierender Entwicklungen.
Das Land befindet sich zur Zeit in einer Phase gewaltiger wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderungen. Neben alten Wohnhöfen mit glasierten Dachziegeln ragen Glaspaläste in den Himmel. Privatinitiative, Konsum, Aktien und Internetcafes heißen die neuen Vokabeln, und gleichzeitig finden sich die Menschen frühmorgens in den Parkanlagen und unter den Pavillons zusammen, machen tausend Jahre alte Gesundheitsübungen wie Taiji und Qigong oder musizieren und singen im Stil der Peking-Oper. Der Zugang zu diesem riesigen Reich - ein Land, das nicht eins ist, sondern aus vielen Welten besteht - wird einem Europäer nicht leicht fallen. Umso erlebnisreicher ist ein China-Aufenthalt.

Zeitverschiebung

Trotz seiner großen Ausdehnung hat China nur eine Zeitzone (Beijing Standard Time).
Der Unterschied zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt:
- im Winter + 7 Stunden
(Deutschland 12.00 Uhr mittags = China 19.00 Uhr abends)
- in der Sommerzeit + 6 Stunden
(Deutschland 12.00 Uhr mittags = China 18.00 Uhr abends)

Einwohner

China ist mit rund 1,3 Mrd. Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Erde, und viele seiner Regionen gehören zu den am dichtesten besiedelten der Welt. Knappe 92 Prozent der Bevölkerung sind Han-Chinesen, daneben gibt es noch 55 offiziell anerkannte nationale Minderheiten.

Sprache

„Putonghua" (Mandarin) ist die offizielle Sprache der Volksrepublik China. Regional variieren die Dialekte jedoch erheblich. In den internationalen Hotels sind meist gute Englischkenntnisse vorhanden. Dagegen verstehen Taxifahrer, Verkäufer in den normalen Geschäften, Bedienungen etc. zumeist nur wenig Englisch - wenn überhaupt. Grundsätzlich helfen aber unser chinesischer Reiseleiter und die Reisebegleitung gern weiter.

Stromspannung

Die elektrische Spannung in China beträgt 220 Volt. Einfache Stecker ohne Schutzkontakt, wie z.B. von Rasierapparaten, passen oft, aber nicht immer. Dann braucht man einen Adapter für die zweifachen bzw. dreifachen Flachstecker (220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz). In fast allen Hotels sind europäische Stecker nutzbar (Adapter notfalls an der Rezeption). Ein Föhn ist zumeist in den Hotels erhältlich. 

Kommunikation

Post

Die Laufzeit der Luftpost von Peking nach Europa beträgt etwa eine Woche, aus anderen Städten kann sie jedoch auch 2 Wochen und mehr betragen.

Telefon

Fast alle Hotels bieten Direktwahl ins Ausland an. Für Deutschland ist die Vorwahl 0049 zu wählen, für Gespräche aus Deutschland nach China die Vorwahl 0086. Ortsgespräche vom Zimmer sind in der Regel kostenlos. Die Ferngespräche sind sehr teuer. In den Großstädten finden sich auch Kartentelefone, die ebenfalls Auslandsgespräche zulassen und günstiger sind. Telefonkarten sind z.B. auch in den Hotels erhältlich, Ihr Reiseleiter und Reisebegleiter helfen Ihnen hierbei gern. Mit Handys zu telefonieren ist ebenfalls noch sehr teuer.

Internet

Länderkürzel: .cn Internet-Cafés bieten eine günstige Alternative der Kommunikation. Sie sind in den großen Städten sehr verbreitet.

Geld und Währung

- Einzig gültiges Zahlungsmittel: Chinesische Yuan Renminbi
- Wert: 1 Euro = 7,40 Yuan
- 100 Yuan = 13,40 Euro
- Scheine in Gebrauch : 100Y, 50Y, 20Y, 10Y, 5Y, 2Y, 1Y, 0,5Y, 0,1Y
- Größter Schein: 100 Y = ca 10 €
- Kleinster Schein: 0,1 Y = ca 1/10 Cent
- Münzen kaum vorhanden  


Änderungen vorbehalten. Stand 6/2016

Klima und Wetter

Chinas Klimazonen reichen von sibirischer Kälte bis zu tropischer Hitze. Der größte Teil des Landes liegt jedoch in der gemäßigten Zone mit vier deutlich unterscheidbaren Jahreszeiten. Die Monate März bis Oktober gelten als die beste Reisezeit. In Peking und Shanghai können die Temperaturen im März und April zwischen 5 und 18° Celsius schwanken. Bitte denken Sie daran, Sonnenschutz und eine Kopfbedeckung einzupacken.

Kleidung und Reisegepäck

WAS GEHÖRT IN DEN KOFFER

- Bequeme Reisekleidung
- Regenkleidung erforderlich (auch Cape, da Schirme behindern)
- Windjacke - Festes Schuhwerk
- Reiseapotheke: alle regelmäßigen Medikamente und Mittel gegen Durchfall und Reisekrankheit

Gesundheit

GESUNDHEIT

Es sind keine Pflichtimpfungen vorgesehen. Es empfiehlt sich aber sich gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie. Gesunde Vorsicht beim Essen ist geboten.  

Feiertage und Öffnungszeiten

Feiertage

1. Januar (Neujahr), 14.-16. Februar (Chinesisches Neujahr/Frühlingsfest), 5. April (Quing Ming, Totengedenktag), 1.-3. Mai (Tag der Arbeit), 16. Juni (Drachenbootfest), 22. September (Mittherbstfest), 1.-3. Oktober (Nationalfeiertage)

Öffnungszeiten

- Banken: Mo bis Fr 9-12, 14-17 Uhr, Sa 8-11.30 Uhr;
- Büros und Behörden: Mo bis Fr 8-12, 14-17 Uhr
- Geschäfte: Mo bis So 8-20 Uhr
- Postämter: Mo bis Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr

Trinkgeld

Trinkgelder sind heute in China üblich und werden erwartet. Sie stellen für die Reiseleiter, Fahrer und das Service-Personal in den Hotels die einzige Möglichkeit dar, ihr meist sehr bescheidenes Gehalt aufzubessern. Trinkgeld kann für die örtliche Reiseleitung, die Busfahrer und den Kofferservice von Hotel zu Hotel gegeben werden.
Als Trinkgeld sind 5-6 USD oder 4-5 €  pro Tag und pro Person üblich.
Eberhardt-Service: Ihre Eberhardt-Reisebegleitung sammelt das Geld zu Beginn der Reise ein. Ihr Vorteil: keine Belastung während der Reise durch vereinzelte Zahlungen beim Kofferservice etc.
Hinweis: Ihre Koffer werden automatisch von Hotel zu Hotel bzw. von Zimmer zu Zimmer transportiert, dies ist üblich in China.

Flora und Fauna

Für die Zugfahrt empfehlen wir Ihnen Teebeutel und/oder Kaffee in kleinen Verpackungen mitzunehmen, da Sie sich so individuell etwas zubereiten können. In den Großstädten bekommen Sie in den Hotels ein internationales Frühstück, meist als Buffet. In den entlegenen Orten hingegen wird Toast, Ei, Marmelade, Tee/Kaffee und Butter gereicht. Oft findet man auch chinesisches Frühstück mit Maisbrei, verschiedenem Gemüse und einer Art Buchtel.
Das Abendessen wird in der Regel in Restaurants außerhalb des Hotels eingenommen. Die Spezialitäten Tibets sind Mosmos (Teigtaschen mit Fleisch und Gemüse) und Thugpa (Nudelsuppe mit Fleisch und Gemüse).
Den Gebrauch von Stäbchen lernt mal viel schneller als man glaubt. Messer und Gabel können aber auch benutzt werden. Leitungswasser ist kein Trinkwasser.
In den Hotelzimmern und auch in den Zügen stehen in der Regel Thermoskannen bzw. Wasserflaschen mit abgekochtem, heißem Wasser bereit, womit Tee oder Kaffe zubereitet werden kann.
In Tibet sind die Getränke und Speisen für unser Verständnis recht preiswert.

Mit dem Eberhardt-Newsletter immer aktuell: Reiseberichte, Experten-Tipps & Angebote!
Sichern Sie sich 20 € auf Ihre nächste Buchung.

Folgen Sie uns in allen Netzwerken: