Reiseinformationen zu Malta

Landesdaten

Lage

Die Inseln Malta, Gozo und Comino, die den Staat Malta bilden, liegen im Mittelmeer, südlich von Sizilien.
Fläche: 315,6 km² (Malta 245,7 km², Gozo 67,1 km², Comino 2,8 km²).
Verwaltungsstruktur: 6 Bezirke.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ); auch in Malta gilt die europäische Sommerzeit.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 404.000.
Städte: Valletta (Hauptstadt von Malta, auf der Insel Malta) ca. 7.200, Birkirkara (auf Malta) ca. 22.600, Qormi (auf Malta) ca. 18.600, Mosta (auf Malta) ca. 18.200, Zabbar (auf Malta) ca. 15.200, San Gwann ca. 13.000 (auf Malta), Sliema (auf Malta) ca. 12.700, Rabat (größte Stadt auf Gozo) ca. 11.500.

Sprache

Auf Malta wird Maltesisch und Englisch gesprochen. Italienisch wird ebenfalls vielfach gesprochen und verstanden.

Stromspannung

240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; dreipolige Flachstecker (Adapter sind notwendig). In den größeren Hotels sind jedoch für Rasierapparate normale Stecker vorhanden.

Kommunikation

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Malta von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.

Klima und Wetter

Malta hat Mittelmeerklima mit durchschnittlichen Temperaturen von 14°C von November bis April und 23°C von Mai bis Oktober. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei 26°C im Mai, 30°C im Juni, 34°C im Juli und 33°C im August. Selbst im September klettert das Thermometer noch auf 30°C. Die Sommermonate sind meist niederschlagsfrei, die Temperaturen können in dieser Zeit zum Teil auch bis auf 42°C steigen. Trotz dieser hohen Temperaturen ist die Hitze immer erträglich, da meistens Meereswinde wehen. Auch im Dezember ist es mit 17°C sehr mild. Schnee und Frost sind unbekannt.

Kleidung und Reisegepäck

Für die Monate Dezember, Januar und Februar wird Herbstkleidung empfohlen, leichtere Kleidung für März, April, Mai, Oktober und November und sehr leichte Sommerkleidung für die Monate Juni, Juli, August und September. Ein leichter Regenmantel ist von Oktober bis März empfehlenswert. Eine gute Sonnenbrille sollte ebenfalls mitgenommen werden.

Feiertage und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr, Sa 8.30-11.30 Uhr, manche Banken haben auch längere Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten verschieben sich mit der Sommer- und Winterzeit und werden je nach Saison geändert. Die Wechselstuben am Flughafen sind rund um die Uhr geöffnet. Hauptpost Valletta: Sommer (16. Juni bis 30. September) Mo bis Sa 7.30-18 Uhr, Winter Mo bis Sa 8-18.30 Uhr; Behörden: Mo bis Fr 8.30-13 Uhr und 14.30-17.30 Uhr; Geschäfte: Mo bis Sa 9 bis ca. 12.30/13 Uhr, 15.30/16 bis ca. 19/20 Uhr, in Touristenzentren meist bis 22 Uhr.

Religion

94 Prozent der Malteser sind römisch-katholisch und die meisten praktizieren ihren Glauben. Die Gotteshäuser sind täglich zu allen Gottesdiensten gut besucht. Die Kirche ist trotz der zeitweise antiklerikalen maltesischen Politik noch immer eine Macht im Staat.

Kulinarisches

Die maltesische Küche ist voll von britischen und italienischen Einflüssen. Durch Maltas Mitgliedschaft im Commonwealth haben sich früh chinesische und indische, aber auch malaiische, pakistanische und thailändische Restaurants niedergelassen. Feinschmeckerlokale finden sich in mehreren der guten Hotels. Trotz aller Internationalität gibt es einige Spezialitäten, die als einheimisch gelten u.a. Aljotta (Fischsuppe mit viel Knoblauch), Bzar ahdar Mimli (Paprikaschoten mit Oliven, Kapern und Anchovis gefüllt), Fenek (Kaninchen) und Gbejniet Friski (Frischkäse aus Schafs- und Ziegenmilch).

Souvenirs

Das traditionsreichste Mitbringsel aus Malta sind Klöppelarbeiten. Die Kunst des Klöppelns wird heute vor allem noch auf Gozo praktiziert. Auch Strickwaren wie Pullover, Jacken und Handschuhe werden oft in Heimarbeit hergestellt und auf Märkten verkauft.